Enthält kommerzielle Inhalte

WM Favoriten & Quoten 2018 – Wer wird Weltmeister?

Die üblichen Verdächtigen oder sichert sich ein Außenseiter den WM-Titel?

WM 2018 Prognose – Wer wird Weltmeister? – Wetten, Infos, Favoriten & Quoten

Bis heute haben sich in 88 Jahren WM-Historie nicht sonderlich viele Mannschaften auf der Ehrentafel verewigen können. Mit Uruguay, Italien, Brasilien, Deutschland, England, Argentinien, Spanien und Frankreich durften sich gerade einmal acht Nationen über mindestens einen WM-Titel freuen.

Nehmen wir einmal die Italiener aus, welche die Qualifikation für die WM in Russland verpasst haben, dann sind die anderen sieben Teams wohl die Top-Favoriten oder zumindest im erweiterten Kreis zu finden, wenn es heuer um die Vergabe des FIFA World Cups geht. Allerdings sind das nur die ersten WM 2018 Prognosen im Vorfeld der Weltmeisterschaft, noch bevor überhaupt ein einziges Spiel angepfiffen wurde. Im Verlaufe des Turniers können wir dann häufig mehr über den Spirit und die Form der einzelnen Teams sagen und müssen diese WM Prognose vielleicht korrigieren.

Erst einmal steht nämlich die Gruppenphase auf dem Programm und diese hat es nicht selten in sich. Wenn wir nur auf die vier letzten Weltmeisterschaften schauen, dann ist der Titelverteidiger dreimal in der Vorrunde ausgeschieden.

  • 1998 holte sich Frankreich erstmals den Titel und schied nach nur einem Punkt und ohne ein eigenes Tor geschossen zu haben, aus.
  • 2006 feierten die Italiener in Deutschland ihren vierten Titelgewinn, schieden vier Jahre später in Südafrika aber ebenfalls in der Vorrunde aus und scheiterten dort unter anderem an Neuseeland.
  • Spanien war einige Jahre die dominierende Mannschaft auf dem Planeten. Nach dem Titelgewinn 2012 reichte es vier Jahre später in Brasilien aber hinter Holland und Chile in der Vorrunde auch nur zu Platz drei.

Allein dieses Beispiele zeigen, dass sich die Quoten auf den Weltmeister nach der Vorrunde noch einmal deutlich verändern können, beziehungsweise für einige jetzt hoch gehandelte Favoriten gar keine mehr angeboten werden müssen. Von daher kann die Benennung der WM Favoriten immer nur eine Momentaufnahme sein. In der Vorrunde gibt es jeden Tag Spiele, in denen sich vielleicht ein Geheimfavorit herauskristallisiert, oder aber sich auch ein großer Name in schlechter Verfassung präsentiert. Wir dürfen deshalb sehr gespannt sein, wie sich die Vorrunde entwickelt und ob wir in Sachen Favoriten auf die WM-Krone nach der Gruppenphase vielleicht eine ganz andere Meinung haben. Die Wettbasis wird nachfolgend alle Gruppen beleuchten, Favoriten hinsichtlich der markanten Frage – Wer wird Weltmeister? – klären und eine WM 2018 Prognose wagen, welche Wettquoten lohnenswert angespielt werden können.

Sportingbet Mega WM-Quote auf Deutschland wird Fussball Weltmeister
Alternativer Neukundenbonus: 20.0 auf WM Titel für Deutschland

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe A mit Russland, Uruguay, Saudi-Arabien, Ägypten

 

Russland LogoUruguay LogoSaudi Arabien Logo   Ägypten Logo

WM Prognose der Gruppe A:
Seit der WM 2006 darf der Gastgeber einer Weltmeisterschaft das Turnier auch eröffnen. Diese Ehre kommt 2018 nun der Sbornaja aus Russland zu. Bereits am Donnerstag trifft das Team von Stanislav Cherchesov auf die Vertretung aus Saudi-Arabien. Die Gruppe A ist vielleicht einer der schwächeren Pools bei dieser Weltmeisterschaft. Jedenfalls können sich die Russen über mangelndes Losglück nicht beschweren. Saudi-Arabien und auch Ägypten sollten im Grunde genommen in Schach gehalten werden können und mit der Unterstützung eines frenetischen Publikums ist in der KO-Runde vielleicht noch mehr möglich. Nach unserer WM 2018 Prognose sehen wir den Gastgeber aber ganz und gar nicht als einen Favoriten auf den WM Titel. Die Russen haben in den vielen Testspielen vor der WM gezeigt, dass sie durchaus in der Lage sind, auch große Mannschaften phasenweise zu ärgern, aber über 90 Minuten hat es in der Regel nicht gereicht. Für die Atmosphäre ist zu hoffen, dass Russland lange im Turnier bleibt, aber den Titel wird es kaum geben.

Über den WM-Pokal machen sich die Saudis wahrscheinlich keinen Kopf. Sie halten es eher nach dem Olympischen Motto. Bereits die Qualifikation ist ein großer Erfolg. Trainer Juan Antonio Pizzi hat mit Chile 2016 die Copa America Centenario gewonnen und weiß aber, wie man Titel gewinnt. Dieses Unterfangen ist in Russland mit den Arabern aber aussichtslos. Bei allem Respekt vor der Leistung dieser Mannschaft in der Qualifikation, aber der Einzug in das Achtelfinale wäre bereits mehr als eine Überraschung.

Mit dem Dabeisein allein werden sich die Uruguayer nicht zufrieden geben. Die Mannschaft von Oscar Tabarez ist gespickt mit Topstars, die in großen europäischen Vereinen unter Vertrag stehen. Allein schon das Sturmduo mit Edinson Cavani und Luis Suarez hat es richtig in sich.

„Ungeachtet aller WM 2018 Prognosen bin ich zuversichtlich, dass ich in Russland dabei sein werde.“

Mohamed Salah
Wenn die beiden in Fahrt kommen und der Rest der Mannschaft kompakt und hart verteidigt, wie es eben seit jeher die Art der Urus ist, dann können die Südamerikaner es bei dieser WM weit bringen. Wahrscheinlich gehören sie aktuell nicht zu den ganz großen Favoriten, aber als aussichtsreicher Kandidat gehen sie dennoch in dieses Turnier. In der Vorrunde werden die Uruguayer den Gruppensieg anstreben und die Aussichten darauf sollten relativ gut sein.

Komplettiert wird die Gruppe A von Ägypten. Kaum eine Mannschaft bei dieser WM ist wohl so abhängig von einem Spieler wie die Pharaonen. Nachdem Superstar Mohamed Salah sich im Finale der Champions League eine Bänderverletzung in der Schulter zugezogen hat, soll er in Russland wohl einsatzfähig sein. Trotzdem wird es für Ägypten schwer, die Vorrunde zu überstehen. Ähnlich wie bei den Saudis war die Qualifikation für die Endrunde bereits ein großer Erfolg. Mo Salah würden wir in fittem Zustand aber schon zutrauen, dass er sein Team zumindest in das Achtelfinale führt.

 

Strauchelt Gastgeber Russland bereits in der Vorrunde?
WM 2018 Gruppe A – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe B mit Portugal, Iran, Spanien, Marokko

 

Portugal LogoIran LogoSpanien LogoMarokko Logo

WM Prognose der Gruppe B:
Bei einem großen Turnier wird immer gerne nach den Hammer- oder Todesgruppen gesucht. Das gilt für die Gruppe B wahrscheinlich nicht, aber sie hat es auf jeden Fall in sich, denn mit Portugal und Spanien treffen die beiden iberischen Nachbarn bereits in der Vorrunde aufeinander. Der Europameister aus Portugal hat den Umbruch noch nicht richtig geschafft. Noch immer ist das Spiel auf den alternden Cristiano Ronaldo zugeschnitten, der inzwischen zwar noch immer in der Lage ist, die Spiele für sein Team zu entscheiden, dessen überragende Spiele aber zunehmend weniger werden. Es wird sich zeigen, ob er nach einer kräftezehrenden Saison und dem Gewinn der Champions League nun auch im WM-Rhythmus permanent Vollgas geben kann. Wir würden die Portugiesen auf jeden Fall erst einmal nicht zum engeren Favoritenkreis zählen.

Das gilt natürlich auch nicht für die Mannschaft aus dem Iran, die mit dem Portugiesen Carlos Queiroz einen Coach an der Seitenlinie haben, der bereits zweimal Nationaltrainer seines Heimatlandes war. Da werden zwei Herzen in der Brust des iranischen Trainers schlagen. Der Einzug in das Achtelfinale wäre für den Iran schon ein Husarenstück. Portugal und Spanien scheinen einfach übermächtig zu sein. Bei vier WM-Teilnahmen ist der Iran bis heute nie über die Vorrunde hinausgekommen.

Die Spanier werden in Russland auf Wiedergutmachung aus sein. Nach den drei Titeln zwischen 2008 und 2012 hat die Furia Roja zuletzt bei großen Turnieren die Erwartungen nicht erfüllen können. Bei der WM 2014 schied Spanien in der Vorrunde aus und bei der EURO 2016 kam bereits im Achtelfinale das Aus. Zweifelsfrei verfügt Spanien über eine hochveranlagte Mannschaft, aber die Zeiten von Xavi Hernandez, Xabi Alonso, David Villa und Co. sind eben vorbei und auch Andres Iniesta ist in die Jahre gekommen. Es ist nicht mehr das ganz große Tiki-Taka, was die Spanier anbieten, aber wenn sie erst einmal ins Rollen kommen, sind sie auch enorm gefährlich. Ein 6:1-Sieg in einem Testspiel gegen Argentinien hat das bewiesen. Deshalb können die Spanier ohne Frage in Russland Weltmeister werden.

Das kann die Auswahl aus Marokko wohl kaum für sich in Anspruch nehmen. Die Marokkaner, die gerne die WM 2026 ausrichten würden, haben bei WM-Turnieren bisher keine Bäume ausgerissen. Wahrscheinlich wird sich daran nun auch in Russland nichts ändern.

Wenn in der Gruppe B nicht allzu viel aus dem Ruder läuft, dann werden Spanien und Portugal eine Runde weiter kommen und der Iran und Marokko den dritten Platz unter sich ausmachen. In Richtung WM-Titel darf nach Wettbasis Prognose bei der WM 2018 nur Spanien schielen.

 

Ziehen die Favoriten aus Südeuropa ins Achtelfinale ein?
WM 2018 Gruppe B – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe C mit Frankreich, Australien, Dänemark, Peru

 

FrankreichAustralien LogoDänemark LogoPeru Logo

WM Prognose der Gruppe C:
Frankreich ist im Vorfeld wohl einer der ganz großen Favoriten des Turniers. Das Aufgebot von Didier Deschamps lässt im Grunde genommen keine Wünsche übrig. Nach dem knapp verpassten EM-Titel im eigenen Land will die Equipe Tricolore nun die Weltmeisterschaft gewinnen. Qualitativ gibt es wohl kaum einen besser besetzten Kader. Das Problem der Franzosen ist nur, dass sie phasenweise immer ein wenig schludrig wirken und die Zielstrebigkeit auf der Strecke bleibt. Wir denken aber nicht, dass dem Weltmeister von 1998 in der Gruppenphase zu viele Fehler unterlaufen werden. In der Vorrunde sollte es schon der erste Platz sein. Die drei Kontrahenten liegen doch recht deutlich hinter Frankreich, aber zu sehr darf man die Konkurrenz auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. 2002 und 2010 scheiterten die Equipe bei der WM jeweils in der Vorrunde. Ein solcher Faux-Pas soll in Russland nicht passieren.

Australien wird der erste Gegner der Franzosen sein. Das sollte eine lösbare Aufgabe sein, wenngleich die Socceroos leicht britisch spielen und sicherlich körperlich zur Sache gehen werden. Dennoch sind die Australier, die von Bert van Marwijk trainiert werden, bei weitem nicht auf Augenhöhe mit den Franzosen. Für das Team aus Down Under wird es eher darum gehen, um den zweiten Platz zu kämpfen, wobei sie im Vorfeld sicher nur als Außenseiter in dieser Gruppenphase gehen werden. Das Achtelfinale wäre wahrscheinlich schon eine kleine Überraschung.

Auch die Vertretung aus Dänemark will unbedingt in das Achtelfinale und wenn wir uns die Konstellation in der Gruppe C anschauen, dann sollten die Wikinger durchaus auch das Zeug dazu haben. Nach Frankreich gelten die Dänen als der zweite Auswärter auf ein Ticket für die Playoffs. Trainer Age Hareide machte aber schon deutlich, dass der Gruppensieg erst einmal das Ziel ist. Bei Dänemark wird viel davon abhängen, ob Christian Eriksen seine Überform aus der Qualifikation mit in die WM nimmt. Ein Eriksen in Galaform könnte Dänemark im Turnier weit bringen. Allerdings sind die Dänen auch ziemlich leicht ausrechenbar. Nimmt man den Mittelfeldstrategen aus dem Spiel, ist das für die Gegner beinahe schon die halbe Miete.

Die vierte Mannschaft im Bunde ist das Team aus Peru. Die Elf von Ricardo Gareca hat sich in den letzten Monaten gut entwickelt. Mit WM Kapitän Paolo Guerrero doch im WM Kader, da seine Dopingsperre aufgehoben wurde. Die Hoffnung auf das Achtelfinale ist zwar vorhanden, doch dafür muss wohl im Auftaktspiel gegen Dänemark mindestens ein Remis her. Eine Niederlage gegen die Wikinger wäre wahrscheinlich bereits mit dem vorzeitigen WM-Aus gleichzusetzen.

 

Die Equipe Tricolore auf dem Weg zum Gruppensieg?
WM 2018 Gruppe C – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe D mit Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria

 

Argentinien LogoIsland LogoKroatien LogoNigeria Logo

WM Prognose der Gruppe D:
Ohne Frage ist Lionel Messi einer der besten Fußballspieler, die der Planet je gesehen hat. Auf Vereinsebene hat er alles gewonnen, aber ein großer Titel mit der Nationalelf fehlt dem Argentinier noch, der im Verlaufe der WM 31 Jahre alt sein wird. Vielleicht ist Russland die letzte Möglichkeit, doch noch Weltmeister zu werden und seine Karriere zu krönen. 2014 stand er im WM-Finale und hat drei Endspiele in der Copa America gespielt und immer verloren. Vielleicht sieht der Superstar die Albiceleste deshalb auch nicht als ersten Anwärter auf den WM-Titel um vielleicht auch Druck wegzunehmen. Trotzdem hat Argentinien eine Mannschaft, die für uns zu den WM 2018 Weltmeister Favoriten gehören.

„Wir sollten nicht die Botschaft senden, dass wir Weltmeister werden. Noch ist es nicht soweit. Wir sind nicht die Besten.“

Lionel Messi
In welcher Form sich die Südamerikaner befinden, wird sich in der Gruppenphase zeigen und dann wird es wahrscheinlich auch ein Update von Lionel Messi zu seinen WM-Chancen geben.

In der Gruppe D trifft der zweimalige Weltmeister auch auf den WM-Neuling aus Island. Die Nordmänner haben sicherlich nicht die Klasse, um mit den großen Teams dieser Welt mitzuhalten, aber sie werden, ähnlich wie bei der EM, versuchen, diese Defizite mit einem unbändigen Willen auszugleichen. Dennoch wäre es eine Sensation, wenn sich Island in dieser schweren Gruppe ein Ticket für das Achtelfinale sichern könnte. Allein schon die Teilnahme ist für Heimir Hallgrimsson und seine Kicker ein unglaubliches Abenteuer.

Ein weiterer Anwärter, zumindest auf die nächste Runde, ist das Team aus Kroatien. Die Balkan-Brasilianer haben herausragendes Personal mit in Russland, doch wenn es ernst wird, dann tritt immer das kroatische Phlegma zu Tage. Irgendwie bleibt Hrvatska nicht selten hinten den eigenen Fähigkeiten zurück. Wenn es Zlatko Dalic schafft, seine Mannschaft voll zu fokussieren und konzentriert in die Begegnungen schickt, dann ist Kroatien vielleicht sogar so eine Art Geheimfavorit auf den Titel. Auf jeder Position haben die Kroaten hochwertige Kicker zur Verfügung. Allein die Namen Luka Modric, Ivan Rakitic, Ivan Perisic, Mario Mandzukic und Co. lassen das Herz eines jeden Fußballfeinschmeckers höher schlagen.

Das vierte Team in der Gruppe D wird sich aber nicht damit zufrieden geben, dass Argentinien und Kroatien die vermeintlichen Anwärter auf das Achtelfinale sind. Nigeria verfügt nämlich auch über eine Mannschaft, die jung, hungrig und noch sehr entwicklungsfähig ist. Mit Gernot Rohr haben die Super Eagles zudem einen Trainer, der verstanden hat, wie die Uhren in Afrika ticken. Die Nigerianer sind vor allem dank ihrer schnellen und athletischen Offensive vielleicht sogar einer der Geheimfavoriten. Zumindest sehen wir die Afrikaner mit Kroatien auf Augenhöhe. Da können sich die Zuschauer auf schöne Duelle in dieser Gruppe freuen, denn die beiden Plätze für das Achtelfinale sind nach der Wettbasis Prognose für die WM 2018 hart umkämpft..

 

 

Kann WM-Mitfavorit Argentinien in der Gruppe überzeugen?
WM 2018 Gruppe D – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe E mit Brasilien, Costa Rica, Serbien, Schweiz

 

Brasilien LogoCosta Rica LogoSerbien LogoSchweiz Logo

WM Prognose der Gruppe E:
Die meisten Nationaltrainer, die eine Mannschaft bei der WM betreuen, haben sich noch offen gelassen, wer endgültig mit zur WM fährt. Die Aufgebote sind weitgehend noch vorläufig. Die Brasilianer haben sich hingegen schon frühzeitig auf 23 Spieler festgelegt. Dabei ist auch Neymar, der lange verletzt war und hinter dessen Einsatzfähigkeit bei der WM ein Fragezeichen stand. Inzwischen ist er aber bereits wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und wird versuchen, die ihm zugedachte Rolle bei der WM einzunehmen. Brasilien ist wahrscheinlich einer der Top-Favoriten für den WM 2018 Weltmeistertitel in Russland. Die Mannschaft ist eingespielt und durch die Qualifikation gerauscht. Trainer Tite gibt seinen Akteuren die Sicherheit, auch nach schwächeren Phasen auf sie zu setzen und das macht sich bezahlt. Auch wenn die Gruppe E sicherlich nicht leicht ist, ist Brasilien ganz klar der erste Anwärter auf den Gruppensieg. Dann ist ohnehin alles möglich.

Die Ticos aus Costa Rica sind einer der Vorrundengegner der Selecao. Costa Rica hört sich immer noch nach einem Fußballzwerg an, aber die Mittelamerikaner haben auch in Russland das Zeug zum Favoritenschreck. Vor vier Jahren in Brasilien schalteten die Costa-Ricaner in der Vorrunde die beiden Großmächte England und Italien aus und scheiterten später erst im Viertelfinale nach Elfmeterschießen an Holland. Auch wenn sich Costa Rica weiterhin nicht nach einem starken Gegner anhört, ist äußerste Vorsicht vor den Ticos geboten.

Zum vierten Mal in Folge haben sich die Eidgenossen für eine Weltmeisterschaft qualifiziert. Die WM 2018 Prognose geht in die Richtung, dass die Schweiz auch in Russland die Rolle spielen wird, die sie auch bei den letzten drei Turnieren eingenommen hat. Das Überstehen der Gruppenphase ist möglich, aber viel mehr als das Achtelfinale sollte nicht drin sein. Das ist so der Bereich, in dem die Elf von Vladimir Petkovic anzusiedeln sein sollte. Allerdings muss man auch sagen, dass sich die Schweizer zuletzt stark entwickelt haben und vielleicht sind es ja ausgerechnet die Eidgenossen, die diesem Turnier ihren Stempel aufdrücken. Erst einmal wird es aber wohl darum gehen, hinter Brasilien den zweiten Platz in dieser Vorrundengruppe zu holen.

Genau das wird auch das vorranginge Ziel der Serben sein. Die serbische Mannschaft hat es nicht geschafft, die erfolgreiche Tradition des ehemaligen Jugoslawien fortzuführen. Serbien hat zwei Weltmeisterschaften gespielt und ist zweimal in der Vorrunde ausgeschieden, obwohl beide Male mehr zugetraut wurde. Es wäre zwar keine Überraschung, wenn sich das Team von Mladen Krstajic für die nächste Runde qualifiziert. Ob es dann aber noch weiter geht, wird sich zeigen müssen. Große Sprünge erwarten wir von der serbischen Mannschaft aber nicht.

 

 

Die Selecao ist klarer Favorit in Gruppe E!
WM 2018 Gruppe E – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe F mit Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea

 

Deutschland LogoMexiko LogoSchweden LogoSüdkorea Logo

WM Prognose der Gruppe F:
In der Gruppe F begegnen wir dem Titelverteidiger. Deutschland hat auch in diesem Jahr wieder große Ambitionen und will den WM-Titel erneut nach Hause bringen und sich mit dem fünften Stern neben Brasilien zum Rekordweltmeister aufschwingen. Allerdings ist es seit 1962 keiner Mannschaft mehr gelungen, zweimal in Folge die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Jogi Löw hat einen riesigen Pool an Spielern zur Verfügung und hat einen sehr guten Kader beisammen, der sicher in der Lage sein wird, auch heuer sehr weit zu kommen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Manuel Neuer auch im endgültigen Aufgebot sein, obwohl er seit mehreren Monaten keine Spielpraxis sammeln konnte. Insgesamt hat Jogi Löw nicht einmal mehr zehn Weltmeister von 2014 im Kader, doch die übrigen Plätze sind mit hochveranlagten jüngeren Spielern aufgefüllt worden, so dass Deutschland heuer wohl nicht schlechter ist als beim Titelgewinn vor vier Jahren.

Den WM-Auftakt bestreitet Deutschland gegen Mexiko. El Tri hat auch dieses Mal wieder eine gute Mannschaft beisammen, doch bei den großen Turnieren geraten die Mexikaner regelmäßig an ihre Grenzen. Trotzdem hat Mexiko eine Mannschaft, die man im Auge haben muss, wenn es in Richtung Viertelfinale geht. Für den ganz großen Triumph dürften die Mittelamerikaner nicht in Frage kommen, aber auch Mexiko könnte ein Geheimtipp sein.

Auch die Schweden sind nach Russland gereist, um dort erfolgreich zu sein. Immerhin ist den Skandinaviern in der Qualifikation das Husarenstück gelungen, die Italiener aus dem Weg zu räumen. Wer Italien schlagen kann, der kann auch bei der Weltmeisterschaft weit kommen. Diese wird allerdings ohne Zlatan Ibrahimovic stattfinden. Coach Janne Andersson, der als herausragender Motivator gilt, hat den Superstar nach seinem Rücktritt nicht mehr auf dem Zettel. Vielleicht ist es ein Vorteil für die Schweden, dass das Spiel nicht mehr nur auf eine Person zugeschnitten ist. Sollte alles normal laufen, werden sich die Nordeuropäer mit Mexiko und vielleicht sogar mit Südkorea um den zweiten Platz in der Gruppe streiten.

Die Koreaner sind immer ein unangenehmer Gegner, weil sie in der Regel sehr schnell sind und eine hohe Bereitschaft haben, alles aus ihren Körpern herauszuholen. Allerdings verfügen die Asiaten auch über einige herausragende Fußballer, wie zum Beispiel Heung-Min Son, der bei den Tottenham Hotspurs eine sehr gute Rolle spielt. Bis auf bei der Heim-WM hat Südkorea nicht wirklich erfolgreich bei Weltmeisterschaften mitgewirkt und ist nur noch 2010 in Südafrika in die zweite Runde eingezogen. Wir denken, dass die Taegeuk Warriors nicht chancenlos sind, aber es wird sehr schwer, den Sprung in das Achtelfinale zu schaffen.

 

 

Wird der Weltmeister seiner Favoritenrolle gerecht?
WM 2018 Gruppe F – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe G mit Belgien, Panama, England, Tunesien

 

Belgien LogoPanama LogoEngland LogoTunesien Logo

WM Prognose der Gruppe G:
Belgien ist ein vergleichsweise kleines Land. Umso erstaunlicher ist es, was die Belgier für eine Nationalmannschaft beisammen haben. Beinahe alle Akteure des Aufgebots stehen bei großen Top-Klubs in Europa unter Vertrag. Die meisten Belgier sind Stammgast in der Champions League. Der spanische Coach Roberto Martinez hat ein Starensemble zusammen, das von den beiden Superstars Eden Hazard und Kevin de Bruyne angeführt wird. Dieses Team hat alle Fähigkeiten, um einen großen Titel zu gewinnen. Das war aber in den letzten Jahren auch schon immer so. Noch ist der Knoten bei den roten Teufeln aber nicht geplatzt. Wir trauen diesem Team aber alles zu. Auch für dieses Jahr sollte der Weltmeister Titel nach unserer WM 2018 Prognose für diese belgische Mannschaft in Reichweite sein.

Zum WM-Auftakt müssen sich die Belgier mit dem Neuling aus Panama auseinandersetzen. Eigentlich ist es ein Wunder, dass die Mittelamerikaner den Sprung zur WM geschafft haben. Allerdings haben sie sich in der Qualifikation gegen die Vereinigten Staaten und Honduras durchgesetzt. Dennoch ist Panama in Russland sicher eine der größten Außenseiter überhaupt. Für die Canaleros geht es nur darum, vielleicht ein Tor zu schießen oder auch einen Punkt zu holen. Das Achtelfinale scheint auf den ersten Blick aber ein utopisches Ziel zu sein. Klar ist aber, dass die Mannschaft aus Panama ein Farbtupfer bei dieser WM sein wird.

Auch das Mutterland des Fußballs ist in der Gruppe G vertreten. Die Engländer warten seit 1966 auf einen großen Triumph. Irgendwie gelingt es aber nicht, trotz guter Aufgebote, bei den Turnieren eine führende Rolle einzunehmen. Es ist schwer zu sagen, woran das liegt. Die nervlichen Probleme sind mit Sicherheit ein Faktor. Auch heuer haben die Three Lions wieder sehr viel Qualität im Kader. Trotzdem schwant uns eigentlich schon wieder Böses. Mit Belgien gibt es eine Mannschaft auf Augenhöhe und mit Panama und Tunesien stehen noch zwei Stolpersteine in dieser Gruppe. Auch wenn die Engländer sich gerne einmal gegen einen Fußballzwerg blamieren, gehen wir doch davon aus, dass der Sprung in das Achtelfinale reine Formsache sein sollte. Gegen die Underdogs sollte es wohl Siege geben und dann geht die WM für den Weltmeister von 1966 erst richtig los.

Die Adler von Karthago sind das letzte Team in dieser Vorrundengruppe. Das ist eine Mannschaft, die auf dem schwarzen Kontinent eine ganz gute Rolle einnimmt und dort auch führend ist. Auf Weltniveau wurden die Tunesier aber oft gewogen und für zu leicht befunden. Ähnliches steht aus Sicht der Nordafrikaner auch in Russland zu befürchten. Belgien und England scheinen zu stark zu sein, von daher geht es für Tunesien in dieser Gruppe wahrscheinlich nur darum, den dritten Platz vor Panama einzunehmen.

 

Belgien und England – die Gruppe G hat zwei klare Favoriten!
WM 2018 Gruppe G – Prognose & Wettquoten

 

Russian Federation WM 2018 Gruppe H mit Kolumbien, Japan, Polen, Senegal

 

Kolumbien LogoJapan LogoPolen LogoSenegal Logo

WM Prognose der Gruppe H:
Nachdem Kolumbien 2002 bis 2010 nicht für die WM qualifiziert war, haben sich die Cafeteros unter Jose Pekerman zu einer echten Macht in Südamerika entwickelt. Das liegt natürlich auch an dem Personal um James Rodriguez oder Radamel Falcao. Die Kolumbianer sind in der Gruppe G wahrscheinlich der Favorit auf den ersten Platz. Im Achtelfinale wartet womöglich mit Belgien oder England dann aber eine ganz harte Nuss. Wir trauen den Südamerikanern aber durchaus zu, dass sie weit kommen. Auch die Kolumbianer sind eine Art Geheimtipp, wenn es nach unserer WM 2018 Prognose geht. Wenn sie es schaffen, schnörkellos und gradlinig zu agieren, dann ist für das Team von Jose Pekerman sehr viel möglich.

Ob das auch für die Japaner gilt, ist eher fraglich. Die Blue Samurai haben eine gute Mannschaft beisammen, die aber wahrscheinlich nicht zu Höherem berufen sein dürfte. Dennoch könnte Rang zwei in der Vorrunde möglich sein. Allerdings gehen die Japaner als Außenseiter in diese Vorrunde. Wir würden uns nicht wundern, wenn die Asiaten in dieser Runde abgeschlagen auf dem letzten Platz einlaufen würden. Das Achtelfinale wäre sicher schon als großer Erfolg zu werten. Ob es eine gute Wahl war, sich im WM-Jahr von Vahid Halilhodzic zu trennen, der Algerien 2014 überraschend in die Playoffs geführt hat, wird sich zeigen. Der neue Coach Akira Nishino ist, was Nationalteams anbelangt, doch eher unerfahren.

Die Polen hoffen darauf, an die erfolgreichen Zeiten aus den 1970er-Jahren anknüpfen zu können. Seinerzeit reichte es zweimal zum dritten Platz bei Weltmeisterschaften. 2002 und 2006 war nach der Gruppenphase Feierabend und zuletzt fand die WM zweimal ohne die Polen statt. Der große Hoffnungsträger ist natürlich Robert Lewandowski. Allerdings hat dieser sich bei Bayern München zuletzt in einem kleinen Formtief befunden. Wenn die polnische Mannschaft in die nächste Runde einziehen will, dann muss nicht nur der Stürmerstar wieder zu alter Form zurückfinden, sondern auch die Unterstützung seiner Kollegen erhalten. Als Weltmeister kommen die Polen kaum in Frage, aber das Achtelfinale könnte in jedem Fall möglich sein.

Da werden sie sich aber wahrscheinlich an den Senegalesen vorbeischieben müssen. Die Löwen von Teranga sind so etwas wie ein schlafender Riese. Seit vielen Jahren spielen immer mehr Senegalesen in europäischen Spitzenklubs. Nur als Mannschaft funktionierte es seit der WM 2002 nicht mehr. Nun ist der Senegal aber mit Macht zurückgekommen. Aus unserer Sicht ist das Team um den Liverpool-Star Sadio Mane durchaus in der Lage, erst einmal die Vorrunde zu überstehen und dann auch im weiteren Verlauf des Turniers für Furore sorgen. Senegal ist sicher kein Favorit, aber ein sehr bemerkenswerter Außenseiter, der dieser WM in Russland vielleicht dem Stempel aufdrücken kann.

 

 

Wer setzt sich in der ausgeglichenen Gruppe H durch?
WM 2018 Gruppe H – Prognose & Wettquoten

 

WM 2018 Prognose & Wettbasis-Trend – Wer wird Weltmeister?

Wer wird Weltmeister bei der WM 2018? Der Kreis der Favoriten ist sehr breit. Die Quoten machen deutlich, dass die Buchmacher sechs bis sieben Teams ganz weit vorne sehen. Bei vier Mannschaften sind die Quoten auf den WM-Titel noch im einstelligen Bereich. Das sind neben Weltmeister Deutschland noch Brasilien, Spanien und Frankreich. Zu diesem Kreis gesellen sich wohl noch Argentinien, Belgien und England. Damit hätten wir auch die üblichen Verdächtigen wieder beisammen. Es wäre eine außergewöhnliche WM, wenn der WM-Titel nicht an eins dieser sieben genannten Teams gehen würde. Bei Europameisterschaften haben wir mit Dänemark 1992, Griechenland 2004 oder auch Portugal 2016 schon die eine oder andere Überraschung auf dem Thron erlebt. Bei Weltmeisterschaften kommt das eher nicht vor.

Key-Facts – WM 2018 Prognose – Wer wird Weltmeister?

  • Sieben der bisherigen acht Weltmeister sind in Russland am Start. Nur der vierfache Titelträger Italien konnte sich nicht qualifizieren.
  • Seit 1962 ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Titel bei einer WM zu verteidigen.
  • Bei drei der letzten vier Weltmeisterschaften ist der Titelverteidiger bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

 

Im Augenblick würden wir Brasilien als den ganz großen Favoriten ansehen. Das Team von Tite ist seit rund zwei Jahren in Topform. Die Schmach der WM im eigenen Land soll nun getilgt werden. Deutschland ist auch heuer wieder einer der großen Widersacher. Weil aber seit 1962 kein Weltmeister seinen Titel verteidigen konnte, würden wir eher nicht auf die DFB-Elf wetten. Generell erwartet uns eine spannende WM. Wir hoffen, dass es einige Überraschungen geben wird und dass wir Teams erleben, die sich in die Herzen der neutralen Fußballfans spielen. Natürlich hätten wir auch nichts dagegen, wenn Deutschland sich am Ende den fünften Stern auf das Trikot flocken lassen könnte, doch wahrscheinlich würden wir, zumindest vor Beginn der Weltmeisterschaft, auf Brasilien als neuen Titelträger wetten. Leicht gestaltet sich die Prognose für die WM 2018 aber nicht. Nachfolgend finden Sie noch die WM Favoriten 2018 und die heißesten Wettquoten auf den WM Titel!

Interwetten WM 2018 Bonus: 100% bis 150€ plus 20€ Extra-Wettguthaben
Wettanbieter erhöht Neukundenbonus zur WM 2018

 

WM Favoriten 2018 & Quoten* – Wer wird Weltmeister?

France Frankreich: 1.44 @Bet365
Croatia Kroatien: 2.75 @Bet365

(Wettquoten * vom 12.07.2018 um 07:21 Uhr)