Enthält kommerzielle Inhalte

NFL

Super Bowl Regeln & Begriffe für Anfänger: So funktioniert Football & die NFL

Der ultimative Guide für alle Football-Einsteiger

Thomas Haider  10. Februar 2022
super bowl begriffe
Super Bowl Begriffe und Regeln für Anfänger leicht erklärt. (© IMAGO / Icon SMI)

Wenn am 13. Februar die LA Rams und die Cincinnati Bengals im Super Bowl 2022 das Endspiel der NFL, der National Football League, bestreiten, dann stehen die wichtigsten Super Bowl Regeln und Begriffe wieder im Fokus.

Denn mittlerweile ist der Super Bowl auch in Deutschland – trotz der Zeitverschiebung (der Super Bowl steigt in der Nacht von Sonntag auf Montag) – ein gesellschaftliches Highlight geworden.

Aber: Wohl kaum eine Sportart ist anfangs so kompliziert, verwirrend und schwer zu verstehen wie American Football.

Damit Du bestens für den Super Bowl 2022 vorbereitet bist, erklären wir Ihnen hier die wichtigsten Football-Regeln. Dann weißt du alles, was du zum NFL Finale wissen musst.

 

Wettquoten: Wer gewinnt den Super Bowl?

 

Was ist der Super Bowl?

Der Super Bowl ist das Finale der National Football League (NFL).

Die Liga ist dabei in zwei Conferences unterteilt (AFC und NFC), die jeweils im Playoff-Format ihren Conference-Sieger ausspielen. Die beiden siegreichen Teams treffen sich dann zum Super Bowl, der traditionell am ersten Februarwochenende stattfindet.

In diesem Jahr findet der Super Bowl in Tampa, Florida statt. Es ist die 55. Auflage des Finalspiels und es stehen sich die Tampa Bay Buccaneers (Sieger der NFC) und die Kansas City Chiefs (Sieger der AFC) gegenüber.

Neben dem sportlichen Wert ist der Super Bowl auch noch für jede Menge zusätzliches Entertainment berühmt. So kostete ein Werbespot beim Super Bowl 2020 beispielsweise im Schnitt rund 5,2 Millionen US-Dollar.

Auch die Halbzeit-Show (Hier: Die besten Super Bowl Halftime Shows) wird immer spektakulär zelebriert und es traten bereits Superstars wie Michael Jackson, Justin Timberlake oder U2 dort auf.

 

super bowl regeln und ratgeber

 

So läuft ein American Football Spiel ab

Beim American Football geht es darum, den Ball in die Endzone des Gegners zu bringen und zu punkten (Touchdown). Dafür müssen sie Raum gewinnen, also Yards. Pro Team stehen elf Spieler auf dem Feld.

Die Offense greift an und versucht, mit dem Ball in die Endzone zu kommen, ganz egal ob per Lauf- oder Passspiel. Die Defense, die Verteidigung des gegnerischen Teams, versucht dieses zu verhindern.

Das Angriffsspiel beginnt immer an der Line of Scrimmage. Diese imaginäre Linie zeigt den Punkt auf dem Spielfeld an, bis zu dem die angreifende Mannschaft mit dem letzten Spielzug („Down“) gekommen ist.

Die Offense hat vier Downs Zeit um einen Raumgewinn von mindestens zehn Yards zu erreichen.

Schaffen sie ein neues First Down, dann geht es wieder von vorne los. So lange, bis das Team entweder den Ball verliert, keine 10 Yards Raumgewinn mehr schafft, ein Field Goal oder einen Touchdown erzielt.

Können die 10 Yards im Zuge eines Drive nicht erreicht werden, bekommt die gegnerische Mannschaft den Ball und darf angreifen. Dafür geht die Defense vom Feld und die Offense kommt. Beim anderen Team läuft es genau umgekehrt ab – OFfense geht, Defense kommt.

 

Super Bowl Begriffe Regeln

Spieldauer: Ein Spiel dauert vier Viertel zu je 15 Minuten.

Spielfeld: Das „Gridiron“ ist 100 Yards (ca. 91 Meter) lang und hat eine Breite von 53 Yards (ca. 49 Meter). An beiden Enden des Spielfelds befindet sich die sogenannte Endzone, in denen das stimmgabelförmige Tor steht.

 

Die wichtigsten Super Bowl Regeln & Begriffe leicht erklärt

American Football ist eine Sportart, die sich von vielen anderen Mannschaftssportarten unterscheidet. Zum einen gibt es dort verschiedene Teams (Units) innerhalb eines Teams und zum anderen so viele Spielunterbrechungen wie bei keinem anderen Sport.

Das liegt vor allem am Aufbau des Spiels, bei dem es zunächst einmal darum geht, neue erste Versuche (First Downs) zu generieren. Dafür hat jedes Team immer genau vier Versuche Zeit, um 10 Yards Raumgewinn zu erzielen.

Deshalb gibt es auch eine ganze Menge an Super Bowl Begriffe und Regeln. Die sind für Anfänger nicht immer leicht zu verstehen. Wir geben hier einen Überblick über die wichtigsten Begriffe des American Football.

 

Das sind die wichtigsten Super Bowl Begriffe

Blind Side: Die Blind Side ist jene Seite der Offense, der der Quarterback nach dem Snap seinen Rücken zuwendet und wo er dadurch deutlich ungeschützter ist.

Complete Pass: Ein Pass, der aus der Luft gefangen und sicher festgehalten wird.

2-Point-Conversion: Die Möglichkeit, nach einem Touchdown mit einem Spielzug zwei Extrapunkte zu erzielen. Dabei muss aus zwei Yards Entfernung abermals die Endzone erreicht werden.

First, Second, Third, Fourth Down: Damit wird angezeigt, der wievielte Versuch aktuell ausgespielt wird, um die vorgeschriebenen 10 Yards zu erzielen.

Drive: Ein Drive ist die Summe aller Spielzüge. Sprich, eine komplette Angriffsserie bis der Gegner wieder im Ballbesitz ist.

Endzone: Der Bereich, der auf beiden Seiten des Spielfelds zwischen Goal Line (Linie zwischen Spielfeld und Endzone) und End Line (Linie auf Höhe des Torgestänges) gelegen ist. Der Football muss dorthin getragen oder dort gefangen werden, um einen Touchdown zu erzielen.

Extrapunkt: Nach einem Touchdown erhält die angreifende Mannschaft die Möglichkeit, mittels eines Kicks aus 35 Yards Entfernung durch die Torstangen einen Extrapunkt zu erzielen.

Field Goal: Erfolgreicher Kick durch die Torstangen, für den man drei Punkte bekommt.

Flagge (Flag): Wird von den Schiedsrichtern aufs Feld geworfen, wenn ein Foul vorliegt.

Fumble: Ein Super Bowl Begriff, der immer wieder in einem NFL-Spiel vorkommt ist der Fumble. So wird das Fallenlassen des Balles bezeichnet, nachdem der Ballträger bereits Kontrolle über den Ball hatte. Dies hat oft einen Turnover, also den Verlust des Angriffsrechts, zur Folge.

Huddle: Ansammlung der Spieler, bevor sie sich an der Line of Scrimmage positionieren. Im Huddle gibt der Quarterback den kommenden Spielzug vor.


 

Super Bowl Begriffe & Regeln im Video

Video: Wichtige Super Bowl Begriffe & Regeln via Video-Erklärung (Quelle: YouTube / Steel Curtain Berlin)


 
Incomplete Pass: Ein Pass des Quarterbacks, der den Boden berührt, bevor er vom Receiver gefangen und kontrolliert wird. Anders als die Interception zieht dies keinen Ballverlust nach sich.

Interception: Abfangen des Footballs aus der Luft, wodurch die verteidigende Mannschaft das Angriffsrecht erhält.

Kickoff: Anstoß, bei dem der Kicker den Ball aus dem Tee (kleiner Plastikständer) nach vorne schießt.

Kick Return: Versuch der Verteidigung, nach einem Kickoff den gefangenen Ball nach vorne zu tragen.

Pick Six: Touchdown der Defense resultierend aus einer Interception.

Play Action: Ein Passspiel, das mit einem Laufspiel angetäuscht wird.

Pocket: Ist die „Tasche“ (Pocket), die von den Offense-Line-Spielern gebildet wird, um den Quarterback bei Passversuchen vor den Attacken der Verteidiger abzuschirmen.

Punt: Abschlag aus der Hand. Wird von der angreifenden Mannschaft praktiziert, sobald sie die für einen First Down erforderlichen Yards nicht erreicht hat – gewöhnlich nach dem 3rd Down. Im Anschluss an einen Punt wechselt in aller Regel der Ballbesitz.

Red Zone: Die Zone des Feldes zwischen der 20-Yard-Linie und der Endzone. Die Red Zone hat keine offizielle, sondern lediglich statistische Bedeutung und ist in der Regel nicht auf dem Spielfeld markiert.

Sack: Angriff der Defense auf den Quarterback, bei dem dieser zu Boden gerissen wird, bevor er den Ball passen kann.

Safety: Ein angreifender Spieler in Ballbesitz wird in seiner eigenen Endzone zu Boden gebracht oder begeht ein Foul in der eigenen Endzone. Dadurch bekommt die verteidigende Mannschaft zwei Punkte gutgeschrieben.

 

Verrückte Wetten zum Super Bowl

 

Spike: Der Quarterback wirft den Ball nach dem Snap absichtlich auf den Boden, um die Uhr anzuhalten.

Tackle: Aktion der Defense, bei der der im Ballbesitz befindliche Spieler der gegnerischen Mannschaft festgehalten bzw. zu Boden gebracht wird. Nur gegenüber dem Ballträger ist ein Tackle gestattet.

Time Out: Unter die Super Bowl Begriffe kommt auch die Auszeit, sprich das Time Out. Jeder Mannschaft sind pro Hälfte drei Auszeiten gestattet.

Touchdown: Das ist wohl der wichtigste im Rahmen der Super Bowl Begriffe und Regeln. Als Touchdown wird das Spielziel eines Angriffs bezeichnet, das man dann erreicht, wenn der Ball entweder in die Endzone getragen wird oder von einem in der Endzone befindlichen Receiver gefangen wird. Für einen Touchdown bekommt man sechs Punkte.

Two Minute Warning: Zwei Minuten vor dem Ende jeder Halbzeit wird das Spiel mit einer zusätzlichen Auszeit unterbrochen, die nicht von den Teams genommen werden muss.

 

  1. Bet365

    • Bestes Livewetten-Angebot inkl. Livestreams
    • Starke Quoten
    • Britische Buchmacher-Tradition
    100% bis €100 in Wett-Credits
    • Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. 18+ | Es gelten die AGB und Zeitlimits.

 

Super Bowl Regeln & Begriffe zu Fouls: Das wird bestraft

Zudem gibt es in den Super Bowl Regeln zahlreiche Strafen, die ausgesprochen werden können, was man immer daran erkennt, das Schiedsrichter gelbe Flaggen aufs Spielfeld werfen.

Die häufigsten Team-Fehler, die zu solch einer Strafe führen sind: Fehlstart der Offense, Fehlstart der Defense, zu viele Spieler auf dem Feld (12 Men on the Field) oder Neutral Zone Infraction, wenn ein Spieler der Defense sich zu früh in die neutrale Zone begibt.

Auch persönliche Strafen durch Spieler kommen oft vor, am häufigsten: Holding (Halten), Tripping (Beinstellen), Face Mask (Das Greifen ins Gesichtsgitter des Gegners) und Pass Interference (Behinderung des Gegners beim Fangen eines Balles)

 

Super Bowl Begriffe Regeln

Strafen werden normalerweise immer mit Yards-Verlusten von 5-15 Yards für das foulende Team geahndet.

Es gibt jedoch auch Fälle, z.b. bei Pass Interference, bei dem der Ball anschließend an den Spot des Fouls gelegt wird.

 

Fehlstart (False Start): Kommt häufig bei der Offense vor. Erst, wenn der Center den Ball zum Quarterback „gesnapt“ hat, dürfen sich die Spieler nach vorne bewegen.

Festhalten (Holding): Es ist nicht erlaubt, einen Gegner am Körper, Trikot oder Schulterpolster festzuhalten oder zu ziehen.

Tacklen mit dem Helm (Helmet to Helmet): Wer zielgerichtet mit seinem Helm gegen den Helm des Gegners donnert, wird selbst zu ordentlich Raumverlust VERdonnert und eventuell von der NFL nachträglich mit einer empfindlichen Geldstrafe belegt. Denn die Verletzungsgefahr dabei ist sehr hoch.

Griff ins Helm-Gitter (Facemask): Auch in der neuen Football-Saison ist es verboten, den Gegner ans Gitter seines Helmes zu greifen oder gar daran zu ziehen.

Unerlaubter Block (Chop Block): Ein Angriff von vorne auf den Unterleib des Gegners ist tabu.

 

Aktuelle Gratiswetten im Überblick
18+ | AGB gelten

 

Super Bowl Regeln und Begriffe zu den Positionen

Ein American Football Team der NFL besteht aus drei verschiedenen Abteilungen:

Dem angreifenden Team (Offense), dem verteidigenden Team (Defense) und dem Special Team (zuständig für Kickoff, Field Goal etc.).

Je nach Spielsituation steht immer nur eine Abteilung auf dem Feld.

Im Rahmen der Super Bowl Begriffe erklären wir hier, wer was auf dem Spielfeld macht und welche Aufgaben die jeweiligen Positionen im Spiel haben.

 

Das macht die Offense

Offensive Line: Die Offensive Line eines Teams besteht aus dem Center, sowie jeweils zwei Guards und Offensive Tackles. Diese sind hauptsächlich dafür da, die gegnerischen Verteidiger aufzuhalten, um dem Quarterback Zeit zu verschaffen oder dem Ballträger beim Laufspiel Lücken frei zu blocken.

Quarterback: Der Spielmacher des Angriffs, der bei jedem Spielzug den Ball entweder zu seinen Wide Receivern (WR) werfen oder zu seinem Running Back (RB) übergeben kann. Der Quarterback kann wie der Running Back auch selbst laufen.

Running Back: Der Ballträger, der sich nach der Ball-Übergabe durch den Quarterback, den Weg durch die Verteidigung bahnt, um möglichst viel Raumgewinn zu erzielen. Running Backs können zudem auch im Passspiel eingesetzt werden und dürfen Bälle des Quarterbacks ebenfalls fangen.

Full Back: Werden sowohl als etwas kräftigere Runningbacks eingesetzte als auch zum Vorblocken für den eigentlichen Runningback.

Wide Receiver: In der Regel die schnellsten und wendigsten Spieler auf dem Feld. Sie müssen die Pässe des Quarterbacks fangen, um im Anschluss daran möglichst weit in Richtung Endzone zu laufen.

Tight End: Eine sogenannte Hybrid-Position mit unterschiedlichsten Aufgaben. Kann sowohl Bälle wie ein Wide Receiver fangen, als auch große Verteidiger an der Line of Scrimmage (LOS) blocken.

 

Super Bowl 2022: Das sind die LA Ramst

 

Das macht die Defense

Defensive Line: Die Defensive Line besteht aus jeweils zwei Defensive Tackles und Defensive Ends, die sowohl den gegnerischen Quarterback im Passspiel unter Druck setzen oder zu Fall bringen, als auch den gegnerischen Ballträger beim Laufspiel stoppen sollen.

Linebacker: Die zweite Linie der Verteidigung hinter der Defensive Line, die sowohl den Ballträger beim Laufspiel stoppt als auch in der Pass-Verteidigung aktiv wird. In einigen Fällen übernehmen Linebacker die gleiche Funktion wie die D-Line und setzen den Quarterback unter Druck (Blitz).

Cornerback: Die äußeren Mann-Verteidiger, die im Passspiel gegen die Wide Receiver spielen.

Safeties: Die inneren/tiefen Pass-Verteidiger sind die letzte Reihe der Verteidigung.

 

Besondere Super Bowl Regeln

In den Super Bowl Regeln ist das offizielle Heimrecht ganz einfach festgelegt. Der Gewinner der AFC hat in den geraden Jahren Heimrecht, der Gewinner der NFC in den ungeraden Jahren.

Das bedeutet, dass die Cincinnati Bengals (AFC) in diesem Jahr offiziell Heimrecht haben und sich somit ihre Trikots aussuchen können. Dass sie dabei ausgerechnet im Stadion der Rams spielen, hat auf das Heimrecht keinen Einfluss.

Die Rams sind im Übrigen das zweite Team in Folge, dass den Super Bowl im eigenen Stadion erreicht. Zuvor gelang dies 2021 den Tampa Bay Buccaneers.

 

Rückblick: Die besten Super Bowl Endspiele

 

Eine weitere Besonderheit für Playoff Games und somit auch für den Super Bowl ist, dass Spiele (selbstverständlich) nicht unentschieden ausgehen können.

Sollte es nach Ablauf der regulären Spielzeit unentschieden stehen, werden zehn Minuten Verlängerung ausgespielt, bei dem das Team, das den Ball zuerst bekommt mit einem Touchdown die Partie gewinnen kann.

Wird beim ersten Drive kein Touchdown erzielt, entscheidet der nächste Score, egal von welchem Team oder in welcher Art und Weise dieser zustande kommt (Touchdown, Field Goal, Safety).

In all den Jahren ging jedoch erst ein einziger Super Bowl in die Verlängerung. 2016 bezwangen die New England Patriots dabei die Atlanta Falcons durch einen Touchdown mit 34:28.

 

Beste Anbieter für Super Bowl 2022 Wetten | Juni 2022

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

888sport

100€
Testbericht Wetten

Betway

100€
Testbericht Wetten

Happybet

100€
Testbericht Wetten

Mobilebet

100€
Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Weitere Artikel zum Super Bowl:

Thomas Haider

Thomas Haider

Alter: 43 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet365

Seit rund 15 Jahren ist Thomas journalistisch im Sportbereich tätig, zunächst als Praktikant bei einem Online-Portal, danach bei einem großen österreichischen Sportverlag - der Sport-Woche - als fixer Redakteur. Neben dem obligatorischen Insider-Wissen in Sachen Fußball kennt er sich vor allem mit Tennis, Radsport und dem alpinen Skisport aus. Bei der Wettbasis als Herr des News-Geschehens tätig, wurde sein Portfolio mittlerweile um MMA, Boxen und Politik erweitert.

Auch beim Wetten ist Thomas als Allrounder bekannt, der innerhalb der Redaktion eine der besten Auszahlungsraten aufweist. Vor allem Wetten fernab des Mainstreams zählen zu seiner Leidenschaft.   Mehr lesen