Enthält kommerzielle Inhalte

SCHWEIZ SUPER LEAGUE – VERLETZTE UND GESPERRTE SPIELER (AKTUELLE ÜBERSICHT)

Verletzte & gesperrte Spieler

Ob Sportwetten erfolgreich sind, hängt im Grunde von vielen Faktoren ab. Sicherlich im erheblichen Maße auch davon, ob Mannschaften von Verletzungen, Sperren oder sonstige Ausfälle betroffen sind. Daher ist es immer sehr wichtig über verletzte und gesperrte Spieler der Super League (Schweiz) im Bilde zu sein. Denn am Ende ist es unerheblich, wie gut auch ein Sportwetten Tipp sein mag, wenn man keinen Kenntnisstand darüber hat, inwiefern Mannschaften, wie der FC Basel, Young Boys Bern, der FC Zürich oder die Grasshopper Zürich, durch Verletzungen, Sperren oder Ausfälle geschwächt werden. Solches Wissen ist in der Regel Gold wert, da die ursprüngliche Beurteilung einer Wette komplett neu ausgeführt werden muss.

Wie lange droht die Innenverteidigung des FC Basel auszufallen? Wann ist der Sturm-Tank der Young Boys Bern wieder fit oder wie lange dauert es noch, bis der Schlussmann des FC Zürich wieder zwischen den Pfosten steht. Hat man derartige Informationen nicht, geht der Sportwetten Tipp nicht selten in die Hose. Um die zeitraubende Suche nach verletzte und gesperrte Spieler der Super League (Schweiz) zu ersparen, haben wir auf Wettbasis eine entsprechende Übersicht in einer Verletztenliste zusammengetragen, welche regelmäßig aktualisiert wird.

Letzte Aktualisierung der Daten zu Verletzungen und Sperren
am 29.10.2020 um 21 Uhr.

Basel

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Luca ZuffiKreuzbandriss15.02.2020Fällt für die Saison aus
 Edon ZhegrovaKnöchelverletzung12.06.2020Ende September 2020

FC Zurich

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Levan KharabadzeLeistenverletzung04.10.2019Fraglich

Lugano

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Lucio SoldiniMeniskusverletzung09.08.2019Fraglich
 Noam BaumannSchulterverletzung09.09.2020Fraglich

Luzern

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Otar KakabadzeKnöchelverletzung21.11.2019Fraglich

Servette

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Alex SchalkMuskelverletzung01.02.2020Fraglich
 Jung Bin ParkUnbekannt09.02.2020Fraglich

Sion

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Mattias AnderssonVirus17.09.2020Fraglich
 Arian KabashiKreuzbandriss22.09.2020Mitte Mai 2021

St.Gallen

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Nicolas LuchingerKnieverletzung24.05.2019Fraglich
 Adonis AjetiBänderdehnung/-riss23.02.2020Fraglich
 Nico StrübiEllenbogenverletzung23.02.2020Fraglich

Young Boys

SpielerVerletzungVerletzungs-DatumErwartete Rückkehr
 Esteban PetignatKreuzbandriss05.03.2020Anfang November 2020
 Sandro LauperKreuzbandriss06.03.2020Anfang November 2020
 Michel AebischerKnieverletzung17.09.2020Anfang Oktober 2020

Links zu aktuellen Verletzungen und Sperren:


Kurzgeschichte Super League (Schweiz)

Die Schweizer Super League ist die höchste Spielklasse im schweizerischen Fußball. Zum ersten Mal ausgetragen wurde sie im Jahre 1931 (National Liga). Zuvor gab es zwar eine erste Liga, die sogenannte Serie A, doch diese war kaum stärker als eine Amateur-Liga und wurde aufgrund dessen abgeschafft. Bis 1933 war die damalige Liga noch in zwei verschiedene Gruppen unterteilt und ein Meister konnte nicht wirklich ermittelt werden. Verbunden damit wurden in den Jahren 1931/32 und 1932/33 eine Übergangsmeisterschaften ausgespielt. In den Folgejahrzehnten änderte sich grundlegend herzlich wenig. Erst mit dem Jahr 2003 wurden umfassende Reformen samt Namensänderung (Super League) vollzogen, wodurch dann die Qualität deutlich anzog. Die Vereine bekamen etliche Verpflichtungen „aufgebrummt“, wie beispielsweise bis 2010 ein neues Stadion zu bauen. Parallel wurde die Anzahl der Mannschaften von 12 auf 10 verringert. Erstmals wurde auch ein Titelsponsor gefunden, was für die steigende Popularität enorm wichtig war. In den Folgejahren bis heute eigentlich wurde die Frage nach der Anzahl der teilnehmenden Teams der Super League oftmals noch diskutiert. Man darf diesbezüglich also gespannt sein, ob es in naher bis mittelfristiger Zukunft Änderungen geben wird.

Wetten auf die Super League (Schweiz)

Neben der deutschen Bundesliga, österreichischen Bundesliga ist natürlich auch die Schweizer Super League bei den Tippfreunden im deutschen Raum äußerst beliebt zum wetten. Woche für Woche fiebern Fußball Fans auch über die Grenzen der „Nati“ hinweg mit und drücken beispielsweise dem FC Basel, Young Boys Bern, dem FC Zürich oder den Grasshoppern Zürich die Daumen. Auch wenn die Wetten auf die Super League (Schweiz) längst nicht so populär sind, wie Beispielsweise die deutsche Bundesliga, überzeugen die Wettanbieter mit einem ordentlichen Wettangebot, guten Wettquoten und teils sogar auch mit einigen speziellen Bonus Angeboten zur Schweizer Fußballliga. Das Potential ist zweifelsfrei vorhanden und das haben sowohl die Sportwetten Fans als auch die Anbieter erkannt.

Sie suchen den passenden Wettanbieter?
Wir testen seit vielen Jahren und empfehlen Ihnen hier die besten Wettanbieter!

Warum sind verletzte und gesperrte Spieler Super League (Schweiz) Übersichten so wichtig?

Wie bei allen Mannschaftssportarten rührt die Stärke aus dem Kollektiv. Ein Team ist quasi in Gesamtheit nur so stark, wie der schwächste Mannschaftsteil. Wird nun beispielsweise die Innenverteidigung, die „Doppel-Sechs“, die Mittelfeldachse oder das Top-Sturmduo durch Verletzungen, Sperren oder Ausfälle geschwächt, kann dies am Ende der Begegnung schon über Sieg oder Niederlage entscheiden. Hat man vor Spielbeginn über verletzte und gesperrte Spieler der Super League (Schweiz) Kenntnis, kann der Wett-Tipp nochmal neu beurteilt werden. In der Regel ist es oft sehr mühsam im Internet derartige Infos in Form einer aktuellen Verletztenliste zu finden. Bei den Top-Vereinen der Super League, wie FC Basel, Young Boys Bern, FC Zürich oder die Grasshopper Zürich, sind solche Information sicherlich auch einfacher zu finden. Aus diesem Grund bieten wir die „Schweiz Super League – Verletzte und gesperrte Spieler Übersicht“.