St. Pauli vs. Paderborn, 26.09.2018 – 2. Bundesliga

Nächstes Spektakel mit Aufsteiger Paderborn?

/
Kauczinski (St. Pauli)
Markus Kauczinski (St. Pauli) © GEPA

Germany St. Pauli vs. Paderborn Germany 26.09.2018, 18:30 Uhr – 2. Bundesliga (Endergebnis: 2:1)

Die Fans des FC St. Pauli zählen schon die Tage herunter. Am Wochenende ist es endlich so weit – das langersehnte Derby mit dem Hamburger SV, auf das sich die Fans schon seit dem sicheren Abstieg des großen Vereins aus der Hansestadt freuen, steht an. Erstmals wird dieses Duell in der Zweiten Liga ausgetragen und bei den Braun-Weißen fiebert man dem Duell entgegen. Die Spieler und Fans verschwenden freilich, so sagen sie es zumindest, noch keinen Gedanken an dieses große Spiel. Es steht schließlich in der englischen Woche noch ein anderes Spiel bevor. Am Mittwoch empfängt St. Pauli Paderborn und die Wettquoten lassen ein enges sowie spannendes Spiel erwarten. Kein Wunder, der Aufsteiger aus Ostwestfalen ist die große Wundertüte in den letzten Wochen und bei Partien mit Beteiligung des SCP scheint alles möglich zu sein. Zuletzt siegte die Mannschaft von Steffen Baumgart in Köln spektakulär mit 5:3, um dann zuhause eine mehrfache Führung gegen Magdeburg zu verspielen (4:4).

Tore scheinen jedenfalls immer garantiert, wenn man sich die Partien mit dem SCP ansieht. Etwas überrascht es deshalb schon, dass Zwischen St. Pauli und Paderborn Wetten auf Über-Tore mit relativ großzügigen Quoten versehen wurden. Sven Waschitzki wird die Partie am Millerntor leiten, welche am Mittwochabend um 18:30 Uhr angepfiffen wird. Mit derzeit jeweils neun Zählern auf dem Konto können beide Mannschaften mit einem Dreier an die Tabellenspitze anknüpfen.

St. Pauli vs. Paderborn – Beste Quoten * – 2. Bundesliga

Germany Sieg St. Pauli: 2.60 @Bet3000
Unentschieden: 3.40 @Betvictor
Germany Sieg Paderborn: 2.90 @Bet365

(Wettquoten vom 25.09.2018, 09:29 Uhr)

Lukrative Quoten bei Bet3000 nutzen!

Germany St. Pauli – Statistik & aktuelle Form

St. Pauli Logo

Der FC St. Pauli durchlebt bislang ein echtes Hin und Her. Zunächst startete der Kiezklub mit zwei Siegen gegen Magdeburg und Darmstadt sehr vielversprechend in die Saison, dann folgten jedoch drei Niederlagen in der Liga und das Aus im DFB Pokal. Vor allem defensiv war die Leistung mit 15 Gegentoren in diesen vier Partien unterirdisch. Umso wichtiger war der Auftritt am Wochenende in Ingolstadt, als die Mannschaft von Markus Kauczinski nicht nur hinten mal wieder die Null halten konnte, sondern durch einen Treffer von Joker Ryo Miyaichi auch einen Dreier einfuhr. Neun Punkte bedeuten derzeit einen Platz im Tabellenmittelfeld.

Die Wege nach oben sowie nach unten sind aber noch sehr kurz und eine echte Tendenz wird wohl erst in ein paar Wochen zu erkennen sein. Wie bereits erwähnt thront über allem derzeit das Thema Derby gegen den HSV – zumindest im Fanlager. Ein Erfolg unter der Woche gegen Paderborn würde die Vorfreude noch weiter steigern und wäre damit unglaublich wichtig. Personell sind nach dem guten Auftritt bei den Schanzern eigentlich keine großen Änderungen zu erwarten. Bernd Nehrig und Sami Allagui wären gewiss Kandidaten für die Startelf. Bei beiden Akteuren reicht es aber noch nicht, um nach Verletzungen ins Team zurückzukehren. In vorderster Front ist deshalb ein Einsatz von Neuzugang Henk Veerman zu erwarten. Dahinter drängt Matchwinner Miyaichi auf einen Einsatz von Beginn an. Nachdem er gegen Ingolstadt sein Comeback nach über einem Jahr mit dem goldenen Treffer gekrönt hat, wird er jedoch im Heimspiel gegen den SCP erneut zunächst auf der Bank Platz nehmen müssen. St. Pauli geht gegen Paderborn laut den Quoten der Buchmacher mit einem leichten Vorteil in die Partie. Die Wettquoten für Wetten auf dem Drei-Weg-Markt sind allerdings so ausgeglichen, dass man kaum von einer Favoritenrolle sprechen kann.

Voraussichtliche Aufstellung von St. Pauli:
Himmelmann – Dudziak, Ziereis, Avevor, Buballa – Flum, Knoll, Cenk Sahin, Buchtmann – Möller-Daehli, Veerman

Letzte Spiele von St. Pauli:
21.09.2018 – FC Ingolstadt vs. St. Pauli 0:1 (2. Bundesliga)
16.09.2018 – Aue vs. St. Pauli 3:1 (2. Bundesliga)
06.09.2018 – FSV Frankfurt vs. St. Pauli 1:2 (Vereins-Freundschaftsspiele)
02.09.2018 – St. Pauli vs. Köln 3:5 (2. Bundesliga)
26.08.2018 – Union Berlin vs. St. Pauli 4:1 (2. Bundesliga)

 

Wer landet mit dem ersten Dreier den Befreiungsschlag?
Magdeburg vs. Duisburg, 26.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Germany Paderborn – Statistik & aktuelle Form

Paderborn Logo

Als Aufsteiger lautet die Devise ja häufig, hinten erst einmal gut zu stehen, um dann irgendwann mit ein wenig Routine auch offensiv mehr zu wagen. Nicht so beim SC Paderborn. Die Ostwestfalen spielen ihren offensiven Stil, mit dem sie durch Liga 3 marschiert sind, auch konsequent im Unterhaus und sorgen damit regelmäßig für einen großen Unterhaltungswert. 2:2, 2:2, 3:1, 5:3, 4:4 – das waren die letzten Ergebnisse der Mannschaft von Steffen Baumgart. Bei keinem anderen Team fielen so viele Tore wie bei den Paderbornern. Dies kann für die eigenen Fans natürlich sehr schön sein, jedoch auch manchmal unglaublich bitter. Am Wochenende zum Beispiel wurde eine 4:2-Führung zuhause gegen den zweiten Aufsteiger aus Magdeburg noch verspielt.

In diesen Momenten fehlt es der jungen und forschen Mannschaft noch ein wenig an Ruhe und Abgeklärtheit. Man darf gespannt sein, mit welcher Einstellung die Gäste den Platz am Millerntor betreten, denn auch die Hamburger haben in dieser Saison ja schon das eine oder andere Torfestival abgebrannt. Feststeht, dass der SCP ohne seinen Toptorjäger Sven Michel auskommen muss. Der Angreifer hat Probleme mit der Achillessehne und wird damit ebenso fehlen wie Massih Wassey, der noch immer Trainingsrückstand nach seiner Rückenverletzung hat. Ein Fragezeichen steht auch noch hinter einem Einsatz von Klaus Gjasula, der sich bei einem Zweikampf am Wochenende mit Christian Beck einen Nasenbeinbruch zugezogen hat. Es scheint aber denkbar, dass der Mittelfeld-Motor mit einer Gesichtsmaske auflaufen kann.

Voraussichtliche Aufstellung von Paderborn:
Zingerle – Dräger, Hünemaier, Strohdiek, Collins – Gjasula, Klement, Tekpetey, Antwi-Adjej – Gueye, Zolinski

Letzte Spiele von Paderborn:
23.09.2018 – Paderborn vs. Magdeburg 4:4 (2. Bundesliga)
16.09.2018 – Köln vs. Paderborn 3:5 (2. Bundesliga)
31.08.2018 – Paderborn vs. Bochum 2:2 (2. Bundesliga)
25.08.2018 – Fürth vs. Paderborn 2:2 (2. Bundesliga)
20.08.2018 – Paderborn vs. FC Ingolstadt 2:1 (DFB-Pokal)

 

 

Germany St. Pauli vs. Paderborn Germany Direkter Vergleich & Statistik Highlights

In 17 Spielen zwischen diesen beiden Klubs konnte jeder Verein genau 26 Tore erzielen. Diese verteilten sich jedoch aus Sicht der Hamburger so unglücklich, dass der SCP die Head-to-Head-Bilanz mit 8:5 Siegen anführt. Den letzten Vergleich gab es in der vergangenen Saison in der ersten Runde des DFB Pokals. Die Ostwestfalen setzten sich zuhause mit 2:1 durch. Die beiden Treffer für die Gastgeber erzielte der am Mittwoch verletzt fehlende Massih Wassey und Angreifer Antwi-Adjej. Für St. Pauli konnte nur Sami Allagui in der Nachspielzeit noch den Ehrentreffer markieren. Das letzte Duell in der Liga ging ebenfalls an die Ostwestfalen. Mit 4:3 gewannen sie am Millerntor. Ein ähnliches Torspektakel scheint am Mittwoch auch möglich.

Prognose & Wettbasis-Trend Germany St. Pauli vs. Paderborn Germany

Wiederholt sich ein ähnliches Ergebnis wie beim letzten Duell in Liga 2 zwischen den beiden Mannschaften? Damals siegten die Gäste aus Paderborn mit 4:3 in einem wilden Spiel. Auch diesmal erscheinen zwischen St. Pauli und Paderborn Wetten auf ein torreiches Spiel am sinnvollsten. Der Spielausgang ist bei den sehr schwankenden Leistungen beider Teams kaum absehbar. Jedoch fielen in den zwölf Begegnungen der Mannschaften in dieser Zweitliga-Saison insgesamt 50 Tore – mehr als vier im Schnitt pro Spiel. Die Auswahl Über 2,5 Tore erscheint deshalb als recht sichere Variante und hat ein wenig überraschend dennoch ganz attraktive Wettquoten.

 

Key-Facts – St. Pauli vs. Paderborn Wetten

  • Beide Teams stehen in dieser Saison bislang für Spektakel (50 Tore in 12 Spielen)
  • Das letzte Ligaspiel endete mit 4:3 für die Ostwestfalen
  • Die Gäste müssen mit Sven Michel auf ihren Top-Angreifer verzichten

 

Natürlich muss bedacht werden, dass die Kräfte in der englischen Woche womöglich ein wenig schwinden können und die bedingungslose Offensiv-Taktik, vor allem der Gäste aus Paderborn, nicht über 90 Minuten durchgehalten werden kann. Nichtsdestotrotz bleibt der Eindruck, dass mindestens drei Treffer, womöglich auch mehr, am Mittwoch fallen werden und die Over-Varianten zwischen St. Pauli und Paderborn angesichts der Quoten die besten Wetten sind.

 

Germany St. Pauli vs. Paderborn Germany – Beste Wettquoten * 26.09.2018

Germany Sieg St. Pauli: 2.60 @Bet3000
Unentschieden: 3.40 @Betvictor
Germany Sieg Paderborn: 2.90 @Bet365

(Wettquoten vom 25.09.2018, 09:29 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg St. Pauli / Unentschieden / Sieg Paderborn:

1: 38%
X: 28%
2: 34%

Germany St. Pauli vs. Paderborn Germany – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick: *

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 1,75 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 2,04 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1,61 @Bet365
NEIN: 2,20 @Bet365

Bei Bet365 auf die 2. Bundesliga wetten!

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fußball Tabellen (einfach das Land Deutschland 2. Bundesliga & das gewünschte Thema auswählen).CONTENT :

2. Bundesliga Spiele vom 25.09. - 27.09.2018 (7. Spieltag)

Datum/Zeit Land Fussball-Spiele Bemerkung
25.09./18:30 de Köln - Ingolstadt 2:1 2. Bundesliga 7. Spieltag
25.09./18:30 de Bochum - Dresden 0:1 2. Bundesliga 7. Spieltag
25.09./18:30 de Union Berlin - Kiel 2:0 2. Bundesliga 7. Spieltag
25.09./18:30 de Darmstadt - Bielefeld1:2 2. Bundesliga 7. Spieltag
26.09./18:30 de Regensburg - Heidenheim 2:1 2. Bundesliga 7. Spieltag
26.09./18:30 de St. Pauli - Paderborn 2:1 2. Bundesliga 7. Spieltag
26.09./18:30 de Aue - Sandhausen 0:2 2. Bundesliga 7. Spieltag
26.09./18:30 de Magdeburg - Duisburg 3:3 2. Bundesliga 7. Spieltag
27.09./20:30 de Fürth - HSV 0:0 2. Bundesliga 7. Spieltag