Mannheim vs. Chemnitz Tipp, Prognose & Quoten 21.12.2019 – 3. Liga

Beendet der SVW zum Jahresende die Heim-Durststrecke?

/
Trares (Mannheim)
Trares (Mannheim) © imago images / P
Spiel: Mannheim - Chemnitz
Tipp: 1
Quote: 2 (Stand: 20.12.2019, 09:16)
Wettbewerb: 3. Liga
Datum: 21.12.2019, 14:00 Uhr
Wettanbieter: Betvictor
Einsatz: 6 / 10
Wette hier auf:

27 Ligaspiele in Serie blieb der SV Waldhof Mannheim auswärts ungeschlagen – und damit auch das gesamte Kalenderjahr 2019. Zuhause jedoch lief es zuletzt alles andere als gut für die Buwe.

Seit sechs Heimspielen wartet der einstige Bundesligist inzwischen auf einen weiteren Dreier (drei Unentschieden, drei Remis). Zudem blieben die Kurpfälzer in den letzten vier Heimspielen ohne eigenen Torerfolg, was in der Summe inzwischen 300 Spielminuten ohne einen Torjubel im heimischen Carl-Benz-Stadion bedeutet.

Dennoch ist Mannheim gegen Chemnitz bei den Quoten der Buchmacher klar favorisiert. Das ist insofern nicht überraschend, als dass der Mitaufsteiger aus Sachsen bislang deutlich weniger erfolgreich in der 3. Liga war. Der CFC reist als 17. in die Quadratestadt und bekleidet nach wie vor einen Abstiegsplatz.

Chancenlos dürften die Himmelblauen aber gewiss nicht sein, denn seit Oktober steht lediglich eine einzige Niederlage aus acht Ligaspielen zu Buche, was bei Mannheim gegen Chemnitz die Prognose durchaus beeinträchtigt. So siegte die Mannschaft von Patrick Glöckner gerade erst am Wochenende mit 2:1 in Rostock.

In der Summe jedoch liegt das Momentum in unseren Augen bei den Hausherren, die seit fünf Spielen ungeschlagen sind und zuletzt elf von 15 möglichen Punkten holten. Deshalb erachten wir bei Mannheim gegen Chemnitz Tipp 1 als die beste Option.

Unser Value Tipp:
Max. ein Team trifft
2.20

Bei Mobilebet wetten

(Wettquoten vom 20.12.2019, 09:16 Uhr)

Germany Mannheim – Statistik & aktuelle Form

Mannheim Logo

Lediglich drei Saisonniederlagen stehen beim Aufsteiger SV Waldhof Mannheim am Ende der Hinrunde zu Buche, wodurch die Buwe mit 30 Punkten einen souveränen siebten Platz in der Tabelle bekleiden und sich mit deutlichem Abstand bester Aufsteiger der ersten Saisonhälfte nennen dürfen.

Auf den Relegationsplatz zur 2. Fußball-Bundesliga sind es zudem nur zwei Punkte Rückstand, wodurch die Mannschaft, die zuletzt 16 Jahre lang im Amateurfußball ihr Dasein fristete, tatsächlich sogar noch vom direkten Durchmarsch träumen darf.

Etwas, das übrigens in erster Linie an dem souveränen Auftreten der Quadratestädter in der Ferne liegt. Zehn Auswärtsspiele und keine einzige Niederlage steht bei den Kurpfälzern zu Buche, die damit folgerichtig in der Auswärtstabelle der 3. Liga auf dem ersten Platz stehen.

Alles könnte dementsprechend perfekt sein, wäre da nicht die zuletzt schwache Heimbilanz. Holte der SVW aus den ersten drei Heimspielen noch zwei Siege und ein Remis, kamen in den kommenden sechs Partien im Carl-Benz-Stadion lediglich drei weitere Zähler dazu.

Viel schwerer wiegt aber die Tatsache, dass es in den letzten vier Heimspielen keinen einzigen Treffer mehr gab. Zwar zwei Mal auch kein Gegentor, allerdings zeichnete sich gerade im eigenen Stadion bislang das ab, was den Waldhof schon so viele Punkte kostete: die mangelnde Chancenverwertung.

Zuletzt kam auch noch gehörig Pech dazu. Nachdem gegen den FC Ingolstadt schon mehrere hochkarätige Chancen liegen blieben, wurde den Buwe gegen Braunschweig nicht nur ein strittiges Tor aberkannt, sondern kurz vor Schlusspfiff gar ein glasklarer Elfmeter verweigert.

Trotzdem ist festzuhalten, dass der Aufsteiger selbst in diesen beiden Heimspielen gegen Teams, die derzeit tabellarisch zu den besten drei Mannschaften der 3. Liga gehören, die bessere Mannschaft war, weshalb es auch stimmig ist, dass Mannheim gegen Chemnitz bei den Quoten der Buchmacher in der Favoritenrolle ist.

Nach wie vor bleiben aber die alten Sorgen weiter bestehen: Toptorjäger Valmir Sulejmani ist erst kürzlich wieder ins Training eingestiegen und kann erst im neuen Jahr wieder angreifen. Sein Vertreter Kevin Koffi hat derweil nach wie vor das Pech an den Stiefeln kleben. In allen 19 Spielen der Hinrunde kam der 33-Jährige zum Einsatz, stand insgesamt 16 Stunden auf dem Platz und erzielte nicht einen einzigen Treffer.

Dass nun auch noch Spielmacher Dorian Diring, der mit vier Toren der derzeitige Toptorjäger ist und zudem schon neun Vorlagen beisteuerte, ebenfalls lange ausfällt, macht den Buwe also das Toreschießen auch zukünftig nicht gerade leichter.

Ein umso größerer Lichtblick ist das jüngste Auswärtsspiel in Zwickau, bei dem Max Christiansen vom defensiven Mittelfeld aus in die Spielmacherrolle des Franzosen schlüpfte und diese wie ein Naturtalent bekleidete. Gegen Chemnitz erwarten wir ihn daher erneut in dieser Funktion.

Beste Torschützen in der Liga:
Dorian Doring (4 Tore)
Valmir Sulejmani (4 Tore)
Gianluca Korte (4 Tore)
Marcel Seegert (4 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Mannheim:
Königsmann – Hofrath – Conrad – Schultz – Marx – Seegert – Schuster – Korte – Christiansen – Deville – Koffi

Letzte Spiele von Mannheim:
14.12.2019 – Zwickau vs. Waldhof Mannheim 0:1 (3. Liga)
08.12.2019 – Waldhof Mannheim vs. Braunschweig 0:0 (3. Liga)
30.11.2019 – Münster vs. Waldhof Mannheim 1:3 (3. Liga)
23.11.2019 – Waldhof Mannheim vs. FC Ingolstadt 0:0 (3. Liga)
09.11.2019 – Sonnenhof Großaspach vs. Waldhof Mannheim 0:3 (3. Liga)

 

200% Bonus bei Unibet:

Unibet BonusZahle 50€, wette mit 150€
AGB gelten | 18+ 

Germany Chemnitz – Statistik & aktuelle Form

Chemnitz Logo

In den ersten Wochen der Drittligazugehörigkeit sah es alles andere als gut aus für den Chemnitzer FC. Acht Spiele lang blieb der Aufsteiger ohne einen einzigen Sieg. Geleitet von einem Notvorstand, der die Insolvenzverwaltung vorantreiben musste.

Und dann gab es da auch noch die unschöne Episode rund um die Suspendierung von Daniel Frahn, dessen arbeitsgerichtliche Schritte noch heute immer wieder für Unruhe im Verein sorgen.

Zwei extrem gute Entscheidungen im September führten dann aber dazu, dass der CFC sukzessive den Kopf aus der sich stetig weiter zuziehenden Schlinge ziehen konnte. Mit Patrick Glöckner wurde in kürzester Zeit nach David Bergner und Sreto Ristic der dritte Trainer der noch jungen Saison installiert, der umgehend Zugang zur Mannschaft fand.

„Wir arbeiten als Kollektiv. Es gibt keine Stars, die sich herausnehmen können. Wenn ein Spieler, der schon Champions League und Bundesliga gespielt hat und einen riesigen Erfahrungsschatz besitzt, diese Einstellung vorlebt, dann ziehen die anderen mit.“

Patrick Glöckner bei Tag24.de

Zusätzlich kam wegen der dünnen Personaldecke praktisch mit Transferschluss am 2. September 2019 noch Stürmer Philipp Hosinger vom SK Sturm Graz. Der 30-Jährige avancierte schnell zur Lebensversicherung der Sachsen und steuerte in zwölf Ligaspielen sieben Tore sowie drei Vorlagen bei.

So blieben die Sachsen auch an den vergangenen drei Spieltagen ungeschlagen und haben somit lediglich noch einen Punkt Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz. Dennoch fehlen nach wie vor ein paar Spieler verletzt: Noah Awuku, Joannis Karsanidis, Sandro Sirigu und Philipp Sturm.

Auch mit ihnen wäre der CFC aber nicht gerade als Topfavorit in die Kurpfalz gereist. Schließlich ist speziell die Auswärtsbilanz der Himmelblauen alles andere als furchteinflößend. Erst ein einziger Dreier in der Ferne gelang dem Aufsteiger. Nur Preußen Münster war auf fremden Plätze noch zahmer.

Was zudem bei Mannheim gegen Chemnitz einen Tipp auf den Punktgewinn der Sachsen unwahrscheinlich macht, ist der Blick auf die Bilanz. In 18 Pflichtspielen konnte der CFC den SVW bislang noch nicht ein einziges Mal besiegen…

Beste Torschützen in der Liga:
Philipp Hosiner (7 Tore)
Erik Tallig (4 Tore)

Voraussichtliche Aufstellung von Chemnitz:
Jakubov – Milde – Reddemann – Hoheneder – Itter – Bohl – Langer – Garcia – Tallig – Bonga – Hosiner

Letzte Spiele von Chemnitz:
14.12.2019 – Rostock vs. Chemnitz 1:2 (3. Liga)
10.12.2019 – Markranstädt vs. Chemnitz 0:4 (Reg. Cup Sachsen)
06.12.2019 – Chemnitz vs. Zwickau 2:2 (3. Liga)
30.11.2019 – Chemnitz vs. Uerdingen 1:1 (3. Liga)
23.11.2019 – Braunschweig vs. Chemnitz 2:1 (3. Liga)

Mannheim vs. Chemnitz – Wettquoten Vergleich * – 3. Liga

Bet365 Logo Interwetten Logo Betway Logo Betvictor Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Betway
Hier zu
Betvictor
Mannheim
1.90 1.97 1.90 2.00
Unentschieden 3.60 3.55 3.75 3.60
Chemnitz
3.80 3.45 3.40 3.60

(Wettquoten vom 20.12.2019, 09:16 Uhr)

Germany Mannheim vs. Chemnitz Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Head to head: 7 – 11 – 0

Insgesamt 18 Aufeinandertreffen stehen zwischen dem SV Waldhof Mannheim und dem Chemnitzer FC zu Buche und bislang konnten die Himmelblauen gegen die Kurpfälzer noch kein einziges dieser Duelle gewinnen.

Elf Mal trennten sich beide Teams dabei remis – so auch im Hinspiel im Stadion an der Gellertstraße, als es am ersten Spieltag 1:1 hieß. Sieben Siege der Blau-Schwarzen runden den direkten Vergleich ab.

Baut das Zebra sein Winter-Polster weiter aus?
Großaspach vs. Duisburg, 21.12.2019 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Mannheim gegen Chemnitz Germany Tipp & Prognose – 21.12.2019

Zumindest beim heutigen Aufeinandertreffen zwischen Mannheim und Chemnitz spielt die eben angesprochene „Head to head“-Bilanz keine Rolle. So ist es gewiss eine nette Anekdote, dass der CFC noch nie gegen den SVW siegen konnte, aber auch nicht mehr.

Viel wichtiger als irgendwelche Serien ist für die Einschätzung des Spiels der Blick auf das Momentum der beiden Teams, das grundsätzlich beidseitig sehr gut ist. Die Sachsen haben drei Pflichtspiele in Folge nicht verloren. Die Quadratestädter sogar fünf.

 

Key-Facts – Mannheim vs. Chemnitz Tipp

  • Im Hinspiel trennten sich beide Teams 1:1-Remis
  • Mannheim hat seit fünf Spielen nicht verloren, wartet zuhause aber seit sechs Partien auf einen weiteren Dreier
  • Chemnitz holte zuletzt fünf von neun möglichen Punkten

 

Dabei halten wir bei Mannheim gegen Chemnitz Tipp 1 für die bestmögliche Wahl, weil die Kurpfälzer derzeit vor allem defensiv weitaus stabiler stehen. In den letzten fünf Spielen gab es lediglich ein einziges Gegentor für die Trares-Elf, die in all diesen Partien tonangebend war.

Zwar taten sich die Waldhöfer mit dem Torschießen mitunter schwer, heute treffen sie allerdings auf einen Gegner, der bereits 32 Gegentore in der Hinrunde kassierte und nicht so gut steht wie die jüngsten beiden Gäste aus Ingolstadt und Braunschweig.

Für den ersten Heimsieg der Buwe nach sechs sieglosen Spielen im Carl-Benz-Stadion in Serie stehen bei Mannheim gegen Chemnitz Quoten von bis zu 2.00* (@Betvictor) zur Verfügung. Wir investieren sechs Units in diese Wette.

Sorgt Gerwyn Price für den Paukenschlag im Ally Pally?
Wer wird Darts Weltmeister 2020? Favoriten & Wettquoten

 

Germany Mannheim – Chemnitz Germany beste Quoten * 3. Liga

Germany Sieg Mannheim: 2.00 @Betvictor
Unentschieden: 3.75 @Betway
Germany Sieg Chemnitz: 3.80 @Bet365

(Wettquoten vom 20.12.2019, 09:16 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Mannheim / Unentschieden / Sieg Chemnitz:

1: 50%
X: 25%
2: 25%

 

Hier bei Betvictor auf Mannheim wetten

Germany Mannheim – Chemnitz Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Beim Buchmacher Bet365 werden bei Mannheim gegen Chemnitz Wettquoten von 2.25 für „Beide Teams treffen: Nein“ angeboten, was wir ebenfalls für einen brandheißen Tipp mit viel Value erachten. Immerhin spielten die Buwe in vier der letzten fünf Spiele zu Null, während sie umgekehrt zuhause seit 300 Minuten kein eigenes Tor mehr erzielten.

Dass sie also entweder vorne nicht stechen oder hinten erneut den Kasten sauber halten, erscheint uns eine hohe Wahrscheinlichkeit aufzuweisen, weshalb dies eine tolle Alternative zur Dreiweg-Wette darstellt.

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.15 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.57 @Bet365
NEIN: 2.25 @Bet365

(Wettquoten vom 20.12.2019, 09:16 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten

Datum/ZeitLandFussball-SpieleSpieltag
20.12./19:00GermanyViktoria Köln - Rostock 1:520
21.12./14:00GermanyMannheim - Chemnitz 4:320
21.12./14:00GermanyUnterhaching - Kaiserslautern 1:120
21.12./14:00GermanyGroßaspach - Duisburg 1:120
21.12./14:00GermanyMünster - 1860 München 0:120
21.12./14:00GermanyBraunschweig - Magdeburg 2:220
21.12./14:00GermanyZwickau - Meppen 2:220
22.12./13:00GermanyHalle - Uerdingen 1:120
22.12./14:00GermanyIngolstadt - Jena 5:120
22.12./15:00GermanyBayern II - Würzburg 1:120