Enthält kommerzielle Inhalte

EM Wetten

Bundesliga pur im EM Kader der Schweiz – 15 „Deutsche“ zur EM 2021

Fünfmal Gladbach im Schweizer EM Team

Steffen Peters  22. Mai 2021
Schweiz EM mit Yann Sommer
Bei der EM 2021 soll Yann Sommer das Tor sauber halten. (© imago images / Poolfoto)

Bei der EM 2021 wird die Schweiz mit einem umfangreichen Aufgebot aus der Bundesliga anreisen.

Trainer Vladimir Petkovic nominierte für seinen vorläufigen 29 Mann starken Kader gleich 15 Profis, die in Deutschland unter Vertrag stehen.

Ehe am 1. Juni die endgültige Kaderbekanntgabe gegenüber der UEFA stattfinden kann, müssen noch drei Spieler gestrichen werden. Ob von dieser Verkleinerung jedoch viele Bundesliga-Spieler betroffen sein werden, ist eher fraglich.

 

Europameister Quoten der Schweiz

 

Gladbach gibt im Schweiz EM Kader den Ton an

Bei insgesamt 15 Spielern aus der Bundesliga verwundert es nicht, dass Borussia Mönchengladbach die meisten Profis für die „Nati“ stellt.

Torhüter Yann Sommer wurde genauso für die EM 2021 nominiert wie seine Mannschaftskollegen Nico Elvedi, Michael Lang, Denis Zakaria und Breel Embolo. Insbesondere Sommer ist als Schweizer Nummer 1 ein wichtiger Teil der ambitionierten EURO-Mannschaft.

In einer ausgeglichenen EM Gruppe A trifft die Schweiz auf Wales, Gastgeber Italien sowie die Türkei. Wenn hier öfter die Null steht, sollte dies auf dem Weg ins Achtelfinale die halbe Miete sein.

Mit Nico Elvedi ist Sommer ohnehin schon eingespielt, sodass das Duo die Schweiz zur EM gemeinsam in der Startelf vertreten dürfte.

 

Im Überblick: Bundesliga Spieler für die Schweiz bei der EM 2021

 

Tor: Yann Sommer (Borussia M’gladbach), Yvon Mvogo (PSV Eindhoven, ausgeliehen von RB Leipzig), Gregor Kobel (VfB Stuttgart)

Abwehr: Manuel Akanji (Borussia Dortmund), Nico Elvedi (Borussia M’gladbach), Michael Lang (Borussia M’gladbach), Kevin Mbabu (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld: Edimilson Fernandes (FSV Mainz 05), Djibril Sow (Eintracht Frankfurt), Renato Steffen (VfL Wolfsburg), Denis Zakaria (Borussia M’gladbach), Steven Zuber (Eintracht Frankfurt)

Angriff: Breel Embolo (Borussia M’gladbach), Admir Mehmedi (VfL Wolfsburg), Ruben Vargas (FC Augsburg)

 

Manuel Akanji komplettiert den Schweizer Mittelblock bei der EM

Gemeinsam mit Yann Sommer und Nico Elvedi soll Manuel Akanji die Zentrale verdichten. Das gelang bereits in der EM Qualifikation recht gut, als die Schweiz nur sechs Gegentore kassierte.

Der Dortmunder absolviert neben Mats Hummels eine ordentliche Saison und könnte sich bei der Europameisterschaft 2021 noch mehr in den Fokus spielen.

Genau dies möchte auch der junge Ruben Vargas vom FC Augsburg. Der 22-jährige Linksaußen hofft bei der EM darauf, einen weiteren Karriereschnitt einleiten zu können. Am ehesten gelingt ihm das mit Toren und Vorlagen wie in der Bundesliga.

Auch der Wolfsburger Block ist mit Renato Steffen, Admir Mehmedi und Kevin Mbabu drei Spieler stark. Alle haben definitiv das Zeug dazu, der EM mit der Schweiz ihren Stempel aufzudrücken.

Die schlechtesten Karten auf einen EM-Platz hat wohl der Mainzer Mittelfeldspieler Edimilson Fernandes. Den Großteil der zweiten Saisonhälfte verpasste der Schweizer verletzt und muss nun darauf hoffen, dass es trotzdem für die Endrunde reicht.

 

EM Spiele, Gruppe & Kader der Schweiz

 

Passend zu diesem Artikel:

Steffen Peters

Steffen Peters

Alter: 29 Nationalität: Deutschland Lieblings-Wettanbieter: Bwin

Schon seit mehr als einem Jahrzehnt schreibt Steffen journalistisch über die verschiedensten Sportarten. Seine größte Expertise besitzt er im Fußball, Eishockey, Motorsport und Handball. Bei der Wettbasis ist er neben dem Erstellen von Testberichten vor allem im News-Bereich tätig.

Privat tippt Steffen gerne auf Kombiwetten und vor allem auf Partien aus dem südamerikanischen Raum. In seinem eigenen Blog schreibt er zudem über alle möglichen Geschehnisse über die Top-Ligen aus Brasilien, Argentinien und Co.   Mehr lesen