Enthält kommerzielle Inhalte

Nipplegate, Blackout Bowl & Co. – Die größten Super Bowl Skandale aller Zeiten

Vom ersten Super-Bowl-Touchdown bis zum Porno-Skandal

super bowl skandale
Nipplegate - einer der größten Super Bowl Skandale der NFL-Geschichte. (© IMAGO / Icon SMI)

Super Bowl Skandale sind genauso alt wie das Endspiel um die NFL-Meisterschaft selbst.

Die Liste der Aufreger und Pannen während und rund um den Super Bowl ist lange und abwechslungsreich.

Vor dem Super Bowl 2021 haben für euch die 8 größten Super Bowl Skandale herausgesucht – von Nipplegate über einen Stromausfall bis zu einem betrunkenen Wide Receiver.

Super Bowl Quoten & beste Wetten

 

Inhaltsverzeichnis

 

Die größte Super Bowl Skandal Halbzeit Show: Nipplegate

Es ist der Elefant im Raum, ein Sport-Skandal der seines gleichen sucht und obendrein einer, der die TV-Landschaft in den USA für immer verändern sollte. Der Aufreger ist so groß, dass er seinen eigenen Namen bekommen hat: Nipplegate.

Seit der Watergate-Affäre 1974 bekommen große Skandale in den USA ein „-gate“ angehängt. Die Halbzeit bei Super Bowl XXXVIII 2004 hatte sich das Anhängsel verdient, denn das prüde Amerika war geschockt.

Während des letzten Songs „Rock your body“ riss Justin Timberlake seiner Bühnen-Partnerin Janet Jackson ‚unabsichtlich‘ – wie es lange hieß – ein Teil des Kostüms herunter. Zu sehen war ein Nippel samt Schmuck, obwohl angeblich nicht vorbereitet.

Der TV-Sender zeigte umgehend ein Luftbild, aber der Schaden war angerichtet.

MTV durfte nie wieder eine Halbzeit-Show inszenieren und seitdem werden Super Bowls, aber auch andere Großveranstaltungen, mit fünf Sekunden Verzögerung übertragen, um dem Sender Spielraum bei einem Skandal zu verschaffen.

Ganz nebenbei gewann Tom Brady seine zweite von sechs Super Bowls

 

Rückblick: Die besten Halftime Shows

 

Barrett Robbins – einer der unbekannten Super Bowl Skandale

Ein nicht so bekannter Skandal in und rund um Super Bowl XXXVII, also nur ein Jahr vor dem Nipplegate, ist ein durchaus tragischer. Und zwar handelt er von dem ehemaligen Star-Center Barrett Robbins.

Robbins Team, die Oakland Raiders standen im NFL-Finale den Tampa Bay Buccaneers – in deren letzter Super Bowl bis zu jener 2021 gegen die Kansas City Chiefs – gegenüber. Der heute 47-Jährige war in der Woche vor dem Spiel nicht zu finden, tauchte in der Nacht davor aber in einem Spital auf.

Grund hierfür: Robbins brachte seine Medikamente gegen Despression durcheinander, bildete sich im folgenden Wahn ein die SB bereits gewonnen zu haben und flog deshalb nach Tijuana, Mexiko. Das Team probierte alles ihn fit zu bekommen, inklusive Laufübungen auf einem Parkplatz, aber es half nichts.

Der Center spielte nicht und sein Team ging gnadenlos 21:48 unter.

Nachträglich wurde eine bipolare Störung diagnostiziert, in der kommenden Saison wurde er wegen der Einnahme von Steroiden gesperrt. Bis heute hat Robbins Probleme mit dem Gesetz.

Wird es wieder legendär?

Infos & Wettquoten zum Super Bowl 2021

 

Einhändig und betrunken zum ersten Super-Bowl-Touchdown überhaupt

Dass Super Bowl Skandale zum Event gehören, beweist diese Geschichte von Wide Receiver Max McGee in der allerersten Super Bowl überhaupt im Jahr 1967.

Im Glauben ohnehin keine Rolle zu spielen, beschloss der Packers-Spieler sich am Vortag ordentlich zu zuschütten.

Er soll Starter Boyd Dowler sogar gebeten haben sich nicht zu verletzen, da er selbst nicht in guter Verfassung sei.

 

Highlights: Max McGee im Super Bowl I

Video: Max McGee mit einem Super Bowl Alltime-Klassiker (Quelle: Youtube / NFL)
 

Es dauerte nur bis zum zweiten Drive und Dowler verletzte sich tatsächlich an der Schulter. McGee musste mit Restalkohol im Blut einspringen und sogar Dowlers Helm ausborgen, weil er seinen eigenen vergessen hatte.

Doch dieser Skandal entwickelte sich zu einer Erfolgsgeschichte: Nur kurze Zeit später fing er den Pass seines Quarterbacks einhändig, schüttelte die Verteidiger ab und lief zum allerersten Touchdown in einer Super Bowl überhaupt.

Am Ende stand bei McGee noch ein weiterer Touchdown zu Buche, die Packers gewannen mit 35:10 gegen die Chiefs.

Eine Pleite, die Patrick Mahomes und Co. beim Super Bowl 2021 verhindern werden wollen…

 

Rückblick: Legendäre Super Bowls

 

Der Hymnen-Skandal von Christina Aguilera

Viele Super Bowl Skandale waren nicht sportlicher Natur, sondern fanden während des Show-Programms statt. So auch einer der bekanntesten Patzer überhaupt. Dieser passierte ausgerechnet einem sonst so souveränen Superstar wie Christina Aguilera.

Es ist Tradition, dass ein Star vor Anpfiff die US-amerikanische Hymne zum Besten gibt. Im Jahr 2011 bei Super Bowl XLV war es die fünffache Grammy-Gewinnerin Christina Aguilera. Doch auch jahrelange Erfahrung schützt vor Fehlern nicht.

Die zweite Strophe der Nationalhymne war ihr nämlich entfallen, weshalb sie einfach den ersten Teil wiederholte.

Ein Fauxpas, der das patriotische USA in eine nationale Rage versetzte. Aguileras Karriere tat dies aber zum Glück keinen Abbruch. Sportlich behielten die Packers 31:25 die Oberhand über die Steelers.

 

Super Bowl Aufreger: Warum nicht einfach Marshawn Lynch?

Es ist weniger einer der Super Bowl Skandale, als schlicht und einfach der schlechteste Spielzug der Geschichte. Wir schreiben das Jahr 2004 bzw. Super Bowl XLIX. Der amtierende Champion Seattle Seahawks trifft auf Tom Bradys New England Patriots.

Neben der „Legion of Boom“ und Quarterback Russell Wilson war vor allem ein Mann der Star: Marshawn Lynch.

Der Runningback war für zwei Dinge bekannt: Keine Interviews geben und durch gegnerische Abwehrreihen zu gleiten wie ein warmes Messer durch Butter.

 

Highlights der irren Super Bowl Patriots vs. Seahawks

Video: Die Highlights zum Super Bowl XLIX zwischen Patriots und Seahawks. (Quelle: Youtube / NFL)
 

So auch gegen die Patriots an diesem Abend 102 Yards bei 24 Versuchen sprechen eine klare Sprache. Dennoch entschied sich Seattle ein Yard vor den Endzone nicht ihm den Ball zu geben, sondern diesen zu werfen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Malcolm Butler interceptete den Ball und die Pats mit Tom Brady gewannen 28:24 und somit wieder einmal einen Super Bowl… .

 

So liefen die 9 Tom Brady Super Bowls

 

Der Super Bowl Porno-Skandal

„Sex sells“ heißt es bekanntlich, es kann einen aber auch ins Gefängnis bringen.

So geschehen bei Frank Tanori Gonzalez im Anschluss an Super Bowl XLIII. Er war ein ehemaliger Dienstleister von Comcast, die im Raum Tuscon die Super Bowl übertrugen.

Nach einem Touchdown im letzten Viertel war dort für rund 30 Sekunden ein Porno zu sehen, der von Gonzalez eingeschleust wurde.

Comcast zahlte infolgedessen zehn Dollar Entschädigung als Leute die die Sequenz gesehen hatten, Gonzalez selbst wurde Jahre später zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt.

Sportlich gesehen ging das Finale 2009 an die Pittsburgh Steelers, die mit 27:23 die Oberhand über die Arizona Cardinals behielten.

 

Stromausfall sorgt für Spiel-Umschwung: Die Blackout Bowl

Ja, die Amerikaner lieben es Ereignissen einen besonderen Namen zu geben.

In diesem Fall der eingängige Name: Blackout Bowl. Der Vorfall hier wird vom Namen bereits vorweg genommen.

Dabei hatte Super Bowl XLVII zuvor einen anderen Namen bekommen, nämlich „Brother Bowl“ oder auch „HarBowl“, weil die beiden Coach-Brüder Jim (49ers) und John Harbaugh (Ravens) gegeneinander antraten. Doch was im Spiel passierte, übertrumpfte diese Geschichte.

Kurz vor Ende des dritten Viertels ging für fast 40 Minuten das komplette Licht im Superdome aus. Ein Fauxpas, der beinahe zu einer noch größeren Sensation geführt hätte. Zu diesem Zeitpunkt führte Baltimore bereits mit 28:6.

Der zurückgekehrte Strom elektrisierte aber vor allem die 49ers, die zu einem irren Run ansetzten. Colin Kaepernick, auf der Höhe seines sportlichen Schaffens, führte sein Team zu einem Schlussspurt mit 23 Punkten. Durch ein Field Goal vier Minuten vor Ende und kluges Time Management behielten die Ravens aber mit 34:31 die Oberhand.

 

 

Skandale vor Super Bowl: Spygate rund um Tom Brady & Co.

Geschichten zur NFL, da dürfen die New England Patriots natürlich nicht fehlen.

Wie groß dieser Super Bowl Skandal ist, zeigt erneut die bereits bekannte Endung „-gate“. Zwar fand dieser Aufreger im Vorfeld des Finales statt, doch führte er Tom Brady in eben jenes.

Denn die Saison war bereits davon überschattet, dass die Patriots ihre Gegner gefilmt und deren Signale entschlüsselt hatten. Gegner filmen ist aber nur unter gewissen Umständen erlaubt, an die sich nicht gehalten wurde. Coach Bill Belichik erhielt 500.000 Dollar Strafe, sein Franchise immerhin die Hälfte.

Wohl auch deshalb holten sie 16 Siege aus 16 Saisonspielen, doch das Karma holte sie ein.

Es sollte Tom Bradys erste Super-Bowl-Niederlage werden und die große Sensation, als die New York Giants rund um MVP Eli Manning mit 17:14 die Oberhand behielten. An diesem Tag 2008 hielt wohl ganz NFL-Amerika zu den Giants.

 

Super Bowl 2021 ohne Skandale?

Bei Super Bowl LV hofft die NFL auf keinen weiteren Skandal und bislang kam auch nichts ans Tageslicht.

Aufgrund der Covid-Situation wird diese Saison und damit auch der Super Bowl aber ohnehin einen eigenen Platz in den Geschichtsbüchern bekommen.

Im Finale selbst gegen Patrick Mahomes und seine Kansas City Chiefs als klarer Favorit in die Partie. Tom Brady und seine Tampa Bay Buccaneers dürfen aber nicht unterschätzt werden, auch wenn die Quoten ganz klar gegen den Underdog sprechen.

 

Top-Anbieter für Super Bowl Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Unibet

40€
Testbericht Wetten

Bet3000

100€
Testbericht Wetten

Betway

100€
Testbericht Wetten

Betano

130€
Testbericht Wetten

ComeOn

100€
Testbericht Wetten

 

Passend zu diesem Artikel: