Enthält kommerzielle Inhalte

Schweden bei der WM 2018 – Wetten & Quoten

Schafft Schweden bei der WM 2018 den Sprung ins Achtelfinale?

Schweden bei der WM 2018 – Wetten, Quoten & Vorschau: (Endergebnis: Schweden scheidet mit 0:2 im Viertelfinale gegen England aus)

Die Schweden sind in diesem Jahr bei der Weltmeisterschaft in Russland dabei. Das ist durchaus überraschend, denn letztmals schafften die Schweden den Sprung zur Endrunde einer Weltmeisterschaft im Jahre 2006. Diesmal muste die schwedische Nationalmannschaft auf dem Weg nach Russland in einer extrem schweren Qualifikationsgruppe ran und auch aus diesem Grund war die Hoffnung auf eine Teilnahme an der WM 2018 in Schweden zunächst nicht besonders groß.

Schließlich hatte es Schweden in der europäischen Qualifikationsgruppe A unter anderem mit Frankreich, Holland und Bulgarien zu tun. Aber die Schweden machten auch ohne den nach der Europameisterschaft zurückgetretenen Zlatan Ibrahimovic eine hervorragende Figur in der Qualifikationsphase. Insgesamt holte die Mannschaft unter dem Nationaltrainer Janne Andersson sechs Siege und ein Unentschieden in der Qualifikation, während man sich lediglich dreimal geschlagen geben musste. Hierbei überzeugte Schweden vor allem auch in seinen Heimspielen und holte gegen die Niederlande immerhin ein 1:1 Unentschieden. Gegen den späteren Gruppensieger Frankreich lief es sogar noch besser und man schaffte einen 2:1 Heimsieg. Unterm Strich reichte es am Ende für den 2. Platz in der Gruppe A und man verwies Holland auf den 3. Rang.

Schweden WM 2018 Wettquoten * – Wer wird Weltmeister?

  • Schweden wird Weltmeister: 201,00 @William Hill
  • Weltmeister Schweden – Wettquoten vom 16.06.2018 – 20:30 Uhr

Zur William Hill Website

In den anschließenden Playoffs bekamen es die Schweden mit Italien zu tun. Entsprechend gingen die Schweden eigentlich als klare Außenseiter in die beiden Partien gegen die Italiener. Aber schon im Hinspiel in Stockholm zeigten die Schweden eine kämpferisch überzeugende Leistung und konnten sich beim Schlusspfiff nach einem Treffer von Jakob Johannsson über einen 1:0 Heimerfolg freuen. Im Rückspiel in Italien setzte die Mannschaft von Nationaltrainer Andersson komplett auf eine Betonabwehr und schaffte letztlich mit Glück und Geschick durch ein torloses Remis die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland. Bei der WM 2018 will Schweden eine gute Rolle spielen und möglichst den Sprung ins Achtelfinale schaffen. Allerdings haben die Schweden unter anderem mit Weltmeister Deutschland als Gegner eine schwere Vorrundengruppe erwischt. Die schwedische Nationalmannschaft geht diesmal in Russland erstmals ohne ihren früheren Superstar Zlatan Ibrahimovic in ein großes Turnier.

„Für mich ist eindeutig: Wenn man aus der Nationalmannschaft zurückgetreten ist, wie es Zlatan nach der EM getan hat – und er war sehr deutlich, als wir darüber geredet haben -, ist die Sache klar.“

Janne Andersson
Trotzdem hat der Trainer einen guten Kader zur Verfügung. Auffällig ist dabei, dass kein Spieler seine Brötchen in der Heimat verdient und stattdessen alle Spieler und Torleute bei ausländischen Vereinen unter Vertrag stehen. Besonders wichtig werden könnte für die Schweden bei dieser Weltmeisterschaft Emil Forsberg von RB Leipzig, der bei der schwedischen Nationalmannschaft den Takt im Mittelfeld vorgeben soll. Allerdings wird es für Schweden sicher nicht leicht in Russland, weil nur jeweils zwei Mannschaften einer Vorrundengruppe ins Achtelfinale kommen.

Wer zieht überraschend ins Achtelfinale ein?
Wer kommt ins WM 2018 Achtelfinale

 

WM Chancen von Schweden in der Gruppe F

Schweden Logo

Bei den letzten beiden Weltmeisterschaften waren die Schweden nicht mit von der Partie. Auch aus diesem Grund ist die Vorfreude bei der schwedischen Nationalmannschaft in diesem Jahr besonders groß. In der Qualifikation für diese Endrunde ließ Schweden die Niederlande hinter sich und in den Playoffs konnte sich das Team gegen Italien durchsetzen. Schon allein daran kann man erkennen, dass die Schweden über einige Qualität in ihrem Kader verfügen. Bei der Auslosung der Vorrundengruppen hat Schweden kein großes Losglück gehabt und so haben es die Blau-Gelben in der Gruppe F mit Deutschland, Mexiko und Südkorea zu tun. Los geht es für die Schweden zunächst im Nischni-Nowgorod-Stadion mit der Auftaktpartie gegen Südkorea. Anschließend kommt es für Schweden in Sotschi zum Gruppenspiel gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland. Das letzte Vorrundenspiel wird die Mannschaft von Trainer Janne Andersson dann in der Jekaterinburg-Arena gegen Mexiko absolvieren.

„Deutschland ist ein echt schwerer Gegner, in meinen Augen sind sie das beste Team der Welt.“

Janne Andersson

Im 1. Spiel geht es also für Schweden wie bereits angesprochen gegen Südkorea. Die Südkoreaner sind vielleicht sogar der leichteste Gegner für die Schweden in der Gruppe F. Schließlich hatte Südkorea in der asiatischen Qualifikation für die WM 2018 große Probleme und konnte sich erst im letzten Qualifikationsspiel durch ein 0:0 Unentschieden gegen Usbekistan den 2. Tabellenplatz in der asiatischen Gruppe A sichern. Bei der letzten Weltmeisterschaft in Brasilien waren die Südkoreaner zwar vertreten, aber am Zuckerhut schied Südkorea als Gruppenletzter schon am Ende der Vorrunde aus.

Die Bilanz gegen Südkorea
4 Spiele: 2 Siege / 2 Unentschieden / 0 Niederlagen
Torverhältnis 17:3

Am zweiten Spieltag kommt es für die Schweden dann bei der Weltmeisterschaft zum Kräftemessen mit dem amtierenden Weltmeister Deutschland. Damit wartet auf die Blau-Gelben eine extrem schwere Aufgabe. Denn Deutschland hat sich nicht nur bei der WM 2014 in Brasilien den Weltmeisterpokal geholt, sondern auch in der Qualifikation für die anstehende Weltmeisterschaft marschierte die DFB-Elf ohne Punktverlust durch ihre Qualifikationsgruppe. Zuletzt gab es dieses Duell im Rahmen der Qualifikation für die WM 2014 und damals setzte sich Deutschland in Stockholm nach einem packenden Spiel mit 5:3 durch.

Die Bilanz gegen Deutschland
36 Spiele: 12 Siege/ 9 Unentschieden / 15 Niederlagen
Torverhältnis: 60:70

Das letzte Gruppenspiel bestreitet Schweden am 27. Juni gegen Mexiko. Die Mexikaner konnten sich in der Qualifikation für die WM 2018 durchsetzen und in der Nord- und Mittelamerika Qualifikation ihrer Favoritenrolle gerecht werden und sich als Gruppensieger locker für die Weltmeisterschaft in Russland qualifizieren. Als Teilnehmer beim Confed Cup im vergangenen Jahr musste sich Mexiko im kleinen Finale gegen den Europameister Portugal geschlagen geben. Das letzte Duell zwischen Schweden und Mexiko gab es im Jahr 2009 und damals reichte es für Schweden in einem Freundschaftsspiel zu einem knappen 1:0 Erfolg.

Die Bilanz gegen Mexiko
9 Spiele: 4 Siege/ 3 Unentschieden/ 2 Niederlagen
Torverhältnis 8:5

Bwin „Mission Pokal“: Wettanbieter startet WM 2018 Kampagne in Hollywood-Manier
Wer hat den WM-Pokal gestohlen?

 

Schweden WM 2018 Mannschaft – Trainer & Kader

Schweden Logo

Nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich gab der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt. Aber der schwedische Nationaltrainer Janne Andersson hat auch ohne Ibrahimovic mit einem ziemlich ausgeglichenen Kader die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 geschafft.

Die ganz großen Stars gibt es zwar nicht im Kader der Blau-Gelben, aber trotzdem hat der Trainer Andersson hervorragende Spieler in seinem Kader. Wobei die Schweden in der Qualifikation in erster Linie durch starke Mannschaftsleistungen aufgefallen sind. Auffällig ist beim Kader, dass kein nominierter Spieler für einen schwedischen Verein spielt.

Für das Tor hat der schwedische Nationaltrainer mit Karl-Johann Johnsson von EA Guingamp, Kristoffer Nordfeldt von Swansea City und Robin Olsen vom FC Kopenhagen die erwarteten Torhüter nominiert. Wobei im Tor eigentlich alles für Robin Olsen spricht, der auch in allen Qualifikationsspielen für die Blau-Gelben im Kasten stand.

In der Abwehr setzt der schwedische Nationaltrainer auf eine ganze Reihe von Spielern, die in Großbritannien ihr Geld verdienen. Gute Aussichten auf einen Startplatz in der Abwehrkette dürften als Innenverteidiger Victor Lindelöf (Manchester United) und Andreas Granqvist (FC Krasnodar) haben. Auf den Außenbahnen waren in der jüngeren Vergangenheit häufig Ludwig Augustinsson (Werder Bremen) und Mikael Lustig (Celtic Glasgow) die erste Wahl.

„Ekdal ist enorm wichtig für uns. Er ist eine Art Stratege im Mittelfeld. Immer, wenn wir am stärksten waren, stand Albin mit auf dem Platz. Ich hoffe wirklich, dass er jetzt fit bleibt.“

Janne Andersson

Im Mittelfeld haben die Schweden auch einige interessante Spieler im Kader. Wobei sich hier schon viel um den zurzeit für RB Leipzig spielenden Emil Forsberg dreht. Darüber hinaus können beispielsweise auch Sebastian Larsson (Hull City), Jimmy Durmaz (FC Toulouse) und wohl auch Albin Ekdal vom Hamburger SV auf regelmäßige Einsätze in der schwedischen Mannschaft hoffen.

Wetten auf den besten Torschützen der WM 2018 in Russland
WM Torschützenkönig Wettquoten

Im Sturm scheint der inzwischen 31 Jahre alte Marcus Berg weiterhin gesetzt zu sein, auch wenn dieser es auf Vereinsebene bei Al Ain in den Vereinigten Arabischen Emiraten etwas ruhiger angehen lässt. Daneben dürften sich wohl in erster Linie Ola Toivonen (FC Toulose) und John Guidetti (FC Alaves) um einen Platz in der Startelf streiten.

Der Kader von Schweden:

Tor: Karl-Johann Johnsson (EA Guingamp), Kristoffer Nordfeldt (Swansea City), Robin Olsen (FC Kopenhagen)

Abwehr: Ludwig Augustinsson (Werder Bremen), Andreas Granqvist (FC Krasnodar), Filip Helander (FC Bologna), Pontus Jansson (Leeds United), Emil Kraft (FC Bologna), Victor Lindelöf (Manchester United), Mikael Lustig (Celtic Glasgow), Martin Olsson (Swansea City)

Mittelfeld: Viktor Claesson (FC Krasnodar), Jimmy Durmaz (FC Toulouse), Albin Ekdal (Hamburger SV), Emil Forsberg (RB Leipzig), Oscar Hiljemark (FC Genua), Sebastian Larsson (Hull City), Marcus Rohden (Crotone FC), Gustav Svensson (Seattle Sounders)

Angriff: Marcus Berg (Al-Ain), John Guidetti (CD Alaves), Isaac Kiese-Thelin (KV Waasland-Beveren), Ola Toivonen (FC Toulouse)

 

 

Schweden WM 2018 Wettquoten *

Schweden erreicht das Achtelfinale: 2,30 Interwetten
Schweden erreicht das Viertelfinale: 8,00 Bet365
Schweden erreicht das Halbfinale: 13,00 Bet-at-home
Schweden erreicht das Finale: 51,00 Bet365
Schweden wird Weltmeister: 151,00 William Hill

Schweden scheidet in der Gruppenphase aus: 1,60 Tipico

Marcus Berg wird der beste Torschütze von Schweden 3,50 Tipico
Emil Forsberg wird der beste Torschütze von Schweden 5,50 Tipico

(Wettquoten vom 08.06.2018 – 10:15 Uhr)

Zur Bet365 Website

 

WM 2018 Spiele – Gruppe F

[TABLE_NEWS=3715]

Schweden bei der WM 2018 – Quoten * – 1. Gruppenspiel
Sweden Schweden vs. Südkorea Korea, Republic of 1:0 (18.06.2018, 14:00 Uhr)
Sweden Schweden 2,05 @Unibet
Remis 3,20 @Bet365
Korea, Republic of Südkorea 4,10 @Mybet

Knüpft Schweden an die guten Quali-Leistungen an?
Schweden vs. Südkorea WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

Schweden bei der WM 2018 – Quoten * – 2. Gruppenspiel
Sweden Schweden vs. Deutschland Germany 1:2 (23.06.2018, 20:00 Uhr)
Sweden Schweden 8,50 @Bet3000
Remis 4,60 @Mybet
Germany Deutschland 1,[email protected]

Kann Schweden den amtierenden Weltmeister ärgern?
Deutschland – Schweden WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

Schweden bei der WM 2018 – Quoten * – 3. Gruppenspiel
Sweden Schweden vs. Mexiko Mexico 3:0 (27.06.2018, 16:00 Uhr)
Sweden Schweden 2,85 @Bwin
Remis 3,40 @Interwetten
Mexico Mexiko 2,45 @Sportingbet

(Wettquoten vom 23.05.2018 – 18:55 Uhr)

Alles offen: Wer schafft es ins Achtelfinale?
Mexiko vs. Schweden, WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Schweden bei der WM 2018 – Quoten * – Viertelfinale:
Schweden vs. England WM 2018 – Endergebnis 0:2
Sweden Sieg Schweden: 4.80 @Bet365
Unentschieden: 3.30 @Bet365
England Sieg England: 2.00 @Interwetten

(Wettquoten vom 06.07.2018, 09:11 Uhr)

 

Gelingt den Schweden gegen England der große Wurf?
Schweden – England WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Schweden WM 2018 – Bisherige Erfolge (WM-Geschichte)

Die Schweden haben in der Vergangenheit schon an 11 Weltmeisterschaften teilgenommen, sodass es sich in diesem Jahr bereits um die 12. Teilnahme an einer Weltmeisterschaft handelt. Der mit Abstand größte Erfolg einer schwedischen Nationalmannschaft liegt schon sehr lange zurück. Im Jahr 1958 fand die Weltmeisterschaft im eigenen Land statt und damals kämpften sich die Blau-Gelben tatsächlich bis ins Endspiel vor. Dort hatten die Schweden jedoch gegen Brasilien keine Chance und so wurde man am Ende Vizeweltmeister.

Noch einmal sehr erfolgreich agierte Schweden bei der Weltmeisterschaft im Jahr 1994 in den USA, wo man sich im Halbfinale nur denkbar knapp mit 1:0 gegen Brasilien geschlagen geben musste. Im anschließenden Spiel um den 3. Platz lief es für die Schweden gegen Bulgarien deutlich besser und man konnte einen 4:0 Erfolg feiern.

Zum letzten Mal bei einer WM-Endrunde dabei war Schweden bei der WM 2006 in Deutschland. Hier reichte es für die schwedische Nationalmannschaft immerhin für den Sprung ins Achtelfinale. Dort war man gegen den Gastgeber Deutschland aber deutlich unterlegen und musste nach zwei frühen Gegentoren am Ende eine 2:0 Niederlage hinnehmen.

 

Fazit & Wettbasis-Prognose: Schweden bei der WM 2018

Die Schweden nehmen also in diesem Jahr immerhin schon zum 12. Mal an einer Weltmeisterschaft teil. Das ist auf jeden Fall ein Erfolg, denn zuvor konnte sich die schwedische Nationalmannschaft zweimal hintereinander nicht für die Endrunde einer Weltmeisterschaft qualifizieren. Der große Star Zlatan Ibrahimovic steht nicht mehr im Kader der Blau-Gelben, die aber sowohl in der Qualifikation als auch in den Playoffs gezeigt haben, was in ihnen steckt.

Key-Facts – Schweden WM 2018 Wetten

  • Schweden setzte sich in den Playoffs gegen Italien durch.
  • Zlatan Ibrahimovic gehört nicht mehr zum Kader.
  • Schweden war bei den letzten beiden Weltmeisterschaften nicht dabei.

 

Man darf also gespannt sein, wie sich die Skandinavier in Russland präsentieren werden, nachdem man im Vorfeld Holland und vor allem auch Italien die Teilnahme an der WM 2018 vermasselt hat. Die ganz großen Stars findet man nicht im Kader der Schweden, wobei aus unserer Sicht Emil Forsberg von RB Leipzig durchaus zu einer Lichtgestalt in Russland werden könnte. Grundsätzlich hat Schweden in der Qualifikation vor allem durch gute Mannschaftsleistungen überzeugt und auch in der Vorrunde dürften die Schweden für ihre Gegner nicht leicht zu schlagen sein. Allerdings wird sich die Mannschaft von Trainer Janne Andersson bereits in der Gruppenphase mächtig ins Zeug legen müssen, um sich wenigstens hinter Weltmeister Deutschland den 2. Platz in der Gruppe F zu sichern. Sollte das gelingen, dann droht den Schweden im Achtelfinale mit Brasilien gleich der nächste ganz dicke Brocken. Aus diesem Grund ist für uns maximal der Einzug ins Achtelfinale für die Schweden drin. Die WM 2018 Wettquoten, daß Schweden das Achtelfinale in Russland erreicht, sind mit 2,30 allerdings nicht sehr lukrativ.

Zur Tipico Website