Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

David Ginola exklusiv vor WM Finale: „Frankreich noch stärker als 2018“

Philipp Stottan  18. Dezember 2022
David Ginola streut Frankreich vor dem WM Finale Rosen. (© IMAGO / AFLOSPORT)

David Ginola hat in seiner großartigen Laufbahn 18 Mal das Trikot der französischen Nationalmannschaft überziehen dürfen.

Neben seinen drei Treffern für die Équipe Tricolore, ging der Flügelspieler vor allem für PSG und Tottenham auf Torjagd.

Im Gespräch mit Wettbasis erklärt Ginola was er vom Endspiel zwischen Frankreich und Argentinien erwartet, was spielerisch entscheidend werden könnte und bekundet seine Bewunderung für zwei Stürmer in den Reihen des noch amtierenden Weltmeisters.

 

WM Finale 2022: Uhrzeit, Übertragung & Quoten

 

David Ginola über WM Finale: „Hohe Intensität & viel Tempo“

 
Wettbasis: Monsieur Ginola, spielerisch betrachtet, wo kann Frankreich gegen Argentinien Nadelstiche setzen?

„Ich denke, dass die Franzosen sehr kompakt und diszipliniert agieren werden. Es wird ein Spiel mit etlichen Zweikämpfen, wir werden womöglich nicht unbedingt zahlreiche Tor-Möglichkeiten erleben, aber man kann durchaus eine hohe Intensität und extrem viel Tempo erwarten.

Wir haben ja mit diesen zwei Nationen ein absolutes Traum-Finale. Mit Kylian Mbappé auf dem linken Flügel und Ousmane Dembélé auf der rechten Seite, kann Frankreich Argentinien weh tun, weil sie wahnsinnig schnell sind, dribbelstark und unberechenbar sind.“

 
Was wird spielerisch eine bedeutende Rolle spielen?

„Die Standardsituationen könnten eine wichtige Rolle einnehmen. Beide Mannschaften werden immer müder. Man kann dadurch von einer Unkonzentriertheit des Gegners nach einer Ecke oder einem Freistoß profitieren. Beide Mannschaften müssen extrem konzentriert bleiben.“

 
Was wird Ihrer Meinung nach das bleibende Vermächtnis von Didier Deschamps‘ Amtszeit bei Frankreich sein?

„Er hat einen unglaublichen Kader und dabei hat er die Gabe, das Potenzial seiner Schützlinge voll auszuschöpfen. Auch wenn einige Spieler verletzungsbedingt diese Weltmeisterschaft absagen mussten wie etwa Nkunku, Pogba, Kanté, Kimpembe oder Benzema, hat er immer noch die Qual der Wahl auf jeder Position, abgesehen auf den beiden Außenverteidiger-Posten.

Für jeden Nationalcoach der Welt ist es ein großes Glück mit einem solches Spieler-Material arbeiten zu dürfen.“

 

WM 2022 Frankreich: Kader & Chancen

 
Was ist Ihrer Meinung nach sein größtes Verdienst?

„Deschamps ist es gelungen, einen Team-Spirit in dieser Mannschaft zu entwickeln, eine Sieger-Mentalität einzuimpfen, die ihm ja bereits als aktiver Spieler ausgezeichnet hatte.

Er ist nie satt, er strebt stets nach Erfolgen und seine Spieler folgen ihn.“

 
Was war der Schlüssel-Moment zu diesem dominanten Auftreten, seit er im Sommer 2012 Laurent Blanc beerbte?

„Ich denke, dass die Niederlage beim EM-Endspiel 2016 vor heimischer Kulisse im Stade de France gegen Portugal (0:1 nach Verlängerung) im Nachhinein dafür gesorgt hat, dass dieses Erlebnis das Teamgefüge noch einmal gestärkt hat.

Es ist ja bekannt, dass man aus Niederlagen extrem viel lernen kann. Diese französische Mannschaft dient als bestes Beispiel.“

 
Glauben Sie, dass dies die beste französische Mannschaft aller Zeiten ist?

„Es ist immer schwer verschiedene Epochen zu vergleichen. Aber seit sechs Jahren ist die französische Nationalmannschaft extrem erfolgreich, diese Dynamik ist wahnsinnig positiv.

Womöglich stimme ich zu, dass dieser Kader der Talentierteste in der Geschichte der Équipe Tricolore ist, dank eine perfekte Mischung aus erfahrenen Stars und jungen Talenten, die sich sofort in der Gruppe anpassen.

All diese Spieler sind technisch top, sehr intelligent und auch körperlich robust. Fest steht: In diesem Team hätte ich wahnsinnig gern mitgewirkt.“

 
Welche französische Nationalmannschaft ist besser? Die jetzige, oder jene, welche die Weltmeisterschaft 2018 gewonnen hat?

„Ich finde, dass die heutige Elf noch ein Stück besser als im Sommer 2018 ist, denn alle die damals in Russland bereits dabei waren, sind viereinhalb Jahre erfahrener geworden. Sie spielen, trainieren und leben einfach richtig gern zusammen.

Das spürt man ja jederzeit wenn man sich die Bilder ansieht. Sie sind mit viel Spaß bei der Sache und sie treten wie Brüder auf. Dieser Geist ist eminent wichtig um bei einem solchen Turnier sehr weit zu kommen.

Die Stimmung ist gut, jeder will das Gleiche, nämlich den maximalen Erfolg. Das zeichnet dieses Team aus. Insofern ist sie für mich noch stärker als 2018.“

 
Welche Spieler haben Sie bei dieser Weltmeisterschaft bewundert?

„Olivier Giroud muss man unbedingt erwähnen. Durch den historischen Rekord mit den meisten Treffern in der Nationalmannschaft, gehört er nun zu den Größten. Er trägt die Früchte seiner harten Arbeit aus den vergangenen Jahren.

Er hat viele Tiefpunkte überwunden um noch stärker zurück zu kommen, was ihn besonders auszeichnet. Ich bin stolz auf ihn. Dieser Rekord ist kein Zufall. Er ist immer wieder aufgestanden, zum Beispiel als er bei Chelsea kaum noch zum Einsatz kam.

Er hat sich nie beschwert, er ist ruhig und geduldig geblieben. Viele Beobachter dachten nach der EM 2021, dass er nie wieder zurückkommen würde. Aber beim AC Mailand hat er richtig gut funktioniert und nun ist er auf dem Olymp.“

 
Von welchen Stars waren Sie besonders begeistert, die auch im Herbst 2023 der neue Ballon d’Or-Sieger werden könnten?

„Kylian Mbappé. Mit 23 Jahren ist er bereits sehr weit in seiner Entwicklung. Er war schon als 17 jähriger besonders stark. Nun wirkt er sehr reif, er weiß wo er sich noch verbessern kann, er ist auf seinem Beruf fokussiert wie kein Zweiter.

Man fragt sich wie weit er noch gehen kann. Aber er brilliert auch weil ihn seine Mitspieler toll in Szene setzen, egal ob bei Paris Saint Germain oder in der französischen Nationalmannschaft.“

 

Wer wird WM 2022 Torschützenkönig?

 
Wo sehen Sie ihn am stärksten?

„Auf den ersten zehn Metern, da lässt er fast jedes Mal seinen direkten Gegenspieler stehen, weil er dermaßen antrittsschnell ist. Kein Verteidiger der Welt kann da wirklich mithalten, auch wenn es Englands Kyle Walker im Viertelfiale im Grunde genommen gut gemacht hat.

Mit dem Ball am Fuß ist Kylian schlichtweg sensationell. Er ist unberechenbar. Bei den Gegnern sorgt er für Migräne.“

David Ginola Interview: Alexis Menuge

 

Weitere WM 2022 Finale News

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen