Enthält kommerzielle Inhalte

NFL

Stafford vs. Burrow – die Super Bowl Quarterbacks 2022 im großen Check

Steffen Peters  13. Februar 2022
Stafford Burrow Super Bowl 2022 Quarterbacks
Matt Stafford ist mit seinen LA Rams der Favorit im Super Bowl 2022. (© IMAGO / Icon SMI)

Vor dem Super Bowl LVI (Montag, 14.2. ab 0.30 Uhr deutscher Zeit) steht das Duell der beiden Super Bowl Quarterbacks 2022 im Fokus: Matthew Stafford gegen Joe Burrow.

Für beide ist es der erste Super Bowl ihrer NFL-Karriere. Während Stafford lange auf seine Erfolgschance warten musste, steht Joe Burrow bereits in seinem zweiten NFL-Jahr im Finale.

Wer war bislang in dieser Saison der bessere Spielmacher, wer hat wo seine Stärken und Schwächen? Stafford vs Burrow im großen Check der Super Bowl 2022 Quarterbacks.

 

Super Bowl Quoten & beste Wetten

 

Super Bowl Duell Stafford vs Burrow: Stats, Daten & Zahlen

Wie so oft im Super Bowl erwartet uns mit Stafford und Burrow auch in diesem Jahr ein Duell zwischen Routinier und Youngster. Während im Vorjahr noch Tom Brady den Platz betrat, ist der Routinier 2022 genauso wie sein Gegenüber ein Debütant.

Denn in 12 Jahren bei den Detroit Lions war es Matt Stafford nie vergönnt, einen Sieg in den NFL Playoffs zu feiern. Im Trikot der LA Rams hat sich dies nun geändert. Gleich im ersten Jahr in Kalifornien steht Stafford im Endspiel.

Der Hauptgrund für diese Erfolgsgeschichte ist der Spielmacher selbst. Eine extrem starke Regular Season brachte der mittlerweile 34-jährige mit 4.886 Passing Yards zu Ende, in denen er zudem 41 Touchdowns warf.

Mit diesen Quarterback Stats war er die Nummer 3 respektive 2 in der NFL. Auf der Gegenseite produzierte Stafford zwar auch 17 Interceptions – die meisten der Liga – was durch das beherzte Offensivspiel allerdings allemal ausgeglichen wurde.

Auch sonst hatte Matt Stafford in der NFL Saison 2021/22 einiges zu bieten. Etwa ein Quarterback-Rating von 102,9, mit dem er vor Tom Brady oder Patrick Mahomes landete. 8,1 Yards pro Passversuch sind ebenfalls stark.

Lediglich die prozentualen angekommen Pässe hätten vielleicht etwas stärker sein können. Hier lag der Rams-Star mit 67,2% nur im Mittelfeld.

 

Super Bowl Quarterbacks 2022 – Saisonstats von Stafford und Burrow

Stafford Burrow Super Bowl 2022 Quarterbacks
 

Auf der Gegenseite will Joe Burrow Stafford seinen ersten Super Bowl Ring streitig machen und seinerseits bereits mit 25 Jahren den größtmöglichen Erfolg einfahren.

Die Quarterback Stats von Burrow sind dabei recht vielversprechend. Denn auch der Bengals-Starter konnte im Saisonverlauf 4.611 Yards einsammeln und stellte dabei einige Bestmarken in der NFL auf.

Zum einen konnte Burrow niemand etwas bei seiner Completion-Rate etwas vormachen. Denn 70,4% seiner Zuspiele landeten auch beim eigenen Mann. Über 70% kam sonst kein Quarterback in der NFL. Darüber hinaus war er mit 8,9 Yards pro Passversuch auch der effizienteste Spieler der Liga.

Selbst wenn Joe Burrow mit 34 Touchdowns am Ende sieben weniger als Stafford erzielte (bei 14 Interceptions), holte er sich unter dem Strich ebenfalls das zweitbeste Quarterback-Rating der NFL mit 108,3 ab.

Damit lag er nur hinter Packers-Star Aaron Rodgers – aber deutlich vor seinem Super Bowl Rivalen Stafford…

 

Super Bowl Gratiswetten & Boni

 

Top Quoten für Rams und Bengals zum Super Bowl LVI

rams vs bengals quoten

Anbieter: 888sport | AGB gelten | 18+


 

Die Stärken der Super Bowl Quarterbacks 2022

Eine der vermeintlichen Schwächen von Stafford ist auch seine große Stärke. Denn die Risikofreude, die er sich bei ewigen Aufholjagden in Detroit aneignen musste, führt dazu, dass er immer ein Big Play im Ärmel hat.

Kein Wunder, dass Stafford immer wieder Rekorde für 4th-Quarter-Comebacks (aktuell 34) in der NFL aufstellte. Bei den LA Rams kann er nun viel konzentrierter agieren. Doch wenn es eng wird, so betonte er jüngst in einem US-Interview, kann er sich auf diese Erfahrungswerte verlassen.

Dazu kommen die vielen starken Receiver, die Matt Stafford zur Seite stehen. Denn sowohl Cooper Kupp als auch Odell Beckham Jr. können jedes Spiel mit einer langen Reception im Alleingang entscheiden.

Auch Joe Burrow kann sich vor allem auf einen Kollegen verlassen. Mit Ja’Marr Chase spielte er von 2018 bis 2019 gemeinsam bei LSU College-Football. Diese Verbindung zeigt sich Woche für Woche in der NFL und führte Chase unter anderem zu 1.455 Receiving Yards.

Darüber hinaus genießt Burrow noch immer seine Unbekümmertheit, die Stafford in harten Motown-Jahren längst verlor. Es ist Burrows erste Saison mit einer positiven Bilanz und die erste Teilnahme an den NFL Playoffs.

 

Rams & Bengals im großen Check

 

Die Schwächen von Stafford und Burrow

So gemein es auch klingen mag: Die größte Schwäche von Joe Burrow sind auch im Super Bowl 2022 die eigenen Mitspieler bei den Cincinnati Bengals. Denn die Regular Season wie auch die Playoffs zeigten, dass er in stetiger Gefahr lebt.

Während seiner 16 Saisonspiele wurde er 51 Mal gesackt. Im Vergleich dazu ging Stafford nur 30 Mal gezwungenermaßen zu Boden. Und auch in der Postseason machte Burrow bereits neun Mal Bekanntschaft mit dem Rasen – alle gegen die Tennessee Titans.

Insofern ist die große Frage, welche O-Line der Bengals am Wochenende den Rasen betreten wird. Falls die Rams mit ihren starken Defensivspielern erneut Löcher in den Käse aus Ohio bohren, könnte es für Burrow wieder schwierig werden.

Aufseiten der Rams ist es vor allem die risikoreiche Spielweise, die Matt Stafford letzten Endes sein wichtigstes Spiel kosten könnte. Denn diese führte nicht durch Zufall zu den meisten Interceptions. Immerhin warf er den Ball in den Playoffs bislang erst einmal zum Gegner.

Doch angesichts seines fortgeschrittenen Sportler-Alters weiß auch Stafford, dass er vermutlich nicht mehr allzu viele Super Bowl Teilnahmen sammeln wird. Ob dies vor allem früh in der ersten Halbzeit eine mentale Hürde darstellen könnte?

 

Wird Stafford oder Burrow Super Bowl MVP?

Die Chance ist relativ groß, dass der Super Bowl 2022 in der Luft – sprich durch die Pässe der beiden Quarterbacks – entschieden wird.

Insofern gilt umso mehr die Annahme, dass sich nach dem Spiel entweder Matthew Stafford oder Joe Burrow als Super Bowl MVP feiern lassen darf.

Auch bei den Wettanbietern fallen die MVP Quoten klar zugunsten der Topstars aus. Vorne liegt dabei aktuell Stafford – kein Wunder, sind seine Rams doch auch der Favorit im Spiel.

 

Bet365
Wer wird Super Bowl MVP 2022?
Matt Stafford 2.00
Joe Burrow 3.25
Wette jetzt bei Bet365

* Wettquoten Stand vom 12.02.2022, 11.45 Uhr | 18+ | AGB gelten


 

Weitere Artikel zum Thema NFL:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen