Enthält kommerzielle Inhalte

Betfair – Erfahrungsbericht und Bewertung von Stephanie

Was gibt’s zu Betfair zu sagen?

Betfair

Betfair

Betfair akzeptiert an der Wettbörse derzeit keine Kunden aus Deutschland und Österreich Deutschland nein Oetserreich nein Schweiz ja

Seit der Einführung des „neuen“ deutschen Glücksspielstaatsvertrages 2012 ist Betfair zwar nicht mehr als Wettbörse in Deutschland aktiv, dafür aber als traditioneller Wettanbieter. Auch Kunden aus Österreich ist es leider nicht erlaubt, die Betfair Wettbörse zu benutzen. Für beide Länder steht ausschließlich nur das „Sportsbook“ zur Verfügung.

Hallo liebes Wettbasis Team!

Ich möchte gerne eine Beurteilung zur Wettbörse „Betfair“ abgeben.

Bei Betfair handelt es sich um einen Wettanbieter der Kategorie ‚Wettbörse‘. Das bedeutet, dass man hier nicht gegen den Buchmacher wettet, sondern gegeneinander. Eröffnet wird diese Möglichkeit durch die Tatsache, dass man bei Betfair sowohl auf, als auch gegen den Ausgang eines Spiels wetten kann.

Wenn man nun sagt, die Wetter wetten untereinander, wo ist dann das Interesse des Betreibers? Ganz einfach, Die Betreiber bekommen im Gewinnfall 5% Kommission/Provision des Nettogewinns. D.h. verliert man seine Wette zahlt man nichts, gewinnt man, werden von Betfair 5% des Nettogewinns einbehalten.

Betfair ist die zur Zeit beliebteste Wettbörse im Internet. Die Anzahl der Benutzer ist riesig. Deshalb bekommt man für nahezu jede halbwegs interessante Sportveranstaltung auch maximale Quoten.

Natürlich stellt Betfair allen Neukunden auch einen Willkommensbonus bereit. Nähere Informationen zum Betfair Bonus sind im Bonusbereich der Wettbasis nachzulesen – Hier geht’s zum aktuellen Betfair Bonus.

Was das Angebot angeht, so wird alles an Sportwetten angeboten, was das Herz begehrt. Selbst Zweit- und Regionalligaspiele gehören zum Standard. Ebenso wird eine Vielzahl an Livewetten angeboten (d.h. Wetten bis zum Abpfiff).

Also ich wette nur bei Betfair, für mich ist befair was die Quoten und das Angebot angeht, die klare Nr.1 im Internet.

Als Einzahlungsmöglichkeiten stehen neben Banküberweisung und Kreditkarte auch die Zahlungsmethoden: Paypal, Firstgate, Moneybookers, Neteller, Western-Union zur Verfügung.

Anmerkung: Bis auf Paypal funktionieren alle Einzahlungsmethoden nach meinen Erfahrungen völlig reibungslos. Lediglich mit Paypal gibt es gelegentlich irgendwelche Probleme, so dass das Geld nicht ankommt, zurückgebucht wird oder erst gar nicht transferiert werden kann. Vielleicht haben die das Problem ja bald im Griff.

Wodurch wir auch schon beim Kundenservice sind.

Der Support war mir gegenüber immer sehr freundlich und hat bei Fragestellungen immer ausführlich geantwortet.

Manko: Den deutschen Support per Mail sollte man meiden. Betfair lässt sich mit der beantwortung von Mail-Anfragen gerne mehrere Tage Zeit.

Besser: Deutscher Telefonsupport, täglich erreichbar, freundlich und sehr hilfsbereit. Habe per Telefon noch jede Frage beantwortet bekommen.

Ebenfalls in die Rubrik Kundenservice gehört die Beantwortung der Frage nach dem Auszahlungsverhalten und den Modalitäten. Also mit den Auszahlungen gab es bei mir nie Probleme – das Geld wird immer zügig ausgezahlt.

Manko: Auszahlungen aufs Bankkonto kosten 5,- EUR. Verrechnungsscheck gibts nur von einer englischen Bank, Einlösung bei deutscher Bank kostet wieder extra.

Besser: Jede Andere Auszahlungsmöglichkeit, am besten per Kreditkarte. Ansonsten funktioniert aber auch Moneybookers ganz gut.

Fazit: Wie gesagt, Für mich die klare Nummer 1. Ich wette schon ca 4 Jahre über Betfair und werde dort wohl auch noch sehr lange erhalten bleiben.

Zur Homepage von Betfair

Und zum Abschluss möchten wir Ihnen noch unseren kostenlosen E-Mail-Kurs „Besser wetten in 7 Tagen“ ans Herz legen – Sie lernen dabei viele wichtige Dinge rund ums Wetten – weitere Infos und Anmeldung: Besser wetten in 7 Tagen!