Nimes vs. Lyon Tipp, Prognose & Quoten 06.12.2019 – Ligue 1

Wer schafft in der Englischen Woche die Wende zum Guten?

/
Mendes (Lyon)
Mendes (Lyon) © imago images / Panor
Spiel: Nimes - Lyon
Tipp: 2
Quote: 1.9 (Stand: 05.12.2019, 09:15)
Wettbewerb: Ligue 1
Datum: 06.12.2019, 20:45 Uhr
Wettanbieter: Bet3000
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

Einen wirklich gebrauchten Tag erwischten am Dienstagabend sowohl Nîmes Olympique als auch Olympique Lyon. Die Crocodiles gingen auswärts bei Girodins de Bordeaux mit 0:6 sang- und klanglos unter und bekleiden nach wie vor einen direkten Abstiegsplatz.

Auch „Les Gones“ mussten zuhause eine schmerzvolle 0:1-Niederlage gegen den OSC Lille hinnehmen. Ein Ergebnis, durch das die Truppe von Rudi García wieder auf Platz acht rutschte und ihr jüngstes Momentum scheinbar verloren hat.

Umso wichtiger ist dieses Duell am Freitagabend für beide Teams. Schließlich geht es darum, im Stade des Costières in der Englischen Woche irgendwie noch die Wende zum Guten zu schaffen.

Dabei ist Nimes gegen Lyon bei den Quoten der Buchmacher in der Rolle des Außenseiters, obschon die Rot-Weißen ja immerhin das Heimrecht genießen an diesem 17. Spieltag der Ligue 1.

Tatsächlich war das für die Crocodiles bislang aber kein allzu großer Vorteil. Die Truppe von Bernard Blaquart hat in der Heimtabelle die rote Laterne inne und holte bislang erst acht Zähler im Stade des Costières, was bei Nimes gegen Lyon für die Prognose durchaus ein Faktor ist.

Zudem war bei „Les Gones“ unter Rudi García durchaus ein Aufwärtstrend erkennbar und der siebenfache Französische Meister bekleidet in der Auswärtstabelle den fünften Platz. 13 Tore bereits erzielte OL in der Ferne – so viel, wie noch nicht einmal PSG bislang auswärts erzielen konnte.

Dementsprechend sollte das Gastspiel des französischen Champions League-Vertreters in der Römerstadt unweit des Pont du Gard durchaus eine machbare Angelegenheit sein. Für entsprechende Wetten bedeutet das, dass bei Nimes gegen Lyon Tipp 2 die beste Variante ist, die zur Verfügung steht.

Erzielen beide Teams mind. 1 Tor?
JA
1.66
NEIN
2.15

Bei MrGreen wetten

(Wettquoten vom 05.12.2019, 09:12 Uhr)

France Nimes – Statistik & aktuelle Form

Nimes Logo

So wie Bayer Leverkusen in Deutschland einst den Ruf des ewigen Zweiten innehatte, so war auch Nîmes Olympique bislang nie über den Rang des Verfolgers hinausgekommen.

Vier Mal sicherten sich die Crocodiles die Vizemeisterschaft. Drei weitere Male erreichten sie das Endspiel vom Coupe de France, in dem sie ebenfalls alle drei Male scheiterten.

Insgesamt acht Mal landete Nîmes in den großen Wettbewerben Frankreichs somit nur auf dem zweiten Platz, ehe gar Anfang der 90er Jahre der Absturz in die Bedeutungslosigkeit folgte.

Unter Coach Bernard Blaquart, der den Traditionsverein im November 2015 übernahm und binnen drei Jahren aus der Ligue 2 heraus zurück in die Ligue 1 führte, gelang im Sommer 2018 nach 25 Jahren Abstinenz wieder die Rückkehr in die Beletage des französischen Fußballs – und dort prompt der Klassenerhalt.

Als Neunter hatten die Krokodile dabei rein gar nichts mit dem Abstieg zu tun, weckten allerdings auf dem Transfermarkt durchaus Bedürfnisse. Spieler wie Denis Bouanga – dieser Tage bei Rekordmeister AS St. Étienne das Gesicht des Aufschwungs – oder Spielmacher Téji Savanier, den es nach Montpellier zog, heuerten dabei für kleines Geld bei Ligarivalen an.

Den Rot-Weißen blieb derweil nur die Möglichkeit, mit den limitierten finanziellen Mitteln, die durch diese Transfers nicht nennenswert aufgewertet wurden, günstige Spieler mit Entwicklungspotenzial zu verpflichten.

Unter den sieben Neuzugängen, die für zusammengerechnet weniger als neun Millionen Euro in den Süden Frankreichs kamen, sind unter anderem Namen wie Haris Duljevic zu finden, der von Dynamo Dresden aus der 2. Fußball-Bundesliga kam.

Dass sich das auf die Qualität der Mannschaft auswirkt, war dementsprechend durchaus klar, weshalb Nîmes Olympique derzeit auch so richtig tief im Abstiegskampf steckt. Nur zwei der 15 Saisonspiele konnten die Crocodiles gewinnen – beide immerhin zuhause im Stade des Costières, wo es am vergangenen Samstag ein 1:1-Remis gegen Metz gab.

In der Summe wartet die Truppe von Bernard Blaquart aktuell aber seit neun Ligaspielen auf einen weiteren Sieg, weshalb bei Nimes gegen Lyon ein Tipp auf den Vorletzten der aktuellen Tabelle eine durchaus gewagte Angelegenheit wäre.

Abgeschrieben werden sollten die Rot-Weißen deshalb aber noch lange nicht. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt schließlich nur drei Zähler, die schnell auf das Konto der Südfranzosen wandern könnten. Nachdem die Kicker aus der Römerstadt unter der Woche allerdings mit 0:6 in Bordeaux in aller Gänze unter die Räder kamen, wird das Eis dieser Tage recht dünn.

Nicht minder problematisch: Mit Zinedine Ferhat und Clément Depres sind zwei Leistungsträger derzeit verletzt. Das steigert die Chancen auf einen Punktgewinn für das schlechteste Heimteam der Ligue 1 gewiss nicht.

Beste Torschützen in der Liga:
Romain Philippoteaux (3 Tore)
Renaud Ripart (3 Tore)
Kévin Denkey (3 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Nimes:
Bernardoni – Miguel – Martinez – Briancon – Alakouch – Deaux – Valls – Philippoteaux – Ferhat – Stojanovski – Ripart

Letzte Spiele von Nimes:
03.12.2019 – Girondins Bordeaux vs. Olympique Nîmes 6:0 (Ligue 1)
30.11.2019 – Olympique Nîmes vs. Metz 1:1 (Ligue 1)
23.11.2019 – Angers vs. Olympique Nîmes 1:0 (Ligue 1)
09.11.2019 – Straßburg vs. Olympique Nîmes 4:1 (Ligue 1)
29.10.2019 – Olympique Nîmes vs. Lens 3:0 (Coupe de la Ligue)

Nimes vs. Lyon – Wettquoten Vergleich * – Ligue 1

Bet365 Logo Guts Logo Unibet Logo Bet3000 Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Guts
Hier zu
Unibet
Hier zu
Bet3000
Nimes
4.20 3.90 4.15 4.20
Unentschieden 3.75 3.70 4.00 4.00
Lyon
1.85 1.88 1.78 1.90

(Wettquoten vom 05.12.2019, 09:12 Uhr)

France Lyon – Statistik & aktuelle Form

Lyon Logo

Am 14. Oktober 2019 wurde Rudi García als neuer Trainer von Olympique Lyon – immerhin als siebenmaliger Meister eines der Aushängeschilder des französischen Fußballs – vorgestellt. Dass der Franzose mit dem spanischen Pass zuletzt ausgerechnet bei Erzrivale Olympique Marseille unter Vertrag stand, machte ihm den Start nicht gerade leicht.

Dass allerdings ausgerechnet auswärts bei den Phocéens am 10. November 2019 nach sieben Punkten aus den ersten drei Ligaspielen die erste Niederlage unter Rudi García bei dessen Ex-Verein geholt wurde, befeuerte die Kritik an seiner Person erneut.

Zwar stabilisierte OL sich anschließend mit zwei knappen 2:1-Siegen in der Ligue 1 wieder und näherte sich mit der insgesamt guten Ausbeute von 13 von 18 möglichen Punkten den internationalen Rängen an, am Dienstagabend unterlief dem neuen Trainer dann aber der nächste Fauxpas, den ihm einige Anhänger sehr übel nahmen.

Ausgerechnet zuhause gegen den OSC Lille – jene Mannschaft, mit der Rudi García 2011 das Double holte – gab es die nächste Niederlage: eine 0:1-Pleite, bei der seine Mannschaft zwar deutlich mehr Ballbesitz hatte und insgesamt elf Chancen kreierte, allerdings am Ende mal wieder mit null Punkten vom Feld ging.

Völlig aus der Spur geraten sind „Les Gones“ deshalb aber noch lange nicht. Im Gegenteil: Nach wie vor ist der siebenmalige Landesmeister auf Kurs. Der Rückstand auf den dritten Tabellenplatz, mit dem Lyon diesen Sommer in der Abschlusstabelle die Champions League erreichte, ist nur vier Punkte entfernt.

Und in der Königsklasse hat OL nächste Woche Dienstag noch immer die Chance, sich mit einem Heimsieg über RB Leipzig das Ticket fürs Achtelfinale zu schnappen. Zwei wegweisende Spiele also, die durchaus auch darüber entscheiden dürften, wie der Annäherungsprozess zwischen dem kritischen Fanlager und dem neuen Trainer sich weiterentwickelt.

Dabei schlagen bei Nimes gegen Lyon die Quoten der Buchmacher selbstredend klar in Richtung der Gones aus, die auswärts bislang eine gute Figur machten und mit 13 Toren in der Ferne die torgefährlichste Mannschaft Frankreichs auf fremden Plätzen sind.

Umso besser, dass Rudi García in der Römerstadt im Süden des Landes fast komplett aus den Vollen schöpfen kann. Lediglich Memphis Depay dürfte wegen seiner Oberschenkelprobleme wohl außen vor bleiben. Der restliche 26-köpfige Kader steht dem Übungsleiter zur Verfügung, der in Nîmes selbstredend zum Siegen verdammt ist.

Beste Torschützen in der Liga:
Moussa Dembélé (10 Tore)
Mempis Depay (7 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Lyon:
Lopes – Koné – Denayer – Marcelo – Rafael – Tousart – Mendes – Reine-Adélaide – Terrier – Cornet – Dembélé

Letzte Spiele von Lyon:
03.12.2019 – Lyon vs. OSC Lille 0:1 (Ligue 1)
30.11.2019 – Straßburg vs. Lyon 1:2 (Ligue 1)
27.11.2019 – Zenit Sankt Petersburg vs. Lyon 2:0 (Champions League)
23.11.2019 – Lyon vs. OGC Nizza 2:1 (Ligue 1)
10.11.2019 – Marseille vs. Lyon 2:1 (Ligue 1)

 

Verschärfen die Rojiblancos die Krise bei Villarreal?
Villarreal vs. Atletico Madrid, 06.12.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

France Nimes vs. Lyon France Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 2 – 0 – 6

Erst acht Aufeinandertreffen in der Ligue 1 sind zwischen Nîmes Olympique und Olympique Lyon zwischen ihrer ersten Begegnung am 12. August 1980 und dem bis dato letzten Vergleich am 24. Mai 2019 vorzufinden, den OL auswärts in der Römerstadt knapp mit 3:2 gewann.

Überhaupt führen „Les Gones“ insgesamt mit sechs gewonnenen Spielen den „Head to head“-Vergleich sehr deutlich an, während die Crocodiles es erst auf zwei Siege über den siebenfachen Französischen Meister bringen.

In der Saison 2018/19 gingen dabei beide Duelle an OL, die auch das Hinspiel mit 2:0 gewannen.

 

Interwetten AdventskalenderZum Interwetten Adventskalender
AGB gelten | 18+ 

France Nimes gegen Lyon France Tipp & Prognose – 06.12.2019

Bei Nimes gegen Lyon wird die Prognose durchaus von den jüngsten Auftritten der Hausherren beeinflusst, die unter der Woche nicht nur auch im neunten Ligaspiel hintereinander keinen Dreier einfahren konnten und damit auf einem direkten Abstiegsplatz verblieben, sondern die beim 0:6 in Bordeaux sogar vollständig untergingen.

Derweil hat auch OL zwar einen Rückschlag im Heimspiel gegen Lille erlebt, allerdings liest sich die Ausbeute unter Neu-Trainer Rudi García mit 13 von 21 möglichen Punkten aus den ersten sieben Ligaspielen nach wie vor gut.

Hinzu kommt, dass „Les Gones“ schon 13 Tore auf fremden Plätzen erzielten und damit das torgefährlichste Auswärtsteam Frankreichs sind, während die Crocodiles in der Heimtabelle der Ligue 1 gar die rote Laterne innehaben. Kein anderes Team erzielte zuhause bislang so wenige Punkte wie Nîmes.

 

Key-Facts – Nimes vs. Lyon Tipp

  • Lyon gewann das letzte Auswärtssieg in Nîmes am 14. Mai 2019 nach 1:2-Rückstand mit zwei Toren in der Nachspielzeit mit 3:2
  • Nîmes wartet seit neun Ligaspielen auf einen weiteren Dreier und ist das derzeit heimschwächste Team der gesamten Ligue 1
  • Kein anderer französischer Erstligist traf schon so oft auswärts wie Lyon – 13 Mal in acht Spielen

 

Dementsprechend empfehlen wir Ihnen, bei Nimes gegen Lyon Tipp 2 zu spielen, was OL umgehend wieder zurück in die Erfolgsspur bringen und der García-Truppe auch viel Momentum für das wichtige Heimspiel am kommenden Dienstag gegen RB Leipzig bescheren würde.

Die Crocodiles hingegen würden damit auch im zehnten Ligaspiel in Serie ohne Dreier bleiben und müssten auf ihr anschließendes Heimspiel gegen Nantes hoffen.

Für Tipp 2 stehen bei Nimes gegen Lyon Quoten von bis zu 1.90* (@ Bet3000) zur Verfügung, was diese Wette außerdem mit reichlich Value versieht. Wir sind dementsprechend dazu bereit, sechs Units in den Tipp auf den Auswärtssieg der Gones zu investieren.

 

France Nimes – Lyon France beste Quoten * Ligue 1

France Sieg Nimes: 4.20 @Bet365
Unentschieden: 4.00 @Unibet
France Sieg Lyon: 1.90 @Bet3000

(Wettquoten vom 05.12.2019, 09:12 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Nimes / Unentschieden / Sieg Lyon:

1: 23%
X: 25%
2: 52%

 

Hier bei Bet3000 auf Lyon wetten

France Nimes – Lyon France – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 werden für Nimes vs. Lyon Wettquoten von 1.72 für mehr als 2,5 Tore angeboten, was durchaus eine interessante Alternative zum klassischen 3-Weg-System darstellt. Schließlich kassierten die Crocodiles unter der Woche erst stolze sechs Gegentore, während „Les Gones“ mit bereits 13 Auswärtstoren das gefährlichste Team der Ligue 1 auf fremden Plätzen sind.

Wer also nicht vollends vom Tipp auf den Auswärtssieg der García-Truppe überzeugt ist, der bekommt hier eine tolle Alternative, die auch dann aufgehen könnte, wenn Nîmes Olympique einen überraschenden Punktgewinn feiern sollte.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.72 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.10 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.70 @Bet365
NEIN: 2.05 @Bet365

(Wettquoten vom 05.12.2019, 09:12 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land France & das gewünschte Thema auswählen).

Datum/ZeitLandFussball-SpieleSpieltag
06.12./19:00FranceLille - Brest 1:017
06.12./20:45FranceNimes - Lyon 0:417
07.12./17:30FranceMontpellier - PSG 1:317
07.12./20:00FranceNizza - Metz 4:117
07.12./20:00FranceRennes - Angers 2:117
07.12./20:00FranceStraßburg - Toulouse 4:217
07.12./20:00FranceMonaco - Amiens 3:017
08.12./15:00FranceReims - St. Etienne 3:117
08.12./17:00FranceNantes - Dijon 1:017
08.12./21:00FranceMarseille - Bordeaux 3:117