Enthält kommerzielle Inhalte

Iran vs. Portugal WM 2018 Infos & Wettquoten

Die Zwickmühle des Carlos Queiroz gegen seine Portugiesen

Iran, Islamic Republic of Iran vs. Portugal Portugal WM 2018 – 25.06.2018, 20:00 Uhr (Endergebnis 1:1 – Torschützen: Ansarifard 90+´ Elfmeter; Quaresma 45´)

Die Gruppe B bot im Vorfeld der Weltmeisterschaft im Grunde genommen keinerlei Überraschungspotenzial. Europameister Portugal und Ex-Weltmeister Spanien schienen den beiden Teams aus Marokko und dem Iran deutlich überlegen zu sein. Die Spiele haben aber gezeigt, dass man bei dieser WM überhaupt keine pauschalen Urteile fällen kann. Die Marokkaner haben beispielweise zwei gute Spiele gegen den Iran und Portugal abgeliefert, stehen aber mit leeren Händen da und sind bereits ausgeschieden. Das bedeutet aber im Umkehrschluss, dass die beiden Tickets für das Achtelfinale in diesem Pool noch nicht vergeben sind. Auch die Iraner, die als vielleicht größter Außenseiter dieser Gruppe in die WM gegangen sind, haben es noch in der eigenen Hand, in die nächste Runde einzuziehen. Nachdem in Russland schon einige Überraschungen passierten, halten wir dieses Szenario nicht für ausgeschlossen.

Die Tabelle stellt sich folgendermaßen dar: Portugal und Spanien befinden sich mit jeweils vier Punkten an der Spitze des Klassements und haben ein Torverhältnis von jeweils 4:3. Der Iran kommt auf drei Punkte und 1:1-Tore. Das heißt, dass Portugal mit einem Sieg oder einem Remis gegen den Iran sicher weiter wäre. Die Iraner würden mit einem Dreier sicher das Achtelfinalticket buchen. Bei einem Remis müssten sie auf marokkanische Schützenhilfe gegen Spanien hoffen. Ein Punkt wurde dem Team Melli reichen, wenn Marokko gegen Spanien mit zwei Toren Unterschied gewinnt. Das Team von Carlos Queiroz wird aber darauf schauen, dass es die eigenen Hausaufgaben macht, um sich nicht mit dem Parallelspiel beschäftigen zu müssen. Apropos Carlos Queiroz: Der Trainer der Iraner ist portugiesischer Staatsbürger und war von 1991 bis 1993 und von 2008 bis 2010 Coach der Portugiesen. In seinem Herzen werden am Montag mit Sicherheit zwei Herzen schlagen. Für ihn wäre es natürlich perfekt, wenn die Spanier gegen Marokko vermeintlich hoch verlieren und Iran und Portugal eine Runde weiterkämen. Aber natürlich ist Portugal gegen die Iraner in der Favoritenrolle. Die Wettquoten auf die Begegnung zwischen dem Iran und Portugal machen dieses Status aber nicht vollumfänglich deutlich. Die Buchmacher haben auf die vielen unerwarteten Ergebnisse bei dieser WM reagiert und die Quoten entsprechend angepasst. Für einen portugiesischen Sieg gibt es inzwischen nur noch Wettquoten von bis zu 1,75. Das ist ein Zeichen dafür, dass die Portugiesen nicht komplett überzeugt haben und der Iran besser performte, als man ihnen das zutraute. Wir sind gespannt, ob sich diese Entwicklung auch am Montag fortsetzen wird und ob sich bei Iran – Portugal interessante Wetten empfehlen lassen. Der Anpfiff zum letzten Gruppenspiel zwischen dem Iran und Portugal in der Mordovia Arena von Saransk erfolgt am 25.06.2018 um 20:00 Uhr.

 

Beste Wettquoten * für Iran vs. Portugal WM 2018

Iran, Islamic Republic of Sieg Iran: 6.20 @Interwetten
Unentschieden: 3.80 @Bet365
Portugal Sieg Portugal: 1.70 @Betway

(Wettquoten vom 25.06.2018, 07:15 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Iran / Unentschieden / Sieg Portugal:

16%
X: 27%
2: 57%

Zur Bet365 Website

Iran, Islamic Republic of Iran vs. Portugal Portugal Direkter Vergleich [+ Infografik]

Bisher stehen in den Geschichtsbüchern nur zwei Partien zwischen den Auswahlteams aus dem Iran und Portugal. Der direkte Vergleich ist eine klare Angelegenheit für die Portugiesen, die zwei Siege und 5:0-Tore aus diesen Duellen holten. Die erste Begegnung gab es in einem Testspiel im Jahr 1972, die Portugal mit 3:0 für sich entscheiden konnte. Zuletzt standen sich beide Teams in der Gruppenphase der WM 2006 gegenüber. Portugal gewann durch einen Treffer von Deco und einen verwandelten Elfmeter von Cristiano Ronaldo mit 2:0 und zog in die Playoffs ein, während das Turnier für den Iran nach der Vorrunde beendet war.
Infografik Iran Portugal WM 2018

Iran, Islamic Republic of Iran – Statistik & aktuelle Form

Iran Logo

Es war sicher keine leichte Vorbereitung für die Iraner. Griechenland und der Kosovo haben, womöglich auf politischen Druck hin, die Testspiele gegen das Team Melli abgesagt. Trotzdem präsentiert sich die Mannschaft aus Asien auf der Weltbühne in einer sehr guten Verfassung. Dass sie spielerisch mit den großen Nationen nicht mithalten kann, war im Vorfeld klar. Dennoch zeigen die Iraner eine enorme Leidenschaft und legen ihr gesamtes Herzblut in diese Weltmeisterschaft. Bisher schon mit relativ großem Erfolg. Im Auftaktmatch gegen Marokko haben sich die Iraner das Glück über 90 Minuten und bis in die Nachspielzeit erarbeitet. Quasi mit dem Abpfiff wurde sie mit einem Eigentor der Nordafrikaner belohnt und sicherten sich den Sieg und die drei Punkte. Auffällig war, dass die Iraner nicht nur auf dem Rasen, sondern auch auf den Tribünen äußerst sympathisch herüberkommen und ihren Teil zur bisher guten Fankultur bei dieser WM beitragen.

Im zweiten Spiel war das Team Melli dicht dran an einer großen Sensation. Spanien war das dominante Team und der Iran beschränkte sich zunächst weitgehend auf die Defensive. Aus der Vogelperspektive wurde deutlich, dass die Iraner teilweise mit einem 8-2-0-System agierten.

„Wir hatten einen Matchball gegen Spanien, jetzt haben wir noch einen zweiten gegen Portugal.“

Carlos Queiroz
Spaniens Führungstreffer in der 54. Minute war aber ein reines Glückstor, das in Flippermanier durch einen angeschossenen Stürmer erzielt wurde. Da war aber auch der Weckruf für die iranische Offensive. Der Iran erarbeitete sich einige Möglichkeiten und stand kurz davor, den Ausgleich zu erzielen. Diese 0:1-Niederlage war durchaus respektabel, aber ein Zähler hätte es schon sein dürfen. Trotzdem war Carlos Queiroz am Ende nicht sauer und nahm sich in der Pressekonferenz Anleihen aus dem Tennis. Er sprach vom ersten vergebenen Matchball, will den zweiten nun aber gegen seine Landsleute nutzen.

Wir können nicht ausschließen, dass es im iranischen Team personelle Veränderungen geben wird. Ehsan Hajsafi musste gegen Spanien mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. Sein Einsatz gegen die Portugiesen steht auf der Kippe. Dasselbe gilt auch für Roozbeh Cheshmi, der über muskuläre Probleme klagt und gegen Spanien bereits ausgefallen ist. Carlos Queiroz hofft darauf, dass er gegen Portugal wieder einsatzfähig sein wird. Insgesamt werden sich die Aufstellung und auch die Taktik wohl erst kurzfristig ergeben. Carlos Queiroz scheint ein Freund der Rotation zu sein, denn gegen Spanien verzichtete er beispielweise auf Kapitän Masoud Shojaei und den vermeintlichen Star Alireza Jahanbakhsh. Ein kurzes Wort noch zu Keeper Alireza Beiranvand, der bis hierhin eine tolle WM spielt und sollte der Iran sich gegen Portugal durchsetzen, wäre er vielleicht sogar ein Kandidat für Wetten auf den Gewinn des goldenen Handschuhs.

Voraussichtliche Aufstellung von Iran:
Alireza Beiranvand – Ehsan Hajsafi, Majid Hosseini, Morteza Pouraliganji, Ramin Rezaeian – Said Ezatolahi, Omid Ebrahimi, Vahid Amiri, Karim Ansarifard, Alireza Jahanbakhsh – Sardar Azmoun – Trainer: Carlos Queiroz

Letzte Spiele von Iran:
20.06.2018 – Iran vs. Spanien 0:1 (Weltmeisterschaft)
15.06.2018 – Marokko vs. Iran 0:1 (Weltmeisterschaft)
08.06.2018 – Iran vs. Litauen 1:0 (Freundschaftsspiel)
28.05.2018 – Türkei vs. Iran 2:1 (Freundschaftsspiel)
19.05.2018 – Iran vs. Usbekistan 1:0 (Freundschaftsspiel)

 

Marokko gegen Spanien nur Außenseiterchancen!
Spanien – Marokko WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Portugal Portugal – Statistik & aktuelle Form

Portugal Logo

Der Europameister ist mit großen Zielen nach Russland gereist. Nach nur zwei Spielen steht aber fest, dass diese Mannschaft kaum in der Lage sein wird, um den WM-Titel mitzuspielen, wenn Cristiano Ronaldo dieses Team nicht auf den Thron hieven sollte. Wieder einmal wird deutlich, dass die Portugiesen ohne ihren Superstar nur die Hälfte wert sind. Es klingt ein wenig nach einer Milchmädchenrechnen, aber ohne CR7 stünde Portugal nach zwei Spieltagen mit nur einem Punkt am Ende des Klassements. Vier Tore haben die Portugiesen bei der WM in Russland erzielt, oder sollten wir besser sagen, dass Ronaldo diese vier Treffer im Alleingang schoss? In den letzten 14 Spielen gab es insgesamt nur eine Niederlage für den Europameister. Mit der Geschlossenheit, mit welcher Portugal aktuell auftritt, also auch mit Cristiano Ronaldo, kann es aber durchaus eine lange WM werden.

Zum WM-Auftakt kam es ausgerechnet zum Nachbarschaftsduell gegen Spanien. Was hätte bei diesem Spiel anderes ablaufen sollen, als eine Ronaldo-Show? Ein Elfmeter, den er selbst herausholte, das Ausnutzen eines Torwartfehlers und ein toller Freistoß waren nur die Spitze seiner persönlichen Bilanz beim 3:3 im iberischen Derby.

„Cristiano ist wie ein Portwein. Er weiß seine Fähigkeiten zu verfeinern und in bester Weise zu altern.“

Fernando Santos
Diese Tore helfen ihm natürlich in seiner GOAT-Kampagne gegen Lionel Messi enorm weiter. Allerdings wird er dafür wahrscheinlich den WM-Titel gewinnen müssen. Auch im zweiten Gruppenspiel war wieder Verlass auf den Superstar. Schon früh brachte er seine Mannschaft gegen Marokko mit 1:0 in Führung. Anschließend lieferte Portugal aber kein gutes Spiel ab und benötigte mehrfach Glück, um den Vorsprung über die Runden zu bringen. Allerdings veranlasste der vierte Turniertreffer von Ronaldo seinen Trainer Fernando Santos zu einer Würdigung der etwas anderen Art.

Trotz aller Lobhudeleien auf CR7 sind die Portugiesen noch nicht sicher im Achtelfinale. Eine Niederlage gegen den Iran wäre wahrscheinlich das Aus. Die Partie gegen Marokko hat gezeigt, dass das durchaus möglich erscheint. Große Änderungen in der Startelf erwarten wir bei den Portugiesen eigentlich nicht. Auch nach dem ersten Spiel hat Fernando Santos nur eine Umstellung vorgenommen. Ricardo Quaresma, Adrien Silva oder Bruno Fernandes wären wahrscheinlich die ersten Alternativen zur Startformation gegen Marokko. Wir würden uns aber auch nicht wundern, wenn Fernando Santos derselben Mannschaft das Vertrauen schenken würde. Gesperrte oder verletzte Spieler gibt es im portugiesischen Lager derzeit nicht.

Voraussichtliche Aufstellung von Portugal:
Rui Patricio – Raphael Guerreiro, Jose Fonte, Pepe, Cedric Soares – William Carvalho, Joao Moutinho, Joao Mario, Bernardo Silva – Cristiano Ronaldo, Goncalo Guedes – Trainer: Fernando Santos

Letzte Spiele von Portugal:
20.06.2018 – Portugal vs. Marokko 1:0 (Weltmeisterschaft)
15.06.2018 – Portugal vs. Spanien 3:3 (Weltmeisterschaft)
07.06.2018 – Portugal vs. Algerien 3:0 (Freundschaftsspiel)
02.06.2018 – Belgien vs. Portugal 0:0 (Freundschaftsspiel)
28.05.2018 – Portugal vs. Tunesien 2:2 (Freundschaftsspiel)

WM 2018 Regeln bei Punktgleichheit Vorrunde
WM 2018 Regelkunde in der Gruppenphase

 

Iran, Islamic Republic of Iran – Portugal Portugal Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Iran, Islamic Republic of Iran vs. Portugal Portugal WM 2018

So richtig war es eigentlich nicht zu erwarten, dass Portugal vor dem abschließenden Match noch zittern muss und der Iran noch alle Chancen auf den Einzug in das Achtelfinale hat. Wetten hätten wir darauf nicht zwingend abgeschlossen. So müssen sich die Portugiesen aber noch einmal strecken, wobei der Europameister den Vorteil hat, dass ein Remis bereits sicher für die nächste Runde reichen wird. Die Iraner werden wohl auf Sieg spielen müssen, weil sie eher keine Schützenhilfe von Marokko erwarten dürfen. Dieser Umstand könnte Räume für Cristiano Ronaldo öffnen, der immer in der Lage ist, diese zu seinem fünften Turniertreffer auszunutzen. Dementsprechend sind bei Iran – Russland die Wettquoten auf ein weiteres Tor von Ronaldo mit einer 1,90 relativ gering.

 

Key-Facts – Iran vs. Portugal WM 2018

  • Alle vier portugiesischen Tore bei der WM in Russland gingen auf das Konto von Cristiano Ronaldo.
  • Portugal hat nur eins der letzten 14 Spiele verloren.
  • Die Portugiesen haben beide bisherigen Spiele gegen den Iran ohne Gegentor gewonnen.

 

Generell sollte Portugal favorisiert sein, aber der Iran hat auch den Spaniern Schwierigkeiten bereitet. Das könnte nun auch den Portugiesen passieren. Die Buchmacher tendieren mit ihren Quoten aber stark in Richtung eines Erfolges des Europameisters. Die Wettquoten auf einen portugiesischen Sieg belaufen sich auf 1,75. Wir unterstreichen diese These, wohlwissend, dass Portugal sich am Montag steigern muss. Wir erwarten leidenschaftliche Iraner, die am Ende aber womöglich den Sprung in das Achtelfinale nicht schaffen werden. Tendenziell würden wir eher auf einen Sieg von Portugal gegen den Iran wetten.

Iran, Islamic Republic of Iran vs. Portugal Portugal Wetten und Quoten * WM 2018

Iran, Islamic Republic of Sieg Iran: 6.20 @Interwetten
Unentschieden: 3.80 @Bet365
Portugal Sieg Portugal: 1.70 @Betway

(Wettquoten vom 25.06.2018, 07:15 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Iran / Unentschieden / Sieg Portugal:

16%
X: 27%
2: 57%

Zur Bet365 Website

111€ WM Bonus bei Bet-at-home auf die nächste Einzahlung
50% Einzahlungsbonus bis zu 111€ – Auch für Bestandskunden

Iran vs. Portugal – weitere interessante Wetten & Wettquoten * im Überblick:

über/unter 2.5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.35 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.57 @Bet365

beide Teams treffen
JA: 2.25 @Bet365
NEIN: 1.57 @Bet365

Elfmeter
Iran, Islamic Republic of Iran verwandelt einen Elfmeter: 13.00 @Bet365
Portugal Portugal verwandelt einen Elfmeter: 6.00 @Bet365

Torschütze
Iran, Islamic Republic of Alireza Jahanbakhsh erzielt mindestens 1 Tor für den Iran: 5.50 @Bet365
Portugal Cristiano Ronaldo erzielt mindestens 1 Tor für Portugal: 1.83 @Bet365

(Wettquoten vom 25.06.2018, 07:15 Uhr)

[TABLE_NEWS=3711]