Enthält kommerzielle Inhalte

Marokko vs. Iran WM 2018 Infos & Wettquoten

Die "Löwen vom Atlas" sind Favoriten im Außenseiter-Duell

Morocco Marokko vs. Iran Iran, Islamic Republic of WM 2018 – 15.06.2018, 17:00 Uhr (1. Spieltag – Gruppe B) (Endergebnis 0:1 – Torschützen: Eigentor Bouhaddouz 90´+)

Zum Auftakt in der Gruppe B bei der WM 2018 kommt es am Freitag um 17:00 Uhr in der Kasan-Arena zu Partie Marokko gegen Iran. Die Nummer 41 und die Nummer 37 in der Anfang Juni veröffentlichten FIFA Weltrangliste treffen erstmals überhaupt aufeinander.

    Die Begegnung Marokko gegen Iran ist gleichzeitig vermutlich die einzige Möglichkeit für beide Teams, um in der Gruppe B mit Portugal und Spanien bei der WM 2018 anzuschreiben. Die defensivstarken und kompakt stehenden Teams aus Nordafrika und Asien könnten die europäischen Großmächte zu Geduldsspielen zwingen, aber Zählbares gegen den amtierenden Europameister und gegen die „Furia Roja“ ist äußerst unwahrscheinlich. Für zusätzliche Brisanz in dieser Begegnung sorgen die politischen Spannungen zwischen Marokko und dem Iran. Anfang Mai brach die Regierung des nordafrikanischen Staates die Beziehungen zur Staatsführung des asiatischen Staates ab, weil dieser angeblich seit 2016 indirekt die Separatistenbewegung Frente Polisario mit Geld und Waffen unterstützt.

    Auf fußballerischer Ebene ist Marokko, dessen Auswahl seit einem Jahr ungeschlagen ist, gut für die WM 2018 vorbereitet. Die von Hervé Renard trainierte Elf gewann vier der bisherigen fünf Auftritte seit Ende März und holte ein 0:0 gegen die Ukraine. Anfang Juni gab es ein 2:1 gegen die Slowakei sowie ein 3:1 in Estland. Der Iran feierte seit Mitte März vier Siege, wobei Algerien der prominenteste Gegner war, und zog darüber hinaus zweimal den Kürzeren. Zuletzt verlor das von Carlos Queiroz trainierte „Team Melli“ mit 1:2 in der Türkei, ehe in der Generalprobe ein 1:0 gegen Litauen zustande kam. Für das Auftaktspiel in der Gruppe B bei der WM 2018 von Marokko gegen Iran spiegeln die Wettquoten eine Favoritenrolle der „Löwen vom Atlas“ gegen den asiatischen Vertreter wider. Wer auf einen Dreier von Marokko gegen den Iran wetten möchte, findet die höchsten Quoten beim Wettanbieter Unibet.

     

    Unibet WM 2018 Gratiswetten Aktion für Weltmeister Wetten
    Für jeden Sieg Ihres WM-Favoriten eine Freiwette kassieren

     

    Beste Wettquoten * für Marokko vs. Iran WM 2018

    Morocco Sieg Marokko: 2.28 @Unibet
    Unentschieden: 3.00 @Interwetten
    Iran, Islamic Republic of Sieg Iran: 3.90 @Bet365

    (Wettquoten vom 15.06.2018, 12:41 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Marokko / Unentschieden / Sieg Iran:

    1: 43%
    X: 32%
    2: 25%

    Zur Unibet Website

    Morocco Marokko – Statistik & aktuelle Form

    Marokko Logo

    Marokko rangiert in der Anfang Juni veröffentlichten FIFA-Weltrangliste auf dem 41. Platz, wobei dieser Rang unseres Erachtens nicht unbedingt aussagekräftig ist. Die „Löwen vom Atlas“ sind seit einem 0:1 im Kamerun vom Juni 2017 ungeschlagen und gewannen vier der fünf Vorbereitungsspiele in Hinblick auf die WM 2018. Nur gegen die Ukraine kam die Renard-Auswahl nicht über ein 0:0 hinaus, wobei auch dieses Ergebnis für eine gute Form der marokkanischen Nationalmannschaft spricht. Außerdem kassierte Marokko in diesen fünf Testläufen drei Treffer, wobei man gegen Serbien, gegen die Slowakei und gegen Estland jeweils ein Gegentor zuließ. Es bestätigte sich die Defensivstärke der „Löwen vom Atlas“, die in der dritten Phase der afrikanischen WM-Phase keinen Gegentreffer kassierten und dank dieser Bilanz mit zwölf Punkten sowie mit vier Zählern mehr als die Elfenbeinküste die Gruppe C auf dem ersten Platz beendeten. Weil Marokko im Gegenzug in sechs Auftritten elf Tore erzielte, versteht sich von selbst, dass mit Ausnahme eines 6:0 gegen Mali alle Begegnungen mit einem unter 2,5 Tore endeten. Obwohl gegen einen Teilnehmer an der Weltmeisterschaft in Russland, Serbien (2:1), gegen den EURO-2016-Teilnehmer Slowakei (2:1) sowie gegen die schwächeren Auswahlen aus Usbekistan (2:0) und Estland (3:1) insgesamt neun Tore erzielt wurden, sind uns trotzdem Wetten auf ein über 2,5 Tore im WM 2018 Spiel gegen den ebenfalls defensivstarken auftretenden Iran zu riskant. Beim Wettanbieter Bet365 findet man für Marokko gegen Iran Wettquoten von 1.36 auf ein unter 2,5 Tore, wobei die Quoten auf diesen Tipp schon extrem niedrig sind.

    Renard, der Marokko zur ersten WM-Teilnahme seit 1998 in Frankreich führte, geht es für das Debüt bei der WM 2018 gegen den Iran mit einem 4-2-3-1-System an, bei dem Khalid Boutaïb vom türkischen Erstligisten Yeni Malatyaspor als Einzelspitze fungiert. Nordin Amrabat, Younes Belhanda vom türkischen Spitzenklub Galatasaray  und Hakim Ziyech vom holländischen Vizemeister Ajax Amsterdam bilden das offensive Mittelfeld, während Karim El-Ahmadi vom holländischen Topverein Feyenoord Rotterdam und Mbark Boussoufa, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten bei Al-Jazira aus Abu Dhabi spielt, eine Reihe dahinter zum Zug kommen. Der Star und Kapitän Medhi Benatia vom italienischen Aushängeschild Juventus bildet gemeinsam mit Romain Saiss vom englischen Zweitligisten Wolves das Abwehrzentrum, zudem kommen Achraf Hakimi von Real Madrid und Hamza Mendyl vom französischen Ligue-1-Vertreter Lille OSC in der Viererkette vor Munir Mohamedi vom spanischen Zweitligisten Numancia zum Zug. Neben Hakimi verdient aus dieser Startelf Amrabat vom CD Leganés in der spanischen La Liga sein Geld. Mit dem offensiven Mittelfeldspieler Amine Harit von Schalke steht auch ein Legionär aus der deutschen Bundesliga in Marokkos Kader für die WM 2018. Der rechte Mittelfeldmann Nabil Dirar von Fenerbahce kehrte zwar ins Mannschaftstraining zurück, aber der Schlüsselspieler ist für das Debüt gegen den Iran fraglich.

    Voraussichtliche Aufstellung von Marokko:
    Munir Mohamedi – Achraf Hakimi, Medhi Benatia, Romain Saiss, Hamza Mendyl – Karim El-Ahmadi, Mbark Boussoufa – Nordin Amrabat, Younes Belhanda, Hakim Ziyech – Khalid Boutaïb

    Letzte Spiele von Marokko:
    09.06.2018 – Estland vs. Marokko 1:3 (Internationale Freundschaftsspiele)
    04.06.2018 – Marokko vs. Slowakei 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
    31.05.2018 – Marokko vs. Ukraine 0:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
    27.03.2018 – Marokko vs. Usbekistan 2:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
    23.03.2018 – Serbien vs. Marokko 1:2 (Internationale Freundschaftsspiele)

     

    WM 2018 Geheimfavoriten – Wetten auf WM Außenseiter
    Holt sich ein Außenseiter die WM-Krone?

     

    Morocco Marokko vs. Iran Iran, Islamic Republic of Direkter Vergleich [+ Infografik]

    Die Auslosung zur WM 2018 ergab das erste Aufeinandertreffen überhaupt von Marokko gegen Iran. Trotz der schwierigen bzw. derzeit überhaupt nicht vorhandenen diplomatischen Beziehungen zwischen diesen Ländern wurde für Anfang Januar 2017 ein Testspiel in Dubai vereinbart. Die Begegnung wurde abgesagt, weil die Vereinigten Arabischen Emirate das Spiel unter verschlossenen Türen durchführen wollten und der Iran das Spiel gegen Marokko nicht ohne seine Fans absolvieren wollte.
    Infografik Marokko Iran 2018

    Iran, Islamic Republic of Iran – Statistik & aktuelle Form

    Iran Logo

    Der Iran belegt in der Anfang Juni publizierten FIFA-Weltrangliste den 37. Rang, wobei diese Platzierung unserer Meinung nach aussagekräftig ist. Auch die von Queiroz trainierte Auswahl, die zum zweiten Mal in Folge an einer Weltmeisterschaft teilnimmt, fand ihr Heil in der asiatischen Qualifikation für die WM 2018 in der Defensivstärke und in der Kompaktheit. Das „Team Melli“ ließ in der dritten Phase in zehn Spielen nur zwei Gegentore zu und glich die magere Torausbeute mit zehn Treffern aus. Außerdem traf die iranische Nationalmannschaft in keiner Begegnung mehr als zweimal. Der zweite WM-Teilnehmer aus der Gruppe A der dritten Stufe in der asiatischen WM-Qualifikation, Südkorea, erzielte zwar ein Tor mehr, kassierte aber gleichzeitig zehn Gegentreffer. In der Vorbereitung auf die WM 2018 in Russland ging es der Iran ähnlich minimalistisch an. Nach einigem wenig aussagekräftigen 4:0 gegen Sierra Leone stehen drei Siege zwei Pleiten gegenüber. Dabei wurden fünf Tore erzielt und vier zugelassen. Das prominenteste „Opfer“ war mit Algerien ein weiterer Teilnehmer an der WM 2014, gegen den der Iran vor eigenem Publikum mit 2:1 gewann. In den letzten beiden Generalproben vor dem Turnier in Russland zog der Iran mit 1:2 in der Türkei den Kürzeren, ehe es gegen das schwächere Litauen ein 1:0 gab. Der Arbeitssieg gegen die Nummer 126 der Welt untermauert unseren Tipp, dass man sich vom Iran keine Torfestivals erwarten darf – spätestens seitdem der bisherige Ausrüster Nike wegen der Sanktionen durch US-Präsident Donald Trump gegen den Iran ankündigte, die iranische Nationalmannschaft nicht mehr mit Schuhen zu versorgen. Die Spieler könnten zwar bei der WM 2018 Schuhe dieses Herstellers nutzen, aber sie müssen entweder gekauft oder von Klubkollegen ausgeborgt werden. Der iranische Verband bat die FIFA um Unterstützung.

    „Fußballer gewöhnen sich an Ausrüstung. Ich finde es nicht in Ordnung, das wenige Tage vor dermaßen wichtigen Spielen zu ändern.“

    Carlos Queiroz
    Im Gegensatz zu Marokko hat der Iran keine Legionäre in den fünf größten europäischen Ligen in seinen Reihen. Alireza Jahanbakhsh von Alkmaar und Reza Ghoochannejhad vom SC Heerenveen spielen in der holländischen Eredivisie, der Kapitän Masoud Shojaei von AEK Athen und Karim Ansarifard Ehsan Hajsafi (beide von Olympiakos Piräus) bei griechischen Topvereinen sowie Sardar Azmoun von Rubin Kasan, Milad Mohammadi von Achmat Grosny und Saeid Ezatolahi von Rostow in der russischen Liga. Ramin Rezaian vom belgischen Klub Oostende, Saman Ghoddos vom schwedischen Team Östersund und der Ersatztormann Amir Abedzadeh vom portugiesischen Verein Marítimo Funchal stehen ebenfalls in höchsten europäischen Spielklassen unter Vertrag. Der in Deutschland bekannteste Spieler, Ashkan Dejagah, heuerte nach fast 200 Bundesliga-Spielen mit Hertha BSC sowie vor allem mit dem VfL Wolfsburg in der englischen Championship bei Nottingham Forest an. Der offensive Mittelfeldspieler ist allerdings nach einer Verletzung während der Vorbereitung kein Kandidat für die Stammelf des Iran beim Auftakt gegen Marokko. Abseits der bisher genannten Akteure stehen ausschließlich Akteure, die in der Heimat oder in Katar ihr Geld verdienen, im Kader für die WM 2018. Queiroz, der auch auf den gesperrten Achter Ezatolahi verzichten muss, geht die Partie gegen Marokko mit einem 4-2-3-1-System an. Die Einzelspitze Azmoun wird von den offensiven Mittelfeldspielern Jahanbakhsh, Ansarifard und Mehdi Taremi unterstützt. Die Wahlgriechen Shojaei und Hajsafi kommen eine Reihe dahinter zum Zug. In der Abwehrkette vor Alireza Beiranvand kommen Ramin Rezaian, Rouzbeh Cheshmi, Morteza Pouraliganji und der einzige Europa-Legionär in diesem Defensivpaket, Mohammadi, zum Zug.

    Voraussichtliche Aufstellung von Iran:
    Alireza Beiranvand – Ramin Rezaian, Rouzbeh Cheshmi, Morteza Pouraliganji, Milad Mohammadi – Masoud Shojaei, Ehsan Hajsafi – Alireza Jahanbakhsh, Karim Ansarifard, Mehdi Taremi – Sardar Azmoun

    Letzte Spiele von Iran:
    08.06.2018 – Iran vs. Litauen 1:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
    28.05.2018 – Türkei vs. Iran 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
    19.05.2018 – Iran vs. Usbekistan 1:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
    27.03.2018 – Iran vs. Algerien 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
    23.03.2018 – Tunesien vs. Iran 1:0 (Internationale Freundschaftsspiele)

     

    Portugal und Spanien im iberischen WM-Duell!
    Portugal – Spanien WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

     

    Morocco Marokko – Iran Iran, Islamic Republic of Statistik Highlights

    Prognose & Wettbasis-Trend Morocco Marokko vs. Iran Iran, Islamic Republic of WM 2018

    Unseres Erachtens ist es am wahrscheinlichsten, dass Marokko mit einem Dreier gegen den Iran in die WM 2018 startet. In einem Duell zwischen zwei defensivstarken und kompakten Teams sprechen die Erfahrung in den größten europäischen Ligen sowie das größere Offensivpotential für die Löwen vom Atlas. Zudem ist beim Team Melli Ezatolahi von Rostow gesperrt und Dejagah ist nicht fit genug für einen Auftritt von Beginn an. Bei der marokkanischen Nationalmannschaft ist zwar Dirar fraglich, aber die Nordafrikaner können diesen Ausfall wesentlich besser kompensieren.

     

    Key-Facts – Marokko vs. Iran WM 2018

    • Marokko ist seit dem Juni 2017 ungeschlagen
    • Die marokkanische Nationalmannschaft und der Iran ließen in den dritten Phasen in der jeweiligen WM-Qualifikation jeweils null und zwei Gegentore zu
    • Marokko erzielte in den Testspielen vom Kalenderjahr 2018 neun Tore und kassierte drei Gegentreffer
    • Die iranische Nationalmannschaft schoss in den bisher letzten fünf Testspielen ebenso viele Treffer, dem stehen vier Gegentore gegenüber

     

    Auch die Wettanbieter sehen Marokko als Favoriten für den Auftakt bei der WM 2018 gegen den Iran, wobei die besten Wettquoten für diesen Tipp mit um 2,32 sehr viel Value bieten. Eine flexiblere Variante für Marokko gegen Iran sind Wetten auf die Doppelte Chance 1/X, wofür der Wettanbieter Unibet Quoten von bis zu 1,29 bietet. Für diejenigen, die einen Sieg des Iran gegen Marokko nicht ganz ausschließen möchten, bieten sich Wettquoten im ersten WM Spiel von 3,90 mit kleinem Einsatz an. Im ersten WM Spiel sollte man seine WM Wetten nur mit kleinem Einsatz starten!

     

    Morocco Marokko vs. Iran Iran, Islamic Republic of Wetten und Quoten * WM 2018

    Morocco Sieg Marokko: 2,28 @Unibet
    Unentschieden: 3,00 @Interwetten
    Iran, Islamic Republic of Sieg Iran: 3,90 @Bet365

    (Wettquoten vom 15.06.2018, 12:41 Uhr)

    Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Marokko / Unentschieden / Sieg Iran:

    1: 43%
    X: 32%
    2: 25%

    Marokko vs. Iran – weitere interessante Wetten & Wettquoten * im Überblick:
    über/unter 2.5 Tore
    Über 2,5 Tore: 3,10 @Bet365
    Unter 2,5 Tore: 1,36 @Bet365
    beide Teams treffen
    JA: 2,25 @Bet365
    NEIN: 1,57 @Bet365
    Eigentor
    JA: 15,00 @Bet365
    NEIN: 1,03 @Bet365
    Torschütze
    Morocco Khalid Boutaïb erzielt das erste Tor für Marokko: 6,50 @Bet365
    Iran, Islamic Republic of Mehdi Taremi erzielt das erste Tor für Iran: 8,50 @Bet365

    (Wettquoten vom 13.06.2018, 00:06 Uhr)

    Zur Bet365 Website

    Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und
    mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen
    (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
    [TABLE_NEWS=3711]