Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

Fussball-News

Eunice Beckmann mit Deutschland vs Kolumbien Vorschau: “Nicht versuchen sich anzupassen”

Philipp Stottan  30. Juli 2023
Deutschland vs Kolumbien Vorschau
Eunice Beckmann sieht Alex Popp (Bild) erneut als Schlüssel gegen Kolumbien. (© IMAGO / Laci Perenyi)

Der 2. Spieltag des Women’s World Cup 2023 ist im Gange, die DFB-Damen wollen an ihren sensationellen 6:0-Erfolg zum Auftakt anschließen.

Für die Deutschland vs Kolumbien Vorschau ist auch diesmal unsere Expertin Eunice Beckmann verantwortlich.

Sie blickt auf das zweite Deutschland-Spiel bei der Frauen-WM 2023, was es noch zu verbessern gilt, welche Schlüsselduelle zu beachten sind und Tipps zu den Top-Partien des Spieltags.

 


Video: Die Beidfüßig Deutschland vs Kolumbien Vorschau mit Eunice Beckmann. (© Youtube / Wettbasis)

 

Eunice Beckmann: “Zu Viel Schablonenfußball”

 
Carsten Fuß: 6:0 gegen Marokko! Besser kann man ja gar nicht in ein Turnier starten. Das sagt auch Eunice Beckmann, unsere Expertin.

Eunice Beckmann: “Ja, was für ein guter Start, Leute! Absolut!”

 
Erklären uns bitte, was und wer dir am besten gefallen hat bei diesem Spiel.

Beckmann: “Das waren tatsächlich einige Spielerinnen, vor allem Alexandra Popp, mit ihrer Kopfballstärke. Das ist die absolute Waffe.

Dann Jule Brand. Ich muss sagen, sie hat jetzt ein bisschen gezeigt, was sie drauf hat. Ich wünsche mir da aber tatsächlich noch ein bisschen mehr. Ihre Kreativität kann sehr, sehr wichtig sein, für die deutschen Frauen.

Ins Eins-gegen-Eins zu gehen, mit ihrem Tempo am Gegner vorbeizugehen und dann den Ball reinzupassen, auf Popp oder auf eine andere Mittelstürmerin, wird die absolute Waffe sein.”

 
Eine Szene von Jule Brand war da besonders stark, als sie erst den Übersteiger gemacht und dann den Ball vorbei gelegt hat. Brand kam über die rechte Seite, aber die Aktion war ja von links. Das zeigt für mich auch die Variabilität des deutschen Teams.

Beckmann: “Absolut. Das ist halt auch das, was wichtig sein wird, variabel zu sein. Vor allem in der ersten Halbzeit hat mir nicht gefallen, dass es mir zu sehr Schablonenfußball war, zu statisch.

In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, was die deutschen Frauen eigentlich wirklich drauf haben, wie flexibel sie sind auf den Positionen, und genau das ist das, was wichtig sein wird. Egal auf welcher Position man spielt, diesen Wechsel zu haben und in dieses Eins-gegen-Eins zu gehen und vielleicht auch mal trickreich zu sein.”


 
Jetzt die Vorausschau in Richtung Spiel gegen Kolumbien. Das zweite Gruppenspiel der deutschen Mannschaft. Kolumbien hat gegen Südkorea gewonnen, 2:0. Und ich kenne jemanden, der hat uns das vorhergesagt, Eunice.

Beckmann: “Genau. Ich war der Meinung, dass Kolumbien einen Ticken stärker sein wird als Südkorea, weil die Offensive einfach mit Caicedo nochmal etwas stärker bestückt ist.”

 
Kannst du uns das nochmal ausführlicher erklären, was diese Spielerin ausmacht? Ich meine, sie ist blutjung und schon extrem gut.

Eunice Beckmann: “Absolut. Sie ist sehr dribbelstark, hat ein gutes Tempo, kann ins Eins-gegen-Eins gehen, und ist absolut torgefährlich.

Auf sie müssen die deutschen Frauen achten. Allerdings ist sie noch etwas jünger, und ich glaube, dass man sich auch gut auf sie einstellen kann.”

 

Deutschland vs Kolumbien Vorschau: “Stil durchziehen”

 
Wie gewinnt denn Deutschland das Spiel? Was glaubst du, wie jetzt der Ansatz sein wird?

Beckmann: “Der Ansatz wird so sein, dass die Mädels auf jeden Fall an die zweite Halbzeit anknüpfen sollten und weiterhin ihren Stil durchziehen sollen und sich nicht versuchen anzupassen. Über die außen vor allem ins Eins-gegen-Eins zu gehen und die Flanken reinzubringen.

Denn da ist dann Poppi da. Sie hat schon unterstrichen, dass sie eine absolute Ausnahmestürmerin ist. Lea Schüller ist auch sehr kopfballstark. Hat natürlich auch eine super Größe, eine extreme Sprungkraft und ein perfektes Timing.

Da wird es sehr, sehr schwierig sein, für die Gegenspielerin, da zu verteidigen.”

 
Erklär uns mal die Deutsche Mannschaft. Das scheint ja jetzt im Moment ein Teamgeist zu sein, der weit tragen kann.

Beckmann: “Der erste Sieg war einfach total wichtig, und ja, das sorgt auch für Stimmung in der Mannschaft, und da kann man sich auf jeden Fall einen Burger gönnen. Vielleicht nicht jeden Tag, aber so nach dem Spiel, da passt das auf jeden Fall.

Und dann tut sowas der Mannschaft mega gut, im Burgerladen zu sitzen und gemeinsam einfach mal einen Burger zu genießen.”

 

Tipps zu allen Frauen-WM Spielen

 
Wir besprechen natürlich auch die wichtigen Gruppenspiele des 2. Spieltags. England gegen Dänemark, und da wissen Sie auch, wie Pernille Harder tickt.

Beckmann: “Mit ihr habe ich sehr lange zusammengespielt, eine absolute Top-Spielerin für mich. In Schweden haben wir zusammen gespielt. Eine absolute Leaderin auf dem Platz, technisch sehr stark, läuferisch sehr stark, spielt ja in der nächsten Saison mit Magdalena Eriksson zusammen bei Bayern München.

Da freue ich mich schon wirklich sehr darauf. Es wird sehr, sehr interessant sein für die Bundesliga. Aber jetzt England gegen Dänemark.

England ist für mich der Favorit, auch wenn sie ein paar Ausfälle haben. Allerdings glaube ich, dass es ein knappes Ergebnis sein wird, weil Dänemark es gar nicht mal so schlecht gemacht hat im ersten Spiel. Ich schätze, es wird so ein 2:1 für England sein.”

 
Schweden gegen Italien. Italien hat gewonnen gegen Argentinien, durch einen Last-Minute-Treffer. Hast du da eine Spielerin, die wir besonders beachten müssen in dieser Auseinandersetzung?

Beckmann: “Christiana Girelli ist eine absolute Stürmerin, sie ist echt top. Ich glaube aber tatsächlich, dass Schweden da Vorteile hat.”

 

Frauen-WM Favoriten im Check

 

Dann haben wir als nächstes Frankreich gegen Brasilien.

Beckmann: “Für mich hat Brasilien am 1. Spieltag das beste Spiel gemacht. Einfach spielerisch, wie sie miteinander kombiniert haben. Meinen Augen waren die ganze Zeit riesengroß, mein Mund war die ganze Zeit weit offen, denn das ist das, was ich an den Brasilianerinnen wirklich sehr liebe.

Diese Kombinationen, diese Kreativität und das sieht so einfach aus bei denen, und es macht unfassbar Spaß, ihnen zuzuschauen. Deswegen bin ich mir ziemlich sicher, dass die Brasilianerinnen auch im zweiten Spiel, selbst wenn es Frankreich ist, die mich im ersten Spiel tatsächlich nicht überzeugt haben, ihr Ding machen werden.”

 
Zum Schluss müssen wir natürlich auch noch über das andere Spiel in der deutschen Gruppe reden, nämlich Südkorea gegen Marokko. Da hatten wir ja eigentlich Südkorea favorisiert, aber nach der ersten Niederlage stehen die schon unter Zugzwang.

Eunice Beckmann: “Die Südkoreanerinnen, wie auch die Marokkanerinnen natürlich, mit einer Niederlage. Da stehen sie beide unter Druck. Also, wer dieses Spiel verliert, ist raus. Das ist ganz klar.

Von daher wird es ein Kampfspiel sein, schwierig einzuschätzen. Ich würde tatsächlich dazu tendieren, dass die Südkoreanerin vielleicht kleine Vorteile haben werden.

Allerdings könnte es auch sein, dass die Marokkanerinnen nochmal alles tun werden, um dieses zweite Spiel zu gewinnen. Gegen Deutschland haben sie zumindest angedeutet, was sie drauf haben.

 

Passend zu diesem Artikel:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 30 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen