Enthält kommerzielle Inhalte

Tottenham vs. Burnley Tipp, Prognose & Quoten 07.12.2019 – Premier League

Wann gelingt Mourinho der erste überzeugende Sieg?

Wer Sean Dyche und seinen Mannen vor der Saison gesagt hätte, dass das Auswärtsspiel am 16. Spieltag bei den Spurs ein Duell gegen einen Tabellennachbarn wäre, der hätte bei den Clarets gewiss Stürme der Begeisterung entfacht.

Tatsächlich aber belegt Burnley FC gerade einmal den elften Tabellenplatz, hat nur vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und steht nur deshalb lediglich zwei Zähler hinter den Spurs, weil bei diesen derzeit mächtig Sand im Getriebe ist.

So bekleidet das Team, das vor wenigen Monaten noch im Finale der Champions League stand, in der Tabelle der Premier League bei 20 Punkten aus 15 Spielen lediglich einen ernüchternden achten Platz.

Inhaltsverzeichnis

Dennoch ist Tottenham gegen Burnley bei den Quoten der Buchmacher natürlich in der haushohen Favoritenrolle, obschon der Effekt des Trainerwechsels von Mauricio Pochettino zu José Mourinho in der Englischen Woche verpufft ist.

Die Lilywhites verloren bei Mourinhos letztem Arbeitgeber Manchester United mit 1:2 und mussten nach sechs Pflichtspielen ohne Niederlage mal wieder einen Rückschlag hinnehmen, was bei Tottenham gegen Burnley für die Prognose durchaus eine Rolle spielt.

So verloren die Clarets unter der Woche zwar selbst ihr Heimspiel gegen Manchester City deutlich mit 1:4, holten aus den letzten vier Ligaspielen aber immerhin ebenfalls zwei Siege und hatten mit dem Abstiegskampf bislang nur wenig zu tun.

Wir vermuten daher, dass es entsprechend knapp werden könnte in diesem Duell, weshalb wir den größten Value darin sehen, bei Tottenham gegen Burnley einen Tipp auf den Außenseiter abzugeben, den wir mit einem Asiatischen Handicap von +1,5 boosten, sodass die Wette auch bei einem weiteren knappen Sieg der Spurs mit einem Tor Differenz gewonnen wäre.

Erzielen beide Teams mind. 1 Tor?
JA
1.80
NEIN
2.00

Bei XTiP wetten

(Wettquoten vom 06.12.2019, 10:16 Uhr)

England Tottenham – Statistik & aktuelle Form

Tottenham Logo

So richtig erklärbar ist der freie Fall, in dem sich Tottenham Hotspur seit Sommer befindet, nicht. Schließlich leistete Mauricio Pochettino über Jahre hinweg hervorragende Arbeit. Zwar wurde der Argentinier nie mit einem Titel belohnt und verlor auch das schmerzvolle Finale der Champions League. Dennoch baute er in London ein echtes Spitzenteam auf.

Spieler wie Dele Alli, Harry Kane, Christian Eriksen oder auch Hugo Lloris zählten zudem zu den begehrtesten Fußballern auf dem Transfermarkt, blieben den Lilywhites trotz massiver Avancen von europäischen Topklubs aber Jahr für Jahr erhalten.

So war gerade die Eingespieltheit das große Plus der Spurs, die in diesem Sommer sogar endlich mal wieder Geld in die Hand nahmen, um neues Personal in den Londoner Norden zu holen. So kamen unter anderem Tanguy Ndombélé, Giovani Lo Celso oder auch Ryan Sessegnon.

Und dennoch: Irgendwie war in der Beziehung zwischen Pochettino und Tottenham nachhaltig die Luft raus. Nachdem die Verantwortlichen ihren Coach, dem sie gewiss viel zu verdanken hatten, also zunächst von Woche zu Woche durchschleppten, war in der jüngsten Länderspielpause nach dem 1:1-Remis zuhause gegen Underdog Sheffield United endgültig der Kredit verspielt.

„Es fühlt sich umso schmerzvoller an, weil ich weiß, dass wir es besser können. Wir sind enttäuscht über das Resultat, aber es bleibt keine Zeit dafür, enttäuscht zu sein, da wir in drei Tagen das nächste Spiel gegen Burnley haben. Wir müssen weitermachen und hart arbeiten.“

Heung-min Son bei northwichguardian.co.uk

Pochettino ging und Mourinho kam – „the special one“ und eines der großen „enfant terribles“ im internationalen Trainermarkt, der allerdings bei all seinen Stationen bislang großes zu leisten wusste.

Einen Galaauftritt als Trainer der Lilywhites ist er den Fans vier Pflichtspiele lang, von denen er immerhin drei gewann, allerdings noch schuldig geblieben. Bei West Ham und gegen Bournemouth stand in der Premier League am Ende bloß ein knapper 3:2-Sieg zu Buche.

In der Champions League musste sein Team das Ticket fürs Achtelfinale gar nach 0:2-Rückstand gegen Underdog Olympiakos Piräus lösen (Endstand: 4:2). Und im bislang einzigen Duell mit einem wirklich hochkarätigen Gegner, der in der Saison 2019/20 bislang aber auch selbst seine lieben Probleme hatte, gab es am Mittwochabend eine 1:2-Auswärtspleite bei Manchester United.

Kurzum: Wirklich vom Fleck gekommen sind die Lilywhites bislang noch nicht, weswegen es doch etwas überraschend ist, wie eindeutig bei Tottenham gegen Burnley die Quoten der Buchmacher in Richtung der Londoner ausschlagen.

Last, but not least, ist Keeper Hugo Lloris schließlich aktuell noch verletzt, wodurch den Spurs ihr sicherer Rückhalt fehlt. Zwar kann José Mourinho auf den gesamten restlichen Kader zurückgreifen, dennoch sprechen die schon acht Gegentore in seinen ersten vier Pflichtspielen als Tottenham-Trainer eine eindeutige Sprache dafür, dass die Umstellungen noch Zeit brauchen werden.

Beste Torschützen in der Liga:
Harry Kane (7 Tore)
Dele Alli (5 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Tottenham:
Gazzaniga – Vertonghen – Alderweireld – Sánchez – Aurier – Winks – Sissoko – Son – Lucas – Alli – Kane

Letzte Spiele von Tottenham:
04.12.2019 – Manchester United vs. Tottenham 2:1 (Premier League)
30.11.2019 – Tottenham vs. Bournemouth 3:2 (Premier League)
26.11.2019 – Tottenham vs. Olympiakos Piräus 4:2 (Champions League)
23.11.2019 – West Ham vs. Tottenham 2:3 (Premier League)
09.11.2019 – Tottenham vs. Sheffield United 1:1 (Premier League)

Tottenham vs. Burnley – Wettquoten Vergleich * – Premier League

Bet365 Logo Guts Logo Betsson Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Guts
Hier zu
Betsson
Hier zu
Betvictor
Tottenham
1.40 1.44 1.42 1.40
Unentschieden 4.75 4.90 4.90 4.75
Burnley
8.00 7.00 8.80 8.50

(Wettquoten vom 06.12.2019, 10:16 Uhr)

England Burnley – Statistik & aktuelle Form

Burnley Logo

Seit vier Jahren gehört der Burnley FC – seines Zeichens Traditionsmannschaft und schon zweimaliger Englischer Meister sowie im Jahr 1914 auch schon ein Mal FA Cup Sieger – wieder zur Premier League. 2018/19 ging es für den Klub dabei gar in die Qualifikationsrunde zur Europa League, in der die Rückkehr aufs internationale Parkett allerdings scheiterte.

Gesicht dieses Aufschwungs ist dabei Sean Dyche, der die Mannschaft am 30. Oktober 2012 in der zweiten Liga übernahm, ein Jahr später in die Premier League führte, sofort wieder abstieg und im darauffolgenden Jahr den direkten Wiederaufstieg schaffte.

Dass an einem Trainer derartig lange festgehalten wird, ist nicht nur im modernen Profifußball eine absolute Seltenheit, sondern vor allem im harten englischen Fußball-Business eine echte Rarität. Auch aktuell halten die Verantwortlichen der Clarets aber an ihrem Christian Streich der Premier League weiter fest und sprechen dem 48-Jähigen die Treue aus, obschon Burnley letzte Saison auf den starken siebten Platz der Saison 2017/18 folgend nur 15. wurde.

Insgesamt lässt sich wohl konstatieren, dass es sich abermals gelohnt hat, nicht an Sean Dyche zu zweifeln, der es in diesem Sommer schaffte, seine Mannschaft im Kern zu erhalten. Zwar beendete Peter Crouch seine Karriere, gerade aber Leistungsträger wie Danny Drinkwater, der von Chelsea FC nur geliehen war, verlängerte seine Leihe sogar, wird aber am 6. Januar an die Stamford Bridge zurückkehren.

Umso besser, dass Neuzugänge wie Jay Rodríguez ohne nennenswerte Anlaufzeit schon gut funktionierten, sodass die Clarets zunächst nur wenig mit dem Abstieg zu tun hatten. So meldete sich Burnley auch nach der jüngsten Länderspielpause mit einem bemerkenswerten 3:0-Auswärtssieg bei Watford wieder zurück, musste dann aber zwei Rückschläge hinnehmen.

Beide Heimspiele in der letzten Woche gegen Crystal Palance und Manchester City gingen verloren. Auf zwei Siege in Serie folgten damit zwei Niederlagen, sodass die Clarets nicht so richtig vom Fleck kommen.

Das heißt zwar nicht, dass bei Tottenham gegen Burnley ein Tipp auf einen Punktgewinn im Tottenham Hotspur Stadium absolut ausgeschlossen ist, dennoch muss konstatiert werden, dass besagtes 3:0 in Watford der bislang einzige Auswärtssieg der Clarets in der laufenden Saison in der Premier League war.

Drei der sieben Auswärtsspiele verloren die Weinroten bereits, haben allerdings bei den kriselnden Spurs rein gar nichts zu verlieren. Sollte ausgerechnet hier der nächste Dreier gelingen, würde Burnley Tottenham in der Tabelle gar überholen. Und immerhin: Das bis dato letzte Duell zwischen beiden Teams im Februar diesen Jahres ging an den vermeintlichen Underdog…

Beste Torschützen in der Liga:
Chris Wood (6 Tore)
Ashley Barnes (6 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Burnley:
Pope – Pieters – Mee – Tarkowski – Bardsley – Cork – Drinkwater – McNeil – Lennon – Hendrick – Wood

Letzte Spiele von Burnley:
03.12.2019 – Burnley vs. Manchester City 1:4 (Premier League)
30.11.2019 – Burnley vs. Crystal Palace 0:2 (Premier League)
23.11.2019 – Watford vs. Burnley 0:3 (Premier League)
09.11.2019 – Burnley vs. West Ham 3:0 (Premier League)
02.11.2019 – Sheffield United vs. Burnley 3:0 (Premier League)

 

Fügt Liverpool den Cherries die fünfte PL-Niederlage in Serie zu?
Bournemouth vs. Liverpool, 07.12.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

England Tottenham vs. Burnley England Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 46 – 27 – 41

Insgesamt 114 Aufeinandertreffen stehen zwischen Tottenham Hotspur und Burnley FC bereits zu Buche und die daraus resultierende „Head to head“-Bilanz ist doch bemerkenswert ausgeglichen. So führen die Spurs mit 46 gewonnenen Spielen nur knapp vor den 41 Siegen der Clarets, während erst 27 Remis den direkten Vergleich abrunden.

Letzte Saison gewannen die Lilywhites dabei ihr Heimspiel am 15. Dezember 2018 nur knapp mit 1:0, ehe die Mannschaft von Sean Dyche im Rückspiel die Oberhand behielt und die Spurs im bis dato letzten Duell am 23. Februar 2019 im heimischen Turf Moor mit 2:1 besiegen konnte.

 

 

England Tottenham gegen Burnley England Tipp & Prognose – 07.12.2019

Bei Tottenham gegen Burnley geht die Prognose in der Summe durchaus in Richtung der Lilywhites, die uns unter José Mourinho allerdings ihren ersten wirklich überzeugenden Auftritt noch schuldig geblieben sind. Gegen Piräus gewannen die Londoner nur nach Rückstand.

In der Premier League hieß es gegen West Ham und Bournemouth zudem bloß 3:2, ehe unter der Woche gegen Manchester United bei der 1:2-Pleite ein Stück weit die Spreu vom Weizen getrennt wurde.

 

Key-Facts – Tottenham vs. Burnley Tipp

  • Burnley gewann das bis dato letzte Duell zwischen beiden Teams mit 2:1
  • Unter Mourinho gewann Tottenham zwar drei der vier Pflichtspiele, kassierte in allen vier Partien aber exakt zwei Gegentore
  • Nach zwei Siegen in Serie verlor Burnley die letzten beiden Spiele in der Premier League

 

Dementsprechend halten wir es für am nachhaltigsten, bei Tottenham vs. Burnley einen Tipp mit Asiatischem Handicap zu spielen. Dabei versehen wir die Clarets mit einem Bonus von +1,5 Toren, was bedeutet, dass eine Wette bei jedem Auswärtssieg und Remis gewonnen wäre sowie bei jedem Heimsieg der Spurs mit nur einem Tor Differenz.

Für das AHC +1,5 auf die Weinroten stehen bei Tottenham vs. Burnley Quoten von bis zu 1.75* (@ Betvictor) zur Verfügung, die wir mit fünf Units anspielen.

20 Preise für 20 Jahre Bet-at-home

20 Jahre Bet-at-homeZum 20 Jahre Bet-at-home Special
AGB gelten | 18+ 

England Tottenham – Burnley England beste Quoten * Premier League

England Sieg Tottenham: 1.44 @Guts
Unentschieden: 4.90 @Guts
England Sieg Burnley: 8.80 @Betsson

(Wettquoten vom 06.12.2019, 10:16 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Tottenham / Unentschieden / Sieg Burnley:

1: 69%
X: 20%
11%

 

Hier bei Betvictor auf Burnley wetten

England Tottenham – Burnley England – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 werden für Tottenham vs. Burnley Wettquoten von 1.75 für „Beide Teams treffen: Ja“ angeboten, was ebenfalls eine tolle Alternative zum wenig lukrativen 3-Weg-System zu diesem Match darstellt.

Das verspricht zwar nicht die allergrößten Gewinne, dürfte allerdings auch als sehr interessanter Wettmarkt gelten, zumal die Lilywhites in alle vier Spielen unter José Mourinho exakt zwei Gegentore hinnehmen mussten und derzeit auf ihren sicheren Rückhalt Hugo Lloris verzichten müssen.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.57 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.37 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.75 @Bet365
NEIN: 2.00 @Bet365

(Wettquoten vom 06.12.2019, 10:16 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen(einfach das Land England & das gewünschte Thema auswählen)

Datum/ZeitLandFussball-SpieleSpieltag
07.12./13:30EnglandEverton - Chelsea 3:116
07.12./16:00EnglandBournemouth - Liverpool 0:316
07.12./16:00EnglandTottenham - Burnley 5:016
07.12./16:00EnglandWatford - Crystal Palace 0:016
07.12./18:30EnglandManchester City - Manchester United 1:216
08.12./15:00EnglandAston Villa - Leicester 1:416
08.12./15:00EnglandNewcastle - Southampton 2:116
08.12./15:00EnglandNorwich - Sheffield united 1:216
08.12./17:30EnglandBrighton - Wolverhampton 2:216
09.12./21:00EnglandWest Ham - Arsenal 1:316

 

Wettbasis Sportwetten AdventskalenderJetzt Tür öffnen
AGB gelten | 18+