Enthält kommerzielle Inhalte

NFL

NFL Championship Games: Die 4 Quarterbacks im Check – Stärken, Schwächen, Stats

Steffen Peters  30. Januar 2022
NFL Conference Finals 2022
49ers-Quaterback Jimmy Garoppolo mit Lieblingsreceiver Deebo Samuel. (© IMAGO / ZUMA Wire)

In den NFL Playoffs 2022 stehen an diesem Wochenende die Championship Games 2022 auf dem Programm.

Bei den vier verbleibenden Teams, die um den Einzug in den Super Bowl 2022 kämpfen werden, werden in den Partien Chiefs vs. Bengals und Rams vs. 49ers vor allem die vier Quarterbacks im Fokus stehen.

Grund genug, uns die vier verbliebenen Superstars auf der wichtigsten Position des American Footballs einmal näher anzuschauen. Wo waren sie 2021/22 besonders gut? Welche Anspielstationen bevorzugen sie?

 

Inhaltsverzeichnis

Conference Finals – Übertragung & Prognose

 

Kansas City Chiefs: Patrick Mahomes

Seit seinem Debütjahr wird Patrick Mahomes als nächster Quarterback-Superstar gefeiert – nicht zu Unrecht, wie ein Blick auf seine Statistiken und Konstanz auf höchstem Niveau zeigt.

2019 scheiterten die Chiefs noch im AFC Championship Game an den New England Patriots, obwohl Mahomes bereits damals drei Touchdown-Pässe warf. Seitdem jedoch kennt der 26-jährige nur noch eines: den Super Bowl.

2020 gewannen ihn die Chiefs, 2021 waren im Endspiel dann die Buccaneers zu stark. Auf die können Mahomes und seine Teamkollegen der Kansas City Offense 2022 nicht mehr treffen.

Auch in den diesjährigen Playoffs ist die Offensive wieder Trumpf bei den Chiefs. Je 42 Punkte waren es am Ende gegen die Steelers und die Bills. Insbesondere der Overtime-Sieg gegen Buffalo zeigte aber: Ohne Mahomes‘ Extraklasse wird es für die defensivschwachen Chiefs enorm schwer.

 

NFL Conference Finals 2022 Mahomes
Bild: Dirigiert Patrick Mahomes die Chiefs zur dritten Super Bowl Teilnahme in Serie? (© IMAGO / Icon SMI)

 

Die Mahomes Statistik vor den NFL Championship Games

Ein großes Wunder ist es nicht, wenn Patrick Mahomes großartige Spielzeiten in die NFL Geschichtsbücher zaubert. Dennoch zeigen seine Werte vor dem AFC Championship Game wieder, welche Qualität im Super Bowl Sieger von 2020 steckt.

Mit 66,3 Prozent angekommener Pässe erreichte Mahomes in der Regular Season exakt den gleichen Wert wie bereits 2020/21. Allerdings warf er mit 4.839 Yards exakt 99 mehr als im Vorjahr. Da er allerdings zwei Spiele mehr bestritt, fielen seine Yards pro Spiel leicht ab.

Nichtsdestotrotz: Waren es in der letzten NFL Saison noch 38 Touchdowns, erreichte er jetzt 37. Patrick Mahomes zeigt sich also insgesamt sehr konstant, liegt mit seinem Quarterback-Rating aber erstmals unter 100 (98,5).

 

„Beidfüßig“ NFL Championship Games Prognose

Auf unserem Wettbasis Youtube-Channel findet ihr ab sofort neben unsere „Beidfüßig“-Prognosen zur 1. und 2. Bundesliga sowie allen Champions League, WM-Quali und Pokal-Spielen, auch jene zu den NFL Playoffs. Freut euch auf spannende Experten-Prognosen und heiße Quoten-Tipps!

 

Mahomes zu Tyreek Hill = Touchdown?

Die liebste Anspielstation des Quarterback-Superstars trägt die Nummer 10 und heißt Tyreek Hill. Der Wide Receiver verzeichnet in den NFL Playoffs 2022 bereits zwei Touchdowns in ebenso vielen Spielen.

In der regulären Spielzeit verzeichnete Hill 111 Receptions für 1.239 Yards. Es war zugleich die mit Abstand höchste Zahl gefangener Bälle, seitdem ihn KC 2016 im Draft auswählte. Schon jetzt hat er mit einer 64t-Reception seinen längsten Playoff-Catch verbucht.

Kann er diese Marke entsprechend seiner Regular Season Marke von 75t noch einmal verbessern? Patrick Mahomes wird mit Sicherheit sein Bestes geben.

 

Alle Infos zum Super Bowl 2022

 

Cincinnati Bengals: Joe Burrow

Einen Joe Burrow hätten vor der Saison nur die wenigsten in den NFL Conference Finals erwartet, doch der junge Quarterback strafte seine Kritiker Lügen.

Schließlich ist es erst die zweite Profi-Saison des Nummer 1 Draftpicks von 2020. Doch ausgerechnet er führte die Cincinnati Bengals zu ihrem ersten AFC Championship Game seit 1988. Damals ging man noch einen Schritt weiter, verlor aber letztlich den Super Bowl gegen die 49ers.

Unter dem Strich muss sich ein Joe Burrow nicht auf Statistiken wie den 100% Rekord der Bengals in Championship Games verlassen. Es sind vielmehr seine Quarterback-Stärken, die Cincinnati ein Spiel an das größte Einzelsport-Event der Welt geführt haben.

Der 25-jährige selbst geht seinen Auftritt am Sonntagabend in aller Ruhe an. Und eines ist sicher: An Selbstvertrauen wird es ihm nicht mangeln, selbst wenn auf der Gegenseite Patrick Mahomes stehen mag.

 

NFL Conference Finals Burrow
Bild: Hat Joe Burrow auch am Wochenende wieder gut lachen? (© IMAGO / Icon SMI)

 

Junger Quarterback mit viel Spektakel und Bestwerten

Nach 244 und 348 Passing Yards will Joe Burrow in den NFL Conference Finals 2022 gleich die nächste statistische Bestmarke aufstellen. Doch am Ende rettete ihn gegen die Titans Joe Mixon, der zum einzigen Bengals-Touchdown der Partie lief, während bei Burrow die Null und 1 INT stand.

Über seine gesamte Saison legt das freilich keinen Schatten. Denn Burrow erreichte mit 8,9 Yards pro Passversuch den besten Wert aller Quarterback-Starter der NFL. 34 Touchdowns bei 14 Interceptions sind bei einem Team wie den Bengals aller Ehren wert.

Dazu kommt die ungemein starke Completion-Percentage über 4.611 Gesamtyards. Denn Joe Burrow brachte 70,4% aller Pässe an den Mann. Damit kommt er auch hier auf den Bestwert der verbliebenden vier Quarterbacks im Check.

 

Findet Burrow in den NFL Championship Games wieder WR Ja’Marr Chase?

Nachdem es in der Divisional Round der angesprochene Joe Mixon war, der entscheidend zuschlug, könnte es in den NFL Conference Finals wieder Wide Receiver Ja’Marr Chase sein. Dieser war bereits die gesamte Saison über die Lieblings-Anspielstation des QB-Youngsters.

Wie Burrow spielte er im College bei Louisiana State und wurde ein Jahr später gedrafted. In seinem ersten Pro-Jahr sammelte Chase starke 13 Touchdowns bei 81 Receptions. Ganze 128 Mal war er der Zielspieler Burrows und kam auf 1.455 Yards.

 

Chiefs vs. Bengals: 3 Gründe für die Sensation

 

LA Rams: Matt Stafford

Dass Matt Stafford ein guter Quarterback ist, wissen die meisten Football-Fans eigentlich bereits seit Langem. Sein Problem war lange Zeit, dass er im Trikot der Detroit Lions auflief.

Die chronisch erfolglose Franchise wartet immer noch auf ihren ersten Playoff-Sieg seit 1991, als die Dallas Cowboys geschlagen wurden. Stafford wiederum hat schon allein 2022 zwei Erfolge gesammelt.

Denn mit seinem neuen Team, den LA Rams, läuft es um 360 Grad besser als in Michigan. Nach einer starken Regular Season führte er sein Team zu Siegen gegen Cardinals (34:11) und Buccaneers (30:27).

Zweimal erreichte Stafford dabei bessere Statistiken als sein Gegenspieler, der beim zweiten Playoff Auftritt in der Divisional Round kein anderer als Super-Bowl-Abomeister Tom Brady war.

 

NFL Conference Championship Stafford
Bild: Zieht Matt Stafford in seinen ersten Super Bowl ein? (© IMAGO / Icon SMI)

 

Die Stafford-Statistik vor den NFL Championship Games 2022

In der Regular Season kratzte Matt Stafford erstmals seit seinen Anfängen in Detroit 2011 und 2012 an der Marke von 5.000 Passing Yards. Dabei stellte er jedoch allerhand wirklich starke Bestmarken auf.

So landeten 67,2 Prozent seiner Pässe beim Mitspieler, was die Einstellung des persönlichen Rekordes bedeutete. Gleichzeitig warf er beeindruckende 41 Touchdowns, was ihm bislang ebenfalls nur einmal (2011) in seiner Karriere gelang.

Zeitgleich wurden zwar auch 17 Bälle vom Gegner abgefangen, was Staffords guten Bewertungen aber keinen Abbruch tat. So erreichte er unter dem Strich ein QB-Rating von 102,9.

 

Staffords liebste Anspielstation: WR-Star Cooper Kupp

Dass es bei Stafford so gut lief, hat natürlich auch andere Gründe. Vor allem einen und der heißt Cooper Kupp. Der Wide Receiver führte die NFL in der Kategorie Touchdowns souverän mit 16 an und verzeichnete damit mindestens zwei TDs mehr als alle anderen Profis.

Die Rolle als Lieblings-Anspielstation wird auch durch andere Daten und Fakten unterstrichen. Insgesamt fing Kupp 145 Bälle für 1.947 Yards. In der Postseason steigerte er seine Yards per Game sogar noch von 114,5 auf 122. Stark!

 

Zu den aktuellen NFL Tipps

 

San Francisco 49ers: Jimmy Garoppolo

Etwas unter dem Radar fliegt ob der Wunderspieler bei Chiefs, Bengals und Rams Jimmy Garoppolo von den San Francisco 49ers. Jahrelang lernte er in New England vom Besten, ehe er seit dem Trade 2017 sein eigenes Team anführt.

In San Francisco hatte Garoppolo bislang öfter mit Verletzungen zu kämpfen, als ihm selbst lieb wäre. Doch immerhin 15 Spiele konnte der 30-jährige 2021/22 absolvieren.

Nachdem es für die Niners bei der letzten Playoff-Teilnahme 2020 direkt zum Super Bowl ging, möchte Garoppolo die Scharte von damals auswetzen. Denn bei der Niederlage gegen die Kansas City Chiefs unterliefen dem Quarterback damals zwei Interceptions.

Um dies tun zu können, müssen allerdings erst im direkten Duell Stafford und die LA Rams im NFC Conference Final aus dem Weg geräumt werden.

 

NFL Conference Finals Garoppolo
Bild: Wie läuft es für die 49ers mit Jimmy Garoppolo im Conference Final 2022? (© IMAGO / UPI Photo)

 

Was zeigt Garoppolo in den NFL Championship Games 2022?

Mit 3.810 Yards und 68,3 Prozent komplettierter Pässe kam Jimmy Garoppolo im aktuellen Spieljahr der NFL fast an seine 2019/20-er Bestwerte heran.

Hinsichtlich der Yards pro Passversuch steht Jimmy G sogar besser da als noch in der Vergangenheit. Mit 8,6 kommt er hier fast an den besten Spieler der NFL, Joe Burrow, heran.

Letztlich stehen mit 20 vergleichsweise wenige Touchdowns auf dem Zettel, wenn man Garoppolo mit seinen drei Quarterback-Gegnern in den NFL Conference Finals 2022 vergleicht. Das hat allerdings vor allem mit der defensiven Spielweise der 49ers zu tun.

 

Conference Championship dank WR Deebo Samuel?

Wenn Jimmy Garoppolo einmal ins Rollen kommt, ist die Wahrscheinlichkeit recht groß, dass er mit seinen Pässen Deebo Samuel findet.

Nach sechs Touchdowns in der Regular Season ist er in den Playoffs allerdings noch ohne TD.

121 Targets während seiner 16 Einsätze zeigen jedoch, dass Garoppolo gerne und oft auf Samuel spielt. Unter dem Strich standen in dieser Saison 1.405 Yards und 87,8 Yards pro Spiel.

Ob es für die Rams reicht?

 

Beste Anbieter für NFL Wetten | Mai 2022

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Unibet

40€
Testbericht Wetten

888sport

100€
Testbericht Wetten

Betway

100€
Testbericht Wetten

Happybet

100€
Testbericht Wetten

Mobilebet

100€
Testbericht Wetten

Betano

130€
Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Weitere Artikel zum Thema NFL:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen