Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

WM 2022 News

WM 2022 Achtelfinale Vorschau für Montag & Dienstag: „…hat riesen Überraschungspotenzial“

Philipp Stottan  5. Dezember 2022
WM 2022 Achtelfinale Vorschau
Die WM-Experten sehen Marokko als Überraschungs-Kandidat. (© IMAGO / Xinhua)

Die ersten vier Spiele des Achtelfinals bei dieser WM 2022 sind ohne Überraschung über die Bühne gegangen, geht es bei den Spielen von Montag und Dienstag so weiter?

In ihrer WM 2022 Achtelfinale Vorschau sehen Julia Simic und Guido Buchwald diesmal wesentlich mehr Überraschungspotenzial, denn nicht alle Favoriten haben überzeugt.

Die Beidfüßig WM-Experten sprechen über ein müdes Kroatien, ein gefährlich spielendes Spanien, einen verletzten Neymar und ein erneut gut aufspielendes Schweiz.

 

Video: Die Beidfüßig WM 2022 Achtelfinale Vorschau mit Guido Buchwald & Julia Simic. (© Youtube / Wettbasis)

 

WM 2022 Achtelfinale: Spielplan & Wetten

 

WM 2022 Achtelfinale Vorschau: Japan – Kroatien

Japan stellt mit die größte Sensation dieser WM, gewinnt die Todesgruppe mit Deutschland und Spanien. Nun geht es gegen den amtierenden Vize-Weltmeister Kroatien. Für Japan-Kenner Guido Buchwald ist es aber keine Überraschung, dass sie überraschen.

„Für mich war es nicht überraschend, dass die Japaner so gut bei der WM spielen“, aufgrund der starken Gruppe ging er aber dennoch nicht vom Achtelfinale aus: „Allerdings, dass sie weiterkommen, war für mich auch überraschend. Ab heute bin ich Japan-Fan, weil das meine zweite Heimat geworden ist, ich habe dort sehr lange gelebt als Trainer und als Spieler.“

Der Weltmeister glaubt an seine Samurai: „Sie sind in dem Turnier richtig gut drinnen und sie haben eine Euphorie. Man sieht es auch, dass die Fans und Spieler richtig motiviert sind, die Qualität haben sie auch.“

Zudem glaubt er, dass ein weiterer Schlüsselspieler sich noch steigern wird: „Ich glaub auch Daichi Kamada kann sich noch steigern, er hat noch nicht die Form, die er in Frankfurt gezeigt hat. Aber er wird auch noch kommen und ich bin überzeugt davon, Japan wird ein sehr gutes Spiel gegen die Kroaten machen, die mir sehr müde erscheinen.“

Julia Simic stimmt ein: „Ich gehe da aber voll mit, die Kroaten wirken etwas müde und ich glaube das kann der größte Stolperstein werden, die Fitness hinten raus. Gegen Belgien hat man schon gesehen, dass die Kroaten immer mal wieder kurze Verschnaufpausen brauchen.“

Das liegt vor allem an einem Fakt: „Sie mussten auch im dritten Spiel mit voller Kapelle auflaufen, sie hatten nicht die Luxus-Situation einen ihrer Starspieler zu schonen, sie mussten dreimal an ihr Leistungsmaximum gehen. Sowas kann im Verlauf des Turniers natürlich entscheidend werden. Auch gegen die gut strukturierten Japaner, die gegen Spanien auch nur 18% Ballbesitz hatten, konzentrieren sich auf wesentliche Dinge und sind sehr, sehr fit.“

Doch sie glaubt an Kroatien, auch aus persönlichem Interesse: „Mir geht es mit Kroatien, genauso wie Guido mit Japan, das ist jetzt die Mannschaft der ich die Daumen drücke, weil meine Mama aus Kroatien kommt. Ich glaube aber trotzdem an die Kroaten, ich glaube es wird ein langes Spiel, geht eventuell auch in die Nachspielzeit und dann hoffe ich, dass es die Kroaten für sich entscheiden.“

 

WM 2022: Japan vs. Kroatien Tipp

 

Brasilien vs Südkorea: „Brasilien fehlt der Zauber“

Bei Brasilien gegen Südkorea gibt es am Papier ein eindeutiges Matchup, allerdings fehlt der Seleção mit hoher Wahrscheinlichkeit der Star Neymar. Für Julia Simic eine ordentliche Schwächung.

„Ich glaube aber schon, dass den Brasilianern etwas der Zauber fehlt durch den Ausfall von Neymar“, das ist aber noch nicht alles: „Es ist aber nicht nur Neymar der fehlt, es ist auch Gabriel Jesus der sich verletzt hat, zudem Telles und Danilo. Es fehlen einige Spieler und das ist gerade auch die Sorge der Brasilianer, dass ein paar Stützen weggebrochen sind.“

Daher hofft sie, „dass Brasilien diese Runde übersteht, damit man Neymar auch noch auf dem Platz sehen kann“. Die Chancen dafür stehen auch nicht schlecht: „Nichtsdestotrotz ist Brasilien der absolute Favorit, auch ohne Neymar und ich glaube nicht, dass Südkorea sie aufhalten kann auf dem eventuellen Weg zum Titel. Südkorea haben sich mit einer Willensleistung auch verdient die Gruppe zu überstehen, aber jetzt ist Schluss im Achtelfinale.“

Guido Buchwald sieht es ähnlich, vermutet aber auch noch keinen Einsatz des PSG-Stars: „Ich glaube Neymar ist für Brasilien und auch für uns immer ein Thema. Er ist ein genialer Spieler, er kann den Unterschied ausmachen. Vielleicht denkt sich der brasilianische Trainer auch: Südkorea müssen wir auch so schlagen, geben wir ihm noch ein paar Tage Zeit für das Viertelfinale.“

Doch er zweifelt nicht am WM-Favoriten und dessen Weiterkommen: Ich bin davon überzeugt, dass Brasilien weiterkommt. Südkorea ist eine Mannschaft die unangenehm ist, die mit ihrer Aggressivität und ihrer Laufbereitschaft es jedem Gegner schwer machen können, aber ich glaub die Genialität der Brasilianer wird sich durchsetzen.“

 

WM 2022: Brasilien vs. Südkorea Tipp

 

Simic über Spanien: „Haben sich eventuell verzockt“

Ein weiteres Duell ist Spanien gegen Marokko. Etwas überraschend mit Marokko als Gruppensieger und den Spanier nur als Zweiter hinter Japan – wohl aber nicht ganz ungewollt.

Denn Julia Simic geht, wie viele andere, davon aus, dass Spanien absichtlich Kroatien vermieden hat und auf Marokko spekuliert hat. Klug war das ihrer Meinung nach aber nicht: „Wenn man sich das letzte Gruppenspiel der Spanier anschaut, wo sie eventuell Kroatien aus dem Weg gehen wollten, haben sie sich eventuell verzockt.“

Sie erklärt: „Ich glaube Spanien hätte sich leichter getan gegen eine Mannschaft zu spielen wie Kroatien, die eben nicht so aggressiv spielt, die nicht so fit ist, die sie sich mit viel Ballbesitz etwas müde spielen können, um dann zuzuschlagen. Ich glaube das kann ihnen zum Verhängnis werden. Ich will ihnen nichts Böses, aber ich glaube das Spiel gegen Marokko hat riesen Überraschungspotenzial.“

Daher geht sie nicht auf den Favoritensieg: „Ich glaube Marokko hat das Momentum voll auf ihrer Seite, die sprechen mittlerweile vom Titel, die sind sehr, sehr selbstbewusst und die haben eine riesige Fangemeinde vor Ort in Doha. Für Marokko wird es eher ein Heimspiel, ich glaube in dem Spiel tatsächlich an Marokko.“

Guido Buchwald ist von La Furia Roja auch nicht überzeugt. Für ihn sind sie mehr inferior, als furios. „Ich würde als Spanien-Trainer jedes Mal einen Herzinfarkt bekommen, so wie die hinten raus spielen. Ich glaube das ist ein Faktor, den Spanien umstellen muss, weil jeder Gegner hat gesehen wie gefährlich das ist. Jeder Gegner hat 1, 2 Mal eine große Chance erarbeitet durchs frühe Pressing und da bin ich gespannt, wie das Spiel läuft. Marokko wird sehr aggressiv spielen, wird natürlich auch die Chance wittern.“

An eine echte Überraschung glaubt der Weltmeister aber dennoch nicht: „Die Spanier sind insgesamt natürlich die bessere Mannschaft und ich denke, dass die Spanier – vielleicht mit Schwierigkeiten – das Spiel gewinnen werden. Ich habe bei den Spanier das Gefühl, ähnlich wie bei uns Deutschen, die können nicht umstellen. Wenn sie gepresst werden, müssen die trotzdem ihr Tiki Taka spielen.“

„Die spielen immer Pässe über 10-15 Meter und das ist meiner Meinung nach gefährlich, da kann jeder Gegner gut pressen und den Ball auch erobern“, analysiert Buchwald abschließend.

 

WM 2022: Marokko vs. Spanien Tipp

 

WM 2022 Achtelfinale Vorschau: Portugal vs Schweiz

Die Runde der letzten 16 wird von Portugal – Schweiz abgeschlossen. Guido Buchwald glaubt an den Favoriten: „Ich glaube das Achtelfinale werden sie überstehen.“

Allein die Altmeister Pepe und Cristiano Ronaldo überzeugen ihn: „Ich muss vor Pepe den Hut ziehen, er ist da hinten immer noch ein Garant, mit seiner Zweikampfstärke und natürlich auch seiner Härte. Er ist ein sehr unangenehmer Gegenspieler und daher hat er auch seine Berechtigung zu spielen, dafür braucht er nicht den Cristiano Ronaldo. Beide werden nach der WM wohl aufhören und hochmotiviert sein, weit zu kommen.“

Julia Simic hingegen sieht Probleme auf CR7 und Co. zukommen. „Ich glaube es wird ein kniffliges und auch sehr enges Spiel, weil die Schweiz schon ordentlich was entgegen zu setzen hat und ich glaube auch, dass das Spiel in die Verlängerung gehen wird, dass es Portugal nicht in der regulären Zeit schaffen wird.“

Zum großen Coup reicht es laut ihr aber wohl nicht: „In der Verlängerung oder im Elfmeterschießen trotzdem weiterkommt.“ Ein Faktor ist auch für sie der Star: „Cristiano Ronaldo, ähnlich wie Messi, hat noch nie in den Knockout-Stages einer WM getroffen, das weiß er auch. Er hat bislang noch nicht überzeugt, das nagt auch an ihm. Das wird er ändern wollen, Portugal wird also da sein. Das wird aber ein sehr enges Spiel meiner Meinung nach.“

 

WM 2022: Portugal vs. Schweiz Tipp

 

Passend zu diesem Thema:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 29 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen