VfB Stuttgart vs. Karlsruhe Tipp, Prognose & Quoten 24.11.2019 – 2. Bundesliga

Wer gewinnt das Hass-Derby im Süden?

/
Badstuber (VfB Stuttgart)
Badstuber (VfB Stuttgart) © imago im
Spiel: VfB Stuttgart - Karlsruher SC
Tipp:
Quote: 2.5 (Stand: 23.11.2019, 09:01)
Wettbewerb: 2. Bundesliga
Datum: 24.11.2019, 14:30 Uhr
Wettanbieter: Bet365
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

Knapp 1000 Tage mussten die Fans auf den kommenden Sonntag warten. Im Rahmen des 15. Spieltags in der 2. Bundesliga kommt es nun endlich wieder zum Hass-Duell zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC.

Die Begegnung der ebenso benachbarten wie verfeindeten Klubs ist dabei fast schon auf eine Stufe mit den Derbys zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04, Union Berlin und der Hertha oder dem HSV und St. Pauli zu stellen.

Weil auch die Behörden davon ausgehen, dass das Sportliche am Wochenende in dieser Partie nicht zwingend im Vordergrund stehen wird, wurden alle möglichen Vorkehrungen getroffen, um ein friedliches Miteinander zu gewährleisten.

Auf dem Platz wird es jedoch definitiv heiß hergehen, wenngleich der VfB Stuttgart gegen Karlsruhe gemäß der Quoten der Wettanbieter als recht klarer Favorit gesehen wird.

Die sehr deutliche Verteilung der Notierungen zugunsten der Schwaben überrascht nicht wirklich, da die Mannschaft von Tim Walter den höchsten Etat in der 2. Bundesliga für sich beansprucht und alleine Bankspieler Mario Gomez mehr verdient als der gesamte KSC-Kader.

Darüber hinaus zählt für den Absteiger einzig und allein die sofortige Rückkehr ins Oberhaus, während der Aufsteiger aus Baden-Baden vermutlich schon den Klassenerhalt unterschreiben würde.

Nicht nur, weil Derbys bekanntlich ihre eigene Geschichte schreiben, würden wir am Sonntag zwischen dem VfB Stuttgart und Karlsruhe dennoch auf eine Prognose zugunsten der Hausherren verzichten. Der Tabellendritte kassierte zuletzt nämlich vier Niederlagen in fünf Zweitliga-Partien und präsentierte sich wahnsinnig ineffektiv.

Der KSC hingegen ist seit dem 01. September dieses Jahres ungeschlagen und hat demnach keines der jüngsten acht Matches im Unterhaus verloren. Die physisch starken Schwartz-Schützlinge sind darüber hinaus echte Mentalitätsmonster, die zudem einen größeren Bezug zu einem solchen Derby haben als viele zugekaufte VfB-Profis. Aus diesem Grund halten wir bei der Begegnung VfB Stuttgart vs. Karlsruhe den Tipp auf die Doppelte Chance X/2 für eine lukrative Option.

Draw No Bet
VfB
1.18
KSC
4.10

Bei Comeon wetten

(Wettquoten vom 23.11.2019, 09:01 Uhr)

Germany VfB Stuttgart – Statistik & aktuelle Form

VfB Stuttgart Logo

Mit sechs Siegen und zwei Unentschieden aus den ersten acht Partien war der VfB Stuttgart ganz hervorragend in die Saison gestartet. Nach nicht mal einem Viertel der gesamten Spielzeit meldete quasi niemand Zweifel daran an, dass die Schwaben nicht sofort wieder die Rückkehr in die Bundesliga bewerkstelligen werden.

Ziemlich genau zwei Monate später hat sich die Stimmung in Bad Cannstatt erheblich verschlechtert. Von den jüngsten fünf Zweitliga-Partien gingen gleich deren vier verloren. Unter anderem zog der Aufstiegsaspirant gegen die Aufsteiger SV Wehen-Wiesbaden (1:2) und Osnabrück (0:1) sowie gegen Kiel (0:1) den Kürzeren. Das Duell mit dem Hamburger SV endete aus Sicht des VfB mit 2:6 ebenfalls desaströs.

Zugegebenermaßen kann jede Mannschaft mal einen schlechten Tag haben. Allerdings sind wir der Meinung, dass die Probleme bei den Weiß-Roten deutlich tiefer liegen. Über die Qualität innerhalb des Kaders brauchen wir nicht weiter diskutieren und dennoch fehlt es an einer echten Struktur, an Führungsspielern, die die Youngsters an die Hand nehmen und in den wichtigen Situationen die richtigen Entscheidungen treffen.

Darüber hinaus ist auch Trainer Tim Walter in keinster Weise von jeglicher Schuld freizusprechen. Der ehemalige Kieler Coach wirkt bisweilen sogar etwas arrogant und zu selbstsicher. Im Anschluss an die zuletzt häufig vorkommenden Niederlagen nahm der Fußballlehrer seine Profis immer wieder in Schutz und gab ihnen quasi ein Alibi für ihre unter dem Strich wenig ertragreichen Performances.

Walter steht für eine sehr dominante Spielweise mit viel Ballbesitz und einer äußerst mutigen Herangehensweise in puncto Konterabsicherung. Immer wieder schaffen es andere Mannschaften, recht einfach hinter die VfB-Abwehr zu kommen, während die eigene Offensive nur jeden 20. Torschuss auch tatsächlich im Gehäuse des Gegners unterbringt. Die Schwächen liegen somit auf der Hand, werden in unseren Augen aber vom Trainerteam unterschätzt.

Nach den zuletzt schwachen Ergebnissen, die in den beiden Heimniederlagen gegen die Kellerkinder aus Wiesbaden und Kiel ihren „Höhepunkt“ fanden, ist die Verunsicherung im Schwabenländle ein nicht zu vernachlässigender Faktor. Dass zwischen dem VfB Stuttgart und Karlsruhe die Quoten für einen Tipp auf den Heimsieg derart niedrig gewählt wurden, kommt in unseren Augen etwas überraschend.

Didavi, Grözinger, Kalajdzic, Kaminski, Mack und Sosa werden verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen. Gut möglich, dass Trainer Tim Walter im Hinblick auf die Bedeutung des Spiels und des Derbys-Charakters mehr Mentalitätsspieler auf dem Platz haben möchte. Klement und Förster kommen demnach auf den Halb-/Außenpositionen eher in Frage als Wamangituka oder El Ghaddioui.

Voraussichtliche Aufstellung von VfB Stuttgart:
Kobel – P. Stenzel, Badstuber, Kempf, Castro – Karazor – Mangala, Ascacibar – Klement, P. Förster – Gonzalez

Letzte Spiele von VfB Stuttgart:
15.11.2019 – VfB Stuttgart vs. Grasshoppers 4:0 (Freundschaftsspiel)
09.11.2019 – Osnabrück vs. VfB Stuttgart 1:0 (2. Bundesliga)
03.11.2019 – VfB Stuttgart vs. Dresden 3:1 (2. Bundesliga)
29.10.2019 – HSV vs. VfB Stuttgart 1:2 (DFB-Pokal)
26.10.2019 – HSV vs. VfB Stuttgart 6:2 (2. Bundesliga)

VfB Stuttgart vs. Karlsruhe – Wettquoten Vergleich * – 2. Bundesliga

Bet365 Logo Interwetten Logo Betway Logo Unibet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Unibet
VfB Stuttgart
1.50 1.55 1.50 1.55
Unentschieden 4.33 4.30 4.33 4.25
Karlsruhe
6.00 5.30 5.75 5.40

(Wettquoten vom 23.11.2019, 09:01 Uhr)

Germany Karlsruhe – Statistik & aktuelle Form

Karlsruhe Logo

An Motivation wird es dem Karlsruher SC am Sonntagmittag in der Mercedes-Benz-Arena sicherlich nicht mangeln. Dies liegt einerseits daran, dass die aktuelle Mannschaft die erste des KSC sein will, die nach 54 Jahren mal wieder in Stuttgart gewinnt. Andererseits aber auch an einer umstrittenen Aussage von VfB-Coach Tim Walter im Vorfeld dieser Begegnung.

Bei der Pressekonferenz deutete der selbstsichere Ex-Bayern-Trainer nämlich an, dass seine Schützlinge das Süd-Derby am Wochenende auf jeden Fall zu Null gewinnen würden. Dieses Versprechen sorgte für Irritationen auf KSC-Seite, sodass Alois Schwartz seinem Kollegen schließlich vorwarf, ihm fehle der Respekt.

Vor dem hasserfüllten und vor allem auf den Rängen brisanten Duell der beiden Klubs wurde somit zusätzliches Öl ins Feuer gegossen, das zu einer Eskalation auf dem grünen Rasen führen könnte. Wir sind davon überzeugt, dass der Aufsteiger am Sonntag alles in die Waagschale werfen wird, um den aufmüpfigen „großen (Stief-)Bruder in die Schranken zu weisen.

Wir würden zwischen dem VfB Stuttgart und Karlsruhe tatsächlich die Prognose wagen, dass der Außenseiter mindestens mit einem Punkt die kurze Heimreise antritt. Als plausibelstes Argument hierfür dient sicherlich die Tatsache, dass die Badener seit nun acht Zweitliga-Spielen nicht mehr verloren haben. 

Die letzte Niederlage datiert vom 01. September. Es folgte ein Sieg gegen den SV Sandhausen sowie zuletzt sieben Unentschieden in Folge (!). Außerdem erreichte der KSC durch einen Erfolg in Darmstadt auch noch das Achtelfinale im DFB Pokal, wo mit dem Regionalligisten Saarbrücken erneut ein machbares Los wartet.

Ein weiterer Mutmacher ist die Stärke nach Standardsituationen. Im Aufstiegsjahr 2018/2019 erzielten die Karlsruher insgesamt 32 Tore nach ruhenden Bällen. In der laufenden Saison sind es schon wieder deren zehn.

Speziell in einer umkämpften, ausgeglichenen Partie könnten Eckbälle oder Freistöße möglicherweise eine Entscheidung herbeiführen. Warum also nicht auch zugunsten der Blauen? Ebenfalls sollte erwähnt werden, dass die Akteure von Trainer Alois Schwartz echte Mentalitätsmonster sind.

Zuletzt geriet man viermal in Folge im Unterhaus in Rückstand, verließ jedoch nie das Spielfeld als Verlierer. Selbst in Unterzahl gelangen den beharrlichen Karlsruhern wichtige Tore. Exakt diese Moral in Verbindung mit der unbändigen Leidenschaft sowie dem vorhandenen Selbstvertrauen begünstigt unseren VfB Stuttgart vs. Karlsruhe Tipp auf die Doppelte Chance X/2.

Mit Ausnahme von Marko Djuricin und Sven Müller stehen alle Akteure zur Verfügung. Alois Schwartz, der als Profi zehn Jahre für die Stuttgarter Kickers spielte und in dieser Zeit vier Erstliga-Derbys gegen den VfB verlor, hat somit die Qual der Wahl und kann seine stärkste Formation aufbieten.

Zu dieser gehören sicherlich auch die drei formstarken Korsettstangen Daniel Gordon im Abwehrzentrum, Marvin Wanitzek im Mittelfeld sowie Top-Torjäger Hofmann in der Offensive (sieben Tore).

Voraussichtliche Aufstellung von Karlsruhe:
Uphoff – Thiede, Gordon, Pisot, Roßbach – Stiefler, Fröde, Wanitzek, M. Lorenz – A. Fink, P. Hofmann

Letzte Spiele von Karlsruhe:
14.11.2019 – Karlsruhe vs. Aarau 1:1 (Freundschaftsspiel)
11.11.2019 – Karlsruhe vs. Aue 1:1 (2. Bundesliga)
02.11.2019 – St. Pauli vs. Karlsruhe 2:2 (2. Bundesliga)
29.10.2019 – Darmstadt vs. Karlsruhe 0:1 (DFB-Pokal)
26.10.2019 – Karlsruhe vs. Hannover 3:3 (2. Bundesliga)

 

Fährt die Jahnelf den nächsten Dreier ein?
Regensburg vs. Heidenheim, 24.11.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany VfB Stuttgart vs. Karlsruhe Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

78 Derbys hat es zwischen den beiden Teams bereits gegeben. Die Stuttgarter führen den direkten Vergleich mit 37 Siegen an. Der KSC kommt auf 27 Erfolge. Erst 14 Begegnungen endeten unentschieden. Interessanter als diese allgemeine Betrachtungsweise ist jedoch der Blick auf diverse Trends.

Beispielsweise gewann der VfB die jüngsten zehn Heimspiele gegen die Badener allesamt. Letztmals punkteten die Karlsruher somit im Jahr 1990 in der Autostadt. Der letzte Erfolg der Blauen in Stuttgart liegt sogar schon 54 Jahre in der Vergangenheit! Dem 2:1-Erfolg im Februar 1965 folgten zuletzt 21 Heimspiele der Schwaben, von denen sie 19 gewannen (zwei Unentschieden).

 

Sportempire Bonus:

Sportempire Bonus
Steuerfrei wetten bei Sportempire
Sportempire Bonus im Test | AGB gelten | 18+
 

Germany VfB Stuttgart gegen Karlsruhe Germany Tipp & Prognose – 24.11.2019

Der große Derby-Sonntag in der 2. Bundesliga versetzt die Fans in Ekstase. Fürth empfängt den 1. FC Nürnberg und der VfB Stuttgart trifft auf Karlsruhe. Gemäß der Wettquoten der Buchmacher dürfte das Heimspiel der Schwaben gegen den badischen Konkurrenten eigentlich eine Pflichtaufgabe sein. Anders lassen sich die Quoten jenseits der 1.50 kaum interpretieren.

Blicken wir jedoch auf die Ausgangspositionen, zweifeln wir daran, ob die haushohe Favoritenrolle des Bundesliga-Absteigers tatsächlich ihre Berechtigung hat. Die Mannschaft von Tim Walter verlor zuletzt vier der letzten fünf Zweitliga-Matches und kassierte auch zuhause gegen Vereine wie Kiel oder Wehen-Wiesbaden unerwartete Niederlagen.

 

Key-Facts – VfB Stuttgart vs. Karlsruhe Tipp

  • Der VfB verlor vier der letzten fünf Zweitligaspiele
  • Karlsruhe ist seit acht Partien in Liga zwei ungeschlagen (ein Sieg, sieben Remis)
  • Der KSC hat seit 1990 nicht mehr in Stuttgart gepunktet und seit 54 Jahren nicht mehr gewonnen

 

Darüber hinaus ist zu konstatieren, dass die Schwaben sich extrem schwer damit tun, die Chancen zu verwerten. Eine gewisse Verunsicherung wird demnach auch am Wochenende gegeben sein.

Auf der anderen Seite ist der KSC seit nun acht Partien im Unterhaus ungeschlagen. Sieben Unentschieden in Folge, vier davon, obwohl man zwischenzeitlich hinten lag, unterstreichen die tolle Moral der Badener.

Wir würden uns deshalb im mit Spannung erwarteten Hass-Duell zwischen dem VfB Stuttgart und Karlsruhe für den Tipp zu guten Quoten auf die Doppelte Chance X/2 entscheiden.

Nach den jüngsten Aussagen von Tim Walter wird die Schwartz-Elf sicher besonders motiviert sein, erstmals seit 1990 wieder einen Punkt aus der Mercedes-Stadt nach Karlsruhe mitzunehmen. Bet365 offeriert die Top-Quote in Höhe von 2.50, die wir mit einem Einsatz von sechs Units anspielen.

 

Germany VfB Stuttgart – Karlsruhe Germany beste Quoten * 2. Bundesliga

Germany Sieg VfB Stuttgart: 1.56 @Bethard
Unentschieden: 4.33 @Betway
Germany Sieg Karlsruhe: 6.00 @Bet365

(Wettquoten vom 23.11.2019, 09:01 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg VfB Stuttgart / Unentschieden / Sieg Karlsruhe:

1: 63%
X: 22%
15%

 

Hier bei Bet365 auf X2 wetten

Germany VfB Stuttgart – Karlsruhe Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.50 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.50 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

(Wettquoten vom 23.11.2019, 09:01 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Germany 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

Datum/ZeitLandFussball-SpieleSpieltag
22.11./18:30GermanyAue - St. Pauli 3:114
22.11./18:30GermanyBochum - Osnabrück 1:114
23.11./13:00GermanyBielefeld - Sandhausen 1:114
23.11./13:00GermanyHSV - Dresden 2:114
23.11./13:00GermanyWiesbaden - Kiel 3:614
24.11./13:30GermanyRegensburg - Heidenheim 3:114
24.11./13:30GermanyFürth - Nürnberg 0:014
24.11./13:30GermanyVfB Stuttgart - Karlsruhe 3:014
25.11./20:30GermanyHannover - Darmstadt 1:214