Enthält kommerzielle Inhalte

Unterhaltungswetten

ESC 2021: Das ist der deutsche Beitrag von Jendrik Sigwart – Top oder Flop?

Philipp Stottan  20. Mai 2021
Deutscher Beitrag ESC 2021
Wie stehen die Chancen von Jendrik Sigwart und seinem deutschen ESC Beitrag 2021? (© IMAGO / Andre Lenthe)

Wenn am 22. Mai der Eurovision Songcontest 2021 stattfindet, dann ist natürlich auch Deutschland dabei. Als deutscher ESC Beitrag 2021 wird „I Don’t Feel Hate“ von Jendrik Sigwart in Rotterdam zu hören sein.

Der junge Hamburger, der seinen ESC Song selbst geschrieben hat, ist der breiten Öffentlichkeit zwar gänzlich unbekannt, trotzdem will er beim größten Gesangswettbewerb der Welt für Furore sorgen.

Doch wer ist Jendrik Sigwart überhaupt? Wie tickt er, welches (komplizierte) Auswahlverfahren musste er überstehen und wie stehen die deutschen Sieg-Chancen beim ESC 2021?

 

Video: Das ist der deutsche ESC Beitrag 2021 – Jendrik Sigwart mit „I Don’t Feel Hate“. (Quelle: YouTube / Jendrik)

 

Deutscher Beitrag mit Chancen?

Wie kommt der deutscher ESC Beitrag in der Öffentlichkeit an und wie stehen die deutschen ESC Chancen in Rotterdam?

Zwei spannende Fragen, die in den nächsten Monaten wohl heiß diskutiert werden.

Auf die Frage, in welches Genre Jendrik selbst sein Lied einordnen würde, sagte Sigwart: „Ich habe alles, was ich schön finde, reingepackt. In dem Sinne passt er nicht in ein Genre rein.“

Der Ausdruck Gute-Laune-Song wäre wohl am passendsten. In „I Don’t Feel Hate“ wird gepfiffen, Jendrik selbst spielt auf der Ukulele und auch eine gestopfte Trompete darf nicht fehlen.

Die Buchmacher geben dem deutschen ESC Beitrag und Jendrik Sigwart damit vorerst nur Außenseiterchancen auf einen Sieg beim Eurovision Songcontest 2021.

Aktuell werden andere Nationen favorisiert. So zum Beispiel Malta, Frankreich oder Italien. Dahinter werden aber auch noch die Schweiz, Bulgarien, Schweden, Island und Litauen recht stark eingeschätzt.

 

ESC 2021 Wettquoten: Wer gewinnt den Eurovision Song Contest?

Bet365
Wer gewinnt den ESC 2021?
Italien 3.25
Frankreich 3.75
Malta 8.00
Ukraine 8.00
Schweiz 8.00
Island 15.0
Finnland 34.0
Portugal 41.0
San Marino 46.0
Bulgarien 71.0
Litauen 71.0
Schweden 81.0
Zypern 101
Serbien 101
Russland 151
Aserbaidschan 151
Norwegen 251
Israel 301
Großbritannien 301
Albanien 501
Belgien 501
Niederlande 501
Moldawien 501
Deutschland 501
Spanien 501
Wette jetzt bei Bet365

* Wettquoten Stand vom 21.05.2021, 09.22 Uhr | 18+ | AGB gelten

Wetten auf TV-Shows sind in Deutschland aus lizenzrechtlichen Gründen derzeit nicht möglich, in Österreich jedoch schon. Aufgrund des öffentlichen Interesses am Eurovision Song Contest informieren wir an dieser Stelle über die Wettquoten und Prognosen der Buchmacher.


 

Deutschland befindet sich neben Gastgeber Niederlande aktuell eher im hinteren Feld.

Somit wird der deutsche ESC Beitrag von Jendrik derzeit nur mit Außenseiterchancen eingestuft – noch hinter Nachbarland Österreich.

Und: So ein Eurovision Songcontest kann unberechenbar sein. Kennt man aus der Vergangenheit. Mit der richtigen Botschaft, Performance und dem richtigen Lied ist alles möglich. Und die könnte der deutsche ESC Beitrag 2021 mit „I Don’t Feel Hate“ durchaus mitbringen.

100% bis €100 in Wett-Credits
  • Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. 18+ | Es gelten die AGB und Zeitlimits.

 

Jendrik Sigwart – deutscher ESC Teilnehmer 2021

Nur, wer ist der deusche ESC Teilnehmer 2021, der schwarz-rot-gold auf der großen Showbühne in Rotterdam vertreten soll und dabei wennmöglich für eine Top-Platzierung sorgen soll?

Die Hardfacts einmal vorne weg: Jendrik Sigwart ist am 27. August 1994 in Hamburg geboren und hat vier Geschwister, von denen er der Zweitälteste ist. Seine musikalische Begabung war relativ früh zu erkennen, schon als Jugendlicher spielte er Geige und Klavier.

Wenig überraschend ging auch seine Ausbildung in diese Richtung, genauer gesagt am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück, wo er vier Jahre lang ein Musikal-Studium absolvierte. Auftritte in den bekannten Stücken ‚My Fair Lady‘ oder ‚Hairspray‘ sorgten für die nötige Erfahrung.

 

Video: Das ist ESC-Kandidat Jendrik Sigwarts Youtube-Hit aus dem Jahr 2016. (Quelle: YouTube / Eurovision Songcontest)
 

Seit einigen Jahren schreibt und komponiert Jendrik auch seine eigene Musik, 2016 veröffentlichte er bereits einen Song auf Youtube. Ein wichtiger Teil davon ist seine Ukulele, welche eigentlich seine Schwester bekommen hat. „Verliebt“ hat sich aber nur Sigwart in das Instrument.

Sie glauben nicht, dass er sich verliebt hat? Seine Bachelorarbeit auf der Uni hat sich mit der Ukulele auseinander gesetzt. Seine eigene hat er mit, Sage und Schreibe, 4000 Strasssteinen eigenhändig beklebt. Na wenn das keine Liebe ist.

In der Corona-Zeit war der 28-Jährige auch aktiv, schrieb erneut ein Lied (samt Ukulele) und fasste den Entschluss, sich damit für den deutschen ESC Beitrag 2021 zu bewerben.

Das ist ihm gelungen. Ob er auch erfolgreich sein wird, ist aber eine Frage.

In sämtlichen ESC-Foren wird der deutsche ESC Beitrag zerrissen. Null Punkte und der letzten Platz werden prognostiziert. Sigwart selbst „will Spaß haben“.

 

Deutscher ESC Beitrag 2021: So lief das Auswahlverfahren

Beim NDR ist man vom deutschen ESC Teilnehmer und seinem Songcontest Beitrag für 2021 überzeugt. „Der Song hat das besondere Etwas, da kann man sich wirklich anschnallen“, schwärmte die deutsche Delegationsleiterin Alexandra Wolfslast.

Nachdem Deutschland in den Jahren zuvor maximal unerfolgreich war – einzig 2012 und 2018 stachen mit dem 8. bzw. 4. zu heraus, abseits dessen war Deutschland aber oft Letzter oder Vorletzter – wurde das Auswahlverfahren um den deutschen ESC Beitrag umgekrempelt.

Mittlerweile entscheidet eine Jury aus 100 Personen (Experten und ESC-Fans) sowie ein 20-köpfiges Expertengremium, wer schlussendlich teilnehmen darf.

Fünf sogenannte Songwritingcamps wurden in ihrem internen Auswahlverfahren veranstaltet, darunter in Malmö und in England. 160 Lieder haben die teilnehmenden Musiker produziert.

Die Kandidaten mussten ihre Songs performen aber all das hatte gegen Sigwart und sein „I Don’t Feel Hate“ aber keine Chance. Jendrik dürfte mit seiner Mischung aus Performance, Song und Persönlichkeit überzeugt haben. Etwas, das beim Eurovision Song Contest seit jeher sehr wichtig ist.

Damit wurde Jendrik Sigwart mit „I Don’t Feel Hate“ der deutsche ESC Beitrag 2021.

 

ESC 2021: Wettquoten, Prognosen, Infos

 

Passend zu diesem Artikel: