Traden im „Über 2,5 Tore“ Markt

Tipps für Traden bei Wettbörsen im Over/Under Markt!

/
Traden Über 2.5
Traden Über 2.5 © Matthias Enter -

Traden auf Wettbörsen wie Betfair gehört zu den schwierigsten Methoden im Wettbereich. Warum das so ist? Ist es beim normalen Wetten schon schwer genug, richtig abzuschätzen ob eine Wette richtig sein wird und dann auch noch zu bewerten, ob die angebotenen Quote „Value“ ist, sprich das Preis/Leistungsverhältnis des Angebot stimmt, muss beim Traden „in play“ während das Spiel läuft, auch noch der Zeitfaktor miteingerechnet werden. Wir widmen uns in dem Artikel zunächst dem Traden allgemein, bevor wir anschließend das Traden im Über 2,5 Tore Markt genauer unter die Lupe nehmen werden.

 

Der Zeitfaktor beim Traden

Dieser Zeitfaktor hat gleich zwei wichtige Auswirkungen. Das Offensichtliche ist einfach die Quotenveränderung. Je länger ein Spiel dauert, desto weniger Zeit bleibt für Tore, sprich Veränderung des bestehenden Spielstandes. Daher sinkt die Quote für die momentane Situation, und die Quoten für alle anderen Spielausgänge steigt. Zu allem Übel verändern sich diese Quoten nicht linear. Nein, es gibt Phasen in denen die Veränderungen sehr langsam vor sich gehen und andere, in denen sie fast sprunghaft reagieren. Am besten kann man sich mit diesen Bewegungen vertraut machen, in dem man einfach einmal ein paar Spiele nicht nur am TV, sondern auch am Wettmarkt verfolgt.

Doch sind die – in gewissem Rahmen kalkulierbaren – Veränderungen nicht die einzigen Bewegungen, die es einzukalkulieren und zu bewerten gilt. Nein, ein „inplay“-Handel auf Betfair ist wie ein heißer Tag an den Aktienbörsen. Wie wir alle wissen, reagieren hier Gier und Angst und psychologische Faktoren beeinflussen den Markt darüber hinaus sehr extrem. Dies dürfte bereits vermuten lassen, dass sich hier Value versteckt, wenn es jederzeit gelingt, rationale Entscheidungen zu treffen.

 

Tipps und Tricks zu Torwetten auf Over / Under!
Over Under Wetten Spezial – Wettbasis.com Ratgeber

 

Der ideale Trader

Es gibt ein paar ganz wichtige Voraussetzungen, die man mitbringen sollte, um langfristig erfolgreich traden zu können.

Besonnenheit:
Da gerade Panikreaktionen große Verluste bringen, ist wohl die wichtigste Eigenschaft für Trader, sich nicht verrückt machen zu lassen. Nur wer sich absolut sicher ist, dass er nicht zu Panik-, Frust- oder Verzweiflungs-Wetten neigt, ist hier richtig aufgehoben.

Mathematische Fähigkeiten:
Hat man beim normalen Wetten praktisch unendlich Zeit zur Verfügung, alle Aspekte einer Wette in Ruhe durchzurechnen (man muss nur Samstagmorgen früh genug aufstehen), kommt beim In-Play-Traden die Erschwernis dazu, dass man in kürzester Zeit sich ständig verändernde Quoten mathematisch bewerten, die Einsätze berechnen, und beim Traden sogar die Ausgänge und Konsequenzen vorauskalkulieren muss. Das kombiniert mit der Gier und ganz besonders der Angst, wenn man merkt, dass einem die Quoten „davonlaufen“ und jede Sekunde noch ein Tor fallen kann, das die Chance, einen Gewinn zu machen wieder zunichte machen kann, ist der Grund, weshalb der erfolgreiche Trader in kürzester Zeit in der Lage sein sollte, schnell und dabei vor allem richtig zu rechnen. Ein kleiner Rechenfehler kann hier schnell sehr viel Geld kosten.

Fähigkeit, ein Spiel zu lesen:
Die dritte Fähigkeit, die man mitbringen sollte fürs In-Play-Traden ist ganz einfach ein grosser Fußballsachverstand bzw. viel Erfahrung. Nur wer regelmäßig Fußballspiele schaut oder selbst aktiv war, kann ein Gefühl für Spielverläufe entwickeln und lernen, die Reaktionen der Teams auf dem Feld richtig einzuschätzen. Wir empfehlen Ihnen, selbst einmal bei ein paar beliebigen Spielen aufzuschreiben, welchen weiteren Spielverlauf Sie erwarten und vor allem, woran Sie dies festmachen. Gerade beim In-Play Traden ist das richtige Gefühl für die zu erwartenden Entwicklungen ein entscheidender Faktor.

Traden im „Über 2,5 Tore“ Markt

Nachdem wir uns zunächst mit den Basics beschäftigt haben, wollen wir uns nun einmal eine praktische Strategie anschauen wie man auf dem „Über 2,5 Tore“-Markt erfolgreich traden kann:

Als erstes brauchen wir ein Spiel, bei dem die Heimmannschaft der Favorit ist. Wir gehen also auf den klassischen Heim/Unentschieden/Auswärts – Markt einer Wettbörse (Betfair) und sehen nach, ob die Heimmannschaft mit Quoten von 1.35 bis 1,90 gehandelt wird. Haben wir so eine Begegnung, schalten wir auf den „Mehr/Weniger als 2,5 Tore“-Markt und lassen das Spiel beginnen.

Ist nach ca. 10 – 15 Minuten kein Tor gefallen, beginnen viele Kollegen, die auf „Über 2,5“ gesetzt haben, nervös zu werden. Einige verfallen (für uns glücklicherweise) sogar in Panik und verkaufen die Wette wieder. Das lässt die Quote für das „Über“ unverhältnismäßig steigen – sind wir mal ehrlich. Gut 10 Minuten gespielt, viele VIPs haben da noch nicht einmal auf Ihren Logen Platz genommen und schieben sich im „Business Bereich“ noch Häppchen rein, die Mannschaften beschnuppern sich noch, doch die ersten Trader werden schon nervös – verrückte Welt, oder? Die Quote jedenfalls, die bei knapp unter 2 vor Spielbeginn stand, ist jetzt auf 2,4 bis 2,6 geklettert. Da wir wissen, dass statistisch ca. in der 35. Minute das erste Tor fällt, brauchen wir nicht nervös zu sein. Die Quote ist jetzt in der Regel im „Value“. Allen, denen die Begriffe „Back“ und „Lay“ nicht geläufig sind, empfehlen wir an dieser Stelle unser Wett-ABC auf der Wettbasis.
 

Hier erfahrt ihr worauf es bei Over/Under 2,5 Tore Wetten alles ankommt!
Langfristiger Erfolg mit Over/Under 2,5 Wetten – Wettbasis.com Ratgeber

 

Also: 1. Wette BACK-Wette auf ÜBER 2,5 Tore (Quote ca. 2,5)

Alles was wir jetzt brauchen, ist ein Tor. Da es sich hier um ein Favoritenspiel handelt, fällt es dann auch meist ca. im zweiten oder dritten Drittel der ersten Halbzeit. Die besagten Wettfreunde werden schon wieder nervös. Die „Über“ fällt jetzt auf 1.5 bis 1.9 …. toll, das ist unsere Chance. Wir stellen die „Bücher gerade“ – Layen also zu einem Betrag der uns für beide Spielausgänge einen gleich großen Gewinn sichert und suchen das nächste Spiel.

Also: 2. Wette LAY-Wette auf ÜBER 2,5 Tore (Quote ca. 1,7)

 

Dies ist eine der einfachsten und auch erfolgreichsten In-Play Möglichkeiten auf dem Over/Under Markt. Wir wünschen viel Erfolg beim Traden und hoffen, mit diesem Artikel einige interessante Ansatzpunkt für Ihre zukünftigen Wetten geliefert zu haben.

 

Eine Übersicht über alle Sportwetten Empfehlungen, Wetttipps und Strategien finden Sie in unserem Artikel: Wettempfehlungen, Tipps & Strategien in der Übersicht