Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

WM 2022 Halbfinale Vorschau mit Simic & Buchwald: Marokko? “Sowas kann man gar nicht aufhalten”

Philipp Stottan  12. Dezember 2022
WM 2022 Halbfinale Vorschau
Wie weit geht es für Marokko bei dieser WM - sogar ins Finale? (© IMAGO / Agencia EFE)

Die vier besten Nationen der WM 2022 haben sich zusammen gefunden und es geht um nicht weniger als den Einzug in das große Finale.

Die WM 2022 Halbfinale Vorschau von Julia Simic und Guido Buchwald analysiert beide Spiele ganz genau. Gehen die Überraschungen weiter, oder treffen sich die zwei großen Favoriten im WM Finale?

Was macht Marokko so stark und ist ihr unglaublicher Lauf überhaupt noch aufzuhalten? Oder kommt Lionel Messi seinem Traum vom WM-Titel einen Schritt näher? Das und vieles mehr haben die beiden Experten untereinander diskutiert.

 

Video: Die Beidfüßig WM 2022 Halbfinale Vorschau mit Guido Buchwald & Julia Simic. (© Youtube / Wettbasis)

 

WM 2022 Halbfinale: Spielplan & Wetten

 

WM 2022 Halbfinale Vorschau: Argentinien – Kroatien

Den Anfang macht am Dienstag (13.12.) um 20:00 Uhr Argentinien vs Kroatien. Es trifft also der unterlegen Finalist der WM 2014 auf den unterlegenen Finalist der WM 2018. Allerdings gehen die Albiceleste als Favorit in das Duell.

Das liegt vor allem an einem Mann: Lionel Messi. Der wohl beste Fußballspieler aller Zeiten ist wild entschlossen, die womöglich letzte Weltmeisterschaft seiner Karriere mit Gold zu krönen.

“Er hat dann auch die Mentalität und mit seiner hohen Anerkennung in der Mannschaft und übernimmt immer mehr die Verantwortung. Er ist einfach ein Weltfußballer, mit der beste auf der Welt und er kann natürlich den Unterschied ausmachen gegen Kroatien”, meint Guido Buchwald.

Wie man Messi stoppen kann? Julia Simic hat einen Ansatz und sieht die Kroaten dafür auch gut gerüstet: “Man muss auch im Herzstück Mittelfeld die Oberhand behalten, das hat Kroatien bislang immer geschafft. Man muss natürlich auch versuchen Messi zu doppeln. Die Kroaten haben aber die Laufstärke und die Lust defensiv zu leiden, das ist was Argentinien den Zahn ziehen kann – und auch Messi, wenn man ihn dauerhaft beschäftigt.”

Doch Simic betont, dass dies natürlich am Papier leichter klingt, als es umzusetzen ist: “Aber es wird schwer werden ihn 90 Minuten aus dem Spiel zu nehmen. Eigentlich unmöglich.” Buchwald meint daher: “Deshalb bin ich immer noch bei Argentinien und Messi und glaube, dass er im Halbfinale den Unterschied macht.”

 

Wer wird WM 2022 Torschützenkönig?

 

Simic: “Alle froh, wenn Kroatien Argentinien die Grenzen aufzeigt”

Ein wichtiger Punkt um Messi zu stoppen wird zudem ein anderer überragender Mann bei den Kroaten: Dominik Livaković. Der Torhüter ist in bestechender Form und wird vermutlich auch in diesem Halbfinale seine Klasse unter Beweis stellen müssen.

Für den Weltmeister ist er ein wichtiges Puzzlestück: “Früher hat man schon immer gesagt, vorne werden die Tore geschossen und hinten die Spiele gewonnen. Livakovic hat auch die Anerkennung und das Vertrauen seiner Mitspieler bekommen, die sind natürlich auch dankbar, dass er sie zweimal gerettet hat mich guten Leistungen.”

“Diese WM insgesamt ist ja eine Plattform für Spieler, die man vorher nicht so auf dem Zettel hatte und da ganz besonders Livakovic. Es wurde viel gesagt über ihn, aber er hat es jetzt auf jeden Fall allen bewiesen”, erklärt Simic.

Auch deshalb rechnet sich nicht mit einem Schützenfest: “Ich glaube es wird wieder ein torarmes Spiel, ich glaube dass die Kroaten und auch die Argentinier ganz okay damit sind, dass es nicht früh entschieden wird. Damit man dann eventuell wieder ein Spiel mit Verlängerung und Elfmeterschießen, mit einem über sich hinauswachsenden Livakovic, sehen wird.”

Nach der eher unguten Art der Argentinier im Viertelfinale, meint Simic, “Sind auch alle froh, wenn Kroatien ihnen die Grenzen aufzeigt”.

 

WM 2022 Halbfinale Vorschau: Frankreich – Marokko

Die ganz große Überraschung gibt es aber im zweiten Halbfinale am Mittwoch (14.12. 20:00 Uhr) zu sehen. Mit Marokko steht erstmals ein afrikanischer Teilnehmer im Halbfinale der Fußball-Weltmeisterschaft. Mit ihrem unbändigen Willen machte sie bislang jedem Gegner das Leben schwer.

Guido Buchwald erklärt die Sensation so: “Die Marokkaner kämpfen, doppeln und sind ekelhaft zu bespielen. Die Marokkaner haben auch einen super Torhüter und das Quäntchen Glück, wenn immer einer den Fuß hinbekommt, aber auch immer einer versucht mit allem was er hat ein Tor zu verhindern.”

Einen, sehr erfolgreichen, Verweis hat er auch noch parat: “Otto Rehhagel mit Griechenland 2004 lässt grüßen, der hat auch sehr viele Spiele 1:0 gewonnen durch eine sehr starke Defensive.” Und weiter: “Die Franzosen haben viele Spieler mit marokkanischen Wurzeln, es ist also ein richtiges Derby im Endeffekt und da ist alles möglich. Das wird eine ganz schwere und enge Kiste für die Franzosen.”

Julia Simic sieht das ähnlich, sie geht sogar so weit und meint sogar die ‘Löwen vom Atlas’ sind wie ein Uhrwerk, das mittlerweile von alleine läuft. “Das Selbstbewusstsein ist schon tragend und als Trainer musst du dann manchmal einfach nur noch ordnen und gar nicht mehr so viel hinzufügen. Die sind gerade in einem Flow, das Momentum ist definitiv auf marokkanischer Seite, weil sie überall auf der Welt eine unglaubliche Euphorie entfachen, das ist ja unglaublich. Man weiß dann manchmal gar nicht woran das liegt, aber man kann den Erfolg nicht verhindern.”

Doch natürlich steckt viel harte Arbeit dahinter. So Simic: “Er hat eine gute Mannschaft, einen sehr guten Teamgeist in die Mannschaft bekommen. Die Stabilität gerade defensiv ist auch da, die verteidigen sehr gut zusammen. Es ist wichtig, dass nicht nur der Trainer vorne steht und einen Takt vorgibt, sondern dass auch die Spieler daran glauben.”

 

WM 2022 Marokko: Kader & Chancen

 

Buchwald: “Ganz Afrika steht hinter Marokko”

Die Unterstützung für den absoluten Underdog ist natürlich enorm. “Ganz Afrika steht hinter Marokko. Das ist schön und toll für den Fußball”, fasst es Buchwald zusammen. Doch vor allem die Fans vor Ort peitschen ihr Team mit einer enormen Anzahl nach vorne.

Doch schlussendlich geht der WM-Experte dennoch von einem Erfolg Frankreichs aus. “Ich bin gespannt wie weit der Weg noch geht, aber natürlich sind sie auch jetzt für mich ganz, ganz großer Außenseiter. Irgendwann muss es einmal vorbei sein.”

Das liegt vor allem auch daran, dass bei der Equipe derzeit auch alle Rädchen ineinander greifen. “Bei den Franzosen passt derzeit alles, sie haben einen tollen Neuner, Geschwindigkeit auf den Außen, einen Spielmacher und hinten drinnen sind sie solide. Mbappe hat auch gegen England wieder Akzente gesetzt, den kann man nicht 100% ausschalten.”

Daher gibt es für ihn auch nur einen Tipp: “Frankreich wird ins Endspiel gehen und für mich auch nach wie vor Weltmeister werden. Argentinien – Frankreich wäre ein tolles Finale.”

 

WM Spiele 2022: Tipps & Wettquoten

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 30 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen