Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

WM 2022 Finale Vorschau mit Simic & Buchwald: „Frankreich ist Favorit im Endspiel“

Philipp Stottan  18. Dezember 2022
WM 2022 Finale Vorschau
Das Endspiel der WM, ein Duell zwischen Messi und Mbappe. Wer gewinnt? (© IMAGO / Sven Simon)

Es ist soweit, die WM 2022 geht in das lang erwartete und große Finale, in dem sich Argentinien und Frankreich gegenüber stehen.

Mit dabei natürlich die WM 2022 Finale Vorschau mit Julia Simic und Guido Buchwald. Was gibt es zu beachten und welche Spieler machen den Unterschied?

Viel wichtiger aber natürlich die Frage: Wer gewinnt das WM Endspiel und krönt sich erneut zum Weltmeister? Kann Lionel Messi in seinem letzten Spiel auf Nationalteam-Ebene seine Karriere vollenden?

 

WM 2022 Finale: Infos & Wetten
 

WM 2022 Finale Vorschau: Argentinien – Frankreich

Es ist wohl das größte Spiel, das der Fußball überhaupt zu bieten hat. Nur alle vier Jahre kann sich eine Nation zum Weltmeister küren. Zuletzt war dies Frankreich 2018, die nun die Chance haben ihren Titel zu verteidigen.

Den Titel verteidigen konnten bislang nur Italien 1938 und Brasilien 1962. Im Finale an der Titelverteidigung gescheitert sind ebenfalls zwei Teams. Brasilien 1998 an Frankreich, sowie der diesmal Gegner der Équipe Argentinien 1990 an Deutschland.

Schafft es Frankreich also den Titel erstmals zu verteidigen? Guido Buchwald ist davon überzeugt, er glaubt an einen Sieg des amtierenden Weltmeisters: „Es ist schon eine Qualitäts-Sache, die die Franzosen haben. Mentalität ist für mich die Basis für eine gute Qualität und das haben die Franzosen. Ich muss sagen sie sind zurecht im Endspiel und sind für mich auch der kleine Favorit im Endspiel.“

Zwar erkannt der einstige Weltmeister die manchmal durchwachsenen Leistungen von Les Bleus an, dennoch sieht er sie als zu stark an: „Man kann schon sagen, die haben etwas Glück gehabt, hatten die eine oder andere Aktion die für sie ausgegangen ist. Auch das Momentum, wie man so schön sagt, hilft ihnen, aber die Franzosen haben einfach eine Mentalität und auch eine Genialität.“

Das bezieht sich natürlich auf ihre Einzelspieler wie Kylian Mbappe, die „den Unterschied ausmachen“. Aber natürlich auch Trainer Didier Deschamps, über den er sagt: „Ich weiß nicht ob Deschamps ein General [sein Spitzname, Anm.] ist, er sagt den Spielern einfach genau was er sich vorstellt. Ich muss wissen, wie ich aus meinem Material das Beste heraushole und das machen beide Trainer bei dieser WM, deshalb stehen sie im Endspiel.“

 

Julia Simic über Messi: „Absolute Unterschieds-Spieler“

Guidos Pendant auf den Experten-Stühlen ist ganz anderer Meinung, wenn es um den Sieger des Endspiels geht. Für Simic hat nämlich Argentinien die Nase vorne, vor allem wegen dem Zauberer in deren Mitte. „Er ist schon noch der absolute Unterschieds-Spieler“, fasst sie zusammen.

Zudem erklärt sie: „Ich glaube das Plus, das Argentinien und Messi haben ist, dass diese Mannschaft für ihn spielt. Das ist ganz auffällig, dass die Argentinier ihren Superstar lieben, weil Argentinien ihn einfach braucht. Und das stellt er bei dieser WM noch einmal unter Beweis.“

Zudem sieht sie den Argentinier auch noch vor dem anderen Superstar in diesem Spiel, Mbappe. Auch, was das Rennen um den Torschützenkönig angeht: „Ich habe ja schon vor dem Turnier gesagt er wird Torschützenkönig, also bleibe ich natürlich bei Messi. Aber Mbappe hat natürlich auch seine Momente, aber noch auf einem anderen Level als Messi, weil der seine Aktionen noch häufiger zu Ende bringt und eben auch in Profit ummünzt.“

Doch Messi kann es nicht alleine richten, muss dies aber auch nicht. Buchwald meint richtigerweise: „Das Kollektiv ist wichtig, weil nur wenn das Kollektiv den Ausnahmespieler so unterstützt, nur wenn die Harmonie da ist, dann kommt das auch zurück, indem er seine genialen Moment zeigt.“ Simic fasst es so zusammen: „Am Ende kommt Argentinien aus dem Kollektiv an die Qualität.“

Denn im Gegensatz zu Frankreich, dass „gespickt ist mit Superstars“ und diese dazu zu bringe „als Team zu funktionieren“, hat Argentinien „doch weniger Qualität in der Breite“ und deshalb muss man „das Team hinter Messi bekommen“. „Dafür ist eben auch ein Rodrigo de Paul zuständig, weil er Messi den Rücken freihält. Deswegen brauchst die Mentalitätsspieler, die sich für keinen Weg zu schade sind und die den Ball eben auch zu Messi bringen, der dann den entscheidenden Unterschied macht“, so Simic.

 

Wer wird WM 2022 Torschützenkönig?
 

WM 2022 Finale Vorschau: Wer wird nun Weltmeister?

Beide Experten gehen natürlich von einem knappen Spiel aus, haben aber dennoch einen klaren Tipp auf den Sieger.

„Meine Einschätzung war ja von Anfang an, dass Argentinien das Ding nach Haus bringt und ich bin immer noch der Meinung. Ich glaub, dass Frankreich insgesamt die größere Individualität hat, aber Argentinien hat mehr Gründe zu gewinnen. Das Momentum ist auf Argentiniens Seite und die Zeichen deuten darauf hin, dass Argentinien mit Messi den letzten Schritt geht. Messi hat gesagt es wird sein letztes Spiel für die Nationalmannschaft und es werden sich alle für ihn zerreißen“, deklariert Julia Simic.

„Lionel Messi hat bislang eine sensationelle Karriere hingelegt, war 7 Mal Weltfußballer und die WM ist auch die Krönung, für die er alles gibt. Mbappe hat die Zukunft ja noch vor sich, auch wenn ich weiterhin der Meinung bin die Franzosen gewinnen 2:1, aber ich würde es Messi unglaublich gönnen“, so Guido Buchwald.

Doch in seinen Augen reicht es einfach nicht für die Albiceleste: „Bei allem was ich Messi gönnen würde, aber ich bin immer noch pro Frankreich. Ich glaube die Franzosen sind kompletter und werden das Spiel für sich entscheiden. Zwar knapp, aber mit der ganzen Ordnung, Mbappe und Giroud, haben die unheimliches Potenzial.“

 

WM Finale 2022:  Tipp & Wettquoten

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen