Enthält kommerzielle Inhalte

Spanien vs. Russland WM 2018 Infos & Wettquoten

Beendet Spanien den Traum des Gastgebers?

Spain Spanien vs. Russland Russian Federation WM 2018 – 01.07.2018, 16:00 Uhr (Endstand: Mit 1:1 geht es nach der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Für beide Tore zeichnen sich russische Spieler verantwortlich, denn Ignashevich verursacht in der 12. Minute das 1:0, bevor Dzyuba in der 41. Minute per Elfmeter, der für ein Handspiel von Pique gegeben wurde, schließlich wieder ausgleicht. Da in der Verlängerung kein weiteres Tor fällt, folgt ein spannendes Elfmeterschießen. Das Elfmeterschießen entscheidet Russland mit 3:4 für sich und eliminiert somit Spanien aus dem WM-Turnier! Die beiden unglücklichen Schützen Spaniens, die am russischen Torwart scheiterten, waren Koke und Aspas. Unibet bot vor dem Spiel Wettquoten in Höhe von 4,10 für das Weiterkommen von Gastgeber Russland!)

Die Gruppenphase ist beendet, das Teilnehmerfeld halbiert und die Achtelfinal-Paarungen stehen fest. Nun kann die Weltmeisterschaft 2018 in Russland richtig beginnen, denn spätestens in der Runde der letzten 16 wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Das dritte Achtelfinale bestreiten am Sonntagnachmittag Spanien und Russland. Der Gastgeber musste sich in Gruppe A nach einer deutlichen Niederlage zum Abschluss gegen Uruguay (0:3) mit dem zweiten Rang zufriedengeben und trifft nun auf den Ersten der Gruppe B, Spanien. Die Iberer bekleckerten sich ebenfalls nicht mit Ruhm in der Vorrunde, kamen lediglich auf fünf Punkt und durften sich bei den Iranern bedanken, dass man vor dem ersten K.o.-Spiel einen Tag länger Regeneration hat und anstatt gegen Uruguay, nun gegen Russland ran muss oder darf.

Fakt ist, dass die Sbornaja trotz zweier hoher Siege zum Auftakt qualitativ deutlich schwächer einzuschätzen ist als die Spanier. Die Tatsache, dass Russland als Heimmannschaft vermutlich nicht so defensiv agieren wird, wie es intuitiv erfolgsversprechender wäre, macht die „Furia Roja“ recht klar zum Favoriten in dieser Begegnung. Wer auf einen Sieg von Spanien gegen Russland wetten möchte, erhält dafür Quoten bis 1.65. Für den Viertelfinal-Einzug der Russen bei der WM 2018 winken Wettquoten von maximal 4.00 beim Anbieter Bwin. Der Anstoß erfolgt am Sonntag, den 01.07.2018, um 16:00 Uhr im Luzhniki-Stadion in Moskau. Diese Arena ist gleichzeitig auch die übliche Heimstätte der russischen Nationalmannschaft und soll dem Team den Vorteil geben, den es braucht, um die Überraschung zu schaffen. Ob bei Spanien – Russland tatsächlich Wetten zu hohen Quoten auf Russland ertragreich sind?

 

Beste Wettquoten * für Spanien vs. Russland WM 2018

Spain Sieg Spanien: 1.65 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Bet365
Russian Federation Sieg Russland: 7.00 @Bet365

(Wettquoten vom 01.07.2018, 08:17 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Spanien / Unentschieden / Sieg Russland:

1: 61%
X: 26%
13%

Zur Interwetten Website

Spain Spanien vs. Russland Russian Federation Direkter Vergleich [+ Infografik]

Sechs Länderspiele gab es bislang zwischen Spanien und Russland. Die Iberer verließen dabei noch nie den Platz als Verlierer. Insgesamt stehen vier spanische Siege zwei Unentschieden gegenüber. Drei der sechs Begegnungen waren im Übrigen Pflichtspiele. 2004 bei der EM in Portugal sowie gleich zweimal bei der EM 2008 in Österreich und der Schweiz behielt jeweils die „Furia Roja“ die Oberhand. Das letzte direkte Duell dieser Nationalmannschaften liegt kein Jahr zurück. Im November des vergangenen Jahres trennten sich Spanien und Russland in einem Freundschaftsspiel mit 3:3. Aus neutraler Sicht hoffen wir am Sonntag auf ein ähnlich spektakuläres und torreiches Aufeinandertreffen.
Infografik Spanien Russland WM 2018

Spain Spanien – Statistik & aktuelle Form

Spanien Logo

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft galten die Spanier als einer der absoluten Top-Favoriten auf den Titel. Mit dem Hick-Hack um die unerwartete Entlassung von Julen Lopetegui kehrte jedoch anfangs etwas Unruhe ein, sodass zahlreiche Experten der „Furia Roja“ die Rolle als Titelaspirant wieder abnahmen. Tatsächlich hat die steinige Vorrunde nicht zwingend dafür gesorgt, dass die Mannschaft von Fernando Hierro, der auf Lopetegui folgte, nur so vor Selbstvertrauen strotzt und die kommenden Aufgaben mit einer gewissen Leichtigkeit angehen wird. Die beste Leistung boten die Spanier noch beim 3:3 am ersten Spieltag gegen Portugal. Dabei profitierten Andres Iniesta und Co. allerdings davon, dass der amtierende Europameister etwas konstruktiver spielte als gewohnt und sich deshalb Räume für die „Tici-Taca-Maschine“ aus dem Süden Europas ergaben. Es folgte ein schmeichelhafter 1:0-Erfolg gegen den Iran, bei dem die Spanier 90 Minuten lang, oftmals planlos, anliefen, aber nicht die erhoffte Lücke fanden. Im Endeffekt besorgte Diego Costa kurz nach der Halbzeit (54.) das einzige Tor, gleichzeitig auch den Siegtreffer. Am letzten Spieltag sollte gegen bereits ausgeschiedene Marokkaner endlich der Knoten platzen, doch nach zweimaligem Rückstand war die Hierro-Elf schlussendlich sogar froh darüber, dass Iago Aspas in der Nachspielzeit der Treffer zum 2:2-Ausgleich gelang. Da der Iran zudem im Parallelspiel gegen Portugal ausglich, durfte sich Spanien über den Gruppensieg freuen, der ihnen zumindest kleine Vorteile bietet.

Zum einen haben Andres Iniesta, Sergio Ramos, Gerard Pique und Co. einen Tag länger Pause, zum anderen wartet mit Russland ein Gegner, der nicht so stark einzuschätzen ist wie Uruguay. Zwar treffen die Iberer am Sonntagnachmittag auf eine ganze Nation, doch rein qualitativ und erfahrungstechnisch sollte der ehemalige Welt- und Europameister in der Lage sein, den Sprung ins Viertelfinale zu bewerkstelligen. Nichtsdestotrotz scheint klar, dass der Mitfavorit eine Leistungssteigerung braucht. Der deutsche Trainer Bernd Schuster, der lange Jahre in Spanien arbeitete, brachte es zuletzt in einem Interview auf den Punkt, wenn er sagt, dass die spanische Auswahl bislang nicht überzeugt hat. Gleichzeitig sieht er den Trainer Fernando Hierro als mögliche Schwachstelle bei der „Furia Roja“. Der Ex-Profi hat als verantwortlicher Coach auf diesem Niveau keinerlei Erfahrungen gemacht und wirkte bisweilen nicht so, als habe er seiner Truppe einen klaren Plan mit an die Hand gegeben, wie man den jeweiligen Kontrahenten aushebeln kann. Gegen Marokko oder den Iran reicht es eventuell noch, die individuelle Klasse der einzelnen Akteure in den Ring zu werfen, doch spätestens in einem potentiellen Viertelfinale gegen die bislang so starken Kroaten spielt auch die Leistung des Trainers eine maßgebliche Rolle. Vielleicht auch schon im Achtelfinale gegen einen selbstbewussten Gastgeber?

Die Buchmacher gehen davon aus, dass Spanien sich steigert und der ungewohnt mutige Spielstil der Russen dem vermeintlichen Favoriten entgegenkommt. Aus diesem Grund sind zwischen Spanien und Russland die Wettquoten recht deutlich zugunsten der Iberer ausgefallen. Personell sind im Übrigen Veränderungen zu erwarten. Selbst ein Torwartwechsel scheint nicht ausgeschlossen. David de Gea konnte bislang nicht überzeugen, sodass der Trainerstab – womöglich auch aufgrund des Drucks der Fans in der Heimat – erwägt, Kepa Arrizabalaga zwischen die Pfosten zu stellen. Ebenfalls Wechsel könnte es im Mittelfeld geben. Nachdem Koke und Thiago nicht überzeugten, könnte Saul Niguez eine Chance bekommen. Offensiv wird David Silva wohl durch Marco Asensio oder Marokko-Torschütze Iago Aspas ersetzt. Die Achse mit Ramos, Pique, Busquets, Iniesta, Isco und Diego Costa steht jedoch. Alle Mann sind einsatzfähig. Entsprechend sind bei der Partie Spanien – Russland Wettquoten mit klarer Rollenverteilung doch verständlich.

Voraussichtliche Aufstellung von Spanien:
Arrizabalaga – Jordi Alba, Ramos, Pique, Carvajal – Busquets, Niguez, Isco, Iniesta, Asensio (Aspas) – Diego Costa – Trainer: Hierro

Letzte Spiele von Spanien:
25.06.2018 – Spanien vs. Marokko 2:2 (Weltmeisterschaft)
20.06.2018 – Iran vs. Spanien 0:1 (Weltmeisterschaft)
15.06.2018 – Portugal vs. Spanien 3:3 (Weltmeisterschaft)
09.06.2018 – Tunesien vs. Spanien 0:1 (Freundschaftsspiel)
03.06.2018 – Spanien vs. Schweiz 1:1 (Freundschaftsspiel)

 

Marschiert Geheimfavorit Kroatien ins Viertelfinale?
Kroatien vs. Dänemark WM 2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Russian Federation Russland – Statistik & aktuelle Form

Russland Logo

Aus russischer Sicht kann man von Glück sprechen, dass die ersten beiden Gruppenspiele des Gastgebers bei der Weltmeisterschaft gegen Saudi-Arabien und Ägypten gingen. Dank dem 5:0-Erfolg gegen die Saudis sowie dem 3:1 gegen Mo Salah und Co. stand vorzeitig fest, dass die Sbornaja das Ticket fürs Achtelfinale sicher hat. Scheinbar führten diese souveränen Ergebnisse zu einer überschwänglichen Selbstgefälligkeit, denn in der abschließenden Begegnung in Gruppe A gegen Uruguay wurden die Flügel der Cherchesov-Elf gestutzt und die gesamte Mannschaft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Nun gibt es zwei Sichtweisen, die vertreten werden können: Einerseits könnte das 0:3 gegen die Südamerikaner ein Weckruf zur rechten Zeit sein. Andererseits könnte die deutliche Niederlage aber auch ein Indiz dafür sein, dass Russland längst nicht so stark ist, wie es die anfänglichen Resultate vermuten ließen. Tatsächlich würden wir uns für das letzere Szenario entscheiden, denn in unseren Augen fehlt dem Gastgeber nicht nur die Qualität in der Breite, sondern ebenso die Kreativität in der Offensive und die Kompaktheit in der Defensive. Gegen Abwehrkanten wie Sergio Ramos und Gerard Pique dürfte es nicht reichen, wenn Plan A im Angriff lautet, hohe Bälle auf den Zielspieler Artem Dzyuba zu schlagen.

Interessant wird zu sehen sein, welche Grundausrichtung Trainer Cherchesov, der einst in Tirol Fußball spielte, wählen wird. Kann er es vor heimischer Kulisse wagen, extrem defensiv zu spielen und ausschließlich auf Konter zu lauern, oder sieht er sich in der Pflicht, mit den eigenen Fans im Rücken mutiger zu agieren? Diese Frage scheint eng verbunden mit dem letztlichen Endergebnis. Wir glauben, dass nur Variante eins erfolgsversprechend ist. Je offensiver die Russen ausgerichtet sind, desto geringer sind ihre Chancen auf den Sprung ins Viertelfinale. Da wir jedoch abwarten wollen, für welche Modifikation sich der Coach entscheidet, sind beim Duell Spanien gegen Russland Live Wetten zu empfehlen. Der dritte Sieg der Russen bei dieser WM 2018 hätte Quoten von 7.50 zur Folge. Allein der Glaube daran fehlt, selbst wenn die Sbornaja euphorisiert im Heimstadion in Moskau zu Werke gehen wird. Exakt dieser Enthusiasmus und die erhoffte Emotionalität sind allerdings nicht selten ein Hindernis, um die eigene Leistung auf den Platz zu bringen. Fragen Sie mal bei den Brasilianern 2014 nach.

Personell muss der Gastgeber auf zwei Spieler verzichten. Igor Smolnikov sah gegen Uruguay die gelb-rote Karte und wird eine Partie gesperrt aussetzen müssen. Alan Dzagoev, einst das größte Talent im russischen Fußball, fehlt verletzt und wird bei dieser WM 2018 nicht mehr zum Einsatz kommen. Im Vergleich zur Uruguay-Demontage ist Cherchesov somit in jedem Fall aus mehreren Gründen gezwungen, seine Formation zu ändern. Yuri Zhirkov, Mario Fernandes oder Aleksandr Golovin werden allesamt in die Startelf zurückkehren und dem Team somit ein gewisses Maß an internationaler Erfahrung verleihen. Ob es damit reicht, die Spanier aus dem Turnier zu werfen, wagen wir dennoch zu bezweifeln.

Voraussichtliche Aufstellung von Russland:
Akinfeev – Zhirkov, Ignashevich, Kutepov, Fernandes – Zobnin, Gazinskiy – Cherychev, Golovin, Samedov – Dzyuba – Trainer: Cherchesov

Letzte Spiele von Russland:
25.06.2018 – Uruguay vs. Russland 3:0 (Weltmeisterschaft)
19.06.2018 – Russland vs. Ägypten 3:1 (Weltmeisterschaft)
14.06.2018 – Russland vs. Saudi Arabien 5:0 (Weltmeisterschaft)
05.06.2018 – Russland vs. Türkei 1:1 (Freundschaftsspiel)
30.05.2018 – Österreich vs. Russland 1:0 (Freundschaftsspiel)

 

7.00 Spanien oder 21.0 Russland + 200% bis 100€ Bonus + 20€ WM Wettgutschein
888Sport Mega-Quote + WM Bonus für Spanien – Russland

 

Spain Spanien – Russland Russian Federation Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Spain Spanien vs. Russland Russian Federation WM 2018

Beim dritten Achtelfinale dieser WM 2018 sprechen die Quoten eine klare Sprache zugunsten von Spanien gegen Russland. Obwohl die Iberer in der Vorrunde nicht unbedingt zu überzeugen wussten und lediglich fünf Punkte aus den drei Partien gegen Portugal (3:3), den Iran (1:0) und Marokko (2:2) einfuhren, sind sie auf dem Papier recht klar favorisiert. Dies könnte unter anderem daran liegen, dass die Russen beim 0:3 am letzten Spieltag gegen Uruguay einen kleinen Offenbarungseid leisteten und die Leistung Fragen aufwarf, ob die beiden hohen Erfolge zum Auftakt lediglich den sehr schwachen Kontrahenten geschuldet waren.

 

Key-Facts – Spanien vs. Russland WM 2018

  • Spanien konnte in der Vorrunde nicht überzeugen
  • Zeigte Russland beim 0:3 gegen Uruguay das wahre Gesicht?
  • In sechs direkten Duellen gab es vier Siege für Spanien und zwei Remis

 

Wir würden aufgrund der qualitativen Unterschiede und vor allem der Tatsache, dass der Gastgeber – auch wegen des Drucks der Fans – nicht ausschließlich verteidigen wollen wird, zwischen Spanien und Russland Wetten auf die Mannschaft von Fernando Hierro empfehlen. Zwar sind bei dieser WM 2018 Quoten auf Favoriten-Siege nicht immer von Erfolg gekrönt gewesen, doch in diesem Fall gehen wir von einem Erfolg der Spanier nach regulärer Spielzeit aus. Wir halten es im Übrigen ebenfalls nicht für ausgeschlossen, dass mehr als 2.5 Tore fallen. In fünf von sechs Partien mit Beteiligung einer dieser beiden Teams wäre ein entsprechender Tipp durchgegangen. Die gestrigen Achtelfinals sprechen dafür. Zudem gibt es bei Spanien – Russland hohe Wettquoten für Wetten auf zahlreiche Treffer.

10.0 Spanien besiegt den WM Gastgeber Russland + 5€ Cash Back
Risikolos mit Mega WM Quote bei Betfair auf Spanien – Russland wetten

 

Spain Spanien vs. Russland Russian Federation Wetten und Quoten * WM 2018

Spain Sieg Spanien: 1.65 @Interwetten
Unentschieden: 4.00 @Bet365
Russian Federation Sieg Russland: 7.00 @Bet365

(Wettquoten vom 01.07.2018, 08:17 Uhr)

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Spanien / Unentschieden / Sieg Russland:

1: 61%
X: 26%
13%

Spain Spanien vs. Russland Russian Federation – weitere interessante Wetten & Wettquoten im Überblick:*

Über / Unter 2,5 Tore
Über 2,5 Tore: 2.00 @Bet365
Unter 2,5 Tore: 1.80 @Bet365

Beide Teams treffen
JA: 1.95 @Bet365
NEIN: 1.80 @Bet365

1. Torschütze
Spain Diego Costa erzielt das erste Tor für Spanien: 4.33 @Bet365
Russian Federation Artem Dzyuba erzielt das erste Tor für Russland: 10.00 @Bet365

(Wettquoten vom 01.07.2018, 08:17 Uhr)

Zur Bet365 Website

Den aktuellen Tabellenstand, Spielplan, Ergebnisse, Torschützenkönig und mehr Statistiken finden Sie bei den Fussball Tabellen (einfach das Land world & das gewünschte Thema auswählen)
[TABLE_NEWS=3728]