Enthält kommerzielle Inhalte

Mainz vs. Freiburg Tipp, Prognose & Quoten 18.01.2020 – Bundesliga

Hält Freiburgs Fluch in Mainz an?

Was haben Nils Petersen und Joachim Löw gemeinsam? Beide führen die interne Torjägerliste der Freiburger Vereinsgeschichte mit exakt 83 Treffern an. Der noch aktive Petersen konnte unmittelbar vor der Winterpause am 17. Spieltag mit dem Bundestrainer gleichziehen und wird, dafür braucht man kein Prophet sein, in der Rückrunde an Jogi vorbeiziehen.

In der ersten Halbserie netzte der 31-Jährige insgesamt siebenmal und war damit hauptverantwortlich dafür, dass die Mannschaft von Christian Streich die Erwartungen übertraf und immerhin ein Polster von elf Punkten auf den ersten Abstiegsplatz aufbauen konnte. Zum Rückrunden-Auftakt wollen die Breisgauer gleich nachlegen. Zwischen Mainz und Freiburg wird gemäß der Quoten der Buchmacher allerdings der Gastgeber favorisiert.

Inhaltsverzeichnis

Die Rheinhessen haben sich dank eines passablen Schlussspurts mit drei Siegen aus den jüngsten sechs Begegnungen noch auf Rang 14 geschoben und damit ruhiger überwintert, als man es nach der Schwarz-Entlassung Anfang November hätte vermuten können. Achim Beierlorzer hat frischen Wind reingebracht und in seiner noch recht kurzen Amtszeit exakt so viele Punkte gesammelt wie sein Vorgänger im vorherigen Saisonverlauf.

Obwohl der FSV sehr gerne gegen den Sport-Club spielt und in der Bundesliga beispielsweise noch nie zuhause gegen die Schwarzwälder verlor, wären wir vorsichtig damit, am Samstagnachmittag im Duell Mainz vs. Freiburg einen Tipp auf den Heimsieg abzugeben. Stattdessen halten wir das eine oder andere Tor, insbesondere in der ersten Halbzeit, für durchaus möglich, da beide Mannschaften nach der kurzen Winterpause nicht so recht wissen, wo sie stehen.

Unser Value Tipp:
beide treffen (1.HZ)
3.80

Bei Unibet wetten

(Wettquoten vom 16.01.2020, 16:13 Uhr)

Germany Mainz – Statistik & aktuelle Form

Mainz Logo

Beim FSV Mainz 05 gab es in der ersten Halbserie nur Sekt oder Selters. Als einziger Bundesligist spielten die Rheinhessen nämlich nicht ein einziges Mal unentschieden. Nach 17 Spieltagen stehen sechs Siege sowie elf Niederlagen für die Rot-Weißen zubuche, die damit auf Platz 14 der Tabelle rangieren und sich demnach inmitten des Abstiegskampfes befinden.

Obwohl der Vorsprung auf den Relegationsplatz lediglich drei Zähler beträgt, wird man in der Karnevalshochburg nicht gänzlich unzufrieden mit den jüngsten Entwicklungen sein, da zwischenzeitlich sogar eine noch schlechtere Ausgangsposition für die zweite Halbserie drohte. Nach der achten Pleite im elften Spiel wurde schließlich Sandro Schwarz von seinen Aufgaben entbunden und durch den Ex-Kölner Achim Beierlorzer ersetzt.

Unter dem 52-jährigen Fußballlehrer zeigte die Formkurve in den letzten Wochen vor der Winterpause definitiv nach oben. Die 05er feierten wichtige Erfolge gegen Hoffenheim, Frankfurt oder Bremen und zogen lediglich gegen aufstrebende Augsburger sowie die Champions League-Aspiranten aus Leverkusen und Dortmund den Kürzeren.

Fast noch wichtiger als die durchaus positiven Ergebnisse war jedoch das zurückgekehrte Selbstvertrauen und der Mut, selbst die Initiative ergreifen zu wollen. In den sechs Partien unter Beierlorzer gelangen dem FSV sogar mehr Tore (13) als in den vorherigen elf Matches unter Schwarz (zwölf).

Auch die Defensive, die mit satten 39 Gegentreffern zwar immer noch die zweitanfälligste in der Bundesliga stellt, konnte der gebürtige Erlangener einigermaßen stabilisieren. Zwischen Spieltag elf und 17 kassierte Keeper Zentner „nur“ neun Gegentore, vier davon gegen Borussia Dortmund. Das einzige „Clean Sheet“ gelang zudem eine Woche vor Weihnachten beim denkwürdigen 5:0 an der Weser.

Um zwischen Mainz und Freiburg einen geeigneten Tipp abzugeben, lohnt sich zudem der Blick auf die ersten Halbzeiten der Rheinhessen. Bei kaum einem anderen Erstligisten war in den ersten 45 Minuten einer Partie soviel los wie bei den Mainzern. Nur in drei von 17 Fällen stand zur Pause auf beiden Seiten die Null. Immerhin sieben Mal wurde das Over 1,5 vor dem Seitenwechsel geknackt.

Dass die Rot-Weißen auf eine bessere Rückrunde hoffen dürfen, untermauert der 2:0-Sieg im letzten Testspiel gegen Borussia Dortmund, wenngleich am Samstag zum Auftakt in der Bundesliga natürlich ein anderer Wind wehen wird. Achim Beierlorzer muss auf Bell, Fernandes und Latza verzichten. Ansonsten sind alle Mann an Bord, sodass der Coach die Qual der Wahl hat.

Voraussichtliche Aufstellung von Mainz:
Zentner – Brosinski, St. Juste, Niakhaté, Aaron – R. Baku, Kunde – Öztunali, Quaison, Boetius – Mateta

Letzte Spiele von Mainz:
11.01.2020 – Dortmund vs. Mainz 0:2 (Freundschaftsspiel)
07.01.2020 – Mainz vs. Emmen 2:3 (Freundschaftsspiel)
21.12.2019 – Mainz vs. Leverkusen 0:1 (Bundesliga)
17.12.2019 – Werder Bremen vs. Mainz 0:5 (Bundesliga)
14.12.2019 – Mainz vs. Dortmund 0:4 (Bundesliga)

 

Mit Buli-Kombi extra Freebet sichern

Bwin Bundesliga Samstags-Wette Freebet
Jetzt für die Aktion anmelden
AGB gelten | 18+
 

Germany Freiburg – Statistik & aktuelle Form

Freiburg Logo

Während der FSV Mainz 05 ernsthaft um den Klassenerhalt zittern muss, hätte sich der SC Freiburg in der Winterpause überlegen können, die Ziele nach oben anzupassen. Streng genommen dürften den Breisgauern bloß noch vier Siege fehlen, um auch rechnerisch den Klassenerhalt zu fixieren.

Sollten die Mannen von Trainer Christian Streich, der das „Understatement“ wie kaum einer seiner Kollegen beherrscht und dennoch authentisch verkaufen kann, jedoch eine ähnlich starke zweite Halbserie hinzaubern, winkt unter Umständen sogar die Qualifikation fürs europäische Geschäft.

Die Saison 2012/13 sollte hierbei als gutes Omen dienen, denn auch damals hatte der Sport-Club, wie jetzt, 26 Punkte nach der Hinrunde auf dem Konto und belegte nach 34 Spieltagen den fünften Rang, der wiederum zur Teilnahme an der UEFA Europa League berechtigte. Die erwähnten 26 Zähler sind bis heute die beste Ausbeute, die die Schwarzwälder an den ersten 17 Spieltagen im Oberhaus verbuchten.

Luft nach oben hat der derzeitige Tabellenachte sicherlich auswärts. Keines der letzten sechs Gastspiele konnten die Breisgauer für sich entscheiden (drei Remis, drei Niederlagen). Dies ist insofern als Rückschritt zu bewerten, da die ersten drei Auswärtsmatches in der laufenden Saison allesamt noch siegreich gestaltet wurden.

Rein statistisch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich ausgerechnet am Samstag zwischen Mainz und Freiburg eine Prognose auf den Gäste-Sieg bezahlt machen, relativ gering, denn keines der bisherigen neun Bundesliga-Auswärtsspiele zum Restrunden-Auftakt im neuen Jahr in der SCF-Historie konnten die Süddeutschen gewinnen (sechs Unentschieden, drei Pleiten). Überhaupt haben die Freiburger noch nie in der höchsten deutschen Spielklasse in Mainz gewonnen.

Nicolas Höfler, Lukas Kübler und Yoric Ravet werden aufgrund von Sperren oder Verletzungen definitiv fehlen. Hinter den Einsätzen des Nationalspielers Luca Waldschmidt und von Nico Schlotterbeck stehen größere Fragezeichen, da sich beide unter der Woche mit einer hartnäckigen Erkältung herumplagten.

Gut möglich, dass Christian Streich auswärts auf ein 3-4-3-System setzt. Dies unterstreicht die durchaus offensive Ausrichtung. In immerhin sechs von neun Auswärtsspielen mit Sport-Club Beteiligung fielen bereits im ersten Durchgang mindestens zwei Treffer. Folgerichtig versprechen auch zwischen Mainz und Freiburg die Quoten auf über 1,5 Tore in der ersten Halbzeit einen passablen Value.

Voraussichtliche Aufstellung von Freiburg:
Schwolow – Gulde, R. Koch, Heintz – Schmid, Haberer, Abrashi, Günter – Höler, Grifo – Petersen

Letzte Spiele von Freiburg:
10.01.2020 – Gladbach vs. Freiburg 2:1 (Freundschaftsspiel)
10.01.2020 – Freiburg vs. Gladbach 1:2 (Freundschaftsspiel)
21.12.2019 – Schalke vs. Freiburg 2:2 (Bundesliga)
18.12.2019 – Freiburg vs. Bayern 1:3 (Bundesliga)
14.12.2019 – Hertha vs. Freiburg 1:0 (Bundesliga)

Mainz vs. Freiburg – Wettquoten Vergleich * – Bundesliga

Bet365 Logo Interwetten Logo Bethard Logo SkyBet Logo
Hier zu
Bet365
Hier zu
Interwetten
Hier zu
Bethard
Hier zu
SkyBet
Mainz
2.20 2.20 2.20 2.25
Unentschieden 3.30 3.55 3.55 3.60
Freiburg
3.40 3.15 3.30 3.05

(Wettquoten vom 16.01.2020, 16:13 Uhr)

Germany Mainz vs. Freiburg Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

Zum 22. Mal stehen sich Mainz 05 und der SC Freiburg am Wochenende in der Bundesliga gegenüber. Die Rheinhessen führen den direkten Vergleich deutlich mit zwölf Siegen an. Den Kickern von der Dreisam gelangen lediglich fünf Erfolge, während vier Partien unentschieden endeten.

Besonders interessant ist zudem die Tatsache, dass der Sport-Club in der deutschen Beletage in Mainz noch nie gewonnen hat. In zehn Matches gab es sieben FSV-Siege sowie drei Unentschieden. Nur in München spielten die Schwarzwälder bislang öfter, ohne zu gewinnen. Das Hinspiel in der laufenden Saison endete dafür am ersten Spieltag mit einem 3:0 für die Streich-Elf, die alle drei Treffer in den letzten zehn Minuten markierte.

Muss sich die Eintracht weiter nach unten orientieren?
Hoffenheim vs. Frankfurt, 18.01.2020 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Mainz gegen Freiburg Germany Tipp & Prognose – 18.01.2020

Zum Auftakt der Rückrunde kommt es am kommenden Samstag in der Bundesliga unter anderem zum Duell zwischen Mainz und Freiburg. Gemäß der Wettquoten gehen die Rheinhessen als Favorit in die Begegnung, was mitunter darauf zurückzuführen ist, dass der FSV in der höchsten deutschen Spielklasse noch nie zuhause gegen den Sport-Club verloren hat.

Darüber hinaus sollte konstatiert werden, dass der Gast von der Dreisam vor der Winterpause in sechs aufeinanderfolgenden Auswärtsspielen ohne Sieg blieb und auch deshalb auf Platz acht in der Tabelle zurückgefallen ist. Damit rangiert die Streich-Elf aber weiterhin einige Positionen und insgesamt acht Punkte vor dem kommenden Gegner, der als 14. das primäre Ziel verfolgt, sich möglichst schnell aller Abstiegssorgen zu entledigen.

 

Key-Facts – Mainz vs. Freiburg Tipp

  • Mainzer Formkurve zeigt unter Beierlorzer nach oben (drei Siege, drei Pleiten)
  • Freiburg hat keines der letzten sechs Auswärtsspiele gewonnen
  • In sechs von neun SCF-Gastspielen fielen mindestens zwei Treffer in Halbzeit eins
  • Der Sport-Club hat in der Bundesliga noch nie in Mainz gesiegt

 

Weil in unseren zwischen Mainz und Freiburg eine Prognose auf dem Drei-Weg-Markt mit sehr viel Risiko verbunden ist, richten wir unseren Fokus eher auf die Anzahl der Tore, speziell im ersten Durchgang. In sechs von neun SCF-Gastspielen wurde bereits zur Halbzeit das Over 1,5 geknackt. Dem gegenüber stehen satte sieben Matches mit Mainzer Beteiligung, in denen vor dem Seitenwechsel ebenfalls mindestens zweimal der Ball die Torlinie überquerte.

Die Hausherren verfolgen unter Achim Beierlorzer eine mutige, offensive Ausrichtung. Die Breisgauer erzielten im bisherigen Saisonverlauf auswärts mehr Tore als zuhause, kassierten allerdings auch mehr Gegentreffer.

Unter dem Strich glauben wir an einen ereignisreichen ersten Durchgang und entscheiden uns zwischen Mainz und Freiburg für den Tipp auf über 1,5 Treffer in den ersten 45 Minuten. Wir setzen sechs Units auf die von Bethard offerierte Top-Quote in Höhe von 2.65.

Welche Wettanbieter sind seriös?
Die besten Wettanbieter auf einen Blick!

 

Germany Mainz – Freiburg Germany beste Quoten * Bundesliga

Germany Sieg Mainz: 2.25 @TitanBet
Unentschieden: 3.60 @TitanBet
Germany Sieg Freiburg: 3.40 @Bet365

(Wettquoten vom 16.01.2020, 16:13 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Mainz / Unentschieden / Sieg Freiburg:

1: 44%
X: 27%
2: 29%

 

Hier bei Bethard auf Über 1,5 (1. HZ) Tore wetten

Germany Mainz – Freiburg Germany – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.66 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.20 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.53 @Bet365
NEIN: 2.37 @Bet365

(Wettquoten vom 16.01.2020, 16:13 Uhr)

Hier bei Bet365 wetten
Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Germany Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).

Datum/ZeitLandFussball-SpieleSpieltag
17.01./20:30GermanySchalke - Gladbach 2:018
18.01./15:30GermanyHoffenheim - Frankfurt 1:218
18.01./15:30GermanyDüsseldorf - Werder Bremen 0:118
18.01./15:30GermanyMainz - Freiburg 1:218
18.01./15:30GermanyAugsburg - Dortmund 3:518
18.01./15:30GermanyKöln - Wolfsburg 3:118
18.01./18:30GermanyRB Leipzig - Union Berlin 3:118
19.01./15:30GermanyHertha - Bayern 0:418
19.01./18:00GermanyPaderborn - Leverkusen 1:418

Marcel Niesner

Marcel Niesner

Nationalität: Deutschland

Nach vielen Jahren des eigenen leistungsorientierten Kickens verschob sich meine Leidenschaft in Richtung des Trainerjobs. Anfangs in der Jugend und schließlich auch bis hin in den bezahlten „Profifußball“ in der deutschen 4. Liga, wo ich die Gelegenheit habe als Co-Trainer Videoanalyse/Scouting, Teil eines jungen, dynamischenTrainerteams zu sein.

Auch meine Sympathie für Statistiken & Analysen im Allgemeinen, die ich nicht nur bei meiner Trainertätigkeit, sondern auch als ChefRedakteur bei der Wettbasis ausleben darf. Ein Faible für Zahlen und Fakten dürften spätestens auch unsere fleißigen Leser der Wettbasis sowie aber auch die treuen Zuhörer der „Beidfüßig“-Videos auf dem Wettbasis Kanal auf Youtube bemerkt haben.

Neben dem Fußball sind Basketball, Tennis und vor allem American Football absolute Leidenschaften geworden, zumal auch diese Sportarten immer datenbasierter und spezieller werden.

Exakt dies ist auch mein Ansatz für Euch: Macht euch Gedanken vor dem Spiel, lest unsere sehr statistikbasierten Analysen und macht euch zusätzlich ein eigenes Bild über die von euch eigens gewichteten Faktoren, die ein Spiel, egal in welcher Sportart, beeinflussen können   Mehr lesen