Jena vs. Unterhaching Tipp, Prognose & Quoten 07.12.2019 – 3. Liga

Beginnt die FCC-Aufholjagd dieses Mal schon vor der Winterpause?

/
Pagliuca (Jena)
Pagliuca (Jena) © imago images / Ory
Spiel: Carl Zeiss Jena - Unterhaching
Tipp: 1
Quote: 3 (Stand: 06.12.2019, 09:16)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 07.12.2019, 14:00 Uhr
Wettanbieter: Tipico
Einsatz: 2 / 10

Auch vor einem Jahr hätte im Winter kaum jemand für möglich gehalten, dass der FC Carl Zeiss Jena dem Abstiegsgespenst entkommt. Im Rahmen einer phänomenalen Aufholjagd schafften die Thüringer aber wider Erwarten den Klassenerhalt.

Auch dieses Mal muss eine Aufholjagd her, denn aus den ersten 17 Ligaspielen holte der FCC lediglich neun Zähler, wodurch das rettende Ufer aktuell elf Punkte entfernt liegt. Umso wichtiger wäre es, dass die Aufholjagd dieses Mal schon vor der Winterpause beginnt.

Schließlich wäre ein Abstieg zurück in die Regionalliga, der höchsten Spielklasse im deutschen Amateurfußball, alleine schon deshalb schade, weil gerade erst in dieser Woche die Entscheidung fiel, dass der Traditionsverein eine neue Fußball-Arena erhält.

Dabei ist Jena gegen Unterhaching laut den Quoten der Buchmacher der Außenseiter in diesem Heimspiel des 18. Spieltags. Verständlich, denn der FCC gewann bislang nur eines der acht Heimspiele in der Saison 2019/20.

Umgekehrt ist die SpVgg Unterhaching in der Ferne eine der gefährlichsten Mannschaften der 3. Liga. Erst ein Spiel verloren die Oberbayern auswärts, kassierten in der Ferne zudem mit nur sieben Gegentoren die zweitwenigsten Auswärtsgegentore aller 20 Teams, was bei Jena gegen Unterhaching für die Prognose durchaus eine Rolle spielt.

Und dennoch: Zuletzt kassierten die Rot-Blauen zwei Niederlagen in Serie im Ligabetrieb, während die Thüringer neues Selbstvertrauen tankten und sieben ihrer neun Saisonpunkte in den letzten vier Spielen holten.

Wegen dieses Momentums, das klar auf Seiten der Hausherren liegt, sehen wir den größten Value darin, bei Jena gegen Unterhaching Tipp 1 anzuspielen, was die Oberbayern umso tiefer in die Krise stürzen würde, während der FCC damit weiter den Anschluss zu den Nicht-Abstiegsplätzen herstellen würde.

Fallen mehr als 2,5 Tore?
JA
1.80
NEIN
1.92

Bei Guts wetten

(Wettquoten vom 06.12.2019, 09:16 Uhr)

Germany Jena – Statistik & aktuelle Form

Jena Logo

Leicht fiel die Entscheidung den Verantwortlichen beim dreimaligen DDR Meister gewiss nicht, Lukas Kwasniok Ende September vor die Tür zu setzen. Jener Erfolgstrainer, der vor fast einem Jahr am 9. Dezember 2018 das Steuer übernahm und die Thüringer mit einer aufopferungsvollen Aufholjagd in der Rückrunde entgegen aller Wahrscheinlichkeiten tatsächlich noch in der 3. Liga hielt.

Dennoch musste die Entscheidung bei den desolaten Auftritten und der mickrigen Punktausbeute der Blau-Gelb-Weißen gefällt werden. Mit gerade einmal einem Punkt auf dem Konto übernahm schließlich Rico Schmitt am 8. Oktober 2019 für Interimstrainer Christian Fröhlich.

Ein Wechsel, der frischen Wind in den Verein brachte, der im Jahr 1981 einst im Finale des Europapokals der Pokalsieger stand. Inklusive der Spiele im TFV-Pokal absolvierte Carl Zeiss Jena acht Pflichtspiele unter der Herrschaft von Rico Schmitt. Lediglich zwei dieser Spiele verloren die Thüringer (vier Siege, zwei Remis).

Acht der neun Punkte holte der dreimalige DDR Meister somit unter dem Kwasniok-Nachfolger und damit aus den letzten sechs Ligaspielen. Sollte dieser Schnitt gehalten werden und pro acht Ligaspiele holt der FCC stets weitere acht Punkte, so könnte es am Ende durchaus erneut reichen.

Schließlich hätte Jena dann nach 38 Spieltagen 37 Punkte auf dem Konto, die in praktisch jeder Saison mit Ausnahme der letzten zum Verbleib in Liga drei gereicht hätten. Das verweist somit darauf, dass die Thüringer durchaus noch eine kleine Schippe drauflegen müssen, aber insgesamt auf einem guten Weg sind.

„Der erste Gedanke ist, dass wir auf eine Viererkette mit Nico Hammann und Manuel Maranda umstellen. Das gibt uns neue Optionen für die vorderen Positionen.“

Rico Schmitt bei der Ostthüringer Zeitung

Umso wichtiger, dass gegen ein Team wie Unterhaching damit begonnen wird, welches derzeit viel vom eigenen Momentum eingebüßt hat, obschon dies bei Jena gegen Unterhaching die Quoten der Buchmacher nicht allzu sehr beeinträchtigt zu haben scheint.

Möglicherweise auch, weil der FCC zuhause nur eines seiner acht Saisonspiel gewann. Dennoch zeigte der jüngste 3:2-Sieg bei Bayern II, wo mit Früchtl, Mai, Cuisance und Wriedt mehrere Topstars in der Startelf standen, dass der dreifache DDR Meister viel Moral besitzt, um erneut das Unmögliche irgendwie möglich werden zu lassen.

Nicht mithelfen können im Heimspiel gegen die Oberbayern derweil Marius Grösch, Matthias Kühne, Maximilian Rohr, Patrick Schorr und Eroll Zejnullahu, die verletzt ausfallen, während Kapitän Dominik Volkmer in München seine fünfte Gelbe Karte sah und ebenfalls ein Spiel pausieren muss, was zumindest die Defensive der Thüringer abermals hart trifft.

Dementsprechend erwägt Coach Rico Schmitt auch, von Fünferkette auf Viererkette umzustellen, was die jüngste defensive Stabilisierung durchaus auch in Gefahr bringen könnte.

Beste Torschützen in der Liga:
Daniele Gabriele (4 Tore)
Dominik Bock, Anton Donkor und Ole Käuper (je 2 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Jena:
Coppens – Fassnacht – Hammann – Maranda – Kircher – Sarr – Schau – Käuper – Donkor – Günther-Schmidt – Pagliuca

Letzte Spiele von Jena:
29.11.2019 – Bayern 2 vs. Jena 2:3 (3. Liga)
22.11.2019 – Jena vs. Halle 0:3 (3. Liga)
17.11.2019 – An der Fahner Höhe vs. Jena 1:2 (Reg. Cup Thüringen)
08.11.2019 – FC Viktoria Köln vs. Jena 2:2 (3. Liga)
03.11.2019 – Jena vs. Rostock 3:1 (3. Liga)

Jena vs. Unterhaching – Wettquoten Vergleich * – 3. Liga

Bet365 Logo Tipico Logo MoPlay Logo Bet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Tipico
Hier zu
MoPlay
Hier zu
Bet3000
Jena
2.90 3.00 2.85 3.00
Unentschieden 3.50 3.30 3.25 3.60
Unterhaching
2.30 2.35 2.25 2.40

(Wettquoten vom 06.12.2019, 09:16 Uhr)

Germany Unterhaching – Statistik & aktuelle Form

Unterhaching Logo

Mehrere Topwerte hielt die Spielvereinigung Unterhaching über lange Phasen der Saison. Lange blieben die Rot-Blauen ungeschlagen, waren dann nach der ersten Heimpleite noch ein Weilchen in der Ferne unbesiegt, und standen lange auf einem direkten Aufstiegsplatz in Richtung 2. Fußball-Bundesliga.

Inzwischen jedoch steht lediglich noch Platz fünf in der aktuellen Tabelle der 3. Liga zu Buche. Auch, weil aus den letzten drei Ligaspielen lediglich ein einziger Punkt geholt werden konnte. Mit zwei Niederlagen in Folge stehen insgesamt drei Saisonpleiten zu Buche.

Das ist gemeinsam mit Magdeburg, Ingolstadt und Mannheim zwar immer noch der Bestwert, dennoch ist das Momentum dem einstigen Bundesligisten ein Stück weit abhanden gekommen.

„Wir spielen jetzt in Jena und dann daheim gegen Duisburg. Unser Ziel ist es, mindestens drei Punkte zu holen, denn dann hätten wir die 31 Punkte zusammen, die wir immer nach der Hinrunde hatten“

Dominik Stahl beim Merkur

So richtig nachvollziehbar scheint das dieser Tage allerdings nicht zu sein, denn bis zur Länderspielpause Anfang November war vor allem die Defensive der Oberbayern das absolute Prunkstück. In vier aufeinanderfolgenden Spielen gegen Braunschweig, Zwickau, Mannheim und Meppen mussten die Rot-Blauen nicht ein einziges Gegentor hinnehmen.

Im Vergleich dazu: In den zwei Spielen nach der Pause kassierte die Truppe von Claus Schromm sowohl beim 0:3 in Magdeburg als auch bei der jüngsten 2:3-Heimpleite gegen den TSV 1860 München jeweils drei Gegentreffer.

Umso bitterer, dass in der scheinbar aus dem Tritt geratenen Defensive nun nicht nur Rechtsverteidiger Markus Schwabl und Innenverteidiger Marc Endres verletzungsbedingt ausfallen, sondern dass sich im Bayern-Derby gegen die Löwen noch Innenverteidiger Christoph Greger die fünfte Gelbe Karte abholte, der auswärts in Jena eine Sperre absitzen muss.

Das spricht in erster Instanz schon einmal dafür, dass bei Jena gegen Unterhaching ein Tipp darauf, dass die Oberbayern ihre Serie von Zu-Null-Spielen nur schwerlich wiederaufnehmen können dürften. Aber auch im Spiel nach vorne klemmt es.

Mit Niclas Anspach, Alexander Kaltner, Jannik Bandowski und Luca Marseiler fehlen vier Leistungsträger im Mittelfeld verletzt, was die Aufgabe nicht gerade leichter macht, den Kopf schnellstmöglich wieder aus der Schlinge zu ziehen und die Serie von drei Spielen in Folge ohne Sieg in Thüringen zu beenden.

Hinzu kommt, dass die Spielvereinigung in fünf der letzten acht Ligaspiele keinen eigenen Treffer verbuchen konnte. Den Oberbayern steht somit beim Schlusslicht der 3. Liga keineswegs ein Spaziergang bevor, sondern eine ausgesprochen schwere Partie.

Beste Torschützen in der Liga:
Moritz Heinrich (6 Tore)
Dominik Stroh-Engel (4 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Unterhaching:
Mantl – Dombrowka – Winkler – Stahl – Grauschopf – Hufnagel – Stierlin – Heinrich – Bigalke – Hain – Stroh-Engel

Letzte Spiele von Unterhaching:
01.12.2019 – Unterhaching vs. 1860 München 2:3 (3. Liga)
23.11.2019 – Magdeburg vs. Unterhaching 3:0 (3. Liga)
14.11.2019 – Unterhaching vs. Regensburg 3:4 (Freundschaftsspiel)
09.11.2019 – Unterhaching vs. SV Meppen 0:0 (3. Liga)
02.11.2019 – Waldhof Mannheim vs. Unterhaching 0:3 (3. Liga)

 

Bet3000 Advents-Tippspiel
AGB gelten | 18+ 

Germany Jena vs. Unterhaching Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 6 – 4 – 12

Insgesamt 22 Aufeinandertreffen hat es zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und der SpVgg Unterhaching bislang gegeben und mit zwölf Siegen führend die Oberbayern die „Head to head“-Bilanz sehr deutlich vor den sechs Siegen der Thüringer an, während erst vier Remis den direkten Vergleich abrunden.

Im bislang letzten Duell sicherte sich der FCC am 28. April 2019 mit einem 1:0-Auswärtssieg im Rahmen der sensationellen Aufholjagd überlebenswichtige drei Punkte im Abstiegskampf. Im letzten Match im Ernst-Abbe-Sportfeld gab es derweil ein gewaltiges Spektakel, als die Blau-Gelb-Weißen ihr Heimspiel nach 2:1- und 3:2-Führung letztlich noch mit 4:5 verloren.

Stephan Hain, der nach längerer Verletzung inzwischen wieder gesetzt ist im Hachinger Angriff, erzielte damals einen Dreierpack binnen 18 Minuten. Ob es am Samstag ähnlich spektakulär zugeht?

 

Gelingt der Hansa Kogge der erste Sieg gegen den KFC?
Uerdingen vs. Rostock, 07.12.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Jena gegen Unterhaching Germany Tipp & Prognose – 07.12.2019

Bei Jena gegen Unterhaching darf die Prognose den Tabellenstand natürlich nicht vollständig ausklammern. Immerhin liegen 19 Punkte Differenz zwischen beiden Teams. Der FCC hat die rote Laterne inne, Haching steht nur drei Punkte hinter einem direkten Aufstiegsplatz auf Position fünf.

Dennoch spricht das aktuelle Momentum beider Teams eine andere Sprache, weshalb wir dazu aufrufen, sich umgekehrt nicht von der Tabellensituation blenden zu lassen. Immerhin holte der FCC acht seiner neun Punkte aus den letzten sechs Ligaspielen, die unter Rico Schmitt bestritten wurden.

Umgekehrt steht bei den Oberbayern nach zwei Niederlagen in Serie lediglich ein Punkt aus den letzten drei Spielen zu Buche, was darauf verweist, dass bei den Rot-Blauen derzeit Sand ins Getriebe gekommen ist.

 

Key-Facts – Jena vs. Unterhaching Tipp

  • Beim letzten Duell im Ernst-Abbe-Sportfeld entführte Haching mit einem 5:4-Auswärtssieg spektakulär die Punkte
  • Jena holte sieben Punkte aus den letzten vier Spielen und schöpfte dadurch neue Kraft im Abstiegskampf
  • Unterhaching holte nur einen von neun möglichen Punkten und blieb in den vergangenen acht Ligaspielen fünf Mal ohne eigenen Torerfolg

 

Kurzum: Das Match ist eine hervorragende Gelegenheit für eine Außenseiterwette, weshalb wir Ihnen empfehlen, bei Jena vs. Unterhaching Tipp 1 zu spielen. Zwar ist in dieser Wette viel Value zu finden und das Verhältnis aus Risiko, Eintrittswahrscheinlichkeit und Gewinnmöglichkeit ist insgesamt stimmig, allerdings sollte der Einsatz dennoch gering gehalten werden.

Für Tipp 1 stehen bei Jena gegen Unterhaching Quoten von bis zu 3.00* (@Tipico) zur Verfügung und wir empfehlen Ihnen, diese Wette mit lediglich zwei Units anzuspielen.

Gewinnt Trump auch das dritte Triple Crown Event 2019?
Wer gewinnt die UK Championship 2019? Favoriten & Wettquoten

 

Germany Jena – Unterhaching Germany beste Quoten * 3. Liga

Germany Sieg Jena: 3.00 @Tipico
Unentschieden: 3.60 @Bet3000
Germany Sieg Unterhaching: 2.40 @Bet3000

(Wettquoten vom 06.12.2019, 09:16 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Jena / Unentschieden / Sieg Unterhaching:

1: 33%
X: 26%
2: 41%

 

Hier bei Tipico auf Jena wetten

Germany Jena – Unterhaching Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 werden bei Jena vs. Unterhaching Wettquoten von 2.10 für „Beide Teams treffen: Nein“ angeboten, was wir insgesamt für einen interessanten Markt mit tollem Value erachten.

Immerhin spielte Haching selbst vor der Länderspielpause vier Mal in Serie zu Null, während die Oberbayern umgekehrt im Spiel nach vorne so manches Mal den finalen Punch vermissen ließen und in fünf der letzten acht Ligaspiele ohne eigenen Torerfolg blieben.

Kein anderes Team in Liga drei spielte zudem häufiger 0:0 als Unterhaching, weshalb die Wettoption eine gute Alternative zum Außenseitertipp auf den FCC darstellt.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.80 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.00 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.66 @Bet365
NEIN: 2.10 @Bet365

(Wettquoten vom 06.12.2019, 09:16 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

Datum/ZeitLandFussball-SpieleSpieltag
06.12./19:00GermanyChemnitz - Zwickau 2:218
07.12./14:00GermanyUerdingen - Rostock 4:118
07.12./14:00GermanyWürzburg - Viktoria Köln 3:118
07.12./14:00GermanyKaiserslautern - Halle 1:018
07.12./14:00GermanyJena - Unterhaching 0:318
07.12./14:00Germany1860 München - Großaspach 1:118
07.12./14:00GermanyMagdeburg - Ingolstadt 0:218
08.12./13:00GermanyMannheim - Braunschweig 0:018
08.12./14:00GermanyDuisburg - Bayern II 3:218
09.12./19:00GermanyMeppen - Münster 3:118

Wettbasis Sportwetten AdventskalenderJetzt Tür öffnen
AGB gelten | 18+