Enthält kommerzielle Inhalte

Uruguay vs. Saudi Arabien WM 2018 Infos & Wettquoten

Schlittern die Saudis auch gegen Uruguay in ein Debakel?

Uruguay Uruguay vs. Saudi Arabien Saudi Arabia WM 2018 – 20.06.2018, 17:00 Uhr (Endergebnis 1:0 – Torschützen: Suarez 23´)

Den ersten Auftritt haben die 32 WM-Teilnehmer hinter sich und der erste Spieltag bei der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2018 bot bereits einige Überraschungen und schrieb schon etliche Schlagzeilen. Allen voran das spektakuläre 3:3 Remis im iberischen Duell zwischen Spanien und Portugal war beste Werbung für den Fußball. Die überraschende Niederlage von Weltmeister Deutschland gegen Mexiko (erstmals seit 36 Jahren hat „Die Mannschaft“ damit das erste Gruppenspiel verloren) war wohl die größte Sensation am ersten Spieltag. Ein verschossener Elfmeter von Superstar Lionel Messi, ein spektakuläres Eigentor von Aziz Bouhaddouz bei der 0:1 Niederlage oder das imposante 5:0 von Russland gegen Saudi-Arabien waren weitere Schlagzeilen. Saudi-Arabien steht damit schon nach dem ersten Gruppenspiel mit dem Rücken zur Wand. Den zweiten Gruppenspieltag eröffnen am Dienstagabend Gastgeber Russland und Ägypten. Am Mittwoch kommt es dann zum Duell Uruguay gegen Saudi Arabien!

Damit kommt es in der Gruppe A jeweils zum Duell zwischen dem Sieger und dem Verlierer des ersten Spieltags. Theoretisch könnte somit schon vor dem letzten Gruppenspieltag die Entscheidung in der Gastgeber-Gruppe fallen. Sollten sich die beiden Sieger erneut durchsetzen, geht es am letzten Spieltag nur noch um den Gruppensieg. Während Russland – trotz des imposanten 5:0 Sieges – nur leichter Favorit ist gegen die ägyptische Fußball-Nationalmannschaft rund um Superstar Mohamed Salah, ist die Ausgangslage im zweiten Spiel mehr als eindeutig. Nach der 0:5 Klatsche gegen Russland sind die Wettquoten für den Sieg von Uruguay gegen Saudi Arabien gar von einer 1,27 auf mittlerweile eine 1,14 gefallen. Höhere Wettquoten gibt es für den Sieg in der regulären Spielzeit nicht mehr. Sollte Saudi Arabien allerdings auch im dritten Duell mit Uruguay zumindest einen Punkt holen, gibt es für die Wetten auf die Doppelchance X/2 mehr als den fünffachen Einsatz. Spielbeginn ist am Mittwoch um 17 Uhr, Austragungsort ist die Rostov-Arena, welche eine Zuschauerkapazität von 45.000 Leuten aufweist. Die Wettbasis analysiert das WM 2018 Spiel Uruguay – Saudi Arabien hinsichtlich guter Wetten.

 

Beste Wettquoten * für Uruguay vs. Saudi Arabien WM 2018

Uruguay Sieg Uruguay: 1.19 @Betsafe
Unentschieden: 7.30 @Interwetten
Saudi Arabia Sieg Saudi Arabien: 20.00 @Tipico

(Wettquoten vom 20.06.2018, 07:26 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Uruguay / Unentschieden / Sieg Saudi Arabien:

1: 86%
10%
4%

Zur Unibet Website

Uruguay Uruguay vs. Saudi Arabien Saudi Arabia Direkter Vergleich [+ Infografik]

Das zweite Gruppenspiel für Uruguay und Saudi-Arabien wird das erste Pflichtspiel zwischen diesen beiden Mannschaften. Allerdings gab es bereits zwei Freundschaftsspiele. Im Jahr 2002 konnten sich die Saudis überraschend mit 3:2 durchsetzen. Das letzte Duell ging im Oktober 2014 über die Bühne. Auch damals konnte Saudi-Arabien überraschen und konnte gegen den zweifachen Weltmeister ein beachtliches 1:1 Remis einfahren. In der Heimat konnten die Saudis dank einem Last-Minute Tor jubeln und somit ein 1:1 Remis erreichen. Damit wartet Uruguay noch immer auf den ersten Sieg gegen Saudi-Arabien.
Infografik Uruguay Saudi Arabien 2018

Uruguay Uruguay – Statistik & aktuelle Form

Uruguay Logo

Bei Ägypten saß Superstar Mohamed Salah an seinem 26. Geburtstag 90 Minuten lang auf der Bank und war nach dem Schlusspfiff den Tränen nahe. Seine Teamkollegen boten einen aufopferungsvollen Kampf und waren im Spiel gegen Uruguay durchaus ebenbürtig. Der zweifache Weltmeister aus Uruguay tat sich lange Zeit enorm schwer. Die beiden Topstürmer Luis Suarez und Edinson Cavani konnten nur sehr selten in Szene gesetzt werden. Luis Suarez vergab die beste Tormöglichkeit als er aus kürzester Distanz nur das Außennetz traf. Ägypten legte das Hauptaugenmerk auf die Defensivarbeit und stand mit zwei Viererketten sehr tief. Mit einer guten taktischen Ausrichtung konnte Ägypten vor allem das Zentrum immer wieder zustellen. Die beiden Flügel Nandez und de Arrascaeta hatten zwar durchaus Räume nach vorne, konnten diese aber nicht wirklich in Torgefahr ummünzen. Die Defensive der Celeste aus Uruguay wurde im Grunde genommen über 90 Minuten nicht gefordert. Dementsprechend konnten sich Diego Godin und Jose Gimenez auch immer wieder in die Offensive miteinschalten. Solch eine Aktion sorgte dann im Finish für den glücklichen Siegtreffer.

„Wir wollten wie alle uruguayische Fans dieses Spiel gewinnen, das haben wir getan. Wir haben den Auftrag erfüllt und damit die Chance auf das Weiterkommen gewahrt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftreten meiner Mannschaft.“

Oscar Tabarez

Nach einem Freistoß von Carlos Sanchez konnte Jose Gimenez mit einem wuchtigen Kopfball den einzigen Treffer des Tages erzielen. Der Jubel war nach dem späten Siegtreffer dementsprechend groß. Cheftrainer Oscar Tabarez zeigte sich auf der Pressekonferenz sehr zufrieden mit der eigenen Leistung. Allerdings wird auch er wissen, dass das Spiel nach vorne noch verbessert werden muss um die Rolle als WM-Geheimfavorit ausfüllen zu können. Viele Fans vor dem TV-Gerät werden sich gefragt haben, wieso Tabarez beim Torjubel auf Krücken zu sehen war. Der Grund für die Beeinträchtigung ist ein tragischer Grund. Der 71-jährige Trainer-Veteran leidet am seltenen Guillain-Barre-Syndrom. Einer chronischen Erkrankung, die das periphäre Nervensystem angreift und in weiterer Folge es zu Lähmungen kommt. Für den langjährigen Cheftrainer der Celeste – seit 2006 im Amt – ist die Weltmeisterschaft in Russland wahrscheinlich sein letztes großes Turnier. Auf dem Trainingsplatz muss er mittlerweile mit einem Golf-Caddy herumgefahren werden. Trotzdem ist er in der Heimat eine Legende und das Sinnbild für den Aufschwung in den letzten Jahren. Auch deshalb wollen Suarez, Cavani & Co ihrem langjährigen Trainer einen ganz großen Erfolg schenken.

Durch den hart erkämpften Sieg konnte Uruguay die Favoritenstellung in der Gastgeber-Gruppe A auch untermauern. Mindestens das Viertelfinale ist das Ziel der Celeste – mit einem Erfolg gegen Saudi-Arabien wird sich die Mannschaft schon mit eineinhalb Beinen im Achtelfinale befinden. Viel Grund zur Veränderung wird es für Oscar Tabarez nicht geben und realistisch ist die gleiche Startaufstellung wie schon gegen Ägypten. Das 4-4-2 mit zwei defensiv orientierten zentralen Mittelfeldspielern ist typisch für die aktuelle Nummer 14 der FIFA Weltrangliste. 2018 haben die Südamerikaner alle vier bisherigen Länderspiele gewonnen – und haben dabei keinen einzigen Gegentreffer erhalten.

Voraussichtliche Aufstellung von Uruguay:
Muslera – Varela, Gimenez, Godin, Caceres – Nandez, Vecino, Bentancur, de Arrascaeta – Cavani, Suarez

Letzte Spiele von Uruguay:
15.06.2018 – Ägypten vs. Uruguay 0:1 (Weltmeisterschaft)
08.06.2018 – Uruguay vs. Usbekistan 3:0 (Internationale Freundschaftsspiele)
26.03.2018 – Wales vs. Uruguay 0:1 (China Cup)
23.03.2018 – Uruguay vs. Tschechien 2:0 (China Cup)
14.11.2017 – Österreich vs. Uruguay 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

 

Saudi Arabia Saudi Arabien – Statistik & aktuelle Form

Saudi Arabien Logo

Die WM-Qualifikation meisterte Saudi-Arabien noch mit dem ehemaligen BVB-Cheftrainer Bert van Marwijk. Mit einem 1:0 Sieg am letzten Qualifikationsspieltag gegen Japan konnte der zweite Gruppenplatz, dank dem besseren Torverhältnis gegenüber Australien, fixiert werden und somit ersparten sich die Saudis die Play-Off Spiele gegen Syrien. Erstmals seit der WM-Endrunde 2006 ist Saudi-Arabien damit wieder bei einer Endrunde vertreten. In Russland sitzt jedoch nicht der Holländer Bert van Marwijk an der Seitenlinie, sondern der Spanier Juan Antonio Pizzi. Van Marwijk weigerte sich seinen Hauptwohnsitz in die Hauptstadt von Saudi Arabien, Riad, zu verlegen und wurde somit von seinen Aufgaben entbunden. Mit dem Spanier Juan Antonio Pizzi konnte aber schnell ein erfahrender Mann als Nachfolger verpflichtet werden. Zuvor war der mittlerweile 50-jährige für die Chile verantwortlich, wurde dort nach der verpassten WM-Endrunde allerdings entlassen.

Damit die Spieler aus Saudi Arabien bei der WM-Endrunde auch ein konkurrenzfähiger Gegner sind, wurden im Frühjahr 2018 einige Akteure nach Spanien verliehen um dort auf höchstem Niveau trainieren zu können. Die Gehälter für diese Akteure mussten die spanischen Vereine nicht einmal zahlen, sondern vielmehr bekamen sie Geld, dass sie diese Spieler aufgenommen haben. Zudem bestritt die Nationalmannschaft 2018 bereits nicht weniger als neun Länderspiele, ehe die WM 2018 begonnen hat. Die letzten Ergebnisse waren dahingehend zwar nicht positiv, aber die gezeigten Leistungen waren durchaus zufriedenstellend. Beispielsweise gegen Weltmeister Deutschland bot Saudi Arabien eine starke Leistung und musste sich nur knapp mit 1:2 geschlagen geben.

„Ich glaube nicht, dass es einen Einfluss hatte, dass wir im ersten Spiel gegen den Gastgeber gespielt haben. Wir müssen unsere Lehren aus dem Spiel ziehen und im nächsten Spiel konzentriert auftreten. Ich habe großes Vertrauen in mein Team“

Juan Antonio Pizzi

Nach diesem Spiel war die aktuelle Nummer 67 der FIFA Weltrangliste durchaus guter Dinge vor dem Eröffnungsspiel. Im „schwächsten Eröffnungsspiel aller Zeiten“ (noch nie standen sich zwei Mannschaften, die schlechter klassiert waren in der FIFA Weltrangliste beim Eröffnungsspiel gegenüber) war die Pizzi-Mannschaft schlicht und ergreifend überfordert. Nicht einmal im Ansatz konnte die Mannschaft die hohen Erwartungen erfüllen und wurde mit 0:5 vom Platz geschossen. Saudi-Arabien enttäuschte dabei auf voller Linie und wusste zu keinem Moment der Partie zu überzeugen. Im Spiel nach vorne agierte die Mannschaft völlig ideenlos und in der Defensive präsentierte sich Saudi Arabien enorm fehleranfällig. Der Chef des saudischen Fußballverbands, Adel Issat, kündigte bereits an, dass er mit einigen Spielern (aufgrund „schlechter Leistung“) ein Gespräch suchen wird, aber auch Cheftrainer Pizzi wird zum Rapport müssen. Die Erwartungshaltung vor dem zweiten Gruppenspiel ist äußerst gering – nach dem 0:5 können die Saudis eigentlich nur noch überraschen. Wetten auf einen Punktgewinn von Saudi Arabien bei der WM 2018 werden in den kommenden beiden Gruppenspielen äußerst lukrativ sein.

Voraussichtliche Aufstellung von Saudi Arabien:
Al Maiouf – Al Burayk, Osama Hawsawi, Omar Hawsawi, Al Shahrani – Otayf – Al Shehri, Al Jassim, Al Faraj, Al Dawsari – Al Sahlawi

Letzte Spiele von Saudi Arabien:
14.06.2018 – Russland vs. Saudi Arabien 5:0 (Weltmeisterschaft)
08.06.2018 – Deutschland vs. Saudi Arabien 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
03.06.2018 – Saudi Arabien vs. Peru 0:3 (Internationale Freundschaftsspiele)
28.05.2018 – Italien vs. Saudi Arabien 2:1 (Internationale Freundschaftsspiele)
15.05.2018 – Saudi Arabien vs. Griechenland 2:0 (Internationale Freundschaftsspiele)

 

Holt Spanien den Iran auf den Boden der Tatsachen zurück?
Iran vs. Spanien, WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Uruguay Uruguay – Saudi Arabien Saudi Arabia Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Uruguay Uruguay vs. Saudi Arabien Saudi Arabia WM 2018

Das Duell Uruguay gegen Saudi Arabien am zweiten Spieltag der Gruppe A ist ein typisches Duell zwischen David und Goliath! Auch wenn Uruguay in den beiden bisherigen Freundschaftsspielen nicht gegen die Saudis gewinnen konnten, wäre alles andere als ein klarer Erfolg der Celeste am späten Mittwochnachmittag eine große Überraschung. Die Südamerikaner können mit einem weiteren Sieg die Tür ins Achtelfinale ganz weit aufstoßen – beziehungsweise je nach Ausgang der Partie zwischen Russland und Ägypten am Dienstagabend bereits das Achtelfinal-Ticket lösen.

 

Key-Facts – Uruguay vs. Saudi Arabien WM 2018

  • 2018 hat Uruguay alle vier bisherigen Länderspiele gewonnen – und dabei keinen Gegentreffer hinnehmen müssen!
  • In den zwei bisherigen Freundschaftsspielen zwischen diesen Mannschaften konnte Uruguay noch nie gewinnen!
  • Nach dem enttäuschenden Auftakt gegen Russland steht Saudi-Arabien mit dem Rücken zur Wand!

 

Um bei Uruguay gegen Saudi Arabien lukrativeWetten und Wettquoten zu finden, müssen wir uns schon bei den alternativen Wettmärkten umsehen. Gar für die Wetten auf einen Handicap-Erfolg, sprich mit mindestens zwei Toren Differenz, von Uruguay werden lediglich Quoten von 1,525 angeboten! Uruguay spielt trotz der Weltklasse-Offensive einen relativ defensivorientierten Fußball. Die Saudis werden nach dem Debakel im Eröffnungsspiel wohl noch mehr Wert auf die eigene Defensive legen. Dementsprechend ist nicht unbedingt ein erneutes Schützenfest der Celeste zu erwarten. Bei Urugay gegen Saudi Arababien werden Wetten auf ein Unter 3,5 zu Wettquoten um die 1,575 angeboten. Damit liegen die Quoten für das Unter 3,5 leicht über jenen für den Handicap-Sieg! Beide Möglichkeiten sind unserer Meinung nach zu empfehlen. Ebenso wie die Wetten auf einen Torerfolg von Luis Suarez.

 

Uruguay Uruguay vs. Saudi Arabien Saudi Arabia Wetten und Quoten * WM 2018

Uruguay Sieg Uruguay: 1.19 @Betsafe
Unentschieden: 7.30 @Interwetten
Saudi Arabia Sieg Saudi Arabien: 20.00 @Tipico

(Wettquoten vom 20.06.2018, 07:26 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Uruguay / Unentschieden / Sieg Saudi Arabien:

1: 86%
10%
4%

Zur Tipico Website

Uruguay vs. Saudi-Arabien – weitere interessante Wetten & Wettquoten * im Überblick:

über/unter 2.5 Tore
Über 2,5 Tore: 1.60 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2.30 @Bet365

beide Teams treffen
JA: 2.50 @Bet365
NEIN: 1.50 @Bet365

Eigentor
JA: 10.00 @Bet365
NEIN: 1.062 @Bet365

Uruguay Luis Suarez erzielt mindestens ein Tor für Uruguay: 1.50 @Bet365
Uruguay Edinson Cavani erzielt mindestens ein Tor für Uruguay: 1.57 @Bet365

(Wettquoten vom 20.06.2018, 07:26 Uhr)

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3710]