Tipps für Tennis Wetten – Wetten auf wer gewinnt das nächste Game?

Tippen auf den Sieg im nächsten Spiel!

/

Tipps für Tennis Wetten – Wetten auf wer gewinnt das nächste Game / Sieg nächstes Spiel?

Fußball ist und bleibt der Breitensport Nummer 1. Doch in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass im Bereich der Sportwetten vor allem Tennis auf dem Vormarsch ist. Über das ganze Jahr hinweg gibt es rund um den Globus Tennis-Spiele und viele Anbieter haben in ihrem Live-Angebot nahezu jedes offizielle Tennis-Spiel im Angebot. Zudem lässt sich der Trend erkennen, dass nicht mehr nur noch auf den Sieger gewettet wird, sondern es gibt auch im Tennis unterschiedliche Wettmöglichkeiten um sein Geld anzulegen. Neben den Satzwetten und Game-Handicap-Wetten sind vor allem die Wetten auf „Wer gewinnt das nächste Spiel“ im Vormarsch. Grund genug für die Wettbasis um sich diesem Trend anzuschließen und diese Wettmöglichkeit ein wenig genauer unter die Lupe zu nehmen.

Tennis hat allgemein den Vorteil, dass es nur Sieg oder Niederlage gibt. Eine Remis-Gefahr, wie sie im Fußball vorhanden ist, gibt es nicht. Entweder gibt es Sekt oder Selters nach einer Wette. Und da wir uns mittlerweile in einer äußerst schnelllebigen Zeit befinden, florieren Wettmöglichkeiten in denen der Ausgang nur wenige Minuten nach Tippabgabe feststeht. Dies ist wohl auch einer der Hauptgründe wieso diese Wettmöglichkeit in der letzten Zeit immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat. In den folgenden Zeilen gibt es ein paar Informationen, die es zu beachten gilt, wenn sie darauf wetten, wer das nächste Game gewinnt.

Den Tennisbelag für Wetten passend einschätzen lernen!
Die unterschiedlichen Tennisbeläge für passende Wetten nutzen

 

Was gilt es zu beachten bei Wetten auf das nächste Game

Es gibt kaum einen Tag im Jahr, an dem es bei den Live-Wetten der großen Buchmacher nicht zumindest ein paar wenige Tennis-Spiele im Angebot gibt. Schon lange werden nicht ausschließlich die ATP beziehungsweise WTA Events angeboten sondern auch Future-Turniere sind zu einem fixen Bestandteil des Live-Kalenders geworden. Lediglich ein Blick auf die Weltrangliste genügt jedoch nur selten um sich ein gutes Bild über die aktuelle Favoritenrolle machen zu können. Im Tennis gibt es unzählige Einflussfaktoren, welche beachtet werden müssen. Bei Wetten in denen es auf wenige einzelne Punkte ankommt, ist eine gute Recherche elementar, ansonsten wird das schnell zu einer bloßen Gamblerei.

Glücklicherweise bieten die offiziellen Seiten der ATP beziehungsweise WTA enorm viele Möglichkeiten um sich ein geeignetes Bild machen zu können. Ein besonders wichtiger Aspekt bei der Frage wer das nächste Spiel gewinnt, ist der Untergrund auf dem gespielt wird. Beispielsweise haben sehr starke Aufschläger auf Hartplatz beziehungsweise auch auf Rasen einen weitaus größeren Vorteil als auf dem Sandplatz. Auf der roten Asche haben die Returnspieler einen größeren Vorteil um den Ball ins Spiel zu bringen. Auf Rasen gibt es – gerade beim Herrentennis – oftmals Ballwechsel, die nicht mehr als drei Schläge betragen (Aufschlag, Return, Winner). Die Buchmacher sind sich dessen selbstverständlich auch bewusst und die Wettquoten sind selbstverständlich auch auf den Untergrund und die vorhandenen statistischen Werte angepasst.

Allerdings gibt es dennoch immer wieder Möglichkeiten zu entdecken, bei denen diese Wetten durchaus lohnenswert sein könnten. Wer die Gabe besitzt in seine Recherche auch noch psychologische Fakten einfließen zu lassen, kann durchaus Vorteile haben. Die Wettquoten werden während einem Spiel nur äußerst selten angepasst, doch in gewissen Situationen ist immer wieder zu sehen, dass ein Break durchaus wahrscheinlich sein könnte. So gibt es nach einem knappen, intensiven Satz oftmals zu Beginn des nächsten Durchgangs einen Durchhänger des Aufschlägers, ein frühes Break ist dann keine Seltenheit. Zudem ist auch zu beobachten, dass das Ausservieren auf den Matchgewinn bei vielen Spielern ein Problem darstellt.

Damen-Tennis: Die Goldgrube aufgrund der Break-Festivals?

Gerade im Damen-Tennis gibt es den Mythos, dass für viele Spielerinnen der Aufschlag ein Nachteil ist und keineswegs ein Vorteil. Nur wenige Damen besitzen solch einen starken Service, dass sie ihrer Kontrahentin einen Service-Winner nach dem anderen um die Ohren schlagen können. Und in den aktuellen Jahres-Statistiken sind einige interessante Details herauszulesen, die Wetten auf das nächste Game durchaus interessant machen können. Beispielsweise sind mit Monica Niculescu und Mirjana Lucic-Baroni zwei Spielerinnen in den Top-Ten der am meisten gewonnenen Return-Games zu finden, von denen es nicht unbedingt erwartet werden konnte. Da beide Akteurinnen jedoch keine Top-Spielerinnen sind, ist der Umkehrschluss auch richtig, dass sie mit dem eigenen Aufschlag große Probleme haben.

Ansonsten bietet die WTA-Homepage nicht diese detaillierten Statistiken, wie sie bei der ATP zu finden sind. Allerdings ist gerade bei den Damen zu sehen, dass sehr viele Spielerinnen große Probleme besitzen ihren Aufschlag durchzubringen, wenn sie zum Matchgewinn aufschlagen. Bei den Topakteuren ist diese Wahrscheinlichkeit noch deutlich geringer, doch gerade Spielerinnen außerhalb der Top-30 haben dabei oftmals Probleme beim Ausservieren und dort bieten sich einige Value-Bets an.

Herren-Tennis: Eine klare Sache für den Aufschläger?

Die ATP-Homepage bietet unzählige Möglichkeiten für Statistikfreunde. Im Leaderboard gibt es detaillierte Statistiken zu allen Spielern und auch bei den einzelnen Spieler-Profilen besteht die Möglichkeit bis ins Detail die aktuellen Leistungsdaten auseinander zu nehmen. Manche Herren auf der Tour definieren sich mehr oder weniger über den Aufschlag. Ein John Isner oder Ivo Karlovic zu breaken, ist nahezu unmöglich. Doch die Wettquoten sind auch dementsprechend niedrig und nicht wirklich lukrativ. John Isner, Ivo Karlovic und Milos Raonic waren die drei einzigen Akteure, die im Kalenderjahr 2016 beispielsweise 90 Prozent oder mehr ihrer Aufschlagspiele gewonnen haben. Interessanter und vor allem lukrativer als Wetten auf den Aufschlaggewinn sind die Wetten auf ein Break. Hier bietet die ATP-Seite viel Datenmaterial um einen Value zu entdecken. Spieler, die nicht in den Top-Ten der Welt zu finden sind, aber doch sehr viele Returngames für sich entscheiden (aktuelles Beispiel wäre hier Fabio Fognini, der auf Platz Fünf der Returnspieler zu finden ist), könnten einige interessante Möglichkeiten bieten.

Motivation oder Druck für einen Tennisspieler?
Verteidigung von Weltranglistenpunkten!

 

Wo werden Wetten auf den Sieger des nächsten Games angeboten?

Mittlerweile gehören die Wetten auf „Wer gewinnt das nächste Game“ schon zum Standard-Repertoire bei den Live-Wetten im Tennis. Dementsprechend sind diese Wettmöglichkeiten nahezu überall zu finden. Die größte Auswahl an Tennis-Live-Wetten hat sicherlich Bet365, wo nahezu jedes Tennisspiel rund um den Globus angeboten wird. Doch damit diese Art des Wettens keine bloße Gamblerei ist, sollten einige Statistiken die Basis der Wette sein. Ausführliche Statistiken diesbezüglich gibt es nur im „Konzert der Großen“ – sprich der ATP beziehungsweise WTA Ebene. Auf Challenger- oder Future-Ebene ist diese Wettart mit sehr großer Vorsicht zu genießen.

Wettbasis Fazit – Wetten auf wer gewinnt das nächste Game im Tennis

Der Reiz des schnellen Geldes ist selbstverständlich verlockend, doch gefährlich zugleich. Deshalb gibt es zum Abschluss nochmals den eindrücklichen Appell, dass es bei dieser Wettart sehr wichtig ist, nicht bloß nach Lust und Laune das Geld zu setzen, sondern die Statistiken zu durchwühlen und dann den richtigen „Spot“ zu finden. Mit moderatem Einsatz sind Wetten auf ein Break wenn eine Dame zum Matchgewinn ausserviert, sicherlich lukrativ. Bei den Herren gibt es auch einige Spieler, bei denen die angebotenen Wettquoten und die vorhandenen Statistiken nicht wirklich zusammenpassen. Im Endeffekt benötigt es auch Disziplin, um nach einer verlorenen Wette keine Frustwetten nachzuschieben, schließlich kann das Geld innerhalb von nicht einmal 100 Sekunden weg sein.

Eine Übersicht über alle Empfehlungen, Tipps & Strategien für Tennis Wetten finden Sie in unserem Artikel: Empfehlungen, Tipps & Strategien für Tennis Wetten