Enthält kommerzielle Inhalte

Portugal vs. Marokko WM 2018 Infos & Wettquoten

Ronaldo-Show – zweiter Akt?

Portugal Portugal vs. Marokko Morocco WM 2018 – 20.06.2018, 14:00 Uhr (Endstand 1:0. Cristiano Ronaldo schießt Portugal zu einem schmeichelhaften Sieg!)

Die ersten Spiele bei der Weltmeisterschaft in Russland sind absolviert. Inzwischen haben wir einen ersten Eindruck von der Form der Mannschaften erhalten. Auffällig ist, dass sich die vermeintlichen Favoriten auf den Titel schwergetan haben. Dazu gehören Brasilien, Argentinien und vor allem auch Weltmeister Deutschland. Noch ist bei vielen Teams Luft nach oben. Ob das auch für Portugal gilt, wird sich zeigen müssen. Nach dem 3:3 im Auftaktmatch gegen Spanien konnte der Europameister relativ zufrieden sein. Die Iberer sind damit voll im Soll und haben nun zwei etwas leichtere Aufgaben vor der Brust. Am Mittwoch steht die zweite Partie gegen die Nordafrikaner aus Marokko auf dem Programm.

Nach einen Spiel bereits einen Blick auf die Tabelle zu werfen, ist in einer nationalen Liga wohl etwas verfrüht. Wenn in der Gruppenphase einer WM aber nur drei Spieltage anstehen, dann macht das schon Sinn. An erster Stelle wird im Augenblick die Mannschaft aus dem Iran geführt, die im ersten Spiel mit 1:0 gegen Marokko gewinnen konnte. Spanien und Portugal folgen mit jeweils einem Punkt und am Schluss des Klassements befinden sich die Atlaslöwen aus Marokko. Nach derzeitigem Stand der Dinge gehen wir aber davon aus, dass sich an dieser Momentaufnahme noch etwas ändern wird. Portugal wird am Mittwoch einen Sieg brauchen, um den nächsten Schritt in Richtung Achtelfinale zu machen. Während die Portugiesen aber auch mit einem Remis noch leben könnten, wenngleich auch nicht sonderlich gut, stehen die Marokkaner nach der Pleite gegen den Iran bereits mit dem Rücken an der Wand. Wenn die Afrikaner die Gruppenphase überstehen wollen, werden sie gegen die Portugiesen wohl gewinnen müssen. Der Europameister ist aber der eindeutige Favorit. Die Wettquoten auf die Partie zwischen Portugal und Marokko sprechen eine deutliche Sprache. Potential steckt sicher trotzdem in den Atlaslöwen. Um gegen die Portugiesen zu punkten, oder gar zu siegen, werden sie aber auch eine Menge Glück brauchen. Der Anpfiff zum Gruppenspiel zwischen Portugal und Marokko im Stadion Luzhniki von Moskau erfolgt am 20.06.2018 um 14:00 Uhr.

Beste Wettquoten * für Portugal vs. Marokko WM 2018

Portugal Sieg Portugal: 1.60 @Bet365
Unentschieden: 3.80 @Sportingbet
Morocco Sieg Marokko: 7.50 @Bet365

(Wettquoten vom 20.06.2018, 07:17 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Portugal / Unentschieden / Sieg Marokko:

1: 62%
X: 25%
13%

Zur Bet365 Website

Portugal Portugal vs. Marokko Morocco Direkter Vergleich [+ Infografik]

Wenn das Mittelmeer nicht wäre, wären Portugal und Marokko beinahe Nachbarn. Von der Luftlinie her liegen beide Länder gar nicht weit auseinander. Von daher ist es doch einigermaßen erstaunlich, dass es bisher erst ein einziges Duell zwischen diesen beiden Kontrahenten gab. Bei der WM 1986 trafen beide Teams ebenfalls in der Vorrunde aufeinander. Die Voraussetzungen waren ähnlich wie heute. Portugal war als Vize-Europameister der klare Favorit, musste sich aber mit 1:3 geschlagen geben. Die Portugiesen um Topstar Paulo Futre schieden in der Vorrunde aus und Marokko sicherte sich den Gruppensieg, scheiterte aber im Achtelfinale an Deutschland. Die aktuellen Quoten auf die Partie zwischen Portugal und Marokko machen aber deutlich, dass heuer von den Wettanbietern ein anderer Ausgang erwartet wird.

Infografik Portugal Marokko 2018

Portugal Portugal – Statistik & aktuelle Form

Portugal Logo

Die Portugiesen werden immer so ein wenig unterschätzt. Bei der EM vor zwei Jahren haben sie sicher keinen berauschenden Fußball gespielt und sind dennoch am Ende Europameister geworden. Vielleicht war dieser Erfolg nun der ausschlaggebende Punkt, dass die Mannschaft von Fernando Santos Weltmeister werden kann. Wir man einen Titel gewinnt, wissen die Portugiesen jetzt ja. Eine WM ist aber noch einmal ein anderes Kaliber, aber gerade bei Cristiano Ronaldo meint man, er wäre auf einer Mission, die da heißt, der beste Spieler aller Zeiten zu werden und dazu gehört wohl zwingend der Gewinn des FIFA World Cups. Wie ernst der portugiesische Superstar zu nehmen ist, hat sich bereits im Derby beim WM-Auftakt gezeigt. Gegen Spanien lieferte CR7 wieder einmal in herausragender Manier ab. Drei Tore beim 3:3 sind eine eindrucksvolle Visitenkarte, die Ronaldo bereits jetzt in Russland hinterlegt hat. Das soll aber erst der Anfang gewesen sein. Die Quoten auf Ronaldo als Torschützenkönig dieser WM sind deutlich in den Keller gegangen.

Bereits nach vier Minuten brachte er die Portugiesen gegen Spanien per Elfmeter mit 1:0 in Führung, den er freilich auch noch selbst herausgeholt hat. Nach dem spanischen Ausgleich profitierte der Superstar von Real Madrid von einem spanischen Torwartfehler und traf zum 2:1. Spanien erhöhte den Druck und ging Mitte der zweiten Halbzeit verdient mit 3:2 in Führung, doch Ronaldo hatte noch einen Pfeil im Köcher.

„Cristiano ist für uns alle ein Vorbild, nicht nur im Spiel, sondern auch, wie er die Mannschaft führt. Es ist eine große Ehre, die Kabine mit ihm zu teilen.“

Adrien Silva
Zwei Minuten vor dem Ende verwandelte er einen direkten Freistoß zum 3:3. Nach dieser Ronaldo-Gala fällt es schwer, eine Beurteilung über die portugiesischen Mitspieler abzugeben. Sicher ist, dass die Abwehr nicht immer sattelfest wirkte. Da wird Fernando Santos noch ein wenig nachjustieren müssen. Im Mittelfeld gab es ebenfalls einige Lücken, die aber gegen die ballsicheren Spanier nicht unüblich sind. Und vorne war es dann Ronaldo, der die Akzente setzte. Gegen Marokko dürften die Aufgaben für die Defensive aber nicht ganz so schwer zu bewältigen sein.

Insgesamt gehen die Portugiesen mit einer sehr breiten Brust in dieses Match, denn insgesamt hat Portugal in den letzten 13 Spielen nur einmal verloren. Das Selbstvertrauen ist groß und auch an der Eingespieltheit sollte es nicht mangeln. Es könnte sein, das Portugal mit der identischen Formation auch ins zweite Gruppenspiel gehen wird. Großer Anlass zur Veränderung besteht nicht. Ricardo Quaresma, Adrien Silva und Joao Mario wären vielleicht Alternativen für die Startelf, aber insgesamt besteht kein Grund zum Wechsel. Klar ist, dass alle Augen wieder auf Cristiano Ronaldo gerichtet sein werden. Damit haben die Mitspieler aber kein Problem, wie Adrien Silva berichtet. Selbst die eigenen Mitspieler huldigen dem Superstar nach allen Regeln der Kunst.

Voraussichtliche Aufstellung von Portugal:
Rui Patricio – Raphael Guerreiro, Jose Fonte, Pepe, Cedric Soares – Joao Moutinho, William Carvalho, Bruno Fernandes, Goncalo Guedes, Bernardo Silva – Cristiano Ronaldo – Trainer: Fernando Santos

Letzte Spiele von Portugal:
15.06.2018 – Portugal vs. Spanien 3:3 (Weltmeisterschaft)
07.06.2018 – Portugal vs. Algerien 3:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
02.06.2018 – Belgien vs. Portugal 0:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
28.05.2018 – Portugal vs. Tunesien 2:2 (Internationale Freundschaftsspiele)
26.03.2018 – Portugal vs. Holland 0:3 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

111€ WM Bonus bei Bet-at-home auf die nächste Einzahlung
50% Einzahlungsbonus bis zu 111€ – Auch für Bestandskunden

 

Morocco Marokko – Statistik & aktuelle Form

Marokko Logo

Nein, es war nicht die Woche der Marokkaner. Am letzten Mittwoch wurde die Weltmeisterschaft 2026 nach Mexiko, Kanada und in die USA vergeben. Der marokkanische Traum von der zweiten WM auf afrikanischem Boden ist damit vorerst geplatzt. Dafür wollten die Atlaslöwen bei der WM in Russland für Furore sorgen. Dass es ihnen nicht gelungen ist, ist beinahe ein Trauerspiel und ein Indiz dafür, wie ungerecht der Fußball manchmal ist. Nach dem 0:1 gegen den Iran stehen die Marokkaner nämlich bereits vor dem Aus bei der laufenden Weltmeisterschaft. Im Vorfeld wurde die Partie gegen die Iraner als Endspiel hochstilisiert. Wer überhaupt eine Chance haben will, sich gegen Portugal oder Spanien durchzusetzen und ins Achtelfinale einzuziehen, der musste im direkten Duell die drei Punkte holen, so hieß es. Marokko steht allerdings nach der Niederlage ohne Punkt da.

Dabei waren es die Afrikaner, die das Heft des Handels über weite Strecken in der Hand hielten. Marokko war die spielbestimmende Mannschaft, schaffte es aber nicht oft, sich zwingende Gelegenheiten herauszuspielen.

„Natürlich sind wir nach der Niederlage gegen den Iran gefrustet, aber die ganze Konzentration gilt nun dem Spiel gegen Portugal. Wir glauben weiterhin an das Achtelfinale. Wir haben eine Schlacht verloren, aber nicht den Krieg. Gegen Portugal wollen wir das marokkanische Volk stolz machen.“

Faycal Fajr
Wenn die Chance da war, wurde sie vom sehr gut aufgelegten iranischen Keeper zunichte gemacht. So deutete sehr viel auf ein torloses Unentschieden hin. Der Schiedsrichter hatte die Pfeife schon beinahe zum Abpfiff im Mund. Da gab es in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Freistoß für den Iran. Die Hereingabe köpfte Unglücksrabe Aziz Bouhaddouz ins eigene Netz. So stand das Team von Herve Renard am Ende mit leeren Händen da, obwohl auch ein Sieg nicht unverdient gewesen wäre. Allerdings gelang es den Stars um Hakim Ziyech, Medhi Benatia oder Karim El Ahmadi nicht, dem Spiel ihren Stempel nachhaltig aufzudrücken. Am Ende haben es sich die Marokkaner selbst zuzuschreiben, dass sie nicht mit einem Sieg in das Turnier gestartet sind. Dennoch hört man aus dem Lager der Atlaslöwen keine Resignation. Faycal Fajr vom FC Getafe erwartet von seinen Kameraden eine Trotzreaktion gegen Portugal.

Dabei könnte Coach Herve Renard auch wieder weitgehend auf das Personal setzen, dass den Karren gegen den Iran in den Dreck gefahren hat. Probleme könnte es aber bei Nordin Amrabat geben, der gegen den Iran mit einer leichten Gehirnerschütterung ausgewechselt werden musste. Tendenziell wird er gegen Portugal nicht auflaufen können. Sein Bruder Sofyan oder auch Nabil Dirar könnten ihn womöglich ersetzen. Ein großes Spiel dürfte es für Achraf Hakimi werden. Der 19jährige steht bei Real Madrid unter Vertrag und wird es wohl relativ häufig mit seinem Teamkollegen Cristiano Ronaldo zu tun bekommen. Eine größere Reifeprüfung kann es derzeit wohl kaum geben. Marokko muss die Niederlage gegen den Iran, die die erste Pleite nach 19 ungeschlagenen Partien war, abhaken und alles daran setzen, gegen die Portugiesen nun eine Sensation zu schaffen. Wetten würden wir darauf aber wohl nicht zwingend.

Voraussichtliche Aufstellung von Marokko:
Munir – Achraf Hakimi, Medhi Benatia, Romain Saiss, Sofyan Amrabat – Karim El Ahmadi, Moubarak Boussoufa – Amine Harit, Younes Belhanda, Hakim Ziyech – Ayoub El Kaabi – Trainer: Herve Renard

Letzte Spiele von Marokko:
15.06.2018 – Marokko vs. Iran 0:1 (Weltmeisterschaft)
09.06.2018 – Estland vs. Marokko 1:3 (Internationale Freundschaftsspiele)
04.06.2018 – Marokko vs. Slowakei 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
31.05.2018 – Marokko vs. Ukraine 0:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
27.03.2018 – Marokko vs. Usbekistan 2:0 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

Kann die uruguayische Offensive das erste Ausrufezeichen setzen?
Ägypten vs. Uruguay, WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Portugal Portugal – Marokko Morocco Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Portugal Portugal vs. Marokko Morocco WM 2018

Der zweite Spieltag bei einer WM ist immer so eine Sache. Vom Gefühl her, ist bei Portugal alles in bester Ordnung. Allerdings hat der Europameister auch erst einen Zähler auf dem Konto. Mit einem Remis oder einer Niederlage gegen Marokko, könnten die Portugiesen in dieser Gruppe B auch bereits ins Hintertreffen geraten. Von daher wird Fernando Santos seine Mannschaft heiß machen, was sich auch in den Wettquoten spiegelt. Die maximalen Quoten auf einen Erfolg der Portugiesen belaufen sich auf 1,60. Angesichts der beinahe berauschenden Vorstellung von Cristiano Ronaldo im ersten WM-Spiel gegen Spanien, erkennen wie den Value eindeutig in diesen Quoten. Allerdings haben die Portugiesen bei der WM 1986 in einer ähnlichen Konstellation gegen Marokko verloren. Heuer sollen die Teams ja noch enger zusammengerückt sein. Das könnte darauf hindeuten, dass die Atlaslöwen durchaus in der Lage sein könnten, gegen Portugal zu punkten.

 

Key-Facts – Portugal vs. Marokko WM 2018

  • Portugal hat in den letzten 13 Länderspielen nur einmal verloren.
  • Die Marokkaner mussten nach 19 Partien ohne Niederlage wieder einmal eine Pleite hinnehmen.
  • Im einzigen Aufeinandertreffen siegte Marokko bei der WM 1986 in der Vorrunde mit 3:1.

 

Niederlagen sind beiden Mannschaften in den letzten Monaten eher fremd. Marokkos Pleite gegen den Iran war das erste verlorene Match nach vorher 19 ungeschlagenen Spielen. Portugal hat auch nur eine der letzten 13 Begegnungen verloren. Das wiederum klingt eher danach, als könnten beim WM 2018 Spiel Portugal gegen Marokko Wetten auf ein Remis durchaus aussichtsreich sein bei luktrativen Wettquoten um 4,00. Wir nehmen an, dass Portugal nicht verlieren wird. Die Quoten auf die doppelte Chance 1X liegen aber nur im Bereich von 1,12. Darauf zu wetten hat leider keinen Value. Wir denken, dass wir versuchen würden, die Wettquoten auf einen Erfolg des Europameisters auszunutzen und würden wohl auf einen Sieg von Portugal gegen Marokko wetten.

Die Löwen vom Atlas sind Favoriten im Außenseiter-Duell
Marokko vs. Iran WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Portugal Portugal vs. Marokko Morocco Wetten und Quoten * WM 2018

Portugal Sieg Portugal: 1.60 @Bet365
Unentschieden: 3.80 @Sportingbet
Morocco Sieg Marokko: 7.50 @Bet365

(Wettquoten vom 20.06.2018, 07:17 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Portugal / Unentschieden / Sieg Marokko:

1: 62%
X: 25%
13%

Zur Bet365 Website

Portugal vs. Marokko – weitere interessante Wetten & Wettquoten* im Überblick:

über/unter 2.5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.07 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.72 @Bet365

beide Teams treffen
JA: 2.05 @Bet365
NEIN: 1.70 @Bet365

Elfmeter
Portugal Portugal verwandelt einen Elfmeter: 5.50 @Bet365
Morocco Marokko verwandelt einen Elfmeter: 11.00 @Bet365

(Wettquoten vom 20.06.2018, 07:17 Uhr)

 

 

[TABLE_NEWS=3711]