Enthält kommerzielle Inhalte

Bundesliga-Wetten

Droht der VfB Stuttgart Abstieg? Wettquoten & Klassenerhalt Prognose

Pro & Contra zum möglichen VfB-Abstieg

Steffen Peters  11. Mai 2022
Stuttgart Abstieg Wetten Quoten
Gibt es auch am Ende der Saison enttäuschte Blicke beim VfB Stuttgart? (© IMAGO / RHR-Foto)

Vor der Saison hätten noch die wenigsten damit gerechnet, dass ein möglicher Stuttgart Abstieg zum Thema werden könnte. Doch im verflixten zweiten Bundesliga-Jahr hat es den VfB voll erwischt.

Die Mannschaft steht mitten im Bundesliga Abstiegskampf und will unbedingt noch den Klassenerhalt schaffen. Doch wie stehen die Chancen auf das Comeback im Keller?

Bei den Buchmachern sind die Stuttgart Abstieg Quoten wieder im Sinkflug, der direkte Klassenerhalt scheint ob des Rückstands auf die Hertha in die Ferne zu rücken.

 

Wettquoten für den Stuttgart Abstieg 2022: Das sagen die Buchmacher

Bet365
Wer steigt aus der Bundesliga ab?
VfB Stuttgart 2.62
Hertha BSC 6.50
Wette jetzt bei Bet365

Quoten Stand vom 11.05.2022,10.00 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten!


 

Was spricht für einen Stuttgart Abstieg?

Für einen Stuttgart Abstieg in die zweite Bundesliga gibt es diverse Gründe. Der zentrale von ihnen ist allerdings die prekäre Tabellensituation, mit der sich der VfB im Bundesliga Abstiegskampf konfrontiert sieht.

Die Schwaben gewinnen unter Trainer Pellegrino Matarazzo einfach zu wenige Spiele. Was in der vergangenen Spielzeit, die der VfB als Aufsteiger auf Platz 9 abschloss, scheinbar automatisch lief, ist 2021/22 eine einzige Qual.

Weder der Angriff noch die Abwehr sind auf dem Niveau, dass sie dauerhaften Bundesliga-Fußball rechtfertigen würden. Serien wie zum Rückrundenstart mit fünf Spielen in Folge ohne eigenen Torerfolg erschweren die Mission Stuttgarter Klassenerhalt.

Allein der Blick auf die interne Torjägerliste zeigt, wo der Hund im Ländle begraben ist. Denn mit Konstantinos Mavropanos und Marc-Oliver Kempf führen zwei Innenverteidiger ihr Team nach Toren an. Das wird – wie sich bereits deutlich zeigt – im weiteren Saisonverlauf nicht ausreichen.

Insbesondere die langen Ausfallzeiten zweier Leistungsträger der Vorsaison trugen zu dieser fatalen Statistik bei. Flügelflitzer Silas und Mittelstürmer Sasa Kalajdzic kamen nie ins Rollen.

 

Wettquoten für die Bundesliga Absteiger

 

Prognose: Direkte Duelle im Abstiegskampf können zum Problem werden

Ein weiteres großes Problem des VfB Stuttgart besteht im Kampf gegen den Abstieg darin, dass direkte Duelle gegen andere Kellerkinder nicht gewonnen werden. Seit dem 5:1 gegen Greuther Fürth am 1. Spieltag gelang kein einziger Dreier gegen ein anderes Team im unteren Tabellendrittel.

Vor allem Klubs wie Bochum, Augsburg oder Bielefeld müssen geschlagen werden, um den Stuttgart Abstieg letztlich vermeiden zu können.

Dafür braucht es allerdings ein klares Konzept und Spieler, die bedingungslos nach vorne marschieren. Stattdessen wirkten sie immer öfter verunsichert, was angesichts der Tabellensituation nicht groß überrascht.

Das Vorjahr mit den abgestiegenen Traditionsklubs Schalke und Werder zeigte, dass viele Fans und ein großes Stadion bei Weitem nicht ausreichen, um kleinere Klubs hinter sich zu lassen.

 

ADMIRALBET: Fußball im Livestream!


AGB gelten | 18+

 

Stuttgart Abstieg 2022? Darum fällt die Prognose positiv aus

Gegen den Stuttgart Abstieg spricht 2022, dass Pellegrino Matarazzo mit seinem Team bereits durch Dick und Dünn gegangen ist. Gemeinsam gelang der Aufstieg in die 1. Bundesliga und der darauffolgende Klassenerhalt.

Warum also sollte der 44-jährige jetzt nicht mehr der richtige für seine Spieler sein? Dem VfB hier Probleme anzudichten, geht an der Realität vorbei. Hier hat Stuttgart nach wie vor eine starke Mannschaft beisammen, die allemal gut genug für die 1. Liga ist.

Auch aus statistischer Sicht fällt immerhin ein Problem weg. Denn das oft zitierte schwere zweite Jahr existiert in der Realität nicht.

Von 1991 bis 2020 stiegen Vereine nur zu 30,8% im zweiten Bundesliga-Jahr ab. Stattdessen war dies direkt im ersten Jahr bei 36,6% der Fall. Insofern ist, wie es auch Fürth gerade zeigt, das erste Jahr das schwierigere.

Für den Klassenerhalt des VfB Stuttgart spricht, dass die langwierigen Verletzungsprobleme jetzt endlich der Vergangenheit anzugehören scheinen. Spieler wie der oben angesprochene Kalajdzic sind langsam wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte.

Mit diesem Schub in der Hinterhand will der VfB sicherstellen, doch noch den Abstieg zu vermeiden, für den die Buchmacher Prognosen aktuell nicht allzu gut ausfallen.

 

Dank Tiago Tomas Stuttgart Klassenerhalt in der Bundesliga?

Zum Hoffnungsträger Nummer 1 in den Stuttgarter Klassenerhalt Prognosen hat sich mittlerweile ein junger Portugiese aufgeschwungen. Tiago Tomas wurde in der Winterpause per Leihe von Portugals Meister Sporting Lissabon verpflichtet.

Er scheint hochmotiviert zu sein, nicht schon im Sommer zurückzukehren. Denn gleich im ersten Bundesliga-Spiel von Beginn an traf der Youngster doppelt. Rettet er den VfB, würde er sicher bis zum Ende seines Leih-Deals 2023 in Stuttgart bleiben.

Zudem könnte Tiago Tomas in einer weiteren Statistik Argumente gegen den Stuttgart Abstieg sammeln. Denn während Teams im Keller oftmals mit späten Gegentoren zu kämpfen haben, ist das beim VfB nicht der Fall.

Vielleicht könnte dies am Ende zum großen Faustpfand im Bundesliga Abstiegskampf gegenüber in dieser Statistik schwächeren Teams wie Hertha BSC werden.

 

Aktuelle Sportwetten-News

 

Passend zu diesem Thema:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen