Enthält kommerzielle Inhalte

Wer gewinnt die U20 WM 2019 in Polen? Wetten & Favoriten

Können die Frankreich Fans bei der U20 WM jubeln?

U20 WM 2019 in Polen, 23.05.2019 bis 15.06.2019 – Favoriten, Wetten & Wettquoten

Ukraine gewinnt die U20 WM im Finale mit 3:1 gegen Südkorea. Ecuador sichert im Elfmeterschießen gegen Italien Rang 3.

Im Gegensatz zu den „Großen“ werden im Nachwuchs weitaus regelmäßiger Europa- und Weltmeisterschaften in den verschiedenen Altersklassen ausgetragen. Die erste Endrunde 2019 ging in den letzten Wochen in Irland über die Bühne. Bei der U17-Europameisterschaft konnte die Niederlande den Titelgewinn aus dem Vorjahr bestätigen und setzte sich in einem über weite Strecken einseitigen Endspiel mit 4:2 gegen Italien durch.

Nur wenige Tage nach dem Event in Irland geht der Blick nach Polen. Vom 23. Mai bis zum 15. Juni steht die U20-Weltmeisterschaft auf dem Programm. Zum 22. Mal wird die Nachwuchs-WM in dieser Altersklasse ausgetragen. Für die Ausrichtung beworben hatten sich lediglich Indien sowie Polen. Die Wahl fiel schlussendlich auf die Europäer. In sechs Stadien kämpfen 24 Mannschaften um den begehrten Titelgewinn, den sich im Jahr 2017 erstmals der englische Nachwuchs sicherte. Insgesamt haben elf Nationen die 21 bisherigen U-20-Weltmeisterschaften unter sich ausgemacht. Allerdings haben nur Argentinien (sechs Titel – Rekordtitelträger), Brasilien (fünf Titel) sowie Portugal (zwei Titel) öfters als einmal die Trophäe gen Himmel strecken können.
Hier bei Bet365 auf die U20 WM wetten

Inhaltsverzeichnis

Bei den U20-Weltmeisterschaften sind bereits einige Spieler im Einsatz, die sich auf internationaler Bühne einen Namen machen konnten. In Zeiten des Jugendwahns werden die „jungen Wilden“ immer früher in das kalte Wasser geworfen. Die U20-Weltmeisterschaft hat aber ebenfalls bereits einige „No-Names“ zu „Rising Stars“ entwickeln lassen. Etliche Scouts werden sich in den sechs Stadien, die eine Kapazität zwischen knapp 15.000 und 20.000 Zuschauern aufweisen, wiederfinden. In sechs Vierergruppen werden sich die beiden Gruppenersten sowie die vier besten Drittplatzierten für die KO-Runde qualifizieren.

Ein Blick auf die bereits veröffentlichten Kaderlisten lässt durchaus ein gewisses Leistungsgefälle vermuten. Nicht selten haben sich auch vermeintliche No-Name-Mannschaften in der Vergangenheit in einen Rausch gespielt und große Erfolge gefeiert. Oder wer hätte Venezuela vor zwei Jahren im Endspiel gegen England erwartet? Wohl keiner. Dementsprechend zeigt sich, dass bei den kommenden Analysen zur U20-WM man sich nicht nur vom Namen locken lassen darf. Ein Blick auf die Marktwerte von Transfermarkt.de zeigt eine deutliche Kluft. Während bei Teams wie Tahiti oder Panama noch gar kein Spieler einen Marktwert besitzt, ist der DortmunderVeretidiger Dan-Axel Zagadou mit einem Marktwert von 30 Millionen Euro laut dieser Auflistung der wertvollste Spieler des gesamten Turniers.

Poland U20 WM 2019 – die Favoriten:

Im folgenden Artikel werfen wir einen Blick auf die großen U20 Weltmeisterschaften Favoriten und präsentieren interessante Wetten sowie Wettquoten auf die potentiellen Titelträger.

France Frankreich France

Die Equipe Tricolore sicherte sich vor knapp einem Jahr den Titelgewinn in Russland und fixierte im Endspiel gegen Kroatien den zweiten Weltmeistertitel in der Geschichte. Bei den U20-Weltmeisterschaften konnte sich Frankreich 2013, angeführt von Paul Pogba, zum Titelträger krönen. In diesem Jahr sind die Franzosen laut aktuellen Wettquoten der große Favorit. Ein Blick auf den Kader verdeutlicht dies eindrucksvoll. Nicht nur der bereits angesprochene Dan-Axel Zagadou hat international überzeugen können, sondern auch Evan N’Dicka (Innenverteidiger, Eintracht Frankfurt), Alban Lafont (Torhüter, AC Florenz) oder Boubacar Kamara (Innenverteidiger, Olympique Marseille) haben nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht. Nicht nur die Defensive ist Frankreich herausragend besetzt, sondern mit Talenten wie beispielsweise Moussa Diaby (PSG), Yacine ADli (Girondins Bordeaux) oder Moussa Sylla (AS Monaco) ebenso in der Offensive.

2018 bei der U19 Europameisterschaft musste sich Frankreich im Halbfinale zwar Italien geschlagen geben, doch seither haben viele Talente einen großen Entwicklungsschritt gemacht. Ein Großteil der heutigen Stars wurde zudem damals von den Vereinen gar nicht erst freigestellt. Cheftrainer Bernard Diomede hat die Qual der Wahl und sicherlich den stärksten Kader zur Verfügung. Für einen Titelgewinn von Frankreich bei der U20 WM in Polen 2019 locken Quoten in Höhe von 5,00 – Value ist hier sicherlich vorhanden. Insbesondere, weil Frankreich mit Mali, Panama und Saudi Arabien sich in einer relativ einfachen Vorrundengruppe befindet.

Portugal Portugal Portugal

Die oben angesprochene U19-Europameisterschaft hat im Vorjahr der portugiesische Nachwuchs für sich entscheiden können. In einem dramatischen Endspiel sicherte sich die Mannschaft von Cheftrainer Helio Sousa im Elfmeterschießen gegen Italien den Titelgewinn. Bei den Buchmachern ist der amtierende Europameister hinter Frankreich der zweite große Favorit. Für den Titelgewinn hat Bet365 Quoten in Höhe von 7,00 im Angebot. Auch bei den Portugiesen gibt es einige herausragende Akteure, die sich bereits in den Topligen festspielen konnten. Gedson Fernandes wurde erst kürzlich Meister mit Benfica Lissabon (22 Einsätze), Diogo Dalot steht bei Manchester United unter Vertrag und Stürmer Rafael Leao (OSC Lille) gilt als eines der größten Zukunftsversprechen. Portugal hat seit Jahren einen herausragenden Nachwuchs und präsentiert immer wieder große Talente.

Im Gegensatz zu Frankreich wird die Vorrunde für Portugal allerdings kein Spaziergang, denn mit dem Duell gegen den U20-Rekordweltmeister Argentinien wartet bereits in der Gruppe eine sehr schwierige Aufgabe auf Portugal. Der amtierende Europameister hat große Talente in den eigenen Reihen, doch im Vergleich zu Frankreich ist ein Qualitätsunterschied in der Tiefe bemerkbar, dementsprechend sind bei der U20 Weltmeisterschaft Wettquoten von 7,00 für den portugiesischen Triumph auch nicht empfehlenswert.

Bisherige Sieger der U20 WM:

  • 2017 England
  • 2015 Serbien
  • 2013 Frankreich
  • 2011 Brasilien
  • 2009 Ghana
  • 2007 Argentinien
  • 2005 Argentinien
  • 2003 Brasilien
  • 2001 Argentinien
  • 1999 Spanien
  • 1997 Argentinien
  • 1995 Argentinien
  • 1993 Brasilien
  • 1991 Portugal
  • 1989 Portugal
  • 1987 Jugoslawien
  • 1985 Brasilien
  • 1983 Brasilien
  • 1981 Deutschland
  • 1979 Argentinien
  • 1977 UdSSR

Argentina Argentinien Argentina

Argentinien wurde bereits als Vorrunden-Gegner von Portugal angesprochen. Der Nachwuchs der „Albiceleste“ hat nicht weniger als sechs WM-Titel in dieser Altersklasse auf dem Konto. Letztmals sicherten sich die Südamerikaner 2007 den Titel, als Sergio „Kun“ Aguero als bester Spieler und Torschützenkönig ausgezeichnet wurde.

Im Vergleich zu den europäischen Mannschaften sind die Akteure aus dem argentinischen Kader in Europa weitestgehend unbekannt. Dies ist die logische Folge, da U20-Cheftrainer Fernando Batista ingesamt nur auf drei Legionäre zählt. Dies sind Ezequiel Barco (Atalanta United), Nehuen Perez (Atletico Madrid) und Joaquin Blazquez (FC Valencia). Der Rest steht (noch) in der Heimat unter Vertrag, allerdings sind Akteure wie Kapitän Agustin Almendra (Boca Juniors) bereits regelmäßig in der argentinischen Primera Divison im Einsatz.

Für den Titel der Argentinier bei der U20 WM in Polen 2019 werden für entsprechende Wetten Quoten in Höhe von 11,00 angeboten. Die Qualität für den siebten Titelgewinn ist durchaus vorhanden, allerdings musste sich Argentinien Ende März gegen eine B-Elf der französischen U20 mit 0:1 geschlagen geben.

Wöchentlich Gratiswetten mit dem Betway Wett-Klub kassieren
Betway Wett-Klub – jede Woche 10€ in Freiwetten!

 

Uruguay Uruguay Uruguay

Durchaus überraschend weit vorne in der Favoritenliste ist die U20-Auswahl von Uruguay zu finden. Die Südamerikaner belegten hinter Ecuador und Argentinien bei der U20-Südamerikameisterschaft (Ende Januar, Anfang Februar) den dritten Rang. Der Vorteil für Uruguay war dabei, dass Cheftrainer Gustavo Ferreyra auf einen Großteil seiner Stammspieler zählen konnte. Viele Akteure, die sich bereits bei den Profis einen Namen gemacht haben, gibt es bei Uruguay nicht. Großer Hoffnungsträger ist Linksaußen Nicolas Schiappacasse, der von Atletico Madrid an Parma Calcio verliehen ist und die ersten Serie A-Minuten in den Beinen hat. Im Vergleich zu Portugal oder Frankreich ist der Kader der „Urus“ weitaus unerfahrener. Eine Prognose auf den Titelgewinn von Uruguay bei der U20 WM 2019 in Polen erscheint demnach äußerst riskant und keineswegs empfehlenswert.

Nigeria Nigeria Nigeria

Afrikanische Mannschaften werden bereits bei der „großen“ Weltmeisterschaft immer wieder als Mitfavorit gehandelt. Während dort ein Coup noch nicht gelang, konnten bei der U20 bereits Teams wie Ghana (2009) den Titel gewinnen oder die jungen „Super Eagles“ aus Nigeria zwei Mal das Finale erreichen. 2019 ist die Mannschaft von Cheftrainer Paul Aigbogun für die Buchmacher erneut der heißeste Kandidat vom „schwarzen Kontinent“. Wettquoten in Höhe von 15,00 werden für den Titelgewinn von Nigeria bei der U20 Weltmeisterschaft in Polen angeboten. Einen Rückschlag mussten die Afrikaner hinnehmen, da Villarreal-Shootingstar Samu Chukwueze keine Freigabe für die U20 WM bekam. Bei der U20 Afrikameisterschaft im Februar belegte Nigeria nur den vierten Platz, trotzdem werden die starken Leistungen bei den letzten U20 Weltmeisterschaften stark bewertet. Unserem Empfinden nach zu stark, Nigeria ist kein Kandidat für den Titelgewinn.

Italy Italien Italy

Der Vize-Europameister der vergangenen U19-EM muss hingegen durchaus aufgezählt werden. In der italienischen Serie A haben es Jungspunde zwar extrem schwer, da viele Trainer immer wieder den erfahrenen Kräften den Vorzug geben, doch Italien hat nicht nur im Vorjahr überzeugen können. Das Team von Cheftrainer Paolo Nicolato blickt allerdings auf eine katastrophale Vorbereitung zurück. In den letzten sechs U20-Partien gab es keinen einzigen Sieg, lediglich gegen Deutschland wurde ein 3:3-Remis erreicht. Unter anderem blieb Italien gegen die Schweiz (0:3) oder Tschechien (0:1) ohne Torerfolg.

Dabei gibt es durchaus spannende Personalien bei der italienischen U20. Torhüter Alessandro Plizzari wird in Italien vielerorts ähnliches Talent attestiert wie Gigi Donnarumma und Stürmer Andrea Pinamonti hat in der Serie A 27 Partien für Frosinone in dieser Saison bestritten. Er ist allerdings eine der wenigen Spieler mit Profi-Erfahrung auf höchstem Niveau. Trotzdem ist Italien nicht zu unterschätzen und Wettquoten in Höhe einer 15,00 sind durchaus interessant. Die aktuelle Unform und die durchaus schwere Gruppe mit Ecuador (U20 Südamerika-Meister), Mexiko und Japan macht die Wetten auf Italien zu riskant.

 

Mali Die Außenseiter – Mali & Polen Poland

Zum Abschluss nehmen wir noch zwei Außenseiter unter die Lupe. Zum einen den amtierenden U20 Afrikameister aus Mali und zum anderen den Gastgeber aus Polen. Mali hat in dieser Altersklasse nicht nur bei den kontinentalen Meisterschaften überzeugen können, sondern stand ebenfalls zweimal im Endspiel einer U20-Weltmeisterschaft. Auf große Namen kann der Underdog nicht zählen, trotzdem gibt es für die österreichischen Fans den einen oder anderen bekannten Spieler. Red Bull Salzburg hat seit Jahren ein hervorragendes Scouting in Afrika und mit Ousmane Diakite, Mohamed Camara und Sekou Koita wurden drei junge Spieler aus Mali nach Österreich geholt. Die Athletik und der pure Wille sind sicherlich zwei der großen Stärken bei Mali – doch ob dies zum Titel reicht?

Polen hofft dank des Heimvorteils auf eine Überraschung. Allerdings sind die Polen nur aufgrund der Gastgeber-Rolle qualifiziert und nicht wegen einer guten Platzierung bei der U19-Europameisterschaft im vergangenen Jahr. Vom Titelgewinn spricht niemand, das Überstehen der Gruppe mit Kolumbien, Tahiti und dem Senegal wird dennoch als Mindestziel ausgegeben. Mit Spielern wie Torhüter Radoslaw Majecki (Stammtorhüter bei Legia Warschau) oder Innenverteidiger Sebastien Waluiewicz gibt es vielversprechende Talente. Doch Value ist trotz Quoten in Höhe einer 21,00 nicht zu finden.

 

Wer gewinnt die U20 WM 2019 in Polen? – Wetten & Wettquoten *

Einen Debütanten gibt es bei dieser U20-Weltmeisterschaft zwar nicht, aber trotzdem werden viele unbekannte Gesichter auf dem Platz stehen. Unzählige Scouts werden sich auf der Tribüne wiederfinden, um möglicherweise den kommenden Star unter Vertrag nehmen zu können.

„Die Gruppe ist ziemlich reif für ihr Alter, die Spieler haben an Selbstbewusstsein gewonnen ohne abzuheben. Sie wissen genau, dass Erfolg nur durch Demut und Engagement zu erreichen ist.“

Jorge Celico - Cheftrainer Ecuador
Durchaus überraschend sind bei der U20 Weltmeisterschaft die hohen Wettquoten für Wetten auf den Titelgewinn des amtierenden U20 Südamerika-Meisters Ecuadors, die vor allem mit viel Tempo und Effizienz überzeugen können. Notierungen in Höhe von 21,00 lassen durchaus eine Value-Bet zu. Die Ziele bei Cheftrainer Celico sind hoch angesiedelt, denn öffentlich wurde vom Titel gesprochen.

Laut den Quoten ist der größte Favorit aber mit Sicherheit die französische Equipe Tricolore. Die Diomede-Elf verfügt für dieses Alter bereits über enorm viel Erfahrung auf höchstem Niveau und hat sowohl eine herausragende Defensive als auch eine bärenstarke Offensive zur Verfügung. Die aktuell angebotenen Wettquoten in Höhe einer 5,00 sind vor allem aufgrund der vermeintlich schwachen Vorrundengruppe äußerst interessant.

Wer gewinnt die U20 WM 2019 in Polen? Aktuelle Wettquoten* von Bet365

France Frankreich 5.00
Portugal Portugal 7.00
Argentina Argentinien 11.00
Uruguay Uruguay 13.00
Nigeria Nigeria 15.00
Italy Italien 15.00
Mali Mali 17.00
Poland Polen 21.00
Ecuador Ecuador 21.00

(Wettquoten vom 22.05.2019, 21:00 Uhr)

Hier bei Bet365 auf die U20 WM wetten