Enthält kommerzielle Inhalte

Unterhaltungswetten

Verliert Trump die US-Wahl 2020? Die Wiederwahl Chancen schwinden

Verliert Donald Trump die US Wahl wegen seines Krisenmanagements?

Markus Sonderegger   26. Oktober 2020

Noch in den ersten Monaten des Jahres 2020 galt eine Niederlage von Donald Trump bei der US-Präsidentenwahl 2020 als so gut wie ausgeschlossen. Wirtschaftsdaten, Umfragewerte und die Prognosen von Polit-Experten gingen allesamt in dieselbe Richtung – die dei Trump Wiederwahl Chancen waren sehr groß.

Doch die Krise hat die Ausgangslage drastisch geändert und viele Wettanbieter zeigen sich hinsichtlich einer Wiederwahl Trumps bei ihren Wettquoten deutlich weniger zuversichtlich als noch vor Monaten. Entsprechend fraglich ist, ob Trump US-Präsident bleibt.

Laut aktuellen Umfragen eine Woche vor der US Wahl liegt Trump klar zurück. Hauptgrund dafür ist das Agieren Trumps in der Krise und der Einbruch der US-Wirtschaft.

Gewinnchancen laut Bet365 Quoten

* Die folgende Grafik zeigt die Gewinnchancen laut Wettquoten von Bet365. Die Quoten unterliegen laufenden Aktualisierungen und können sich mittlerweile geändert haben.

Alle US Wahl Wetten bei Bet365

AGB gelten | 18+

Inhaltsverzeichnis

Im Folgenden gehen wir auf die Frage ein, wie wahrscheinlich es ist, dass Trump die US-Wahl verliert, worin die möglichen Gründe dafür liegen und welche Chancen Joe Biden bei der Wahl zum US-Präsidenten hat.

Die Wettanbieter haben bei den US Wahl 2020 Wetten nämlich eine Kehrtwende vollzogen.


Trump Wetten zur US Wahl 2020:

Bwin
Wird Trump wiedergewählt - NEIN 1.50
Wette jetzt bei Bwin

Quoten Stand vom 27.10.2020, 14:17 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten! | Quoten nur in Österreich verfügbar!


Sah es noch im Frühjahr nach einer gänzlich ungefährdeten Wiederwahl von Trump aus, so ist inzwischen Joe Biden klar vorn. Bereits im Verlauf der Krise schien die Wiederwahl von Trump immer unwahrscheinlicher zu werden.

Inzwischen hat Biden den amtierenden Präsidenten in der Gunst der Buchmacher überholt. Ob dies bis zur Präsidentschaftswahl am 3. November so bleiben wird?

Wer wird US-Präsident 2020? Die Wettquoten!

Bet365
Joe Biden 1.50
Donald Trump 2.65
Wette jetzt bei Bet365

Quoten Stand vom 27.10.2020, 14:19 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten | Quoten nur in Österreich verfügbar!

trump

Verliert Donald Trump die US Wahl 2020? (Credit: imago images / ZUMA Wire)

Wird Donald Trump die US-Wahl verlieren?

Noch Anfang Februar hat eine Gallup Umfrage Donald Trump eine Zustimmungsrate von 49 Prozent beschert, der höchste Wert seit dessen Amtsantritt 2016. Mittlerweile ist heftige Kritik am Kurs des US-Präsidenten am Umgang mit der Pandemie aufgekommen.

Das hat sich auch in den Prognosen der Wettanbieter niedergeschlagen, die ihre Wettquoten für einen neuerlichen Sieg Trumps entsprechend angepasst haben.

Die Wiederwahl Chancen von Trump sind beileibe nicht mehr so gut. Eine Woche vor der US-Wahl liegt Joe Biden in den Umfragen klar vorn.

Für US-Präsidenten ist eine florierende Wirtschaft das wichtigste Argument einer Wiederwahl. „The economy, stupid“, ein Ausspruch von James Carville, Stratege der erfolgreichen Präsidentschaftskampagne von Bill Clinton 1992, wurde mittlerweile zu einem geflügelten Wort und unterstreicht, dass die US-Wähler eine gut laufende Wirtschaft über andere Dinge wie Außenpolitik stellen. Sorgt somit die weltweite Krise für Trumps Niederlage bei der US Wahl?

Infografik US Wahl 2020

Seit Mitte März haben über 30 Millionen Amerikaner Arbeitslosengeld beantragt und aufgrund der Beschränkungen des öffentliches Lebens brachen die Umsätze vieler Unternehmen ein. Im Hochsommer waren 40 Millionen US-Amerikaner ohne Job und neuerlich steigen die Infektionszahlen weiter an.


5 Gründe, die für eine Niederlage von Trump sprechen:

  • US-Börse ist auf Talfahrt: Die Krise hat die Wall Street auf Talfahrt geschickt. Auch nach der Erholung scheint sich kurz vor der US Wahl beim Dow Jones ein neuerlicher Negativtrend festzusetzen.
  • Anstieg der Arbeitslosen-Zahlen: Die Arbeitslosenrate in den USA steigt immer weiter. Anfang Juni waren mehr als 40 Millionen US-Amerikaner ohne Job, das entspricht einer Quote von ca. 16 Prozent, also fast einem Sechstel. Im Winter sollten die Zahlen noch gravierender steigen und Trumps Wiederwahl gefährden.
  • Gewaltsame Unruhen im ganzen Land: Nachdem der Afroamerikaner George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz erstickt ist, kam es im ganzen Land zu Protesten und Demonstrationen gegen rassistische Polizeigewalt.
  • Hohe Infektionszahlen und Trumps knapp zwei Wochen stillstehender Wahlkampf
  • Absage des 2. TV-Duells und auch im 3. TV-Duell konnte Trump weniger punkten, als im Vorfeld erwartet.

Das gesamte Coronakrisen-Management des US-Präsidenten sorgt vor heftige Kritik.

Zunächst soll Trump aus wahltaktischen Gründen lange gezögert haben, Maßnahmen gegen eine Ausbreitung des Virus zu ergreifen, um dann Gegner der Ausgangsbeschränkungen zu bestärken. Freilich nur in Bundesstaaten, deren Gouverneure aus der demokratischen Partei kommen.

Bisher hat Donald Trump aber alle Widrigkeiten – auch abseits von Corona und George Floyd – ohne allzu große Dellen überstanden.

Sowohl der Handelskrieg mit China als auch das Impeachment-Verfahren hat der Immobilien Tycoon ohne Blessuren hinter sich gebracht. Die Wiederwahl Trumps stand bei den Wettanbietern lange außer Frage, doch das Blatt hat sich gedreht.


Die 5 besten Anbieter für Politikwetten

Bwin

100€
Testbericht Wetten

Bet365

100%
Testbericht Wetten

Unibet

100€
Testbericht Wetten

William Hill

100€
Testbericht Wetten

Bet-at-home

100€
Testbericht Wetten

Wird Joe Biden der nächste US-Präsident?

Der 73-Jährige hat in den Prognosen der Buchmacher seine Favoritenstellung auf eine erfolgreiche Wiederwahl eingebüßt. Joe Biden hat den Amtsinhaber überholt.

Dabei war der ehemalige Vizepräsident unter Barack Obama lange Zeit gar nicht der sichere Herausforderer der Demokraten gewesen. Erst Anfang April konnte sich Biden gegen seinen noch verbliebenen Kontrahenten Bernie Sanders endgültig durchsetzen.

Eine Woche später gab Sanders seine Unterstützung für den ehemaligen Obama-Vize bekannt. „Wir müssen dafür sorgen, dass Trump ein Präsident mit nur einer Amtszeit wird, und wir brauchen dich im Weißen Haus.

Bwin
US Wahl 2020
Joe Biden wird Präsident 1.50
Wette jetzt bei Bwin

Quoten Stand vom 27.10.2020, 14:28 Uhr. Angaben ohne Gewähr. Die Quoten unterliegen laufenden Anpassungen und können sich mittlerweile geändert haben. 18+ | AGB beachten | Quoten nur in Österreich verfügbar!

Biden als US-Präsident wäre laut den Prognosen der Buchmacher keine große Überraschung mehr, denn der 77-Jährige hat gute Chancen, Trump bei der US-Wahl zu besiegen und als 46. Präsident der Vereinigten Staaten in die Geschichte einzugehen.

Er wäre erst der elfte Kandidat, der einen Amtsinhaber besiegen würde.

Letztmals wurde 1992 ein Amtsinhaber abgewählt. George H. W. Bush unterlag damals aufgrund einer wirtschaftlichen Rezession seinem Herausforderer Bill Clinton.

Dafür, dass sich die Partei mit dem Esel als Maskottchen durchsetzen kann, sprechen nicht nur die Quoten der Wettanbieter, sondern auch der Umstand, dass die Demokraten im Repräsentantenhaus seit 2018 die Mehrheit stellen und sie im letzten Jahr ausbauen konnten. Im Senat sind die Republikaner am Ruder.

Das Rennen um das Weiße Haus ist also wieder spannend geworden und derzeit sieht es ganz danach aus, als würde Trump die US Wahl verlieren.

Beim von Wettbasis getesteten Wettanbieter Bwin ist eine entsprechende Wettquote von 1,50 darauf zu finden.

Zu den US Wahl Wetten bei Bwin

Anbieter: Bwin | 18+ | AGB beachten | Quoten nur in Österreich verfügbar!