Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

Deutschland vs Spanien Vorschau mit Gutierrez & Simic: „Spanien will die Deutschen weghauen“

Philipp Stottan  27. November 2022
Deutschland vs Spanien Vorschau
Wie groß schätzen Simic, Gutierrez & Buchwald die Chance für Deutschland ein? (© IMAGO / Chai v.d. Laage)

Der Start in die WM 2022 in Katar war für Deutschland ein Debakel, ein zweites Vorrunden-Aus in Folge droht.

Dementsprechend hitzig und ausgiebig war die die Expertenrunde von Julia Simic, Guido Buchwald und Spanien-Experte Miguel Gutierrez.

In der Deutschland vs Spanien Vorschau bei „Beidfüßig – Die WM Prognose“ besprechen die Experten das Spiel gegen Japan nach, analysieren Stärken und Schwächen der DFB-Elf und blicken voraus auf das wichtige, kommende Duell.

 


Video: Die Beidfüßig Deutschland vs Spanien Vorschau mit Julia Simic, Guido Buchwald & Miguel Gutierrez. (© Youtube / Wettbasis)

 

„Deutschland auf dem Boden der japanischen Tatsachen gelandet“

Den Anfang machte natürlich der Rückblick auf den Auftakt Deutschlands gegen Japan, der schlussendlich in den Sand gesetzt wurde. Trotz eines starken Auftakts und zahlreicher Chancen, ging das Spiel 1:2 verloren.

Guido Buchwald hatte vorab schon gewarnt: „Fußballdeutschland ist auf dem Boden der japanischen Tatsachen gelandet, das war so nicht zu erwarten. Wir haben ja im Vorfeld gewarnt, dass man die Ordnung beibehalten muss, dass man nicht zu hoch pressen darf.“

Seine Analyse zum Spiel: „Die erste Halbzeit hat Deutschland wirklich hervorragend gespielt.“ Doch die Umstellung der Japaner brachte den Umschwung, inklusive fehlender Anpassung der DFB-Elf:

„Hinten von der Viererkette auf Dreierkette, dadurch mehr ins Mittelfeld vorgerückt, die Räume enger gemacht und da hatten wir unheimliche Probleme. Was für mich enttäuschend war: Nicht nur, dass wir uns bei den zwei Toren schlecht angestellt haben. Sondern dass man auf die ganze Taktik, dass die Japaner weiter nach vorne gerückt sind, zu schlecht reagiert hat.“

Vergleiche mit 2018 wurde umgehend wach. Julia Simic findet den Vergleich aber nicht zulässig: „Ich würde nicht so weit gehen zu sagen, dass es total an 2018 erinnert, wo man über weite Teile eine sehr behäbige deutsche Mannschaft gesehen hat. Das Spiel gestern hat schon gezeigt, dass in der Mannschaft richtig viel Qualität steckt.“

 

WM 2022 Deutschland: Chancen & Quoten

 

Simic: „Mit Systemwechseln auch nachlegen“

„Wir haben auch sehr, sehr kraftvollen Fußball gespielt. Mit wirklich viel Dynamik. Was dann aber auch zu Tragen kam, was uns im Vorfeld natürlich auch schon klar war, war die Defensive. Die war noch nicht ganz stabil“, so Simic weiter.

Buchwald sieht das Trainerteam in der Verantwortung. Nach dem fehlenden zweiten Tor, hätte er sich einen anderen Ansatz gewünscht: „Wenn man das 2:0 nicht macht, muss man das 1:0 halten und sich selbst sagen: ‚Okay, wir haben die Chancen nicht gemacht, jetzt müssen wir einmal zu null spielen‘.

Und das ist es, was mich ein bisschen ärgert. Das Spiel hätte man nie und nimmer nach der ersten Halbzeit verlieren dürfen.“

Auch Simic hätte sich Umstellungen von Hansi Flick gewünscht: „Ein Spiel mit 1:0 ist immer sehr gefährlich. Da kann im Prinzip alles passieren. In der zweiten Halbzeit ist das ein trügerischer Vorsprung. Deswegen muss man dann eben auch mit guten Einwechselungen, mit einem Systemwechseln auch immer wieder nachlegen.“

 

WM 2022 Gruppe Übersicht

 

Deutschland vs Spanien Vorschau: „Qualitätswalze, die auf uns zurollt“

Nun geht es gegen Spanien, die mit einem 7:0 über Costa Rica furios gestartet sind. Doch Spanien-Experte Miguel Gutierrez versichert, dass sie deshalb nicht übermütig werden.

„Die Spanier sind schon intelligent und konsequent genug, um zu sagen: ‚Wir lassen uns nicht täuschen von diesem Torfestival gegen eine der schwächsten Mannschaften der WM‘. Von daher wissen die Spanier ganz genau und das wurde gestern auch nach dem Spiel gesagt: ‚Die richtige WM fängt für uns jetzt am Sonntag gegen Deutschland an. Da sehen wir ungefähr, wo unsere Messlatte liegt‘.“

„Also bei aller Freude über ein 7:0 wissen sie ganz genau, wenn die das am Sonntag gegen Deutschland vergeigen, dann ist Spanien selber auch nochmal in Gefahr, nicht ins Achtelfinale zu kommen. Daher sind die vorsichtig. Der nötige Respekt ist da, auch wenn in den letzten sechs Spielen Deutschland nur einmal gegen Spanien gewinnen konnte“, weist Gutierrez noch einmal auf die Bilanz hin.

Auch auf welche Aufstellung Deutschland vs Spanien trifft, ist schwer zu prognostizieren. Wie Gutierrez unterstreicht: „Luis Enrique ist ein Taktikfuchs, da weißt du nie, der hat keine feste Elf, wer von Beginn an spielen wird.“

Auch Julia Simic gerät bei Spanien ins Schwärmen: Spanien hat von der ersten bis zur letzten Minute sehr, sehr eindrucksvoll gezeigt und bewiesen, eben auch mit der starken Bank. Da ist wirklich was dahinter.“

Und weiter: „Ich würde Spanien als Qualitätswalze bezeichnen, die auf uns zurollt, Richtung Sonntag, weil sie durch die Bank einfach richtig gute Fußballer in ihren Reihen haben, die nicht nur schön spielen, sondern eben auch effektiv.

 

Simic über Spanien: „Sehe sie als Titelkandidat“

„Junge Spieler tendieren ja auch manchmal etwas dazu, sich so ein bisschen zu verlieren in dieser Schönspielerei. Aber das machen sie nicht. Sie spielen sehr effektiv Richtung Tor und deswegen wird Spanien auch richtig, richtig gefährlich für uns. Definitiv sehe ich sie auch als Titelkandidat“, so Simic.

Und was muss Deutschland vs Spanien nun tun, um mit einem Sieg im Gepäck das Stadion zu verlassen? „Die Hoffnung ist ja, dass die Spanier nicht so tief stehen werden wie die Japaner. Es ist das Eine. Die Hoffnung ist für mich auch die erste Halbzeit, wo wir wirklich sehr gut gespielt haben. Wir haben immer wieder gepresst, haben, gedoppelt“, meint Buchwald.

„Wenn man das hinkriegt, dann denke ich, können wir auch gegen die Spanier Tore erzielen und wir müssen einfach die Defensive stabiler kriegen. Da muss sich Hansi Flick schon was einfallen lassen, damit man stabiler steht.“

Simic hat ähnliche Vorschläge: „Das wird sicherlich der Knackpunkt sein, dass man lange die Null halten muss, um dieses Spiel gewinnen zu können. Man muss eine gute Balance zwischen Defensive und Offensive finden. Man muss einen sehr guten Matchplan haben, wie man die spanische Offensive und Offensivstärke vom eigenen Tor weg hält. Aber dann eben auch die Konterchancen, die man dann auch hat, wo Spanien dann vielleicht mal ungeordnet ist, noch besser ausspielen.“

Hoffnung macht den beiden auch Miguel Gutierrez, der meint: „Ich glaube Spanien will die Deutschen weghauen. Die wollen nicht nur gewinnen, die wollen ein ganz klares Zeichen setzen, ein Zeichen auch an die Konkurrenz.“

Das wäre keine gute Idee, meint der Weltmeister: „Ich glaube, die Spanier wären nicht gut beraten, wenn sie sagen, sie müssen die Deutschen weghauen. So einfach werden wir es ihnen nicht machen.“

„Von daher ist es sogar ein Stück Hoffnung für mich, dass die Spanier, weil sie gut spielen möchten, weil sie nach vorne spielen möchten, dass sie vielleicht hinten doch die eine oder andere Lücke frei machen für uns. Für unsere große Qualität. Ich denke, es wird mit Sicherheit ein Spiel auf Augenhöhe.“

 

Die Favoriten der WM 2022

 

Deutschland vs Spanien: Die Tipps

Veränderungen werden vor allem in der Defensive vorgeschlagen: „Die Freiburger würde ich auch bringen. David Raum fand ich nicht ganz so schlecht, muss ich sagen. Er hat nach vorne den ein oder anderen Akzente gesetzt. Auf jeden Fall muss es besser eingespielt werden. Wenn zwei Freiburger, die sich kennen, spielen, ist ein Stück Automatismus dabei. Daher würde es schon Sinn machen, die Freiburger reinzutun“, propagiert Buchwald.

Simic warnt aber: „Ich glaube, ein, zweimal in der Viererkette durchzuwechseln, bei einem Spiel, das quasi ein Endspiel ist, ist schon sehr, sehr gewagt.“

Ergänzt aber: „Das machen Trainer in der Regel sehr selten, außer es muss unbedingt was passieren. Aber eigentlich haben wir den Fakt, dass was passieren muss.“

Guido Buchwald Tipp: Ich hoffe, dass wir ein Tor erzielen werden und dann die Spanier aufmachen, sodass wir sie auskontern und hoffentlich dann auch die Räume besser nutzen. Also ich tippe mal auf ein 3:1.

Julia Simic Tipp: Ich bin nicht ganz optimistisch, aber dennoch optimistisch. 2:1 Deutschland.

Miguel Gutierrez Tipp: Ich sage 2:2. Ich würde es Deutschland wirklich vom ganzen Herzen gönnen. Ich bin ja halb Spanier, halb Deutscher. Und natürlich fühlt man für die deutsche Nationalmannschaft parallel, aber ich glaube nicht so richtig dran.

 

Aktuelle WM 2022 News

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen