Enthält kommerzielle Inhalte

Costa Rica vs. Serbien WM 2018 Infos & Wettquoten

Wird Serbien Nachfolger Costa Ricas als Entdeckung der WM-Endrunde?

Costa Rica Costa Rica vs. Serbien Serbia WM 2018 – 17.06.2018, 14:00 Uhr (Endergebnis 0:1, Kolarov trifft nach einem Freistoß in der 56. Minute den einzigen Treffer des Tages)

In Gruppe E tummeln sich mit Brasilien, Schweiz, Costa Rica und Serbien gleich vier interessante Nationalmannschaften, die allesamt ihre eigene Geschichte haben. Während die Brasilianer und die Schweizer von den Buchmachern leicht vorne gesehen werden, wenn es darum geht, ins Achtelfinale einzuziehen, sind es ausgerechnet die Serben, die bei dieser Weltmeisterschaft 2018 gerne eine ähnliche Rolle einnehmen würden wie Costa Rica 2014. Damals erreichten „Los Ticos“ sensationell die Runde der letzten Acht, nachdem sie sich in der Gruppenphase als Erster gegen die drei Ex-Weltmeister Uruguay, England und Italien durchsetzten. Da die Unbekümmertheit bei den Zentralamerikanern mit der gestiegenen Erwartungshaltung etwas abhanden gekommen ist und die jüngsten Auftritte eher besorgniserregend waren, werden die Serben im direkten Duell zum Auftakt am ersten Spieltag favorisiert.

Inhaltsverzeichnis

Wer auf Serbien gegen Costa Rica Wetten abschließt, erhält derzeit maximale Wettquoten von 1.92. Ein Tipp auf Costa Rica bringt in des den fünffachen Einsatz. Das Unentschieden wird mit Quoten um die 3.40 angeboten. Die Serben verfügen über ein talentiertes Aufgebot, das erstmals seit 2010 wieder an einer WM-Endrunde teilnehmen darf. Demzufolge ist die Vorfreude beim Team des ehemaligen Bundesliga-Profis Mladen Krstajic riesengroß. Das gesamte Land steht hinter ihren Landsmännern und die mitgereisten Anhänger werden die Partie zu einem Heimspiel machen. Insofern empfinden wir im insgesamt neunten Match dieser WM 2018 Wetten auf die Europäer als durchaus lukrativ. Der Anstoß am Sonntagmittag erfolgt um 14:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit in Samara.

Beste Wettquoten * für Costa Rica vs. Serbien WM 2018

Costa Rica Sieg Costa Rica: 5.00 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Serbia Sieg Serbien: 1.92 @Unibet

(Wettquoten vom 15.06.2018, 03:56 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Costa Rica / Unentschieden / Sieg Serbien:

1: 19%
X: 29%
2: 52%

Zur Unibet Website

Costa Rica Costa Rica vs. Serbien Serbia Direkter Vergleich [+ Infografik]

Costa Rica und Serbien stehen sich am Sonntagmittag um 14 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit zum allerersten Mal gegenüber.
Infografik Costa Rica Serbien 2018

Costa Rica Costa Rica – Statistik & aktuelle Form

Costa Rica Logo

Noch sehr gut können wir uns an den Erfolgslauf der costa-ricanischen Nationalmannschaft von vor vier Jahren in Brasilien erinnern. Quasi aus dem Nichts entwickelten sich die Zentralamerikaner zum absoluten Überraschungsteam und machten sich damit auf der ganzen Welt einen Namen. In der Vorrunde ließen „Los Ticos“ Uruguay, England und Italien hinter sich, im Achtelfinale wurde der ehemalige Europameister Griechenland bezwungen, ehe erst im Viertelfinale gegen Holland das Aus nach Elfmeterschießen erfolgte. Die Sympathien flogen den größtenteils unbekannten Akteuren regelrecht zu und ein ganzes Land befand sich mehrere Wochen im Ausnahmezustand. Diese angesprochene Euphorie hat mittlerweile den ein oder anderen Dämpfer bekommen. Zwar ist es erfreulich, dass immer mehr Nationalspieler aus Costa Rica den Sprung in europäische Ligen schaffen, allerdings hat sich das Nationalteam nach dem größten Erfolg der Verbandsgeschichte nicht mehr weiterentwickelt. Der eigentlich dafür zuständige Trainer, Paulo Wanchope, eine costa-ricanische Legende, wurde bereits nach wenigen Wochen von seinen Aufgaben entbunden und durch Oscar Ramirez ersetzt, der immerhin dafür sorgte, dass der Weltranglisten-23. zum insgesamt fünften Mal bei einer Weltmeisterschaft vertreten ist.

Ein ähnlicher Sensationscoup wie 2014 scheint allerdings utopisch. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass Costa Rica von den anderen Kontrahenten längst nicht mehr unterschätzt werden wird. Zum anderen war von der frechen, unbekümmerten Art von vor vier Jahren, zuletzt nichts mehr zu sehen. Die Leistungen in den Länderspielen waren schwach und es wirkte bisweilen so, als würden „Los Ticos“ mit dem Druck, die gestiegene Erwartungshaltung in der Heimat mit Leben zu erfüllen, nicht wirklich umgehen können. Individuell sind die Zentralamerikaner möglicherweise sogar noch stärker als bei der vergangenen Auflage in Brasilien, jedoch muss die neue Stabilität nicht zwingend als Vorteil gesehen werden. Beim Viertelfinal-Einzug vor vier Jahren entwickelte Costa Rica seine eigene Art, Fußball zu spielen und Fußballspiele zu gewinnen. Diese eigene Handschrift fehlt uns bei der WM 2018, weshalb wir Wetten auf den Underdog in Gruppe E tendentiell nicht empfehlen, egal in welchem der drei Vorrundenspiele. Drei Begegnungen absolvierte die Ramirez-Elf in der unmittelbaren Vorbereitung auf dieses Turnier. Lediglich gegen Nordirland wurde mit 3:0 gewonnen. Beim 0:2 gegen England und beim 1:4 gegen Geheimfavorit Belgien war offensichtlich, dass es bei den Costa Ricanern an allen Ecken und Ende hakt. In einer ähnlichen Verfassung dürfte es gegen Serbien ebenfalls schwer werden, mit etwas Zählbarem in die Weltmeisterschaft zu starten.

Personell kann Oscar Ramirez fast aus dem Vollen schöpfen. Einzig Abwehrspieler Ronald Matarrita, der sich im Training am Oberschenkel verletzt, muss passen. Hauptaugenmerk gilt natürlich dem Torwart Keylor Navas, der bei Real Madrid unter Vertrag steht und als Stammkeeper zuletzt die Champions League gewann. In der Offensive ruhen die Hoffnungen derweil auf Bolanos, Ruiz und Campbell, wobei es sein kann, dass der schnelle Außenspieler von Betis Sevilla vorerst auf der Bank sitzen wird. Wir erwarten jedenfalls defensiv eingestellte „Los Ticos“, die ihren Fokus primär darauf gerichtet haben werden, hinten möglichst lange die Null zu halten und vorne vielleicht einen Lucky-Punch zu landen.

Voraussichtliche Aufstellung von Costa Rica:
Navas – Oviedo, Duarte, Acosta, Gonzalez, Gamboa – Bolanos, Guzman, Borges, Ruiz – Urena – Trainer: Ramirez

Letzte Spiele von Costa Rica:
11.06.2018 – Belgien vs. Costa Rica 4:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
07.06.2018 – England vs. Costa Rica 2:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
03.06.2018 – Costa Rica vs. Nordirland 3:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
27.03.2018 – Tunesien vs. Costa Rica 1:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
23.03.2018 – Schottland vs. Costa Rica 0:1 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

Legt Deutschland gegen Mexiko den Grundstein zur KO-Phase?
Deutschland – Mexiko WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Serbia Serbien – Statistik & aktuelle Form

Serbien Logo

Still und heimlich hat sich die serbische Nationalmannschaft erstmals seit 2010 wieder erfolgreich für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. In der Gruppe behielten die Adler die Oberhand vor Irland sowie Österreich und lösten damit das direkte Ticket nach Russland. Slavoljub Muslin, unter dem die Quali erfolgreich bestritten wurde, musste im Oktober des vergangenen Jahres übrigens trotzdem seinen Hut nehmen. Interimsweise werden die Serben nun vom ehemaligen Bundesliga-Profi Mladen Krstajic trainiert. In der Heimat ist die Vorfreude sehr groß, zumal die Osteuropäer in der Regel ein extrem stolzes Volk sind. Demzufolge werden sich Spieler, Verantwortliche und Fans vermutlich nicht damit abgeben, mit Costa Rica um den unbedeutenden dritten Platz zu streiten. Offensiv wurden die Ziele formuliert und in einer Gruppe mit Brasilien, Schweiz und eben Costa Rica, sind die Chancen auf einen der ersten beiden Ränge definitiv gegeben. Wir könnten uns beispielsweise vorstellen, dass einen Zweikampf zwischen Serbien und der Schweiz um Position Zwei gibt. Um dieses äußerst spannende Szenario am zweiten Spieltag zu haben, ist ein Auftakterfolg gegen den Underdog aus Costa Rica die Voraussetzung.

Betrachten wir das Match am Sonntagmittag zwischen Costa Rica und Serbien, untermauern die Wettquoten, dass Serbien bei den Buchmachern einen guten Ruf genießt. Begründet liegt dies einerseits in den beiden zufriedenstellenden Testspielen vor wenigen Tagen, andererseits aber ebenso im talentierten und mit viel Potential ausgestatteten Kader. Zwei Länderspiele absolvierte die Krstajic-Elf zuletzt, bejubelte dabei ein Erfolgserlebnis bei der Generalprobe gegen ein schwaches Bolivien (5:1), fünf Tage zuvor allerdings auch eine knappe 0:1-Pleite gegen Chile. Rein vom Spielstil erwartet die „Orlovi“ mit Costa Rica eine Light-Version der Chilenen. Quervergleiche an dieser Stelle wären nicht angebracht, dennoch sollten die Serben, die eventuell sogar das Zeug dazu haben, die Überraschungsmannschaft des Turniers zu stellen, den Auftaktgegner nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Das Prunkstück der Serben ist sicherlich das zentrale Mittelfeld. Dort verfügen sie mit Milinkovic-Savic und Nemanja Matic über zwei Spieler mit Weltklasse-Format. Eine Reihe weiter vorne erwarten wir Dusan Tadic, Adem Ljajic und Filip Kostic. Im Sturm scheint der bullige Aleksandar Mitrovic, der kürzlich mit Fulham aus der zweiten englischen Liga in die Premier League aufstieg, gesetzt. Selbst in der Viererkette kann Trainer Krstajic auf bekannte Namen bauen. Branislav Ivanovic und Aleksandr Kolarov waren jahrelang in der UEFA Champions League aktiv, während die beiden Ex-Bundesliga-Profis Dusko Tosic (Werder Bremen) und Antonio Rukavina (u.a. Dortmund) im fortgeschrittenen Altern vielleicht als Schwachstellen auszumachen sind. Trotzdem braucht sich die erwartete Startelf der „Orlovi“ keineswegs verstecken. Wenn es die Mannschaft versteht, als Kollektiv aufzutreten und auf dem Platz eine Einheit zu bilden, kann es tatsächlich weit gehen. Im ersten Gruppenspiel von Serbien gegen Costa Rica sind die Quoten aufgrund der qualitativen Unterschiede und der besseren Form gerecht verteilt.

Voraussichtliche Aufstellung von Serbien:
Stojkovic – Kolarov, Tosic, Ivanovic, Rukavina – Milinkovic-Savic, Matic – Kostic, Ljajic, Tadic – Mitrovic – Trainer: Krstajic

Letzte Spiele von Serbien:
09.06.2018 – Serbien vs. Bolivien 5:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
04.06.2018 – Serbien vs. Chile 0:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
27.03.2018 – Nigeria vs. Serbien 0:2 (Internationale Freundschaftsspiele)
23.03.2018 – Serbien vs. Marokko 1:2 (Internationale Freundschaftsspiele)
14.11.2017 – Südkorea vs. Serbien 1:1 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

Können die Eidgenossen Brasilien ein Bein stellen?
Brasilien – Schweiz WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Costa Rica Costa Rica – Serbien Serbia Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Costa Rica Costa Rica vs. Serbien Serbia WM 2018

Sowohl für Costa Rica, als auch für Serbien hat die erste Partie am kommenden Sonntag in Gruppe E bereits einen richtungsweisenden Charakter. Wollen die beiden Teams nämlich das Achtelfinale dieser WM-Endrunde in Russland erreichen, ist ein Sieg im direkten Duell quasi Pflicht. Die besseren Chancen auf einen solchen Erfolg rechnen wir derzeit den Serben zu, da sie zum einen über mehr individuelle Qualität verfügen, zum anderen aber auch in den jüngsten Testspielen einen besseren Eindruck hinterließen. Zwar haben „Los Ticos“ vor vier Jahren gezeigt, dass man sie niemals unterschätzen darf, allerdings glauben wir nicht an einen erneuten Überraschungslauf der Zentralamerikaner, die damit zu kämpfen haben, dass die Erwartungen in der Heimat gestiegen sind und die Unbekümmertheit in der Form von 2014 längst nicht mehr vorhanden ist.

 

Key-Facts – Costa Rica vs. Serbien WM 2018

  • Costa Rica muss mit der gestiegenen Erwartungshaltung klarkommen
  • Serbien verfügt über eine extrem starke erste Elf
  • Nur der Gewinner dieser Partie darf sich Hoffnungen aufs Achtelfinale machen

 

Serbien hingegen konnte sich als Gruppenerster für diese Weltmeisterschaft qualifizieren und gehört nun zu den Kandidaten, die eventuell weiter kommen könnten als erwartet. Insbesondere die erste Elf ist fast ausschließlich mit Akteuren von Weltklasse-Format bestückt. Zudem hat es Trainer Mladen Krstajic geschafft, ein Kollektiv zu formen, das als Einheit auftritt und mit Stolz für das eigene Land spielt. Aus diesem Grund würden wir zum Auftakt der Gruppe E zwischen Costa Rica und Serbien zu Wetten auf die Europäer tendieren. Die Wettquoten für den Sieg von Serbien gegen Costa Rica von 1.92 in der Spitze gefallen uns recht gut. Alternativ könnten wir, wie so oft in der ersten Woche bei dieser WM 2018, die Quoten für ein Under 2.5 einpacken. Costa Rica wird den Fokus auf die Defensive legen und Serbien zu Beginn vielleicht etwas nervös sein. Ein Torspektakel ist demnach nicht zwingend zu erwarten.

 

Costa Rica Costa Rica vs. Serbien Serbia Wetten und Quoten * WM 2018

Costa Rica Sieg Costa Rica: 5.00 @Bet365
Unentschieden: 3.40 @Bet3000
Serbia Sieg Serbien: 1.92 @Unibet

(Wettquoten vom 15.06.2018, 03:56 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Costa Rica / Unentschieden / Sieg Serbien:

1: 19%
X: 29%
2: 52%

Zur Bet365 Website

Costa Rica vs. Serbien – weitere interessante Wetten & Wettquoten * im Überblick:

über/unter 2.5 Tore
Über 2,5 Tore: 2,40 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1,53 @Bet365

beide Teams treffen
JA: 2,10 @Bet365
NEIN: 1,66 @Bet365

Eigentor
JA: 13,00 @Bet365
NEIN: 1,04 @Bet365

Torschütze
Costa Rica Marco Urena erzielt das erste Tor für Costa Rica: 9,50 @Bet365
Serbia Aleksandar Mitrovic erzielt das erste Tor für Serbien: 4,33 @Bet365

(Wettquoten vom 15.06.2018, 08:28 Uhr)

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3714]