Enthält kommerzielle Inhalte

Schweden vs. Bulgarien, 10.10.2016 – WM Qualifikation 2018

Bulgarien zurzeit von der Rolle!

Sweden Schweden vs. Bulgarien Bulgaria 10.10.2016, 20:45 Uhr – WM Qualifikation 2018 (Endergebnis 3:0)

In diesen Tagen finden die WM Qualifikationsspiele in aller Welt statt. Am interessantesten aus sportlicher wie auch aus wetttechnischer Perspektive sind natürlich die Matches in Südamerika und in Europa, die wir selbstverständlich im Auge haben. Das wohl spektakulärste Duell der nächsten Tage werden Holland und Frankreich gegeneinander bestreiten. Dass beide Teams in eine Gruppe gelost wurden ist sehr brisant, denn nur eine Mannschaft qualifiziert sich direkt für die WM. Selbiges gilt übrigens auch für Italien und Spanien, die sich in der Gruppe G duellieren. Wir aber bleiben bei der Gruppe A und stellen fest, dass mit Bulgarien und Schweden zwei weitere ambitionierte Teams den Anspruch auf die WM Qualifikation erheben. Mit Weißrussland und Luxemburg sind aber auch zwei Underdogs in dieser Gruppe mit von der Partie.

Inhaltsverzeichnis

Am dritten Spieltag wird die Niederlande wie bereits angemerkt Frankreich zum Topspiel empfangen. Aber auch das Match zwischen Schweden und Bulgarien ist ein direktes Duell und könnte vorentscheidend werden. Schweden hat genauso wie Frankreich und Holland vier Punkte auf dem Konto, während die Bulgaren mit 3 Punkten noch in Reichweite sind. Weißrussland (1 Punkt) und Luxemburg (0 Punkte) werden beim dritten Spiel ebenfalls hochmotiviert zu Werke gehen. Diese Gruppe ist neben der Italien-Spanien-Gruppe die stärkste der WM Qualifikation und jedes Spiel ist von größter Bedeutung. Kann Schweden zu Hause gegen Bulgarien einen wichtigen Sieg einfahren oder wird man einen Dämpfer bekommen?
 

Zwei europäische Spitzenteams im direkten Duell!
Frankreich – Holland 31.08.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Sweden Schweden – Statistik & aktuelle Form

Schweden Logo

Die Schweden gehören zwar nicht zu den erfolgreichsten, allerdings zu den beständigsten Fußballmannschaften Europas. Immerhin elfmal qualifizierte man sich für eine WM. 1958 wurde man bei der Heim-WM Vizeweltmeister, 1938 und 1994 erreichte man das Halbfinale, zuletzt ging es 2002 und 2006 ins Achtelfinale. Bei den letzten beiden Endrunden qualifizierten sich die Schweden allerdings nicht, allerdings bei den letzten fünf Europameisterschaften in Serie. Wie gesagt, Schweden gehört nicht zu den erfolgreichsten, allerdings zu den beständigsten Fußballmannschaften Europas. Die Auslosung meinte es aber für die Skandinavier wahrlich nicht gut. Mit Holland und Franreich in einer Gruppe zu sein ist ein hartes Los. Nur der Gruppenerste fährt zur WM, der Zweite darf in die Playoffs ran und selbst dieser zweite Rang dürfte schwer umkämpft gewesen.

Schweden spielte am ersten Spieltag mit 1-1 zu Hause gegen die Niederlande guten Fußball. Durch den Treffer von Marcus Berg ging man gegen den Favoriten sogar in Führung, ehe Routinier Wesley Sneijder in der 67. Minute den Ausgleich herstellte. Am zweiten Spieltag war man in Luxemburg mit 29 zu 6 Torschüssen die spielbestimmende Mannschaft. Gegen den Fußballzwerg wäre alles andere als ein Sieg aber auch echt peinlich gewesen. Allerdings siegten die Schweden lediglich mit 1-0 durch den Treffer von Mikael Lustig in der 58. Minute. Das war alles andere als eine Glanzleistung. Dennoch sollte man Schweden nicht unterschätzen.

Bei der EM erwischte man mit Irland, Italien und Belgien ebenfalls eine schwierige Gruppe. Gegen die Iren reichte es noch zu einem 1-1, Italien und Belgien siegten lediglich mit 0-1. Zumindest defensiv ist man schwierig zu knacken und davon können auch die Niederländer ein Lied singen, schließlich kam man Anfang September in Solna ebenfalls nicht über ein 1-1 hinaus. Zu Hause gegen Bulgarien ist die Mannschaft von Janne Andersson zumindest leichter Favorit auf dem Papier. Die starken Verteidiguer Andreas Granqvist (31 Jahre, 56 Länderspiele, Krasnodar) und Victor Lindelöf (22 Jahre, 7 Länderspiele, Benfica Lissabon) bringen Stabilität in die Innenverteidigung und Außenverteidiger Mikael Lustig (29 Jahre, 54 Länderspiele, Celtic Glasgow) ist für seine Vorstöße nach vorne bekannt. Im Mittelfeld dürften Oscar Hiljemark (24 Jahre, 11 Länderspiele, Palermo) und Albin Ekdal (27 Jahre, 25 Länderspiele, HSV) gesetzt sein und in der Offensive hat Trainer Andersson mit Emil Forsberg (24 Jahre, 21 Länderspiele, RB Leipzig), Marcus Berg (30 Jahre, 42 Länderspiele, Panathinaikos) und John Guidetti (24 Jahre, 13 Länderspiele, Celta Vigo) viel Variabilität. Kann man den Heimvorteil nutzen um vom Direktduell zwischen Holland und Frankreich zu profitieren und die Spitzenpositionen anzupeilen? Dafür bedarf es aber auf alle Fälle eines Heimsieges.

Beste Torschützen in der Liga:
Marcus Berg, Mikael Lustig (beide je 1 Tor)

Voraussichtliche Aufstellung von Schweden:
Schweden (4-4-2): Olsen; Olsson, Lindelöf, Granqvist, Lustig; Forsberg, Ekdal, Durmaz, Hiljemark; Guidetti, Berg.

Letzte Spiele von Schweden:
07.10.2016 – Luxemburg vs. Schweden 0:1 (WM-Qualifikation Europa)
06.09.2016 – Schweden vs. Holland 1:1 (WM-Qualifikation Europa)
22.06.2016 – Schweden vs. Belgien 0:1 (Europameisterschaft)
17.06.2016 – Italien vs. Schweden 1:0 (Europameisterschaft)
13.06.2016 – Irland vs. Schweden 1:1 (Europameisterschaft)

 

 

Bulgaria Bulgarien – Statistik & aktuelle Form

Bulgarien Logo

Bulgarien ist zwar keineswegs eine großartige Fußballnation, allerdings nahm man zwischen 1962 und 1998 siebenmal bei einer Weltmeisterschaft teil. Zumindest 1986 und 1994 überstand man die Gruppenphase. In Mexiko 1986 scheiterte man im Achtelfinale, 1994 ging es sogar bis ins Halbfinale, wo man an Vizeweltmeister Italien scheiterte. Seit 1998 aber erreichte man nur ein einziges Mal eine Endrunde und zwar die EM 2004 in Portugal. Seitdem ging gar nichts mehr auf großer Bühne.

Die letzten Länderspiele der Bulgaren waren bedenklich. Gewann man im März 2016 noch gegen Portugal mit 1-0, so scheint man seit Juni ein erhebliches Defensivproblem bekommen zu haben. Gegen Japan verlor man auswärts mit 2-7, kurz darauf gegen Dänemark mit 0-4. Auch das Heimspiel gegen Luxemburg am ersten Spieltag wurde sehr knapp mit 4-3 gewonnen. Nach den Treffern von Dimitar Rangelov, Marcelinho und Ivelin Popov stand es nach 90 Minuten 3-3 ehe Aleksandar Tonev den sehr schmeichelhaften Heimsieg bewerkstelligte. In Frankreich verlor man am Freitagabend mit 1-4 trotz der frühen Führung durch Mihail Aleksandrov per Foulelfmeter. Gameiro (Doppelpack), Griezmann und Payet schenkten Keeper Stoyanov die nächsten Buden ein, sodass Bulgarien aus den letzten vier Spielen 18 Tore kassierte. Trainer Petar Hubchev, der als Spieler beim HSV und bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag stand hat keinen großen Star in der Mannschaft. Am ehesten dürfte man Stürmer Ivelin Popov (28 Jahre, 62 Länderspiele, Spartak Moskau) sowie Svetoslav Dyakov (32 Jahre, 31 Länderspiele, Ludogorets) kennen. In Schweden ist man gemäß der letzten Ergebnisse der Underdog. Vor allem, wenn die Defensive weiterhin so löchrig ist.

Beste Torschützen in der Liga:
Dimitar Rangelov, Marcelinho, Ivelin Popov, Aleksandar Tonev, Mihail Aleksandrov (je 1 Tor)

Voraussichtliche Aufstellung von Bulgarien:
Bulgarien (4-2-3-1): Stoyanov; Milanov, Aleksandrov, Pirgov, Popov; Dyakov, Kostadinov; Milanov, Marcelinho, Aleksandrov; Popov.

Letzte Spiele von Bulgarien:
07.10.2016 – Frankreich vs. Bulgarien 4:1 (WM-Qualifikation Europa)
06.09.2016 – Bulgarien vs. Luxemburg 4:3 (WM-Qualifikation Europa)
07.06.2016 – Dänemark vs. Bulgarien 4:0 (Kirin Cup)
03.06.2016 – Japan vs. Bulgarien 7:2 (Kirin Cup)
29.03.2016 – EJR Mazedonien vs. Bulgarien 0:2 (Freundschaftsspiel)

 

 

Sweden Schweden vs. Bulgarien Bulgaria Direkter Vergleich

Unsere Datenbank reicht bis zur EM Qualifikation 1968 zurück für den direkten Vergleich zwischen Schweden und Bulgarien. Nach elf Matches führen die Schweden die Gesamtbilanz mit 7-2-2 bei einem Torverhältnis von 20-6 an und das obwohl Bulgarien 1968 beide Matches für sich entscheiden konnte. Damit warten die Bulgarien nun fast 60 Jahre auf einen Sieg gegen die Schweden. Das bedeutsamste Spiel der beiden Nationen war bei der WM 1994 als beide Teams das Halbfinale erreichten, dann aber gegen die späteren Finalisten Brasilien und Italien scheiterten. Im Spiel um Platz 3 sicherte sich Schweden den dritten Platz mit einem 4-0 Sieg.

Bei der EM 2004 siegten die Schweden in der Gruppenphase zudem mit 5-0 und auch bei der WM Qualifikation 2006 gab es zwei Gruppenduelle zwischen den beiden Nationen, welche Schweden jeweils mit 3-0 für sich entscheiden konnte. Die Bulgaren sind seit sechs Matches in Folge ohne Tor gegen Schweden, welche die letzten sechs Matches auch allesamt gewinnen konnten und ein Torverhältnis von 17-0 aus diesen Partien davongetragen haben. Damit kann man sagen, dass Bulgarien eine Art Lieblingsgegner für Schweden sein muss.
 

Bet365 Euro Fussball Bonus: Bis zu 100% extra für Kombiwetten Tipps
Gilt auch für Spiele der Champions League!

 

Prognose & Wettbasis-Trend Sweden Schweden vs. Bulgarien Bulgaria

Die Wettquoten sind ebenfalls pro Schweden ausgelegt. Auf den Heimsieg gibt es eine 1.55er Quote bei den Kollegen von Interwetten, auf das Unentschieden eine 4.75er Quote bei Betway und auf den Auswärtssieg eine 8.50er Quote bei Expekt. Schweden tat sich schwer gegen Luxemburg, siegte aber hochverdient. Bulgarien war zuletzt komplett von der Rolle, kassierte selbst sogar drei Treffer gegen die Luxemburger und gingen nun mit 1-4 in Frankreich unter. Die Vorzeichen sind also alles andere als rosig. Die Wettquoten sind zwar nicht sonderlich lukrativ, der Sieg der Schweden ist aber die wohl wahrscheinlichste Option.

 

Key-Facts – Schweden vs. Bulgarien

  • Schweden gewann die letzten sechs Matches in Serie gegen Bulgarien, kassierte dabei nicht einen Treffer
  • Bei Bulgarien war zuletzt desöfteren „Tag der offenen Tür“: 18 Gegentreffer in den letzten vier Matches
  • Schweden sollte hier einen Arbeitssieg einfahren, allerdings wird es sicherlich keinen Kantersieg geben

 

Wem die dünne Quote auf dem Heimsieg nicht zusagt, der könnte bei den Over Under Wetten fündig werden. Auf das Under 2.5 gibt es bei Bet365 eine 1.85er Quote. Bulgarien war zuletzt zwar unglaublich desolat, aber gegen die harmlosen Schweden sollte man nicht abgeschlachtet werden. Umgekehrt aber ist die Offensive zu harmlos um es mit den defensivstarken Schweden aufnehmen zu können. Wahrscheinliche Ergebnisse sind aus unserer Sicht ein knapper 1-0 oder 2-0 Erfolg der Heimelf oder ein zähes 0-0 oder 1-1. In diesen Fällen wäre die Under-Wette jedesmal durch! Dies ist auch unsere Hauptwette für dieses Match.

Beste Wettquoten für Sweden Schweden vs. Bulgarien Bulgaria 10.10.2016

Sweden Sieg Schweden: 1.55 @Interwetten
Unentschieden: 4.75 @Betway
Bulgaria Sieg Bulgarien: 8.50 @Expekt

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Schweden / Unentschieden / Sieg Bulgarien:

1: 66%
X: 22%
12%

 

 

[TABLE_NEWS=2799]