Enthält kommerzielle Inhalte

Wettanbieter/ Wettbörsen – Gewinne, Einsätze und Quoten

Unterschiede zwischen Brutto- und Nettogewinnen

Beim Thema Sportwetten ist es wichtig, den Überblick zu behalten und Quoten sowie mögliche Gewinne richtig einzuschätzen. Hierzu wollen wir Ihnen einige Grundlagen vermitteln, die es bei der Dokumentation oder auch nur der losen Betrachtung des Kontostandes zu beachten gilt.

Inhaltsverzeichnis

Ein großer Fehler ist, dass Hobbywetter gern bei einer mit zehn Euro angespielten Wettquote von 5,0 im Erfolgsfall erzählen, sie hätten 50 Euro gewonnen und sich dementsprechend den einst getätigten Wetteinsatz nicht wieder abziehen.

Brutto- und Nettogewinn – Definition

Zunächst ist zu erwähnen, dass bei Sportwetten zwischen dem Nettogewinn und Bruttogewinn unterschieden wird. Für die verschiedenen Varianten gelten folgende Definitionen:

Der Netto-Gewinn stellt den Betrag dar, den Sie bei einer gewonnenen Wette zusätzlich auf Ihr Konto erhalten (abzüglich des Einsatzes).

Der Brutto-Gewinn hingegen ist der gesamte Betrag, der im Falle eines Wettgewinns auf das Konto fließt, ohne, dass die Einsätze wieder abgezogen werden.
 

Warum nicht nur bei einem Wettanbieter spielen?
Warum nicht nur bei einem Anbieter wetten?

 

Brutto- und Nettogewinne bei Wettanbietern

Zahlreiche Wettanbieter ziehen bei der Gewinnberechnungen vor der Wettabgabe den getätigten Wetteinsatz nicht ab und lassen Ihre Gewinnchancen damit besser aussehen, als Sie tatsächlich sind. Das nachfolgende Beispiel verdeutlicht dies:

Beispiel:

Sie setzen bei dem Spiel 1. FC Köln – Bayern München 10€ auf einen Sieg des 1. FC Köln. Ihr Wettanbieter bietet Ihnen hierzu eine Quote von 8,0 an und berechnet Ihnen eine Gewinnchance von 80€. Diese 80€ stellen allerdings lediglich den Brutto-Gewinn dar, von dem Sie die 10€ Einsatz wieder abziehen müssen, um den tatsächlichen Gewinn zu erhalten.

Bruttogewinn bei 10€ Einsatz auf eine Quote von 8,0 = 8,0 * 10€ = 80€

Nettogewinn bei 10€ Einsatz auf eine Quote von 8,0 = 80€ – 10€ Einsatz = 70€

Achten Sie bei nicht sofort einschätzbaren Kombiwetten immer darauf, ob Ihr Wettanbieter Ihnen den Brutto- oder den Netto-Gewinn berechnet, bevor Sie ein Wette abgeben.

Brutto- und Nettogewinn bei Wettbörsen

Komplizierter wird das Ganze, wenn Sie nicht bei einem herkömmlichen Wettanbieter Ihre Wetten abschließen, sondern bei einer Wettbörse. Bei Wettbörsen können sich Kunden gegenseitig Wettquoten anbieten und so entstehen oft Auszahlungsschlüssel von bis zu 100%. Dies hat zur Folge, dass die Quoten in der Regel höher sind als bei herkömmlichen Buchmachern, da eine Wettbörse nicht über die Wettquoten ihr Geld verdient, sondern über eine Provision auf Netto-Gewinne. Diese Provision beträgt in der Regel bis zu 5%. Sie erhalten damit nur 95 Prozent des Geldes, welches die Wette eingentlich einbringen würde.

Damit gestaltet sich die Berechnung der Netto-Gewinne deutlich schwieriger, als bei herkömmlichen Wettanbietern.

Beispiel:

Sie setzen erneut die 10€ auf den 1. FC Köln. Da wir nun bei einer Wettbörse wetten ist die Wettquote mit 9,0 etwas höher als bei den herkömmlichen Anbietern.

Ihr Bruttogewinn würde bei dieser Wette vermeintlich 90€ betragen und Ihr Nettogewinn liegt nach Abzug des Einsatzes bei 80€. Nun kommt allerdings noch der Abzug der Provision hinzu. Ihr tatsächlicher Nettogewinn würde demnach 76€ betragen.

Bruttogewinn bei 10€ Einsatz auf eine Quote von 9,0 = (9,0 * 10€) * 0,95 = 85,50€

Nettogewinn bei 10€ Einsatz auf eine Quote von 9,0 = (9,0 * 10€ – 10€ Einsatz) * 0,95 = 76€

Fazit – Unterschied zwischen Brutto- und Nettogewinn

Wichtig zu erwähnen ist, dass in aller Regel Amateurwetter stets den Bruttogewinn erwähnen, weil dieser meist direkt auf dem Wettschein ablesbar ist. Der wahre Gewinn ist aber der Mehrwert nach Abzug des Einsatzes. Sie sollten somit immer den Nettogewinn im Auge behalten. Je kleiner die Wettquote, umso größer ist die Abweichung zwischen Brutto- und Nettogewinn. Bei der langfristigen Gewinnbetrachtung sind vom Kontostand stets Einzahlungen abzuziehen und mögliche Auszahlungen hinzuzurechnen, um den echten Gewinn zu ermitteln.

 

Hier geht es weiter zu einer Übersicht der besten Wettanbieter die es derzeit auf dem Markt gibt.

 
Informationen über seriöse Wettanbieter, Faktoren wie Sicherheit & Service sowie sonstige Themen finden Sie in unserem Artikel: Seriöse Wettanbieter in Deutschland.