Betfair Serie – Grundlagen einer Wettbörse

/

Nach unseren Buchmacheranalysen ist es an der Zeit ein neues Kapitel aufzuschlagen. Die Wettbasis hat sich gedacht, dass es an der Zeit ist, auch den Buchmacher des Jahres 2008 einmal genauer vorzustellen. Dabei ist schon die Bezeichnung Buchmacher ein Fehler, von dem einige nicht wissen.

Fakt ist, dass Sie bei Betfair nicht gegen einen Wettanbieter ihre Wetten platzieren, sondern gegen andere Internetnutzer spielen. Betfair dient nur als Vermittler und streicht die Provision ein.

Provision – ein spannendes Thema. Tatsächlich müssen Sie auf jeden Gewinn, den Sie erzielen, Gelder an Betfair zahlen. Für gewöhnlich liegt diese Grenze der Kosten ungefähr bei 5% des Gewinnes. Die 5% Hürde wird im Gegensatz zu den Wahlen im Bundestag nie überschritten, doch nur regelmäßiges Wetten kann die Provision minimal verkleinern. Aus rechnerischer Sicht lohnt es sich immer von 5 % auszugehen.

So können Sie bei Betfair die reale Wettquote mit einer leichten Formel berechnen. So ist eine Quote von 2,00 tatsächlich nur 1,95 Wert. Die Berechnung erfolgt durch die einfache Multiplizierung des Gewinnes mit dem Faktor 0,95. Wenn Sie also eine 3er Quote mit 10 Euro spielen, kämen Sie ohne Provision auf 20 Euro Gewinn. 20 Euro * 0,95 = 19. Einen Euro müssen Sie also abgeben. Die echte Quote beträgt dann:

Einsatz + Gewinn / Einsatz -> im Beispiel:  (10+19) / 10 = 2,90 Wichtig ist es in der Berechnung nicht die Klammer bei der Eingabe in den Taschenrechner zu vernachlässigen, da sonst die in dem Fall ungeliebte „Punkt vor Strich Regel“ in Erscheinung tritt.

Die Wette, die Sie nach auswählen des Ereignisses unter „Sport“ gefunden haben wird in mehreren Quoten sichtbar. So gibt es 3 Quoten für BACK und 3 Quoten für LAY. Lay bedeutet, dass man gegen das Eintreten des Sieges einer Mannschaft tippt. (Gegenwette) Ein Beitrag zur Quotenumrechnung wird in den nächsten Tagen folgen. Bis dahin empfehle ich ausschließlich normale (Back) Wetten zu spielen. Die beste Quote steht in dem blauem Kästchen und direkt darunter ein kleine Zahl. Diese ist der maximale Einsatz, den Betfair annehmen würde. Bleiben Sie vorsichtig, nicht selten ist dieser Betrag nur Sekunden später nicht mehr spielbar, da andere Wettinteressenten sich die Quote geschnappt haben.

In den folgenden Kapiteln werden Sie mit dem „Layen“, sowie der Einsatzverminderung vertraut werden.

 

Betfair Serie – alle Artikel in der Übersicht

Betfair Serie: Absicherung von Börsenwetten
Betfair Serie – Umrechnung von Layquoten
Betfair Serie – Umgehen des Mindesteinsatzes
Betfair Serie – Trading

 

Eine Übersicht über alle Sportwetten Empfehlungen, Wetttipps und Strategien finden Sie in unserem Artikel: Wettempfehlungen, Tipps & Strategien in der Übersicht