Enthält kommerzielle Inhalte

NFL

8 Fakten zu 8 Teams in der NFL Divisional Round 2022

Wer erreicht am Wochenende die Conference Finals?

Steffen Peters  22. Januar 2022
NFL Divisional Round 2022
Treffen sich erneut in der NFL Divisional Round 2022: Chiefs und Bills. (© IMAGO / ZUMA Wire)

Die NFL Divisional Round 2022 lockt mit vier spannenden Partien vor die Bildschirme. Nachdem sich Steelers und Eagles verabschiedet haben, erwarten die Experten nochmals deutlich engere NFL Playoff-Partien.

Grund genug, einmal in die Statistiken einzutauchen. Wir haben 8 Fakten zu den 8 verbliebenen Divisional Round Teams gesammelt. Manche vielversprechend, manche eher weniger.

Welche Mannschaft schafft es, ihre Stärken besonders gut auszuspielen?

 

Divisional Round: Prognose & Wetten

 

1. Bengals in der Divisional Round 2022 mit Rookie-Kombi?

Die Cincinnati Bengals sind in der NFL Divisional Round der Außenseiter gegen die Titans. In keiner Kategorie Рweder Defense noch Offense Рsind die Orange-Schwarzen ganz vorne mit dabei.

Und dennoch halten sie sich beherzt im Rennen um den Super Bowl 2022. Einer der Gr√ľnde daf√ľr ist Quarterback Joe Burrow, der in seiner zweiten NFL Saison ein gutes Jahr absolviert.

Besonders interessant war dabei eine Statistik. Denn Burrow ist der NFL Quarterback der Regular Season, der die meisten Yards pro Passing Attempt erzielte. Er kommt auf insgesamt 8,9 Yds/Att und komplettiert auch sehr viele Pässe (70,4%).

Einer der Hauptgr√ľnde f√ľr diese Erfolgsgeschichte 2021/22 ist die Verbindung mit Receiver Ja’Marr Chase. Gleich sieben Mal fanden die tiefen TD-P√§sse Burrows seinen Receiver. Falls dies gegen die nicht immer bombensichere Secondary der Titans erneut klappt, k√∂nnte die Bengals-Reise weitergehen.

 

2. Titans kontern mit starker Rushing Offense

Auf der Gegenseite kontern die Tennessee Titans mit ihrer starken Rushing Offense. Diese lag in der Regular Season auf Platz 5 in der Liga und ist die beste verbliebene in der NFL Disivional Round 2022.

Allen voran ist hier nat√ľrlich Derrick Henry zu nennen, der die Marke von 1.000 Yards zwar nicht √ľberbieten konnte, aber auch nur achtmal spielte. In diesen Partien erlief er starke 937 Yards.

Erg√§nzt wird er zudem von seinen Kollegen D’Onta Foreman (566 Yards) und Dontrell Hilliard (350) bestens. Insgesamt erreichten die Titans durch alle Spieler 2.404 Yards und 23 Rushing Touchdowns – ebenso viele wie die Cardinals im √úbrigen.

Mit 4,4 Yards pro Carry gehörten die Titans trotz ihrer Laufstärke allerdings gar nicht zu den Top-10 der NFL.

 

Zu den aktuellen NFL Tipps

 

3. 49ers wollen NFL Divisional Round 2022 mit Defense dominieren

Die San Francisco 49ers sind ein besonderes Team in der NFL Divisional Round. Vor der Partie gegen die favorisierten Green Bay Packers handelt es sich um eine Mannschaft, die eigentlich √ľberall gute Statistiken erzielt, aber nie herausragt.

Neben der #7 Offense der NFL setzten die Niners vor allem auf eine solide Defense. Hier stellte man die drittbeste Verteidigung der gesamten Liga.

Klar ist, dass diese gegen Rodgers & Kollegen wieder funktionieren muss, um am Sonntagmorgen deutscher Zeit erfolgreich zu sein. Die weiterf√ľhrenden Statistiken zeigen dann aber doch einen Bestwert, der sich gewaschen hat.

Denn gleich 22 Mal produzierten die 49ers in der Regular Season Forced Fumbles. Damit zeichnete man sich zugleich als beste Mannschaft der NFL in dieser Kategorie aus.

 

4. Bringt MVP-Kandidat Rodgers die Packers in die Conference Finals?

Dass die Niners-Defense einen Sahnetag erwischen muss, h√§ngt auch mit einem MVP-Kandidaten auf der Gegenseite zusammen. Denn Aaron Rodgers blickt vor seinem ersten Playoff-Auftritt in den NFL Divisional Games auf eine starke Saison zur√ľck – mal wieder.

Es gibt zwar Spieler wie den zehnmaligen Super Bowl Teilnehmer Tom Brady, die mehr als 1.000 Yards mehr werfen, doch Rodgers war mit 111,9 abermals der Spieler mit dem besten QB-Rating der regulären Starter.

Mit dieser 111,9 sicherte er sich zugleich den viertbesten Wert seiner illustren Karriere, der eigentlich nur noch mindestens ein weiterer Super Bowl Ring fehlt.

Sofern Rodgers gegen die San Francisco 49ers erneut sticht, darf er im Conference Final entweder gegen Brady oder Stafford antreten. Und die beiden kennt er aus seiner bisherigen Karriere bereits bestens…

 

5. Super Cooper: Rams WR soll mit Stafford den Unterschied machen

Mit dem ehemaligen Lions-Quarterback Matt Stafford haben die LA Rams sich wieder bis an die Spitze diverser Kategorien gek√§mpft. Wenig √ľberraschend ist etwa, dass man f√ľr Passing Offense auf Platz 5 rankt.

Neben Stafford zeichnet f√ľr diese Marken vor der NFL Divisional Round vor allem Cooper Kupp verantwortlich. Denn Super Cooper ist es, der die Zuspiele seines Quarterbacks dann auch verwertet.

Die Statistiken von Kupp sind in dieser Saison mehr als beeindruckend. Denn in gleich drei Kategorien f√ľhrte er die NFL an: Receptions (145), Receiving Yards (1.947) und Touchdowns (16).

Wer w√ľrde bei so viel Qualit√§t ausschlie√üen, dass die Rams am Ende Brady und die Buccaneers in den vorzeitigen Urlaub schicken und selbst das Conference Final erreichen?

 

nfl playoffs 2022 wetten
AGB gelten | 18+

 

6. Tom Bradys Buccaneers vervollständigen Offensivschlacht

Der Titelverteidiger Tampa Bay Buccaneers setzte sich problemlos in der Wildcard Round durch und trifft in der NFL Divisional Round jetzt auf die Rams. Im Fokus wird dabei wie eh und je Tom Brady stehen.

Denn er ist es, der die beste Passing Offense der NFL anf√ľhrt. Die Bucs kamen in der Regular Season auf starke 5.383 Passing Yards. Und aus diesen resultierten am Ende die ebenfalls in der NFL f√ľhrenden 43 Touchdowns.

Die große Frage ist derweil, ob sich die Personalsituation vor dem Spiel entspannen wird. Da zwei zentrale Spieler aus der O-Line bis zum Freitag nicht trainieren können, wird es ein einziges Bangen der Fans vor der Partie.

Und dennoch bleibt Brady am Ende Brady. Selbst ohne die Unterst√ľtzung seiner bew√§hrten Starter ist es ihm zuzutrauen, einen Weg zu finden, um das Spiel am Ende zu gewinnen.

 

Alle Infos zum Super Bowl 2022

 

7. Was gelingt der Bills Defense in den NFL Divisional Games?

In den Divisional Games werden die Bills am Montagmorgen deutscher Zeit den Abschluss gegen die Chiefs bestreiten. Dabei muss die Bills Defense wieder liefern, wie sie es bereits die gesamte Saison √ľber tat, um Patrick Mahomes in Schach zu halten.

Doch warum eigentlich nicht? Die Bills kommen einerseits mit der besten Defense der NFL in die Partie in Kansas City. Doch andererseits hat Buffalo auch den besten Gesamtscore aus Offense, Defense, Passing und Rushing Offense.

Es handelt sich also um einen echten Allrounder, der in sämtlichen Kategorien nochmals stärker als die oben erwähnten 49ers ist.

Eine Statistik untermalt die außergewöhnliche Defensivstärke aber extrem. Lediglich 12 Mal (!) erzielten die gegnerischen Teams gegen die Bills einen Touchdown via Passspiel. Das nächstbeste Team in der NFL lag hier bei 17.

 

8. Chiefs als Gegenmodell der defensivstarken Bills

Auf der andere Seite sind die Kansas City Chiefs der Gegenentwurf der Bills-Defensivst√§rke. Denn mit der auf Platz 27 positionierten Defense ist man das schw√§chste noch verbliebene Team. Diese Schw√§che kaschiert man freilich oft durch die √ľberragende Offense.

Doch was, wenn das gegen die Bills nun nicht mehr gelingt? Insgesamt ließen die Chiefs 27 Passing Touchdowns zu, dazu kamen noch 15 im Laufspiel.

Auch wenn letztere Zahl nicht zu hoch klingt, ließ KC zugleich die zweitmeisten Yards per Carry (4,8) zu, was in den Playoffs in den Topspielen nicht mehr ausreichen wird.

Dar√ľber hinaus liegen die Bills auch in Punkto Interceptions vor ihrem Gegner am Wochenende in der Divisional Round 2022. Wird Mahomes ausreichen, um die offensichtlichen Probleme zumindest wieder einmal zu verstecken?

 

Beste Anbieter f√ľr NFL Wetten | Mai 2022

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Bwin

100‚ā¨
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100‚ā¨
Testbericht Wetten

Unibet

40‚ā¨
Testbericht Wetten

888sport

100‚ā¨
Testbericht Wetten

Betway

100‚ā¨
Testbericht Wetten

Happybet

100‚ā¨
Testbericht Wetten

Mobilebet

100‚ā¨
Testbericht Wetten

Betano

130‚ā¨
Testbericht Wetten
Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Weitere Artikel zum Thema NFL:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch √ľber die verschiedensten Sportarten. Seine gr√∂√üte Expertise besitzt er im Fu√üball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich t√§tig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem s√ľdamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem √ľber alle m√∂glichen Geschehnisse √ľber die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen