Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

WM 2022 Iran: Kader, Spielplan, Chancen, Wettquoten

Ufuk Karatas  2. November 2022
iran wm 2022
Übersteht der Iran bei der WM 2022 die Gruppenphase? (© IMAGO / Colorsport)

Iran hat sich zum 6. Mal für eine Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert und spielt bei der WM 2022 in der Gruppe B. Die Gegner sind England, USA und Wales.

Wie stehen die WM 2022 Chancen von Iran?

Geht es nach den Weltmeister Wettquoten und Prognosen von Buchmacher und Experten, kommt der Iran als krasser Außenseiter zur WM an den persischen Golf. Aber: Die Iraner sind in der Weltrangliste auf Platz 20. Ist doch mehr möglich als das erwartete Vorrunden-Aus?

Alle Infos zu Iran bei der WM 2022

  1. Iran Spielplan und Tabelle Gruppe B
  2. Alle Iran WM Wetten
  3. Analyse, Chancen, letzte 10 Spiele
  4. Kader, Stars, Trainer
  5. Iran WM-Historie

Iran WM 2022 Spielplan & Tabelle | Gruppe B

Termine Spiele Ort
21.11., 14:00 Uhr England – Iran Khalifa International Stadium
25.11., 11:00 Uhr Wales – Iran Ahmed bin Ali Stadium
29.11., 20:00 Uhr USA – Iran al-Thumama Stadium

 

WM Spiele: Tipps & Wettquoten

WM Gruppe B
GS
1
England
3210927007
2
USA
3120211505
3
Iran
310247-3703
4
Wales
301216-5511

Iran WM 2022 Wetten & Quoten

Iran WM 2022 Wetten
Weltmeister 351
Erreicht Finale 81.0
Erreicht Halbfinale 26.0
Erreicht Viertelfinale 7.00
Erreicht Achtelfinale 1.83
Sieger Gruppe B 21.0
Vorrunden-Aus 1.83

Quoten: 29.11.2022, 13:41 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB gelten.

 

Alle Weltmeister Quoten +
WM Wetten


Iran bei der WM 2022: Analyse, Prognose, Chancen

Wie stehen die Iran WM 2022 Chancen bei der Winter-Weltmeisterschaft?

Obwohl sich Iran inzwischen schon zum dritten Mal in Folge für eine WM qualifizierte, zählt der Weltranglisten-20. der FIFA lediglich zu den großen Underdogs bei der Wüsten-WM 2022 in Katar.

Immerhin ist die iranische Nationalmannschaft bei den letzten zwei WM-Teilnahmen sang- und klanglos in der Gruppenphase ausgeschieden. Über die letzten sechs Matches einer WM-Hauptrunde hinweg setzte sich Iran nur ein einziges Mal erfolgreich durch.

Es ist daher auch mehr als gewagt, beim anstehenden World Cup auf einen Achtelfinaleinzug von „Team Melli“ zu wetten. Zumal Iran in der gesamten Verbandsgeschichte noch nie das Achtelfinale einer WM erreichen konnte.


Nichtsdestotrotz ist genug Potenzial vorhanden, um zumindest die Elite der Welt zu fordern. Knappe Ergebnisse, wie bei der WM 2018 in Russland, sind nicht auszuschließen. Die Statistiken aus der WM-Qualifikation sollten im Hinblick auf die Wüsten-WM jedoch nicht überbewertet werden.

Verglichen mit Gegnern aus Europa und Südamerika sind die Matches auf dem asiatischen Kontinent teilweise Selbstläufer für die Iraner. Schon bei der letzten WM hatte Iran die Qualifikationsphase nach Belieben dominiert, dafür scheiterte Iran kläglich in der Vorrunde der WM 2018.

Vor allem in der Offensive fehlt die nötige Qualität, um der Konkurrent bei der kommenden WM zu trotzen. Spätestens im Achtelfinale der WM 2022 sollte daher das WM-Abenteuer der Iraner beendet sein.

Wettfreunde, die bei der anstehenden Wüsten-WM dennoch eine Prognose auf einen überraschenden Titelcoup von „Team Melli“ setzen möchten, können für Iran als Weltmeister 2022 Wettquoten im dreistelligen Bereich abgreifen.

Letzte Spiele
25/11/202225/1111:00
25/11/202225/11
0-2
-
21/11/202221/1114:00
21/11/202221/11
6-2
-
16/11/202216/1114:00
16/11/202216/11
0-2
-
10/11/202210/1117:05
10/11/202210/11
1-0
-
27/09/202227/0916:35
27/09/202227/09
1-1
-
23/09/202223/0918:00
23/09/202223/09
1-0
-
12/06/202212/0620:20
12/06/202212/06
1-2
-
24/03/202224/0312:00
24/03/202224/03
2-0
-

Der Iran WM 2022 Kader

Tor: Amir Abedzadeh (SD Ponferradina), Alireza Beiranvand (Persepolis Teheran), Seyed Hossein Hosseini (Esteglal Teheran), Payam Niazmand (Sepahan Isfahan).

Abwehr: Majid Hosseini (Kayserispor), Abofazl Jalali (Esteghal Teheran), Hossein Kanaani (Al-Ahli Doha), Shoja Khalilzaeh (Al-Ahli Doha), Milad Mohammadi (AEK Athen), Sadegh Moharrami (Dinamo Zagreb), Morteza Pouraliganji (Persepolis Teheran), Ramin Rezaeian (Sepahan Isfahan).

Mittelfeld: Vahid Amiri (Persepolis Teheran), Rouzbeh Cheshmi (Esteghal Teheran), Saeid Ezatolahi (Vejle BK), Saman Ghoddos (FC Brentford), Ehsan Haji Safi (AEK Athen), Alireza Jahanbaksh (Feyenoord Rotterdam), Ali Karimi (Kayserispor), Ahmed Nourollahi (Shabab Al-Ahli Dubai).

Angriff: Karim Ansarifard (Omonia Nikosia), Sardar Azmoun (Bayer 04 Leverkusen), Ali Gholizadeh (RSC Charleroi), Mehdi Taremi (FC Porto), Mehdi Torabi (Persepolis Teheran).

 

WM Bonus Angebote


Tor

Zwischen den Pfosten wird bei der WM 2022 in Katar voraussichtlich auf Alireza Beiranvand stehen. Als Alternativen stehen noch Ersatzkeeper wie Hossein Hosseini und Amir Abedzadeh zur Verfügung.

Letzterer absolvierte im Rahmen der Qualifikationsphase bereits vier Einsätze in der Startelf.

In den vier Gruppenspielen der asiatischen WM-Quali 2022 kassierte Abedzadeh keinen einzigen Gegentreffer und untermauerte damit seine WM-Ambitionen.

 

Abwehr

In der Verteidigung hingegen stehen Skocic zahlreiche adäquate Optionen im Iran WM 2022 Kader zur Verfügung. Über die Qualifikationsphase hinweg beharrte der Kroate jedoch auf dieselbe Abwehrreihe und hatte damit durchaus Erfolg.

Während auf den Außenbahnen bei „Team Melli“ Spieler wie Moharrami und Mohammadi gesetzt waren, kamen in der Innenverteidigung hauptsächlich Kanaanizadegan und Noorafkan beim iranischen Abwehrbollwerk zum Einsatz.

Bei der letzten WM 2018 in Russland gab es in drei Gruppenspielen gegen Hochkaräter wie Marokko, Spanien und Portugal nur zwei Gegentore. Gut möglich, dass daran auch bei der Wüsten-WM in Katar dieses Jahr angeknüpft wird.

 

 

Video: Unsere Wettbasis Tipps zur WM Gruppe B. (© Youtube / Wettbasis)
 

Mittelfeld

Im Mittelfeld der Iraner sind zahlreiche Spieler von iranischen Spitzenklubs wie Esteghlal und Persepolis vertreten. Zudem gibt es Legionäre, die in Europa weitestgehend noch unter dem Radar fliegen – darunter Akteure wie Jahanbaksh, Hajsafi und Gholizadeh.

Im Rahmen der Qualifikationsphase kamen immer wieder verschiedene Spieler im Mittelfeld zum Einsatz. Es ist daher nicht abzusehen, wer im Iran WM 2022 Kader den Vorzug erhält. Die Flügel werden voraussichtlich jedoch Jahanbakhsh und Gholizadeh bekleiden.

 

Angriff

In der Spitze besitzt das „Team Melli“ mit Spielern wie Mehdi Taremi und Sardar Azmoun zwei gefährliche Waffen. Weil eine Doppelspitze bei den Iranern tendenziell eher auszuschließen ist, hatte Nationaltrainer Skocic teilweise die Qual der Wahl.

Beide Stürmer sorgten immerhin für Furore – insbesondere Mehdi Taremi. Der Iraner, der auf Klubebene schon beim FC Porto in der Saison 2021/22 brillierte, führte auch seine Nationalmannschaft teilweise im Alleingang zum Erfolg.

Weder Azmoun noch Taremi besitzen jedoch realistische Chancen auf den goldenen Schuh bei der WM 2022. Dafür muss Iran immerhin mindestens die Gruppenphase der WM 2022 in Katar überstehen.

 

wm 2022 Iran

Das ist Iran Trainer Dragan Skocic:

Geburtstag: 03.09.1968

Geburtsort: Rijeka (CRO)

Iran Trainer seit: 06. Februar 2020

Erfolge als Trainer: 1X Slowenischer Pokalsieger (Ljubljana), 1X Kroatischer Pokalsieger (Rijeka)

So lief es für Iran bei früheren Weltmeisterschaften

Erst im Jahr 1945 wurde Iran als FIFA-Mitglied aufgenommen. Zwischen 1950 und 1970 nahm die iranische Nationalmannschaft nicht an den WM-Qualifikationen teil. Erstmals war das „Team Melli“ bei der Qualifikation zur WM 1974 vertreten.

Damals verpasste Iran nach einer überschaubaren WM-Qualifikation das Ticket für die Endrunde des prestigeträchtigen Wettbewerbs. Vier Jahre später glückte zumindest der erstmalige WM-Einzug. Im Jahr 1978 kickte die iranische Nationalmannschaft bei der WM in Argentinien mit.

Schon nach der ersten Runde musste Iran jedoch die Segel streichen. Zwischen 1982 und 1994 blieb Iran den Weltmeisterschaften fern. Dafür glückte die Qualifikation zur WM 1998 in Frankreich, wo Iran nur denkbar knapp am Achtelfinaleinzug vorbeischrammte.

 

Iran bei der Weltmeisterschaft seit 1990

Jahr Resultat
2018 Gruppenphase
2014 Gruppenphase
2010 nicht qualifiziert
2006 Gruppenphase
2002 nicht qualifiziert
1998 Gruppenphase
1994 nicht qualifiziert
1990 nicht qualifiziert

 

Seither war Iran nur bei den World Cups 2006, 2014 und 2018 vertreten. Bei jeder WM-Teilnahme musste die iranische Nationalmannschaft schon in der Gruppenphase die Koffer packen. In Deutschland gab es im Jahr 2006 das schlechteste WM-Ergebnis in diesem Jahrhundert.

Bei der letzten WM 2018 in Russland hingegen das beste WM-Ergebnis.

Die Iraner erwischten mit Gegnern wie Spanien, Portugal und Marokko eine hochkarätige Gruppe. Nichtsdestotrotz fiel die Entscheidung erst am letzten Spieltag beim Showdown mit den Portugiesen.

 

Die besten Anbieter für WM 2022 Wetten | Februar 2023

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten
 

Passend zu diesem Artikel:

Ufuk Karatas

Ufuk Karatas

Alter: 28 Nationalität: Türkei Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Schon von klein auf bekam ich nie genug vom Fußball. Sei es in Europa, Asien oder auch Südamerika – mich haben die verschiedenen Ligen weltweit schon immer fasziniert. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis ich erstmals meine Erfahrungen über den internationalen Fußball auch mit anderen Lesern auf verschiedenen Wettportalen teilen durfte. Inzwischen schreibe ich schon seit einigen Jahren Wett-Tipps für die Wettbasis.

Dabei gehört als leidenschaftlicher türkischer Fußballfan nicht nur die Süper Lig zu meinem Spezialgebiet. Im Newsbereich stelle ich als langjähriger MMA- und insbesondere auch UFC-Fan wöchentlich zudem Prognosen über die Königsklasse der MMA bereit. Faszinierend sind dabei vor allem die Statistiken, die von der US-amerikanischen Kampfsportorganisation bereitgestellt werden.

Mein Faible für Zahlen lebe ich übrigens auch bei den Wett-Tipps im Fußballbereich aus. Statistiken sind immerhin das A und O für gute und erfolgsversprechende Analysen.   Mehr lesen