Enthält kommerzielle Inhalte

Saudi Arabien vs. Ägypten WM 2018 Infos & Wettquoten

Kalte Dusche statt arabischem Sommermärchen

Saudi Arabia Saudi Arabien vs. Ägypten Egypt WM 2018 – 25.06.2018, 16:00 Uhr (3. Spieltag – Gruppe A) (Endergebnis 2:1 – Torschützen: Al Faraj 45+´, Al Dawsari 90+´; Salah 22´)

Die Vorfreude auf das letzte Gruppenspiel zwischen Saudi Arabien und Ägypten der WM 2018 in Russland war im Vorfeld riesengroß. Immerhin treffen erstmals überhaupt zwei arabische Länder bei einer Fußballweltmeisterschaft im direkten Duell aufeinander. Doch nachdem sich am zweiten Gruppenspieltag sowohl Ägypten (durch die 1-3-Pleite gegen Gastgeber Russland) als auch die Saudis (aufgrund der 0-1-Niederlage gegen Uruguay) bereits vorzeitig von der WM verabschieden mussten, erhielt die Vorfreunde auf die Partie am Montag einen gehörigen Dämpfer. Was ein freudiger arabischer Sommer hätte werden sollen, ist nach zwei Spieltagen schon wieder vorbei. Beide bekamen eine kalte Dusche verpasst und die Wetten derer, die ein frühes Aus beider Mannschaften prognostizierten, zahlten sich voll aus. Vier arabische Länder waren zuvor noch nie bei einer WM dabei, doch auch Marokko musste bereits vorzeitig die Segel streichen und für Tunesien dürfte es ebenfalls nicht über die Gruppenphase hinaus gehen. Hinsichtlich der Wettquoten sehen die Buchmacher in der sportlich bedeutungslosen Partie Ägypten – Saudi Arabien für Wetten im Vorteil.

    Nun gilt es sich mit Anstand von der WM 2018 zu verabschieden und darauf zu hoffen 2022 in Katar wieder dabei zu sein. Zwar wird in vier Jahren die WM am Persischen Golf erstmals in einem arabischsprachigen Land ausgetragen, doch die diplomatischen Beziehungen beider Länder zu Katar wurden zuletzt auf eine harte Probe gestellt. Ägypten wird am Montag versuchen den ersten Sieg überhaupt bei einer Weltmeisterschaft einzufahren. Weder bei der WM 1934 noch bei der WM 1990 konnten die Pharaonen ein Spiel gewinnen. Auch beim Turnier 2018 ist Ägypten trotz Volksheld Mohamed Salah noch ohne Sieg. Saudi Arabiens letzter WM Erfolg liegt bereits 24 Jahren zurück. Auch wenn die Quoten zwischen Saudi Arabien und Ägypten für eine Punkteteilung verlockend sind, ist wohl ein freundschaftliches Abkommen eher nicht geplant. Beide Mannschaften werden voll auf Sieg spielen, damit zumindest einer von beiden die Heimreise mit einem kleinen Happy End antreten kann. Gespielt wird am Montagnachmittag in Wolgograd in der gleichnamigen Arena. Anpfiff ist um 16 Uhr. ZDFinfo überträgt die Partie live im TV und als Livestream im Internet. Leiten wird die Partie der 38-jährige kolumbianische Unparteiische Wilmar Roldan.

     

    Beste Wettquoten * für Saudi Arabien vs. Ägypten WM 2018

    Saudi Arabia Sieg Saudi Arabien: 4.75 @Bet365
    Unentschieden: 3.60 @Unibet
    Egypt Sieg Ägypten: 1.91 @Betway

    (Wettquoten vom 25.06.2018, 07:04 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Saudi Arabien / Unentschieden / Sieg Ägypten:

    1: 21%
    X: 27%
    2: 52%

    Zur Betway Website

    Saudi Arabia Saudi Arabien vs. Ägypten Egypt Direkter Vergleich [+ Infografik]

    Achtmal trafen Saudi Arabien und Ägypten in der Vergangenheit bereits aufeinander. Ägpyten führt die Bilanz mit sechs Siegen klar an. Für Saudi Arabien steht bislang erst ein Sieg zu Buche. Einmal trennten sich die beiden arabischen Nachbarländer unentschieden. Die jüngste von acht Partien wurde im März 2005 im saudischen Dammam ausgetragen. Der Gast aus Ägypten siegte mit 1-0. Die höchste Pleite setzte es für die Saudis bei den Panarabischen Spielen 1961 mit 0-13. Zudem trafen beide zweimal im Rahmen des Arabischen Nationenpokals aufeinander. Im Juli 1999 gab es diese Paarung in Mexiko City im Rahmen des FIFA Confederations Cup. Saudi-Arabien siegte unter mexikanischer Sonne dank eines Viererpacks von Marzouk Al-Otaibi mit 5-1. Es war der bis dato einzige Sieg der Grünen Falken gegen Ägypten.

    In Wolgograd ist Saudi-Arabien (Nummer 63 der FIFA Weltrangliste) gegen Ägypten (Nummer 30 der FIFA Weltrangliste) bei den Buchmachern laut den aktuellen Wettquoten der klare Außenseiter. Im abschließenden Gruppenmatch von Saudi Arabien gegen Ägypten werden für Wetten auf einen Sieg von Mo Salah & Co. Quoten von 1,91 angeboten.
    Infografik Saudi Arabien Ägypten 2018

    Saudi Arabia Saudi Arabien – Statistik & aktuelle Form

    Saudi Arabien Logo

    Optisch war Saudi Arabien gegen den zweimaligen Weltmeister Uruguay am zweiten Gruppenspieltag sogar überlegen. Die Saudis hatten häufiger den Ball in den eigenen Reihen (53%) und brachte mehr Pässe an en eigenen Mann als Uruguay (510 zu 456). Tore oder gar Punkte brachte die Leistung gegen gut verteidigende und insgesamt zu abgezockte Uruguayos nicht zu Tage. Bei Temperaturen über 30 Grad im Glutofen Rostow erzielte Topstürmer Luis Suarez nach einer Ecke das Tor das Tages und besiegelte damit das vorzeitige Aus der Saudis. Vorausgegangen war dem Treffer ein kapitaler Bock von Schlussmann Mohammed Al-Owais, der den Eckball völlig falsch berechnete und am Ball vorbei sprang. Schuld an der Niederlage tragen also auch in gewisser Weise Saudi-Arabiens Sportminister Turki Al-Sheikh und Verbandspräsident Adel Ezzat. Bereits vor dem Eröffnungsspiel gegen Gastgeber Russland musste Trainer Juan Antonio Pizzi seine Trainingseinheit unterbrechen, da Al-Sheikh plötzlich den Rasen des Moskauers Luschniki Stadions betrat und die Spieler an Ort und Stelle zur Audienz bat. Gefruchtet hatte Al-Sheikhs Ansprache nachweislich nicht, wie sich einen Tag später am peinlichen 0-5 ablesen ließ.

    „Wir wollen zeigen, dass wir zu Recht hier sind“

    Die Saudis konnten die Ansage von Trainer Juan Antonio Pizzi bei der WM nicht mit Leistung untermauern

    Vor der Partie gegen Uruguay diktierte der Minister Trainer Pizzi die Aufstellung, nachdem die Oberen unmittelbar nach der Russland-Pleite Konsequenzen für Innenverteidiger Omar Hawsawi, Toptorjäger Mohammad Al-Sahlawi (immerhin 16 Quali-Tore) und den eigentlich überzeugenden Keeper Abdullah Al-Mayouf forderten. Pizzi musste sich Al-Sheikh und Ezzat beugen und Keeper Al-Owais begrub mit seinem Patzer endgültig alle Hoffnungen auf das Achtelfinale. So schieden die Saudis bereits zum vierten Mal in Folge nach der Gruppenphase aus. Einzig bei der ersten WM-Teilnahme 1994 kamen die Wüstensöhne bis ins Achtelfinale. Zudem warten die Grünen Falken seit zwölf WM-Spielen auf einen Sieg (zwei Unentschieden, zehn Niederlagen) und blieben in neun dieser Spiele gänzlich ohne eigenen Treffer. Ob sich das am Montag gegen Ägypten ändert ist schwer vorherzusagen, laut den Wettquoten der Buchmacher ist Saudi Arabien gegen Ägypten Außenseiter auf drei Punkte.

    Wetten darf man jedoch getrost darauf, dass sich die Aufstellung im Vergleich zu den ersten beiden Spielen erneut verändert. Möglicherweise mischen sich erneut die Bosse ein oder Trainer Pizzi bekommt in seinem wohl letzten Spiel als saudischer Trainer freie Hand. Bereits jetzt kann man darauf wetten, dass es nach der WM einen neuen Trainer geben wird. Es wäre in den vergangenen 18 Jahren bereits Trainer Nummer 23 für den dreimaligen Asien-Champion. Taiseer Al-Jassam wird die Partie voraussichtlich verletzt verpassen. Ebenso Omar Hawsawi und Mansour Al-Harbi.

    Beste Torschützen bei der WM 2018:

    Saudi Arabien ist bislang ohne Treffer

    Voraussichtliche Aufstellung von Saudi Arabien:

    Mohammed Al-Owais – Yasser Al-Shahrani, Ali Al-Boleahi, Osama Hawsawi ©, Mohammed Al-Burayk – Hussain Al-Moqahwi, Abdullah Otayf – Salem Al-Dawsari, Salman Al-Faraj, Fahad Al-Muwallad – Mohammed Al-Sahlawi
    Trainer: Juan Antonio Pizz

    Letzte Spiele von Saudi Arabien:
    20.06.2018 – Uruguay vs. Saudi Arabien 1:0 (Weltmeisterschaft)
    14.06.2018 – Russland vs. Saudi Arabien 5:0 (Weltmeisterschaft)
    08.06.2018 – Deutschland vs. Saudi Arabien 2:1 (Testspiel)
    03.06.2018 – Saudi Arabien vs. Peru 0:3 (Testspiel)
    28.05.2018 – Italien vs. Saudi Arabien 2:1 (Testspiel)

     

    Marokko gegen Spanien nur Außenseiterchancen!
    Spanien – Marokko WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

     

    Egypt Ägypten – Statistik & aktuelle Form

    Ägypten Logo

    Selbst Mohamed Salah konnte am Dienstag vor einer Woche das Ausscheiden der ägyptischen Nationalmannschaft bei dieser Fußballweltmeisterschaft nicht verhindern. Faktisch wurde das Aus der Pharaonen zwar erst einen Tag später durch den Sieg des zweimaligen Weltmeisters Uruguay gegen Saudi-Arabien besiegelt, dennoch war die Trauer auf Seiten der Ägypter bereits unmittelbar nach Spielende riesengroß. Ägypten hatte sich für die erste Teilnahme an einer WM seit 28 Jahren so viel vorgenommen und ließ dennoch fast alles vermissen. Mit Mo Salah wusste Ägypten einen echten Weltstar und Torjäger in den Reihen, der als frischgebackener Torschützenkönig der Premier League und Spieler des Jahres in England zur WM anreiste. Doch Salah kam auch mit der Hypothek einer Schulterverletzung ins Basiscamp nach Grosny. Diese hatte er sich bei einem Zweikampf mit Real Madrids Sergio Ramos im Champions League Finale zugezogen. Wirklich fit war Salah nicht, das merkte man auch deutlich im Spiel gegen Russland. Die Partie am ersten Spieltag gegen Uruguay musste der 26-jährige an seinem Geburtstag sogar von der Bank aus verfolgen. Trainer Hector Cuper wollte Salah schonen und mit seinem Star in den abschließenden beiden Staffelspielen das Achtelfinalticket buchen. Diese Rechnung ging bekanntermaßen nicht auf.

    „Wenn die Verantwortlichen nicht glücklich mit mir sind, bin ich der Erste, der geht.“

    Die Wege von Trainer Hector Cuper und der ägyptischen Nationalmannschaft werden sich nach der WM wohl trennen

    Zwar traf Salah gegen Russland als dritter Ägypter überhaupt bei einer Weltmeisterschaft (zuvor 1934 Abdelrahman Fawzi (doppelt) und 1990 Magdy Abed El Ghani), doch der Elfmeter in Minute 73 zum 1-3 machte das Kraut schlussendlich auch nicht mehr fett. Der Rekord-Afrikameister (sieben Titel) schied wie bei den beiden vorangegangenen WM-Teilnahmen vorzeitig aus. Immerhin bleibt Ägypten die Hoffnung – sollte es mit der Qualifikation für die WM 2022 klappen – auch bei der kommenden WM mit Salah einen Star zu haben, der seinen Zenit noch nicht überschritten hat. Ob Salah am Montag ein weiters Mal für Ägypten auflaufen wird, dürfte im Ermessen des Liverpool Stars liegen. Keiner weiß so recht wie fit er tatsächlich ist. In einem für beide Seiten bedeutungslosen Spiel wird er keine Verschlimmerung seiner Schulterverletzung riskieren. Einen Ausfall weit in die kommende Saison hinein zu riskieren, dürfte Salah der Einsatz nicht wert sein. Den ersten möglichen WM Sieg für Ägypten hin oder her.

    Zum Einsatz kommen könnte Oldie Essam El-Hadary. Steht der 45-jährige am Montag im Tor, wäre er der älteste WM-Spieler aller Zeiten. Aufgrund der Verdienste der Torwartlegende für den ägyptischen Fußball (unter anderem drei Afrika-Cup Titel) wird ihm Hector Cuper einen Einsatz kaum verwehren können. In Stein gemeißelt ist dies aber keineswegs, denn zwischen Trainer Cuper und El-Hadary soll es über dessen Nicht-Nominierung vor dem Eröffnungsspiel einen heftigen Streit gegeben haben. Cuper dachte sogar daran El-Hadary nach Hause zu schicken. Am Montag wird sich nicht nur Ägypten von der WM verabschieden, sondern anschließend auch Trainer Cuper von Ägypten. Sein Vertrag läuft mit Ende des Turniers aus. War nach der erfolgreichen Qualifikation noch eine Verlängerung angedacht, würde aktuell keiner mehr mit seinem Geld auf eine Weiterbeschäftigung Cupers wetten. Mit Blick auf die Quoten der Wettanbieter ist Ägypten gegen Saudi Arabien leicht favorisiert.

    Beste Torschützen bei der WM 2018:

    1 Tor: Mo Salah

    Voraussichtliche Aufstellung von Ägypten:

    Essam El-Hadary © – Mohamed Abdel-Shafy, Ali Gabr, Ahmed Hegazi, Ahmed Fathy (Ahmed Elmohamady) – Mohamed Elneny, Tarek Hamed – Trézéguet , Abdallah Said, Mohamed Salah (Amr Warda) – Marwan Mohsen
    Trainer: Héctor Cúper

    Letzte Spiele von Ägypten:
    19.06.2018 – Russland vs. Ägypten 3:1 (Weltmeisterschaft)
    15.06.2018 – Ägypten vs. Uruguay 0:1 (Weltmeisterschaft)
    06.06.2018 – Belgien vs. Ägypten 3:0 (Testspiel)
    01.06.2018 – Ägypten vs. Kolumbien 0:0 (Testspiel)
    25.05.2018 – Kuwait vs. Ägypten 1:1 (Testspiel)

     

    Die Zwickmühle des Carlos Queiroz gegen seine Portugiesen
    Iran vs. Portugal, WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

     

    Saudi Arabia Saudi Arabien – Ägypten Egypt Statistik Highlights

    Prognose & Wettbasis-Trend Saudi Arabia Saudi Arabien vs. Ägypten Egypt WM 2018

    Saudi Arabien geht als Außenseiter in das abschließende Gruppenspiel gegen Ägypten. Dies zeigt ein Blick auf die Wettquoten der Wettbüros. Wer sein Glück trotz der zwölf sieglosen WM-Spiele in Folge mit Wetten auf einen Erfolg der Saudis gegen Ägypten herausfordern will, kann bei Wettquoten in Höhe von 4,75 auf einen ordentlichen Gewinn hoffen. Deutlich weniger rentabel erscheinen bei Saudi Arabien – Ägypten Wetten auf einen Sieg der Pharonen. Quoten von 1,91 werden von den Buchmachern für einen Erfolg der Afrikaner ausgelobt. Für Tipps und Wetten auf ein Unentschieden gibt es Quoten von 3,65. Für Saudi Arabien und Ägypten geht es im letzten Gruppenspiel bei dieser WM sportlich um nichts mehr, da beide Nationen bereits ausgeschieden sind.

     

    Key-Facts – Saudi Arabien vs. Ägypten WM 2018

    • Saudi Arabien und Ägypten haben keine Chance mehr das Achtelfinale zu erreichen
    • Saudi Arabien wartet seit 24 Jahren auf einen WM-Sieg (zwei Remis, zehn Pleiten)
    • Ägypten konnte noch nie bei einer WM ein Spiel gewinnen (zwei Unentschieden, vier Niederlagen)

     

    Bei derartigen Konstellationen fielen in der Vergangenheit oftmals einige Tore, da die Mannschaften nicht mehr den taktischen Zwängen der Trainer unterliegen und beide Teams mit offenen Visier auf Sieg spielen können. Deshalb sollte man bei Saudi Arabien – Ägypten Wetten über Übertore im Auge haben. Die Quoten liegen dort bei 2,10. Beide Trainer dürften auch Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance geben. Wetten auf ein Unentschieden wirken bei dieser Paarung auf dem ersten Blick interessant. Die Motivation der Ägypter, in dieser Partie endlich einmal ein WM-Spiel zu gewinnen, dürfte aber höher sein als die der Saudis. Dementsprechend würden wir Saudi Arabien – Ägypten Wetten auf die Pharaonen platzieren.

    Saudi Arabia Saudi Arabien vs. Ägypten Egypt Wetten und Quoten * WM 2018

    Saudi Arabia Sieg Saudi Arabien: 4.75 @Bet365
    Unentschieden: 3.60 @Unibet
    Egypt Sieg Ägypten: 1.91 @Betway

    (Wettquoten vom 25.06.2018, 07:04 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Saudi Arabien / Unentschieden / Sieg Ägypten:

    1: 21%
    X: 27%
    2: 52%

    Zur Bet365 Website

    WM Quiz 2018 auf Wettbasis: Testen Sie jetzt Ihr Fußball Wissen
    Erinnern Sie sich an die bisherigen Weltmeister und die Finalgegner?

    Saudi Arabia Saudi Arabien vs. ÄgyptenEgypt – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick:*

    Über / Unter 2,5 Tore
    Über 2,5 Tore: 2,08 @Unibet
    Unter 2,5 Tore: 1,80 @Tipico

    Torschütze
    Egypt Mohamed Salah trifft: 1,90 @ Bet365
    Egypt Mohamed Salah trifft mindestens doppelt: 5,00 @ Bet365
    Saudi Arabia Mohammed Al-Sahlawi trifft: 3,10 @ Bet365
    Saudi Arabia Mohammed Al-Sahlawi trifft mindestens doppelt : 15,00 @ Bet365

    Beide Teams treffen
    JA: 1,95 @ Bet365
    NEIN: 1,80 @ Bet365

    Eigentor:
    JA: 13,00 @ Bet365
    NEIN: 1,04 @ Bet365

    Elfmeter
    Saudi Arabia Saudi Arabien verwandelt: 9,00 @ Bet365
    Egypt Ägypten verwandelt: 6,00 @ Bet365
    Saudi Arabia Saudi Arabien vergibt: 26,00 @ Bet365
    Egypt Ägypten vergibt: 17,00 @ Bet365

    (Wettquoten vom 25.06.2018, 07:04 Uhr)

    Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
    [TABLE_NEWS=3710]