Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

WM 2022 Gruppe B Vorschau mit Eric Wynalda: „USA hat ein Riesenproblem“

Karl-Heinz Fischer  21. November 2022
WM 2022 Gruppe B Voschau
Ex-Nationalspieler Eric Wynalda sieht für die USA bei der WM düster. (© IMAGO / ZUMA Wire)

In der WM 2022 Gruppe B ist England der klare Favorit. Aber im Kampf um Platz zwei – zwischen USA, Iran und Wales – könnte es interessant werden.

Eric Wynalda, bis 2000 selbst mit über 100 Länderspielen für die USA, hat Bedenken, was das Weiterkommen anbelangt.

Doch was sagen die WM-Experten bei „Beidfüßig – Die WM Prognose“? Neben Ex-Bochumer Eric Wynalda ist auch Weltmeister Guido Buchwald bei der WM 2022 Gruppe B Vorschau mit an Bord. Wie ist die Ausgangslage? Wer hat Chancen?

 


Video: Die Beidfüßig WM Vorschau zur Gruppe B mit Eric Wynalda und Guido Buchwald. (© Youtube / Wettbasis)

 

WM 2022 Gruppe B Vorschau: England? „Werden wieder ins Halbfinale kommen“

Alles andere als das Weiterkommen der Engländer wäre mehr als eine faustdicke Überraschung. Immerhin zählen die „Three Lions“ irgendwie immer zum Kreis der WM Favoriten. Platz eins in der Gruppe muss das Ziel sein.

Guido Buchwald sieht das ganze so: „Sie werden eine tolle Vorrunde spielen und auch wieder ins Halbfinale kommen. Aber irgendwann wird es eine Unwägbarkeit geben, sodass es am Ende doch wieder nicht reicht.“

Und weiter: „Jedes Jahr stellt sich die Frage, ob es bei den Engländern diesmal für den Titel reicht. Sie haben hervorragende Einzelspieler, aber am Ende fehlt irgendetwas, um Weltmeister zu werden und das wird auch diesmal so sein.“

Diego Buchwald ist sich da also recht sicher, dass England zwar weit, aber maximal über das Viertelfinale hinaus kommt. Danach könnte es schnell vorbei sein.

 

WM 2022 England: Kader & Quoten

 

Wynalda über USA: „Wir sind unzufrieden mit unserem Trainer“

„Wir haben das gleiche Problem wie England. Wir sind auch unzufrieden mit unserem Trainer, Gregg Berhalter. Wir haben 2021 zwar den CONCAF Gold Cup gewonnen, aber die letzten beiden Testspiele gegen Saudi-Arabien und Japan haben wir zu null verloren“, erklärt Eric Wynalda die Situation der USA.

„Deswegen machen wir uns im Moment Sorgen, die Mannschaft ist nicht gut drauf. Wir haben da ein Riesenproblem.“

„Eine große Frage ist die des Stürmers. Wir haben ein Riesenproblem mit Jordan Siebatcheu. Unser Trainer Gregg Berhalter hat gesagt, dass er nicht in sein System passt. Wenn er das System nicht versteht, dann spielt er nicht.

Für mich klang das ganz komisch. Bei Union hat er sehr gut angefangen und Tore erzielt. Wir brauchen einen Stürmer, aber er war nicht im Aufgebot“, kritisiert Wynalda den USMNT-Coach.

„So wie ich es sehe, ist der Iran der schwierigste Gegner in dieser Gruppe. Besonders für die USA. Carlos Queiroz ist ein Super-Trainer. Er ist ein Defensiv-Spezialist und hat das in den acht Jahren mit dem Iran gezeigt und er kennt die USA sehr gut.“

Düster sieht auch Buchwald die Situation der USA bei der WM 2022: „Das Spiel in Düsseldorf gegen Japan habe ich gesehen. Man hatte den Eindruck, es hätten fünf oder sechs Stammspieler gefehlt und die USA hätten auch höher verlieren können.

Der Eindruck im Stadion war enttäuschend. Leider sehe ich die USA in diesem Jahr nicht im Achtelfinale.“

 

WM 2022 USA: Kader & Quoten

 

„Iran hat wieder einen Weltklasse-Stürmer“

Gegen die USA rechnet Eric Wynalda sogar mit einem Sieg des Iran und lobt deren Stürmer: „Mit Mehdi Taremi, der in Porto spielt, hat der Iran auch wieder einen Weltklassse-Stürmer, der lange Zeit gefehlt hat. Er spielt wirklich fantastisch und hat bereits um die 40 Tore für Porto erzielt.“

„Es wäre keine Überraschung, wenn er nach der WM in der Premier League oder der Bundesliga spielt. Taremi ist wirklich ein super Stürmer.“

„In meinen Augen haben sie eine tolle Abwehr, einen tollen Trainer und jetzt auch einen tollen Stürmer. Das ist zu viel für uns und ich glaube, wir werden 1:0 oder sogar 2:0 verlieren“, zeigt sich Wynalda enorm pessimistisch.

Für Guido Buchwald scheint die Lage etwas anders: „Der Trainer kann der ausschlaggebende Faktor sein. Er ist ein unheimlich erfahrener Mann, der die Mentalität der Iraner kennt. International war er sehr erfolgreich und auch sein Auftreten kann die Iraner nach vorne bringen.“

Der Weltmeister sieht das Tabellen-Ende für die Iraner vor: „Dennoch glaube ich, dass die Iraner nicht die Qualität haben, um England zu gefährden. Sie werden wahrscheinlich gegen Wales und die USA gute Spiele machen, aber insgesamt wird es nicht reichen, um besser zu sein, als Platz vier.“

 

WM 2022 Iran: Kader & Quoten

 

Buchwald: „Wales hat gezeigt, dass sie international bestehen können“

Deutet man die Kritik an den USA und dem Iran richtig, dann gibt es für Guido Buchwald eigentlich nur eine Antwort auf die Frage, wer den Engländern ins Achtelfinale folgt:

„In der aktuellen Verfassung schätze ich Wales stärker ein, als die USA. Sie haben zwar in der Breite mehr gute Spieler, aber die Unruhe in der Mannschaft, auch mit dem Trainer, das funktioniert nicht. Die USA sind einfach stehengeblieben.“

„Wales ist im Vergleich dazu einfach kompakt. In der Defensive sind sie sehr zweikampfstark und vorne mit Gareth Bale gut ausgestattet. Aber nicht nur der Superstar Bale, sondern auch andere Spieler sind in der Offensive in der Lage, ein Tor zu erzielen.“

Einen Nachsatz hat Buchwald aber doch: „Auch wenn sie lange nicht bei einer WM dabei waren und da keine Erfahrung haben. Gruppensieger werden sie nicht. Ich glaube, dass England als Erster weiterkommt.“

 

WM 2022 Wales: Kader & Quoten

 

Passend zu diesem Thema:

Karl-Heinz Fischer

Karl-Heinz Fischer

Alter: 37 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Sportwetten.de

Nach einem Publizistik-Studium und mehreren Jahren als Sportjournalist, wechselte Karl-Heinz in die Wett-Industrie. Dort wurde er nach mehreren Jahren von der Wettbasis abgeworben und ist seither ein wichtiges und fixes Teammitglied unserer Redaktion.

Karl-Heinz ist hauptsächlich für die Beidfüßig Expertengespräche aktiv, aber auch bei den Wettanbietervergleichen lässt er seine Expertise und Erfahrungen einfließen. Privat wettet Karl-Heinz gerne auf die deutsche Bundesliga, bevorzugt Systemwetten.   Mehr lesen