Enthält kommerzielle Inhalte

Deutschland bei der WM 2018 – Wetten & Quoten

Der Weltmeister auf dem Weg zur Titelverteidigung

Deutschland bei der WM 2018 – Wetten, Quoten & Vorschau:

Update 03.07.2018: Diverse Medien berichten übereinstimmend, dass Jogi Löw voraussichtlich doch Trainer der Nationalmannschaft bleibt.

Die Sensation ist perfekt! Deutschland scheidet mit einem 0:2 gegen Südkorea schon in der Vorrunde aus dem Turnier aus! Hummels hatte per Kopfball die Chance zum 1:0, doch zum Schluss brachen alle Dämme!

Im Vorfeld einer WM geht es nicht selten darum, wer die großen WM Favoriten sind und welche Mannschaft in der Lage ist, den FIFA World Cup am Ende auch zu gewinnen. Deutschland gehört immer zu den Teams, die an dieser Stelle genannt werden müssen. Immerhin ist das DFB-Team viermal Weltmeister und geht als Titelverteidiger in die WM 2018 in Russland. Die Mannschaft von Jogi Löw hat sogar die Chance, wieder Rekordweltmeister zu werden. Das war das deutsche Team zuletzt nach dem dritten Titelgewinn im Jahr 1990. Schon vier Jahre später, als Brasilien 1994 in den USA Weltmeister wurde, war es damit aber schon wieder vorbei.

Dass der Weg zur Titelverteidigung steinig ist, ist jedem im deutschen Lager aber klar. Das letzte Mal, dass eine Nation zwei Weltmeisterschaften in Folge gewinnen konnte, waren die Brasilianer in den Jahren 1958 und 1962. Die meisten von uns waren entweder noch gar nicht auf der Welt oder aber waren noch zu klein, um sich mit Fußball zu beschäftigen. Trotzdem sind die Adlerträger in der Lage, sich den fünften Stern auf das Trikot zu holen. Es ist aber nicht so, dass Deutschland vor der WM in Russland nicht genügend Baustellen hätte und daher stellt sich die Frage, ob auf Deutschland WM Wetten platziert werden sollten.

Deutschland WM 2018 Wettquoten * – Wer wird Weltmeister?

  • Quote für Deutschland wird Weltmeister 2018: 9.00 @Bet365
  • Weltmeister Deutschland – Wettquoten vom 18.06.2018 – 08:22 Uhr

Zur Bet365 Website

Die leidige Affäre um Ilkay Gündogan und Mesut Özil, die sich mit dem türkischen Präsidenten zu Werbezwecken haben ablichten lassen, haben ebenso einen Schatten auf den Weltmeister geworfen, wie der nicht nominierte Sandro Wagner, der dem Bundestrainer vorwarf, nur Ja-Sager in den WM-Kader berufen zu haben. Dann ist da noch die Causa Manuel Neuer. Der Kapitän hat seit rund neun Monaten kein Spiel mehr absolviert, doch Jogi Löw hat ihm die Tür offen gelassen und hofft, dass der Keeper bis zum WM-Start doch noch fit wird.

Zunächst einmal weilt der Weltmeister im Trainingslager in Südtirol, wo der Kader dann kurz vor Beginn der WM von 27 auf 23 Spieler ausgedünnt werden muss. Bis zum WM-Start gegen Mexiko wird Deutschland noch zwei Testspiele absolvieren. Gegen Österreich und Saudi Arabien soll sich der Weltmeister den letzten Schliff holen, ehe der DFB-Tross sich gen Russland in Bewegung setzt, um die Mission Titelverteidigung erfolgreich in Angriff zu nehmen.

Bet-at-home WM 2018 Bonus-Special: Meisterliche 100.000€ gewinnen
Fragen zur WM 2018 richtig beantworten und 100.000€ gewinnen

 

Germany WM Chancen von Deutschland in der Gruppe F

Deutschland Logo

Wenn man als Titelverteidiger in einer WM-Endrunde geht, dann setzt man sich in der Regel hohe Ziele. Das Ausscheiden in der Vorrunde wäre schon eine große Überraschung, vielleicht sogar eine Sensation. Allerdings hat es das alles schon gegeben.

  • Frankreich ist als Titelträger bei der WM 2002 bereits in der Gruppenphase ausgeschieden.
  • Dasselbe Schicksal haben die Italiener 2010 in Südafrika miterlebt und auch
  • Spanien ist 2014 in Brasilien als Weltmeister bereits in der Vorrunde ausgeschieden.
  • Deutschland läuft ohne Sane bei der WM auf!

Es könnte vielleicht so etwas wie ein Fluch auf dem WM-Pokal liegen. An dieser Stelle erweisen wir uns durchaus als parteiisch und hoffen, dass Deutschland dieses Schicksal in Russland nicht teilen muss. Die Gegner sind zwar durchaus beachtenswert und bei einer WM darf keine Mannschaft unterschätzt werden, aber Deutschland spielt doch in einer anderen Liga als Mexiko, Schweden und Südkorea. Jogi Löw wird ohnehin keinen Schlendrian dulden und seine Mannschaft auch in der Vorrunde akribisch auf die jeweiligen Kontrahenten vorbereiten. Der zweite Platz reicht zum Weiterkommen und zwei Kontrahenten sollte das DFB-Team schon hinter sich lassen können. Allerdings sind auf Deutschland nur WM Quoten im geringsten Bereich bezüglich des Weiterkommens ins Achtelfinale erzielbar.

Die Bilanz gegen Mexiko Mexico
11 Spiele: 5 Siege / 5 Unentschieden / 1 Niederlage

Torverhältnis: 24:10
davon 5 Pflichtspiele: 5 Siege / 0 Unentschieden / 0 Niederlagen

Mexiko wird am 17. Juni in Moskau der erste Gegner der deutschen Mannschaft sein. Bei Weltmeisterschaften gab es diese Paarung bereits dreimal und das DFB-Team gewann zwar alle drei Spiele, sicherte sich aber am Ende nie den WM-Titel. 1978 in Argentinien gab es in der Vorrunde einen klaren 6:0-Erfolg. Bei der WM 1986 in Mexiko schaltete Deutschland den Gastgeber im Viertelfinale nach Elfmeterschießen aus und 1998 in Frankreich siegte die damals von Berti Vogts trainierte Mannschaft im Achtelfinale mit 2:1. Die einzige Niederlage gegen El Tri kassierte Deutschland 1985 in einem Testspiel im Aztekenstadion von Mexiko-City, als die Mittelamerikaner sich mit 2:0 durchsetzen konnten. Die letzte Begegnung überhaupt gab es 2017 beim Confed Cup in Russland. Im Semifinale setzte sich Deutschland in Sotschi klar mit 4:1 durch. Leon Goretzka brachte den Weltmeister per Doppelpack bereits in der Anfangsphase mit 2:0 nach vorne. Timo Werner erhöhte auf 3:0, ehe der Frankfurter Marco Fabian verkürzen konnte. Den Schlusspunkt setzte Amin Younes in der Schlussminute. Zumindest nach diesem Sieg konnte sich Deutschland anschließend auch die Trophäe sichern.

Schafft Schweden bei der WM 2018 den Sprung ins Achtelfinale?
Schweden bei der WM 2018 – Wetten & Quoten

Die Bilanz gegen Schweden Sweden
36 Spiele: 15 Siege / 9 Unentschieden / 12 Niederlagen

Torverhältnis: 70:60
davon 12 Pflichtspiele: 8 Siege / 3 Unentschieden / 1 Niederlagen

Am 23. Juni geht die WM für die deutsche Mannschaft in Sotschi weiter. Dort werden die Schweden der zweite Gegner von Jogi Löw und seinem Team sein. Die Bilanz gegen die Skandinavier ist beinahe ausgeglichen, wobei wir da zwischen Testspielen und Pflichtspielen differenzieren müssen. Von elf Partien, in denen es um etwas ging, kassierte Deutschland nämlich nur eine Niederlage und zwar bei der WM 1958 in Schweden, als die Elf von Sepp Herberger in einem brutalen Spiel im Halbfinale mit 1:3 unterlag. Seit 60 Jahren hat Deutschland also nicht mehr verloren, wenn sie den Schweden in einem Pflichtspiel gegenüberstanden. Die drei weiteren WM-Spiele, 1934 in Italien sowie 1974 und 2006 in Deutschland konnten die Adlerträger für sich entscheiden. Auch bei der EM 1992 in Schweden behielt die deutsche Mannschaft im Halbfinale mit 3:2 die Oberhand. Unvergessen ist das 4:4 in der Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien. Deutschland führte in Berlin nach 55. Minuten bereits mit 4:0, musste sich nach einem schlimmen Einbruch aber noch mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Das Rückspiel im Oktober 2013 in Schweden war bis heute die letzte Begegnung. Auch dieses Match hatte es wieder in sich. Tobias Hysen und Alexander Kacaniklic brachten die Skandinavier mit 2:0 nach vorne. Mesut Özil, Mario Götze und zweimal Andre Schürrle drehten die Partie aber in ein 4:2 für Deutschland. Tobias Hysen brachte die Schweden noch einmal heran, aber Andre Schürrle besorgte mit seinem dritten Treffer den 5:3-Endstand.

Die Bilanz gegen Südkorea Korea, Republic of
3 Spiele: 2 Siege / 0 Unentschieden / 1 Niederlagen

Torverhältnis: 5:5
davon 2 Pflichtspiele: 2 Siege / 0 Unentschieden / 0 Niederlagen

Zum dritten Vorrundenspiel muss Deutschland, das sein Quartier vor den Toren von Moskau aufgeschlagen hat, nach Kazan reisen. Südkorea wird der letzte Gegner in der Vorrunde sein. Wir würden nicht darauf wetten, dass die deutsche Mannschaft vor diesem Spiel gegen die Asiaten noch zittern muss. Die bisherigen Duelle gegen die Koreaner haben aber gezeigt, dass diese Mannschaft den Deutschen nicht so richtig liegt. Zwar konnte Deutschland zwei von drei Partien gewinnen, tat sich dabei aber sehr schwer. Der 3:2-Sieg in der Vorrunde der WM 1994 in den Vereinigten Staaten war ebenso hart erkämpft, wie der 1:0-Erfolg bei der WM 2002 in Südkorea, als Deutschland nach einem 1:0-Erfolg ins Finale einziehen konnte. Das letzte Duell stand im Dezember 2004 in einem Testspiel in Busan auf dem Programm. So kurz vor Weihnachten hatten die deutschen Kicker offenbar keine ganz große Lust mehr auf eine Fernreise und holten sich eine 1:3-Pleite ab. Dong-Jin Kim, Dong-Gok Lee und Jae-Jin Cho trafen für die Taeguk Warriors. Michael Ballack konnte zwischenzeitlich zum 1:1 ausgleichen.

Der Weg zur Weltmeisterschaft

UEFA Gruppe C: 1. Platz, 10 Siege / 0 Unentschieden / 0 Niederlagen
Torverhältnis: 43:4 Tore

Deutschland hat sich zwar nicht als erste Mannschaft für die WM in Russland qualifiziert, war jedoch das souveränste Team überhaupt. Als einzige Nation hat sich der Weltmeister ohne Verlustpunkt die Fahrkarte nach Russland besorgt. Nun waren die Gegner aber auch nicht aus dem obersten Regal und vielleicht hat Deutschland auch wieder das sprichwörtliche Losglück ereilt, aber auch gegen Nordirland, Tschechien, Norwegen, Aserbaidschan und San Marino muss man eben in allen Begegnungen auf den Punkt konzentriert sein. Thomas Müller und Sandro Wagner waren mit jeweils fünf Toren die erfolgreichsten deutschen Schützen. Wie wir inzwischen wissen, sah Jogi Löw dennoch keine Veranlassung, Wagner in den WM-Kader zu berufen.

04.09.2016 – Norwegen vs. Deutschland 0:3
08.10.2016 – Deutschland vs. Tschechien 3:0
11.10.2016 – Deutschland vs. Nordirland 2:0
11.11.2016 – San Marino vs. Deutschland 0:8
26.03.2017 – Aserbaidschan vs. Deutschland 1:3
10.06.2017 – Deutschland vs. San Marino 7:0
01.09.2017 – Tschechien vs. Deutschland 1:2
04.09.2017 – Deutschland vs. Norwegen 6:0
05.10.2017 – Nordirland vs. Deutschland 1:3
08.10.2017 – Deutschland vs. Aserbaidschan 5:1

Beste Torschützen in der Qualifikation:
5 Tore: Thomas Müller
5 Tore: Sandro Wagner
3 Tore: Serge Gnabry

Betway Fussball WM 2018 Bonus: Verbesserte Wettquote für DFB-Elf
5.00 statt 4.00 für Deutschland gewinnt alle Gruppenspiele

 

Germany Deutschland WM 2018 Mannschaft – Trainer & Kader

Deutschland Logo

Deutschland ist amtierender Weltmeister, stand 2016 mit einer sehr jungen Mannschaft im Endspiel der Olympischen Spiele. Dazu ist der DFB amtierender Europameister der U21 und holte sich mit einem B-Kader den Sieg beim Confed Cup. Bei all diesen Turnieren haben sich Spieler in den Vordergrund gebracht, so dass Jogi Löw einen enorm großen Pool an Akteuren zur Verfügung hat, aus dem er seinen WM-Kader zusammenstellen konnte. Naturgemäß gibt es dann zahlreiche Härtefälle. So sind, neben den zahlreichen Weltmeistern um Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Lukas Podolski, Miroslav Klose oder Per Mertesacker, die zurückgetreten sind, auch einige Titelverteidiger dem harten Auswahlverfahren zum Opfer gefallen. So hat Jogi Löw im vorläufigen Aufgebot nur neun Weltmeister von 2014.

Vor allem die beiden WM-Helden Andre Schürrle und Mario Götze, die für das entscheidende Tor vor vier Jahren im WM-Finale gegen Argentinien verantwortlich waren, sind nicht mit von der Partie. Allerdings haben beide auch keine gute Saison gespielt und von daher kommt diese Demission sicherlich nicht überraschend. Auch Sandro Wagner hätte damit gerechnet, dass er bei der Weltmeisterschaft mit dabei ist. Das Theater, dass er nach seiner Nicht-Nominierung gemacht hat, inklusive dem Rücktritt aus der Nationalmannschaft, hätte er sich aber vielleicht lieber sparen sollen. Lars Stindl und Serge Gnabry hätten möglicherweise ebenfalls gute Aussichten gehabt, die WM zu spielen, doch beide stehen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Die Überraschung ist der Freiburger Nils Petersen, der in Rio mit dem deutschen Team zwar Olympisches Silber holte, aber noch nie für die A-Nationalmannschaft nominiert wurde. Als bester deutscher Torschütze der Bundesliga hat er sich den Kaderplatz aber wohl auch verdient.

Insgesamt scheint der deutsche Kader sehr ausgewogen zu sein. Jogi Löw hat eine gute Mischung aus erfahrenen Spielen und jungen Wilden. Bis zum WM-Start wird der Bundestrainer aber noch vier Akteure aus dem Kader werfen müssen. Dabei ist auf jeden Fall ein Torwart. Sollte Manuel Neuer nicht fit werden, wird es den Kapitän treffen. Ansonsten geht die Tendenz dort in Richtung Kevin Trapp. Jonathan Tah ist in der Abwehr wohl nur ein Platzhalter für den angeschlagenen Jerome Boateng. Wenn der Münchener grünes Licht gibt, wird Tah die Mannschaft wieder verlassen müssen. Ansonsten ist es schwer zu sagen, wer die beiden weiteren Streichkandidaten sein werden. Sebastian Rudy, Leon Goretzka, Julian Brandt oder aber vielleicht Nils Petersen werden hart um ihre Plätze im endgültigen WM-Kader kämpfen müssen.

Kommen wir noch einmal zum Trainer. Jogi Löw hat unlängst seinen Vertrag bis zur WM 2022 verlängert und somit könnte der erfolgreichste Bundestrainer auch derjenige sein, der dieses Amt nach dem zweiten Weltkrieg am längsten bekleidet hat. Seit 2006, damals noch als Co-Trainer unter Jürgen Klinsmann, ist Löw für die deutsche Nationalmannschaft verantwortlich. In diesem Zeitraum stand Deutschland bei allen Welt- und Europameisterschaften immer mindestens im Halbfinale. Das sind zumindest schon einmal gute Aussichten für die WM in Russland.

Buchmacher Wettquoten für die WM 2018 in Russland
WM 2018 Weltmeister Wettquoten

Jogi Löw ist bei der Benennung seins WM-Kaders immer für eine Überraschung gut. Diese ist ihm auch bei der endgültigen Nominierung des Aufgebotes für die WM in Russland wieder gelungen. Kevin Trapp wurde im Tor als erster Streichkandidat gehandelt. Bernd Leno wurde allerdings nach Hause geschickt, nachdem Manuel Neuer seine WM-Tauglichkeit im Spiel gegen Österreich unter Beweis gestellt hat. Jonathan Tah und Nils Petersen durfte man schon als vermeintlich überzählige Spieler auf dem Zettel haben. Dass der Bundestrainer aber Leroy Sane zu Hause lässt, ist schon eine Überraschung. Bei Manchester City hat er eine tolle Saison gespielt, doch die anderen Wackelkandidaten um Julian Brandt, Sebastian Rudy, Marvin Plattenhardt oder Leon Goretzka haben den Vorzug erhalten und sind allesamt im Kader verbliebem.

Der endgültige Kader der deutschen Mannschaft:

Tor
Manuel Neuer | Bayern München | 32 Jahre | 74 Länderspiele
Marc-Andre ter Stegen | FC Barcelona | 26 Jahre | 19 Länderspiele
Kevin Trapp | Paris Saint-Germain | 27 Jahre | 3 Länderspiele

Mittelfeld
Jerome Boateng | Bayern München | 29 Jahre | 70 Länderspiele
Matthias Ginter | Borussia Mönchengladbach | 24 Jahre | 17 Länderspiele
Jonas Hector | 1. FC Köln | 28 Jahre | 36 Länderspiele
Mats Hummels | Bayern München | 29 Jahre | 63 Länderspiele
Joshua Kimmich | Bayern München | 23 Jahre | 27 Länderspiele
Marvin Plattenhardt | Hertha BSC | 26 Jahre | 6 Länderspiele
Antonio Rüdiger | Chelsea | 25 Jahre | 23 Länderspiele
Niklas Süle | Bayern München | 22 Jahre | 9 Länderspiele

Mittelfeld
Julian Brandt | Bayer Leverkusen | 22 Jahre | 14 Länderspiele
Julian Draxler | Paris Saint-Germain | 24 Jahre | 42 Länderspiele
Leon Goretzka | Schalke 04 | 23 Jahre | 14 Länderspiele
Ilkay Gündogan | Manchester City | 27 Jahre | 24 Länderspiele
Sami Khedira | Juventus Turin | 31 Jahre | 73 Länderspiele
Toni Kroos | Real Madrid | 28 Jahre | 82 Länderspiele
Mesut Özil | FC Arsenal | 29 Jahre | 89 Länderspiele
Marco Reus | Borussia Dortmund | 29 Jahre | 29 Länderspiele
Sebastian Rudy | Bayern München | 28 Jahre | 24 Länderspiele

Angriff
Mario Gomez | VfB Stuttgart | 32 Jahre | 73 Länderspiele
Thomas Müller | Bayern München | 28 Jahre | 90 Länderspiele
Timo Werner | RB Leipzig | 22 Jahre | 12 Länderspiele

(Stand vom 04.06.2018)

Sportingbet Mega WM-Quote auf Deutschland wird Fussball Weltmeister
Alternativer Neukundenbonus: 20.0 auf WM Titel für Deutschland

 

Germany Deutschland WM 2018 Wettquoten *

Auf Deutschland als Weltmeister 2018 Wetten

Als Titelverteidiger ist Deutschland natürlich mit in der Verlosung, wenn es um die Favoriten auf den WM-Titel geht. Bei den letzten sechs Turnieren stand die DFB-Elf immer mindestens im Semifinale. Außerdem hat sich Deutschland traditionell als großartige Turniermannschaft erwiesen, die mit dem Druck bei diesen Großereignissen ganz besonders umgehen kann. Auch wenn im Vorfeld vielleicht noch nicht alles passte, so ist die Mannschaft immer in der Lage, sich bei der Weltmeisterschaft zu steigern. Dementsprechend sehen auch die Buchmacher das deutsche Team als einen der großen Favoriten an. Neben Brasilien, Spanien und Frankreich wird der amtierende Weltmeister, gemäß den Wettquoten, am höchsten gehandelt.

Germany Quote für Deutschland wird Weltmeister 2018: 9.00 @Bet365

(Wettquoten vom 18.06.2018, 08:22 Uhr)

Wie weit kommt Deutschland bei der WM 2018?

Wie bereits angesprochen, ist Deutschland einer der großen Favoriten auf den Gewinn des FIFA World Cups, sodass viele Sportwetter auf Deutschland WM Wetten platzieren werden. Allerdings wird der Weg zum Titel wahrscheinlich sehr steinig werden. Das Ausscheiden in der Gruppenphase halten wir für eher unwahrscheinlich. Gegen Mexiko, Schweden und Südkorea sollte Deutschland in der Lage sein, sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Wenn es schlecht läuft, könnte dort bereits Brasilien warten. Alternativ würde der Gegner in der ersten KO-Runde Schweiz, Serbien oder Costa Rica heißen. Im Viertelfinale könnte vielleicht mit Belgien oder England ein weiterer Kracher lauern. Ab dem Semifinale ist dann ohnehin alles möglich. Der Weg zur Titelverteidigung ist also steinig, aber einen WM-Pokal bekommt man eben auch nicht geschenkt, von daher warten auf dem Weg ins Finale zahlreiche Stolpersteine, die der deutschen Mannschaft das Leben durchaus schwer machen können. Für Deutschland stehen bei der WM 2018 interessante Quoten zur Verfügung. Ein Aus in der Vorrunde ist trotz Wettquote bis 8,00 aber eher nicht lukrativ.

Germany Deutschland scheidet in der Gruppenphase aus: 9.00 @Bet365
Germany Deutschland scheidet im Achtelfinale aus: 3.75 @Bet365
Germany Deutschland scheidet im Viertelfinale aus: 4.50 @Bet365
Germany Deutschland scheidet im Halbfinale aus: 5.50 @Bet365
Germany Deutschland wird Zweiter: 6.50 @Bet365
Germany Deutschland wird Weltmeister: 5.50 @Bet365

(Wettquoten vom 13.06.2018, 08:12 Uhr)
Zur Bet365 Website

Wer wird bester Torschütze von Deutschland bei der WM 2018?

Deutschland kommt bei Weltmeisterschaften traditionell sehr weit und von daher sind Tore der Adlerträger bei den Titelkämpfen auch keine Seltenheit. 1970 in Mexiko war Gerd Müller Torschützenkönig. Dieses Kunststück machten ihm Miroslav Klose 2006 und Thomas Müller 2010 nach. Klose ist überdies mit 16 Treffern der erfolgreichste WM-Schütze überhaupt. Diese Marke könnte Thomas Müller knacken, der auch bereits zehnmal bei Weltmeisterschaften erfolgreich war. Generell gibt es aber einige deutsche Spieler, denen viele Tore zugetraut werden, allen voran natürlich Angreifer Timo Werner oder eben Thomas Müller.

Germany Timo Werner: 2.87 @Bet365
Germany Thomas Müller: 4.50 @Bet365
Germany Julian Draxler: 08.00 @Bet365
Germany Marco Reus: 10.00 @Bet365

(Wettquoten vom 13.06.2018, 08:12 Uhr)

 

WM 2018 Spiele – Gruppe F

[TABLE_NEWS=3715]

Beste Wettquoten * für die deutschen Gruppenspiele bei der WM 2018

Deutschland WM 2018 Quoten * – 1. Gruppenspiel

Deutschland vs. Mexiko 0:1 (17.06.2018, 17:00 Uhr)
Stadion Luzhniki – Moskau
Germany Sieg Deutschland: 1.50 @Interwetten
Unentschieden: 4.40 @Unibet
Mexico Sieg Mexiko: 7.50 @Bet365

Legt Deutschland gegen Mexiko den Grundstein zur KO-Phase?
Deutschland – Mexiko WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

Deutschland WM 2018 Quoten * – 2. Gruppenspiel

Deutschland vs. Schweden 2:1 (23.06.2018, 20:00 Uhr)
Olimpiyski Stadion – Sotschi
Germany Sieg Deutschland: 1.50 @Interwetten
Unentschieden: 4.80 @Bet3000
Sweden Sieg Schweden: 8.50 @Unibet

Kann Schweden den amtierenden Weltmeister ärgern?
Deutschland – Schweden WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

Deutschland WM 2018 Quoten * – 3. Gruppenspiel

Südkorea vs. Deutschland (27.06.2018, 16:00 Uhr)
Kazan Arena – Kazan
Korea, Republic of Sieg Südkorea: 12.50 @Bwin
Unentschieden: 6.00 @Interwetten
Germany Sieg Deutschland: 1.30 @Bet3000

(Wettquoten vom 13.06.2018, 08:12 Uhr)

Deutschland mit Favoritensieg über Südkorea?
Deutschland – Südkorea WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Fazit & Wettbasis-Prognose: Deutschland bei der WM 2018

Deutschland geht als einer der Favoriten in dieses Turnier, auch wenn nur noch neun Weltmeister von 2014 im Kader stehen. Dennoch sind einige Nachwuchskräfte ins Aufgebot gerutscht, die über eine hohe Qualität verfügen. Vielleicht ist der Titelverteidiger nicht mehr ganz so stark einzuschätzen wie vor vier Jahren, wenngleich der Kern weiterhin zusammengeblieben ist. In der Qualifikation hat die Mannschaft von Jogi Löw dominiert und alle Partien gewonnen, als einzige Mannschaft weltweit. Außerdem ist Deutschland traditionell eine Turniermannschaft, die sich bei Welt- und Europameisterschaften zu steigern weiß. Von daher scheint auch heuer für das DFB-Team alles möglich zu sein, zumal man sich vor einem Jahr beim Confed Cup bereits akklimatisieren konnte und in Russland bereits einen Turniersieg verbucht hat. Doch Vorsicht ist geboten, denn der amtierende Weltmeister musste sich bei den letzten Titelkämpfen nicht selten bereits in der Vorrunde verabschieden. Doch im Falle von Deutschland ist bei der WM 2018 nicht mit erfolgreichen Wetten auf ein Vorrundenaus zu rechnen.

 

Key-Facts – Deutschland WM 2018 Wetten

  • Deutschland stand bei den letzten sechs großen Turnieren immer mindestens im Halbfinale.
  • Als einzige Mannschaft hat der Weltmeister in der Qualifikation alle Spiele gewonnen.
  • Neben Brasilien, Frankreich und Spanien gilt der Titelverteidiger als größter Favorit bei der WM.

 

Wir denken, dass dem deutschen Team dieses Schicksal erspart bleiben wird. Wenn alles normal läuft, dann sollte gegen die Schweiz, Serbien oder Costa Rica auch der Einzug ins Viertelfinale möglich sein. Spätestens dann braucht man aber auch das nötige Spielglück und deshalb legen wir uns an dieser Stelle auch nicht fest, wie weit Deutschland bei der WM in Russland kommen wird. Klar ist aber, dass Deutschland, nach Brasilien 1962, als erstes Team in der Lage sein könnte, den WM-Titel zu verteidigen. Wir würden zwar nicht zwingend darauf wetten, hätten aber nichts dagegen, wenn es am Ende auch so kommen wird. Die WM 2018 Wettquoten auf den Weltmeister Deutschland sind trotzdem lukrativ, sodass es sich lohnt, auf Deutschland WM Wetten zu platzieren.

Zur Bet365 Website