Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

3. Liga Wetten

3. Liga Meister Quoten & Wetten – wer wird Drittliga-Meister 2023?

Steffen Peters  1. Februar 2023
3. Liga Meister Wetten Quoten
Wird der SV Elversberg mit Trainer Horst Steffen Drittliga-Meister 2023? (© IMAGO / Jan Huebner)

Wer wird 3. Liga Meister 2023?

Wettanbieter mit deutscher Lizenz sehen bei ihren 3. Liga Meister Wetten nach einer überragenden Hinrunde den SV Elversberg ganz vorne. Dahinter ist die Konkurrenz mit Klubs wie 1860 München, Saarbrücken, Wehen Wiesbaden und Ingolstadt groß.

Oder gibt es am Ende einen Überraschungsmeister wie den SC Freiburg II, der es den kleinen Bayern vor einigen Jahren gleichtun könnte?

 

Aktuelle Wettquoten: Wer wird 3. Liga Meister?

3. Liga Meister Wetten 3. Liga Meister Wettquoten Quoten 3. Liga Meister
SV Elversberg 1.25 1.32 1.22
Wehen Wiesbaden 5.00 5.85 5.50
1860 München 21.0 19.0 35.0
1. FC Saarbrücken 26.0 16.6 25.0
Waldhof Mannheim 29.0 18.6 35.0
SC Freiburg II 34.0 18.7 40.0
FC Ingolstadt 41.0 37.0 60.0
VfL Osnabrück 51.0 65.0 30.0

Quoten Stand vom 3.2.2023, 10:33 Uhr. Angaben ohne Gewähr. 18+ | AGB beachten! Diese Aufzählung ist nur ein Auszug – die vollständige Liste gibt es beim jeweiligen Wettanbieter.

 

Aktuelle Tabelle der 3. Liga

 

3. Liga: Tipps & Wettquoten


 

3. Liga Meister Quoten: Die Favoriten für die Meisterschaft

Einen echten Topfavoriten, der dem Rest der 3. Liga im Kampf um die Meisterschaft überlegen wäre, gab es vor Saisonbeginn 2022/23 nicht. Mittlerweile hat sich das gründlich verändert.

Denn die Wettanbieter reagieren auf die ganz starke Hinserie des SV Elversberg und führen den Aufsteiger in ihren 3. Liga Meister Wettquoten mit deutlichem Abstand vorne.

Dahinter hat sich ein Pulk fünf Mannschaften gebildet, die alle recht ähnliche Quoten mitbringen. Zu ihnen gehören 1860 München, 1. FC Saarbrücken, SV Wehen Wiesbaden, FC Ingolstadt und die zweite Mannschaft des SC Freiburg.

 

Kann der SV Elversberg 3. Liga Meister werden?

Die Sensation der Hinrunde 2022/23 war der SV Elversberg. Der holt mit 41 Punkten acht mehr als jeder Konkurrent und thront einsam an der Spitze. Diese Entwicklung hatte dem Aufsteiger wirklich niemand zugetraut.

Der wichtigste Spieler beim Erfolg des SVE war bislang Stürmer Luca Schnellbacher, der die Torjägerliste der 3. Liga nach der Hinrunde mit neun Treffern anführt – beste Voraussetzungen also im Kampf um die Meisterschaft.

Doch auch Jannik Rochelt hat sich als absoluter Leistungsträger etabliert und sammelt einen Scorerpunkt nach dem anderen. Mittelfeldspieler und Stürmer sind zudem die beiden Akteure mit der besten Durchschnittsbewertung der Drittliga-Saison.

Während die Abwehr sehr stabil steht und in der Hinrunde nur von Saarbrücken übertroffen wurde, ist es vor allem der Angriff, der den Unterschied macht. Mit dem flexiblen Offensivspiel erzielte Elversberg in 17 Spielen mindestens neun Tore mehr als jede andere Mannschaft.

Verantwortlich dafür ist Trainer Horst Steffen, der bereits seit 2018 im Verein ist und auf diese Art und Weise unterstreicht, dass sich Konstanz im Fußball durchaus lohnen kann.

 

Wird 1860 München 3. Liga Meister 2023?

Seit dem Zwangsabstieg in die Regionalliga Bayern geht es bei den Löwen stetig bergauf. Im Vorjahr verpasste 1860 erst kurz vor Saison-Schluss den Sprung in die Relegation, die letztlich Kaiserslautern zum Aufstieg nutzte.

Nun soll es mehr sein und dafür haben die Münchner den Großteil ihres Kaders gut zusammengehalten. Vorne soll weiterhin Marcel Bär die Tore erzielen.

Doch auch andere Leistungsträger wie Torhüter Marco Hiller, Flügel Stefan Lex oder Mittelfeldmann Dennis Dressel blieben im Stadion an der Grünwalder Straße.

Entwickeln sich die jungen Profis wie geplant weiter und bleibt das Team vom Verletzungspech verschont, führt der Weg zum 3. Liga Meister nur über den TSV.

In der Hinrunde hatte man allerdings mit viel Verletzungspech zu kämpfen und konnte so nicht immer die erwarteten Resultate einfahren. Da man in der Tabelle dennoch im erweiterten Kreis dabei ist, sind die 3. Liga Meister Quoten weiter ordentlich.

 

3. Liga Aufstieg Quoten: Wer steigt auf?

 

3. Liga Meister Wetten auf Dynamo Dresden?

Nachdem man die 3. Liga vor zwei Jahren dominiert hat und sogar gut in die 2. Bundesliga startete, findet sich Dynamo Dresden nun wieder zurück in der Drittklassigkeit.

Dass Dynamo allerdings erneut 3. Liga Meister wird, ist nicht nur in den Wettquoten extrem schlecht eingeschätzt. Denn die Sachsen spielten eine – positiv ausgedrückt – durchwachsene Hinrunde, die sie auf Platz 9 beendeten.

Ganze 18 Punkte fehlten zu diesem frühen Zeitpunkt schon aus den SV Elversberg. Dass man diesen Rückstand in der Rückrunde noch aufholt, darf als unrealistisch betrachtet werden.

 

Alle 3. Liga Meister seit 2010

Saison Meister
2021/22 1. FC Magdeburg
2020/21 Dynamo Dresden
2019/20 Bayern München II
2018/19 VfL Osnabrück
2017/18 1. FC Magdeburg
2016/17 MSV Duisburg
2015/16 Dynamo Dresden
2014/15 Arminia Bielefeld
2013/14 1. FC Heidenheim
2012/13 Karlsruher SC
2011/12 SV Sandhausen
2010/11 Eintracht Braunschweig
2009/10 VfL Osnabrück

 

3. Liga Meister Wettquoten: Ingolstadt gehört zu den Favoriten

Der FC Ingolstadt ist sang- und klanglos aus der 2. Bundesliga abgestiegen und war dort beinahe ohne Chance.

Allerdings ist der Leistungsabfall in die 3. Liga groß genug, dass der Kader der Schanzer jetzt wiederum zum Besten gehört, was die dritte Liga zu bieten hat. Denn die Mannschaft des FCI wurde nach dem Abstieg kaum verändert.

Auch deshalb wird bei den 3. Liga Meister Wetten ein Aufstieg und auch der Meistertitel des FC Ingolstadt als recht wahrscheinlich gesehen. Die Hinrunde mit Platz 4 unterstreicht dies.

 

Holt sich der 1. FC Saarbrücken die Drittliga-Meisterschaft?

Ein heißer Kandidat auf die Drittliga-Meisterschaft ist nach der Hinrunde zudem der 1. FC Saarbrücken. Mit der besten Verteidigung der Liga haben die Saarländer gute Argumente auf ihrer Seite, allerdings viele harte Konkurrenten als direkte Tabellennachbarn.

Torhüter Daniel Batz, vielen noch aus dem Lauf ins DFB-Pokal-Halbfinale vor einigen Jahren bekannt, spielt einmal mehr die Hauptrolle für den FCS. Er ist der notenbeste Drittliga-Spieler der Hinrunde.

Auf ihn wird es dementsprechend auch in der Rückrunde ankommen, wenn Saarbrücken seine recht geringen 3. Liga Meister Quoten rechtfertigen möchte. Über etwas mehr Unterstützung in der Offensive würde sich Batz sicher ebenfalls freuen.

 

3. Liga Meister Wettquoten

 

Enges Feld spricht für Überraschungen im 3. Liga Meister-Rennen

Die Drittliga Meister Wettquoten zeigen bereits, was im Meisterrennen und allgemein in der Aufstiegsregion erwartet werden darf. So eng beisammen, wie die diversen Klubs beieinander liegen dürften, war es nicht immer der Fall.

Umso mehr sollte der Blick auch auf die direkte Verfolgergruppe der 3. Liga Meister Favoriten gehen. Hier sind Wehen Wiesbaden, Waldhof Mannheim oder Viktoria Köln zu finden.

Ebenfalls ein Mitfavorit für den 3. Liga Meistertitel ist sogar ein Aufsteiger! Rot-Weiss Essen kommt mit viel Elan, einem guten Kader und vor allem massiver Fan-Unterstützung in die dritte Liga.

Die Online-Buchmacher haben RWE bei den 3. Liga Meister Wettquoten vor Saisonbeginn im Spitzenfeld und auch Experten wie Sascha Mölders (Zum Interview) oder Peter Neururer (Zum Interview) sehen RWE weit vorne.

 

Die besten Anbieter für 3. Liga Wetten | Februar 2023

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB beachten

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen