Wir erhalten eine Provision von den hier angeführten Buchmachern. 18+ | AGB gelten

2. Bundesliga Wetten

Willi Landgraf 2. Liga Prognose 2023/24: “Osnabrück kann oben reinrutschen”

Philipp Stottan  28. Juli 2023
2. Liga Prognose
Willi Landgraf hat bei seiner 2. Liga Prognose 1,2 Geheimtipps auf Lager. (© IMAGO / Schwörer Pressefoto)

Die 2. Bundesliga startet als erste der drei obersten deutschen Spielklassen in die Saison 2023/24. Mit Willi Landgraf bitten wir ein Urgestein um seine 2. Liga Prognose für die kommende Saison.

Der Rekordspieler der 2. Bundesliga spricht über die Aufstiegskandidaten – natürlich inklusive seinem Schalke 04 – ebenso wie über Abstiegskandidaten und alle dazwischen.

Die komplette Vorschau gibt es wie gewohnt im “Wettbasis Sportwetten” Youtube Channel zu sehen, gemeinsam mit Carsten Fuß und Marcel Niesner.

 

 

2. Liga Prognose von Landgraf: “Hertha, Schalke & natürlich HSV”

 
Wettbasis: Die 2. Bundesliga startet demnächst, und sie startet in eine Jubiläumssaison. Saison Nummer 50 steht an und dazu braucht es natürlich einen, der weiß, wie die Liga geht: Willi Landgraf. 508 Zweitligaspiele, mehr geht ja sowieso nicht, also sagen Sie uns, wie es abgeht.

 
Willi Landgraf: “Ich glaube die Liga wird spannend, gerade auch mit den Absteigern, wie genau vor zwei Jahren auch, und ich hoffe, dass wir (Schalke 04) am Ende wieder glücklich sind und uns zusammen freuen können.”

 
Jetzt direkt rein in die Zweitliga-Thematik: Schalke ist wieder dabei. Was sagen Sie? Ist da der direkte Aufstieg wieder sichergestellt, oder von welchen Faktoren hängt es jetzt genau ab?

Landgraf: “Alle Vereine sind aktuell noch auf Spielersuche. Das ist natürlich bei den anderen Vereinen genauso. Mal gucken, dass wir noch zwei, drei Spieler dazubekommen, und ich hoffe, dass wir wieder ein glückliches Ende haben, wie vor zwei Jahren.

Darüber würden wir uns alle freuen. Aber ich sage, ein Wunschkonzert ist die 2. Liga nicht. Mit den Absteigern, die dazugekommen sind, das ist auch nicht gerade Kanonenfutter.

 
Marcel, heißt das, die Liga ist jetzt noch ausgeglichener und umkämpfter, als schon in der vergangenen Saison?

Marcel Niesner: Ich glaube tatsächlich, dass Schalke einen großen Aderlass zu verzeichnen hatte, also sehr viel namhafte Abgänge. Sei das ein Bülter, ein Kral, Krauß, van den Berg, Yoshida, Jenz. Also wirklich eine richtige Achse, die hier weggebrochen ist, gerade auch defensiv. Das heißt völlig richtig, dass die Schalker sicherlich nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden müssen. Die Zugänge haben mich bislang noch nicht 100-prozentig überzeugt. Klar, ein Seguin ist ordentlich. Schallenberg finde ich einen sehr, sehr cleveren Transfer, von Paderborn. Von Bryan Lasme von Bielefeld bin ich noch nicht zu 100 % überzeugt. Das heißt, es braucht auf jeden Fall noch Spieler, denn aktuell würde ich den Schalke Kader tatsächlich schwächer einschätzen als den Herthaner Kader und auch den der Hamburger. Deswegen muss Schalke auf jeden Fall noch was tun. Eine Sache kommt noch hinzu: Thomas Reis, jemand, der dafür bekannt ist, dass er sehr gut gegen den Ball mit seinen Mannschaften arbeitet. Aber er braucht natürlich auch einen Plan mit dem Ball jetzt, denn eins ist klar, jede Mannschaft, die gegen Schalke spielt, wird sich voraussichtlich erst mal hinten reinstellen, und dann braucht Schalke Lösungen.

 

 
Willy Landgraf, teilen Sie diese Einschätzung? Gibt es Dinge, die Sie anders sehen?

 
Willi Landgraf: “Zurzeit bin ich ja im Trainingslager in Warnemünde, da bin ich zu weit weg. Ich habe selber noch nicht ein Spiel gesehen, bin auch noch nicht beim Training dabei gewesen. Daher kann ich noch gar nicht so richtig etwas zu den Neuzugängen sagen.

Aber vor zwei Jahren war es genauso, dass wir zum Schluss nochmal Spieler bekommen haben. Wichtig ist am Ende, dass man einen großen Zusammenhalt hat. Gerade in der 2. Liga geht es viel über Gemeinschaft, und wenn wir das wieder hinkriegen, dann ist immer alles möglich.”

 
Schalke, ein bisschen eine Wundertüte. Trotzdem bei den Buchmachern der Topfavorit auf den Aufstieg, gemeinsam mit dem HSV. Die Dauerkarten sind schon wieder alle weg, also was die Zuschauer betrifft, besteht überhaupt keine Problematik. Aber vielleicht bei der Konkurrenz. Schätzen Sie die stärker ein, oder starten sie auf dem gleichen Niveau?

 
Landgraf: “Eine schwere Frage, die Hertha ist natürlich bei mir ganz weit weg. Die haben jetzt erst mal genau die Probleme wie wir vor zwei Jahren, viele Spieler wegzubekommen.

Da muss man mal sehen, wenn es zum Start hin ist, wie groß der Kader ist oder was sie noch wegbekommen haben. Denn das sind natürlich auch noch Riesen-Transfers, wo noch Erlöse reinkommen müssen, und da sind schon ein paar Kaliber dabei, die man erst mal wegbekommen muss.”

 

Spieler-Stationen von Willi Landgraf:

Verein Spiele Tore/Vorlagen
Alemannia Aachen 208 3/6
Rot-Weiss Essen 196 10/1
FC 08 Homburg 114 5/3
FC Gütersloh 97 2/-
FC Schalke 04 II 78 -/-

 
Wenn Schalke und Hertha in der 2. Liga waren, dann sind sie direkt aufgestiegen, zumindest die letzten beiden Male. Sie sind abgestiegen und dann gleich wieder als Meister aufgestiegen. Der dritte heiße Aufstiegskandidat ist mal wieder der HSV, der sechste Anlauf. Warum gelingt es diesmal auch wieder nicht?

 
Landgraf: “Ach, ich glaube, die haben das letztes Jahr sehr gut gemacht. Da hatte ich sie ja auch im Favoritenkreis. Und wie gesagt, ich finde es eigentlich schade, weil so ein Verein gehört in die erste Liga. Aber ich glaube, sie kennen sich aus, sie werden noch Transfers tätigen, und sie hatten eben den Vorteil, frühzeitig planen zu können. Die werden auf jeden Fall unter den ersten drei sein.”

 
An dieser Stelle muss man sagen, dass Ihr Kumpel, “der Lange”, wie Sie ihn nennen, ist jetzt aufgestiegen imit Heidenheim, Frank Schmidt. Können Sie uns das erklären?

 
Landgraf: “Der Lange hat alles richtig gemacht, sonst wäre er nicht in die erste Liga aufgestiegen. Er hat viele Standardtore gemacht, stand hinten gut, und das reicht dann, um hochzukommen. Es freut mich unheimlich. Ich habe ihm direkt nach dem Spiel gratuliert.

Selber war ich noch im Urlaub, weil wir gerade die Zeit hatten, Ferien zu machen, und er hat aber direkt zurückgeschrieben und hat gesagt, das ist Wahnsinn! Er konnte es gar nicht glauben! Aber ich freue mich unheimlich, und da muss auch erst mal eine Bundesligamannschaft hinfahren, um da klarzukommen, im Stadion.”

 
Was sagen Sie konkret, wen sehen Sie als Geheimfavoriten?

Willi Landgraf: “Natürlich Schalke 04, Hertha BSC Berlin, HSV, Fortuna Düsseldorf, Hannover 96, und ich sage, auch wenn ihr sagt, ich bin verrückt, dass Osnabrück wieder oben reinrutschen kann. Ich weiß nicht warum, das ist nur mein Gefühl. Es kann alles passieren.”

 

2. Bundesliga Meister Quoten

 
Letzte Saison haben Sie uns gesagt: Kaiserslautern. Das war Ihr Geheimtipp damals. Aber das ist doch mal eine Nummer: Willi Landgraf sagt, Osnabrück müssen wir auf der Rechnung haben. Dann müssen wir den Überraschungscoup schlechthin thematisieren: Max Kruse bei Paderborn in der 2. Liga!

 
Landgraf: “Wenn Paderborn vorne einen Stürmer braucht, ist Max Kruse natürlich der erste Ansprechpartner und ich muss sagen, ich sehe da gar kein Problem, und ich finde es gut, dass sie so einen Transfer getätigt haben.

Der weiß genau, wo da Tor steht. Für die 2. Liga vielleicht perfekt, vielleicht passt Paderborn und Kruse zusammen, man wird sehen.”

 
Kommen wir zum Abstieg. Was sagen Sie da?

 
Landgraf: “Kiel hatte letztes Jahr spät hinten raus eine schwere Phase gehabt. Braunschweig, glaube ich, wird es schwer haben, Magdeburg wird es schwer haben, Elversberg kann ich nicht einschätzen. Aber ich glaube, so einfach wird das nicht, dass sie einfach mal so durchmarschieren. Das sind so meine Gedanken, ich kann aber auch total falsch liegen.”

 
Zum Abschluss machen wir eine Tipp-Runde. Wer steigt auf und wer steigt ab?

 
Landgraf: Ich sage ohne Reihenfolge, Hertha, Schalke und natürlich HSV. Die möchte ich gerne in der Bundesliga sehen.

 
Wir brauchen noch drei Absteiger. Was sagt Willi Landgraf?

 
Landgraf: “Schwer. Ich sage Braunschweig, Elversberg und Wehen Wiesbaden.”

 
Willi Landgraf hat uns wieder auf den richtigen Weg gebracht, wir werden das natürlich auch in der Winterpause noch mal verifizieren. Vielen Dank an Willi Landgraf!

 

Aktuelle Sportwetten News

 

Passend zu diesem Artikel:

Philipp Stottan

Philipp Stottan

Alter: 30 Nationalität: Österreich Lieblings-Wettanbieter: Bet-at-home, Bet365

Das Thema Sport und all seine Facetten begleiten Philipp seit er denken kann, zu Uni-Zeiten kamen dann auch die Sportwetten hinzu. Nach diversen Stationen im Journalismus entschied er sich dann dazu, seiner Wett-Leidenschaft auch beruflich nachzugehen. Vor allem in den Bereichen Fußball sowie US- und Kampfsport, kann man sich auf seine angesammelte Expertise verlassen.   Mehr lesen