Enthält kommerzielle Inhalte

Wettarten im Vergleich: Die Dreiweg-Wette

Erläuterung und wertvolle Tipps rund um die 3-Weg-Wette!

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir Ihnen einzelne Wettarten näher gebracht um die Grundbasis für eine erfolgreiche Wettkarriere zu legen. Neben dem hohen Maß an Selbstbeherrschung/Disziplin und der Fähigkeit, gewinnbringende Quoten im richtigen Moment zu finden, gehört auch ein Verständnis für die Funktionsweise sämtlicher Wettmöglichkeiten dazu. Die ersten Beiträge zu den Wetten auf Overtore oder Undertore und den allseits beliebten Handicaps können Sie unter folgenden Links noch einmal nachlesen:

Die Over/Under – Wette

Die Handicap – Wette

Anschließend wagten wir uns gemeinsam in einen Bereich vor, der selbst fortgeschrittenen Wetttalenten nicht immer eindeutig erscheint. Aus dem fernen Osten stammen die „Asian Handicaps“, welche besonders bei Kennzeichnungen wie +0,25 oder -0,75 viele Fragen aufwerfen. Eine genaue Anleitung zur erfolgreichen Anwendung dieser Wettart finden Sie natürlich bei uns:

Asian Handicap – Wetten 
Im nachfolgenden Artikel wird die 3-Weg Wette im Detail erläutert und auf hilfreiche Tipps, sowie sinnvolle Kombinationsmöglichkeiten rund um das Wetten auf Sieg, Unentschieden und Niederlage, eingegangen.

 

Die 3-Weg Wette – Definition und Erläuterung

Keine Wette wird häufiger gespielt, als der Tipp auf den Sieger eines Sportevents. Insbesondere wenn zwei Mannschaften aufeinander treffen und ein Remis möglich ist, spricht man von einer „Dreiweg – Wette„. Die häufig von den Wettanbietern als verkürzten Darstellung dieser Wettart genutzt Bezeichnung ist die „1 | x | 2 – Wette„, bei der mit der Auswahl zwischen „1 = Sieg Heimteam“, „X = Unentschieden“ und „2 = Sieg Auswärtsteam“ auf drei unterschiedliche Quoten für den Ausgang einer Partie gesetzt werden kann. Bei der 3-Weg Wette spielt die genaue Anzahl der Tore keine Rolle und es geht nur darum den richtigen Sieger bzw. das Unentschieden zu tippen.

Beispiel für eine klassische 3-Weg Wette zu der Partie 1. FC Köln vs. Bayern München:

1 = Sieg Heimteam zu einer Wettquote von 4,40

X = Unentschieden zu einer Quote von 3,40

2= Sieg Auswärtsteam zu einer Quote von 1,50

Der 1. FC Köln würde als Gastgeber den Tipp „1“ symbolisieren, während Bayern München die „2“ für den Sieg der Gastmannschaft erhält.

Bei einem richtiger Tipp auf den unerwarteten Sieg des 1. FC Köln, würden wir 4,40 mal unseren gesetzten Einsatz als Gewinn erhalten. Bei 10€ Einsatz wären dies 44€, wovon der Einsatz über 10€ natürlich wieder abgezogen werden muss und am Ende 34€ als Wettgewinn übrig blieben.

 

Erklärung von Zwei- und Drei-Weg-Wetten
Was ist eine Tendenzwette? – Wettbasis.com Ratgeber

 

Regeln bei der 3-Weg Wette:

Wichtig zu beachten ist, dass im Gegensatz zu einigen anderen Wettarten stets nur die reguläre Spielzeit in der Wette erfasst wird. Im Fußballbeispiel zählen daher nur die regulären 90 Minuten + Nachspielzeit. Eine Verlängerung und das sich eventuell anschließende Elfmeterschießen sind kein Bestandteil der „Dreiweg – Wette“. Sollte es in der Pokal-Begegnung Köln gegen Bayern also nach regulärer Spielzeit 2:2 stehen, werden alle Unentschieden Wetten als gewonnen gewertet und es spielt keine Rolle welches Team in der Verlängerung oder Elfmeterschießen am Ende das Spiel gewinnt. Dies hat den einfachen Grund das ein Unentschieden bei KO-Spielen sonst nicht möglich wäre.

 

Vorteile einer 3-Weg Wette:

Einer der Hauptgründe warum 3-Weg Wetten bei Wettkunden so beliebt sind, liegt neben der Einfachheit der Wette an sich auch an den guten Auszahlungsquoten der Wettanbieter für diese Wettart. Bei Wettanbietern spricht man hier von so genannten Quotenschlüsseln oder Auszahlungsschlüsseln, die bei keiner anderen Wettart so hoch sind wie bei der 3-Weg Wette.

Der Quotenschlüssel bei 3-Weg Wetten liegt je nach Wettanbieter meist zwischen 93-95%. Dies bedeutet, dass 93-95% Prozent der von Wettkunden bei Buchmachern eingesetzten Gelder wieder an der Kunden ausgezahlt werden. Der durchschnittliche Gewinn des Wettanbieters liegt demzufolge bei 6% aller getätigten Einsätze pro 3-Weg Wette.

Tipp: Die verhältnismäßig besten Wettquoten haben die Wettanbieter häufig auf den Unentschieden Tipp zu bieten, wo bei relativ ausgeglichenen Partien nicht selten Quoten von 3,20 und höher ausgegeben werden. Dies hat den einfachen Grund das Unentschiedenwetten bei Wettkunden in der Regeln nicht so beliebt sind wie die Wetten auf den Sieger einer Partie.

 

[top5bookmakers]

Möglichkeiten der Risikominimierung

Häufig fürchtet sich der Wettinteressent vor dem Remis, welches die schöne Quote auf den Heim – oder Auswärtssieg zerstören könnte. Es gibt zwei Möglichkeiten, um bei einer Punkteteilung abgesichert zu sein:

1) Die Wettart „DC – Doppelte Chance“ lässt einen 2 Möglichkeiten der „3 – Weg – Wette“ wählen. Man tippt daher auf „1x“, „x2“ oder in Ausnahmefällen auch „12“ und hat in den ersten beiden Alternativen trotz eines Remis die Wette gewonnen. Der Nachteil liegt natürlich in der deutlich kleineren Quote für den „Doppelte Chance“ Tipp.

Tipp: Ein kleiner Trick ist es die Doppelte Chance Quote außer Acht zu lassen und auf Sieg + Remis einzeln zu tippen was den selben Effekt hat. Häufig kommt auf diese Art und Weise eine effektiv höhere Quote zum Vorschein, als die vom Buchmacher zur Verfügung gestellte Doppelte Chance Quote. Außerdem lohnt es sich nun umso mehr die Wettquoten unterschiedlicher Wettanbieter miteinander zu vergleichen und die Auszahlungsquoten der beiden Einzelwetten durch den Quotenvergleich so weiter zu optimieren.

 

3-Weg Wetten als Kombiwetten spielen

Wem die Höhe der Wettquote bei einfachen 3-Weg Wetten nicht ausreicht, hat durch so genannte Kombinationswetten die Möglichkeit eine Vielzahl unterschiedlicher 3-Weg Wetten miteinander zu kombinieren. Tippt man beispielsweise bei 3 unterschiedlichen 3-Weg Wetten auf den Sieg der Heimmannschaft und schließt diese Wetten als Kombinationswette ab, werden die ausgewählten Quoten miteinander multipliziert. So lassen sich auch bei geringem Einsatz deutlich höhere Auszahlungsquoten generieren als bei der einfachen 3-Weg Wette. Kombiwetten gelten natürlich erst dann als gewonnen, wenn alle ausgewählten 3-Weg Wetten korrekt getippt wurden.

 

Kombiwetten – Definition und wertvolle Tipps!
Die Kombiwette – Wettbasis.com Ratgeber Artikel

 

Die Wettbasis wünscht viel Erfolg mit Ihren zukünftigen 3-Weg-Wetten!

 

Eine Übersicht und Erläuterungen zu allen Wettarten, Wettmöglichkeiten und Wettsystemen finden Sie in unserem Artikel: Unterschiedliche Wettarten beim Sportwetten in der Übersicht.