Enthält kommerzielle Inhalte

2. Bundesliga Wetten

HSV Aufstieg 2023: Wetten & Quoten zur Bundesliga Rückkehr

Ist das 5. das finale Zweitliga-Jahr?

Philipp Stottan  31. Juli 2022
HSV Aufstieg
Tim Walter soll den HSV Aufstieg endlich realisieren. (© IMAGO / Oliver Ruhnke)

Jahr Nummer fünf in der 2. Bundesliga für den Hamburger SV und diesmal soll endlich der HSV Aufstieg gelingen. Nach drei vierten Plätzen und einer Relegations-Niederlage gegen Hertha BSC ist man dieses Mal der Favorit.

Schalke und Bremen haben die zweite Liga nach oben verlassen, die Absteiger aus Bielefeld und Fürth scheinen für den HSV bezwingbar. Doch spielen die Nerven 2022/23 mit?

Für die Wettanbieter ist der HSV Bundesliga Aufstieg 2023 nach derzeitigem Stand sehr wahrscheinlich, wie die Wettquoten auf diesem Markt zeigen.

 

HSV Aufstieg Wetten & Quoten

Betano
Hamburger SV 3.00
Fortuna Düsseldorf 4.00
SV Darmstadt 98 5.25
Arminia Bielefeld 5.75
Hannover 96 6.00
FC St. Pauli 7.00
SC Paderborn 07 7.00
1. FC Magdeburg 7.25
1. FC Nürnberg 7.50
Wette jetzt bei Betano

* Wettquoten Stand vom 15.07.2022, 12.54 Uhr | 18+ | AGB gelten

 

Führt Tim Walter den HSV zum Aufstieg 2023?

Der Hamburger SV geht in seine fünfte Saison als Zweitligist, von einer umgehenden Rückkehr des einstigen Bundesliga-Dinos kann längst keine Rede mehr sein.

Immerhin war man im Vorjahr so nah dran wie zuvor noch nie, in die 1. Bundesliga zurückzukehren. Doch am Ende drehte Hertha BSC in der Relegation einen Rückstand noch zur Rettung. Der HSV spielt abermals in Sandhausen statt München.

Nun sind die beiden Top-Teams der vergangenen Saison, Schalke 04 und Werder Bremen, gen Bundesliga verschwunden. Für den HSV um Trainer Tim Walter kann es deshalb nur ein Ziel geben: Den Sprung nach oben.

Doch dabei gilt auch: Jetzt können sich die Hamburger nicht mehr hinter der Favoritenstellung anderer verstecken. Schafft der HSV den Sprung nach oben nun erneut nicht, stellt sich zurecht die Frage, wo die Zukunft des Klubs aus der Elbmetropole liegt.

Beim HSV hat man sich festgelegt, dass zum Ziel Aufstieg Tim Walter zum Schlüsselfaktor werden soll. Denn auch als die Kritik am Coach im Vorjahr laut wurde, hielt man an ihm fest. Endlich ein wenig Konstanz in der Hansestadt – mit der Konsequenz Aufstieg?

 

HSV Kader spricht für den Aufstieg

Ein Blick auf den Kader spricht ebenfalls eindeutig für einen HSV Aufstieg. Individuell ist keine einzige Mannschaft in der 2. Bundesliga besser besetzt als die Hamburger. Ein Beispiel für die nach wie vor vorhandene Strahlkraft des HSV ist die Verpflichtung von Laszlo Benes.

In der Bundesliga konnte sich der Slowake bei Gladbach nie so recht durchsetzen, jetzt soll ihm dies beim Spitzenklub in Liga 2 gelingen. „Er kann uns besser machen“, ist sich Walter sicher, das fehlende Puzzleteil gefunden zu haben.

Neben Benes verspricht man sich beim HSV auch von zwei weiteren Neuzugängen viel in Richtung Tabellenspitze. Ransford-Yeboah Königsdorffer kam für 1,2 Millionen Euro aus Dresden, für den zuvor bereits ausgeliehenen Mario Vuskovic blätterten die Verantwortlichen 3 Millionen Euro hin.

Dazu kommt mit Matheo Raab ein hochtalentierter Torwart, der eines Tages mit Sicherheit Daniel Heuer Fernandes ersetzen kann.

 

Bundesliga Aufsteiger: Favoriten & Wetten

 

Hamburger SV im Zweitliga-Frust

Doch von einem starken Kader ging man in der Hansestadt auch in der Vorsaison aus. Lange Zeit sah es nach oben hin gut aus, ehe zum Ende wieder der Atem ausging und beinahe sogar die Relegation noch verspielt wurde.

Die große Frage wird deshalb sein, ob der HSV zur entscheidenden Phase im Aufstiegsrennen da sein kann, was eben in der Vergangenheit nur sehr selten gelang.

Immerhin ist es auf Führungsebene zuletzt endlich einmal relativ ruhig geworden. Das allein ist in Hamburg eine relativ große Überraschung.

Die Mannschaft selbst scheint das Verlierergen schon inhäriert zu haben. Trotz guter Spiele und Ergebnisse setzt zu Saisonschluss immer wieder die Panik ein und der Aufstieg wurde verspielt.

Bei einem möglichen HSV Aufstieg 2023 wird es bei Tim Walter also nicht nur auf taktische Gesichtspunkte, sondern vor allem mentale ankommen. Wie überzeugt er die Mannschaft auf Sicht, dass sie gut genug ist, die letzten Meter Richtung Bundesliga zu schaffen?

 

Aktuelle Gratiswetten im Überblick
18+ | AGB gelten

 

HSV Aufstieg wurde bereits mehrmals verspielt

Im ersten Jahr nach dem Abstieg aus der Bundesliga, der sich über Jahre angekündigt hatte, sah es für den HSV lange nach dem direkten Wiederaufstieg aus.

Vier Spieltage vor Schluss belegten sie sogar noch Platz zwei – also den direkten Aufstieg – doch ein Sieg aus den letzten neun Spielen (!) bedeutete schlussendlich Rang vier. Trainer Hannes Wolf musste gehen, Routinier Dieter Hecking sollte es richten.

Auch er blieb aber nur ein Jahr im Amt, da die angepeilte Bundesliga-Rückkehr des HSV neuerlich verpasst wurde. Abermals kurz vor Schluss.

Bis zwei Partien vor Saisonende war der ehemalige Bundesliga-Dino auf Kurs, ehe sie mit zwei Niederlagen erneut mit dem undankbaren vierten Rang Vorlieb nehmen mussten.

Es folgte zum dritten Mal in Folge Platz 4, ehe es in der abgelaufenen Saison einen Platz nach oben ging. Doch auch hier war der HSV noch kurz zuvor Tabellenführer, verspielte damit erneut eine gute Ausgangsposition und letztlich den Aufstieg in der Relegation.

 

Die besten Fußball Wettanbieter

Kommerzieller Inhalt | 18+ | AGB gelten

 

Passend zu diesem Artikel:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen