Nordirland vs. Schweiz, 09.11.2017 – WM Quali 2018 Playoffs

Können die Nordiren die "Eidgenossen" ärgern?

/
Xhaka (Schweiz)
Granit Xhaka (Schweiz) © GEPA pictur

Nordirland vs. Schweiz Switzerland09.11.2017, 20:45 Uhr – WM Qualifikation 2018 (Endergebnis 0:1)

In Europa werden in den kommenden Tagen die vier letzten Tickets für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ausgespielt. Dabei zittern einige namhafte Teams wie Italien oder Kroatien noch um die erfolgreiche Qualifikation. Ebenfalls ein Stammgast bei den letzten Weltmeisterschaften war die Schweiz. Die Eidgenossen treffen in der „Barrage“ (die Schweizer Bezeichnung für die Play-Off Spiele) auf Nordirland.

Im ersten Duell haben die Insel-Kicker Heimrecht, nur wenige Stunden später kommt es zum Rückspiel in Basel. Am Sonntagabend wird dann klar sein, wer 2018 einen Sommerurlaub buchen kann und wer sich mit der Nationalmannschaft beim größten und wichtigsten Turnier der Welt präsentieren darf. Die Schweiz gilt als Favorit, doch in einem derart nervenaufreibenden Spiel entscheiden oftmals nur Kleinigkeiten. Nordirland wird alles in die Waagschale werfen und mit viel Kampfgeist, Einsatz, Leidenschaft und teilweise sicher auch (über)harter Spielweise versuchen den größten Erfolg in der jüngeren Vergangenheit zu fixieren. Spielbeginn am Donnerstag in Belfast ist um 20:45 Uhr.

William Hill Neukunden-Spezial: 50€ gratis für die WM Playoffs
10€ wetten & 50€ in Gratiswetten kassieren

 

Nordirland – Statistik & aktuelle Form

Nordirland Logo

Lange Zeit war Nordirland mehr oder weniger von der Fußball-Landkarte verschwunden. 1958, 1982 und 1986 nahm die Nationalmannschaft bisher an einer WM-Endrunde teil. Nach dem Aus in Mexiko 1986 wurde es dann ganz leise und jegliche Hoffnungen auf eine überraschende Teilnahme bei einem Großturnier wurden immer wieder früh gestoppt. Im vergangenen Sommer gab es dann das EM-Debüt in Frankreich und die Nordiren konnten unter Cheftrainer Michael O’Neill sogar das Achtelfinale erreichen. Dieser Höhenflug fand dann auch in den folgenden Monaten seine Fortsetzung. In der Deutschland-Gruppe war die direkte Qualifikation kein Thema, doch Nordirland konnte Tschechien und Norwegen auf die Plätze Drei und Vier verdrängen. Schlussendlich hatten die Nordiren sogar vier Zähler Vorsprung und haben sich mit 19 Zählern diesen zweiten Gruppenplatz verdient.

Michael O’Neill vertraut auf eine Mannschaft, die ausschließlich aus Legionären besteht. Das Niveau in der Heimat ist äußerst beschaulich. Ein talentierter Nordire wird schon in jungen Jahren die Heimat verlassen und sich in England oder Schottland versuchen. Bekanntester Spieler im Kader ist der langjährige Manchester United Akteur Jonny Evans (mittlerweile West Bromwich Albion). Weitere Leistungsträger sind Kapitän Steven Davis (Southampton FC), Chris Brunt sowie Abwehrchef Gareth McAuley (beide West Bromwich Albion). Allgemein haben die Nordiren einen extrem routinierten Kader zur Verfügung.

Der Fußball in Nordirland schweißt das Land, in dem Protestanten und Katholiken seit Jahren verstritten sind, zusammen. Die Fans aus Nordirlands wären für die WM definitiv eine Bereicherung. Noch heute sind die Fangesänge „Will Grigg is on fire“ allgegenwärtig. Der Wigan-Legionär (3. Liga) steht für das richtungsweisende Länderspieldoppel gegen die Schweiz allerdings nicht im Kader.

Voraussichtliche Aufstellung von Nordirland:
McGovern – Brunt, Evans, McAuley, McLaughlin – Evans – Dallas, Norwood, Davis, Margennis – Washington

Letzte Spiele von Nordirland:
08.10.2017 – Norwegen vs. Nordirland 1:0 (WM-Qualifikation Europa)
05.10.2017 – Nordirland vs. Deutschland 1:3 (WM-Qualifikation Europa)
04.09.2017 – Nordirland vs. Tschechien 2:0 (WM-Qualifikation Europa)
01.09.2017 – San Marino vs. Nordirland 0:3 (WM-Qualifikation Europa)
10.06.2017 – Aserbaidschan vs. Nordirland 0:1 (WM-Qualifikation Europa)

 

 

Switzerland Schweiz – Statistik & aktuelle Form

Schweiz Logo

Von Sieg zu Sieg eilte die Schweizer Fußballnationalmannschaft. Nach neun Gruppenspielen hatten die Eidgenossen das Punktemaximum von 27 Zählern vorweisen können. Lediglich Weltmeister Deutschland konnte auch eine blütenweiße Weste vorweisen. Während die Löw-Elf diese blütenweiße Weste auch am Ende der Qualifikation noch innehatte, musste die Schweiz im letzten Qualifikationsspiel eine 0:2 Niederlage gegen Portugal hinnehmen. Eine richtungsweisende Niederlage, denn durch die Pleite rutschten die Schweizer trotz 27 Zählern auf den zweiten Platz der Qualifikation. Anstatt dem WM-Ticket heißt es nun Barrage. Die Stimmung bei der Petkovic-Elf ist dabei äußerst zwiespältig. Zum einen sind die Schweizer stolz auf die gespielte Qualifikation, allerdings ist die Angst vor dem Scheitern gegen Nordirland auch zu spüren. Die Eidgenossen hatten sicherlich eine verhältnismäßig einfache Gruppe (Lettland, Andorra, Färöer, Ungarn), aber trotzdem müssen diese souveränen Siege erst einmal eingefahren werden.

[pullquote align=“right“ cite=“Blerim Dzemaili“]“Der erste Tag nach der Verletzung war schlimm. Und der Verein will, dass ich kein Risiko eingehe. In einem Gespräch habe ich meinem Trainer bei Udinese klarmachen können, wie wichtig für mich diese Länderspiele sind.“[/pullquote]

Vor dem wichtigen Hinspiel in Belfast hat Petkovic einige Probleme. Johan Djourou wird definitiv ausfallen. Der junge Basler Manuel Akanji konnte in den beiden ersten Nati-Einsätzen überzeugen, und wird auch am Donnerstag beginnen. Hinter dem Einsatz von Valon Behrami steht aufgrund einer Oberschenkelzerrung ein großes Fragezeichen. Dzemaili hat auf alle Fälle alles getan um rechtzeitig fit zu werden. Obwohl sein Verein Udinese Calcio froh gewesen wäre, wenn er abgesagt hat, konnte er sich durchsetzen und die Einladung seiner Heimat annehmen. Remo Freuler, Denis Zakaria oder Gelson Fernandes sind die möglichen Ersatzkandidaten. Für den Freiburger Gelson Fernandes spricht die große Erfahrung und die Zweikampfstärke. Die Personalien Admir Mehmedi (Dauerreservist bei Bayer 04 Leverkusen) und Blerim Dzemaili (befindet sich in der Winterpause in der Major League Soccer und hält sich aktuell bei Bologna fit) sind ein großes Thema in der Schweiz. Es wird spannend welchen elf Akteuren Petkovic das Vertrauen schenken wird. Fakt wird sein, dass die Schweiz wieder eine Multi-Kulti-Truppe mit vielen „Secondos“ aufbieten wird. Stephan Lichtsteiner, der vor vielen Monaten Angst hatte, dass die Schweizer sich nicht mit der Nationalmannschaft identifizieren können, kann sich nicht bestätigt fühlen. Die Schweiz steht hinter der „Nati“ und hofft auf einen weiteren Erfolg. Auf dem Papier ist die Schweiz sicherlich Favorit. Erfahrung sollte auch vorhanden sein um mit dieser Drucksituation umgehen zu können.

Voraussichtliche Aufstellung von Schweiz:
Sommer – Ricardo Rodriguez, Akanji, Schär, Lichtsteiner – Behrami/Gelson Fernandes, Xhaka – Mehmedi, Shaqiri, Edimilson Fernandes – Seferovic

Letzte Spiele von Schweiz:
10.10.2017 – Portugal vs. Schweiz 2:0 (WM-Qualifikation Europa)
07.10.2017 – Schweiz vs. Ungarn 5:2 (WM-Qualifikation Europa)
03.09.2017 – Lettland vs. Schweiz 0:3 (WM-Qualifikation Europa)
31.08.2017 – Schweiz vs. Andorra 3:0 (WM-Qualifikation Europa)
09.06.2017 – Färöer vs. Schweiz 0:2 (WM-Qualifikation Europa)

 

Kann die Elftal trotz WM-Aus den Aufwärtstrend fortsetzen?
Schottland vs. Holland, 09.11.2017 – Wettbasis.com Analyse

 

Nordirland vs. Schweiz Switzerland Direkter Vergleich

Vier Länderspiele gab es bisher zwischen diesen beiden Nationalmannschaften. Allerdings sind diese vier Duelle nicht relevant für das Länderspiel-Doppel in den kommenden Tagen. Die ersten beiden Pflichtspiele gab es in der Qualifikation für die Endrunde 1966. Dabei konnte sich jeweils das Heimteam durchsetzen. Neben diesen beiden Pflichtspielen gab es 1998 und 2004 jeweils ein Freundschaftsspiel (Sieg für Nordirland sowie ein torloses Remis). Erstmals seit 13 Jahren werden sich die beiden Teams in Belfast gegenüberstehen.

Nordirland – Schweiz Switzerland Statistik Highlights

Prognose & Wettbasis-Trend Nordirland vs. Schweiz Switzerland

Der Schweizer Cheftrainer Vladimir Petkovic redet Nordirland vor dem Hinspiel bereits stark und bezeichnet die Mannschaft als die „stärkste nicht gesetzte Mannschaft“. Angesichts der Punkte in der WM-Qualifikation stimmt diese Aussage, doch qualitativ ist durchaus ein großer Unterschied zu erkennen. Die Schweiz ist für die Buchmacher bereits im Hinspiel am Donnerstag in der Favoritenrolle. Die Wettquoten für den Auswärtssieg liegen bei einer 2,30 (Interwetten), während es für Wetten auf den Heimsieg derzeit Wettquoten von 3,75 (Unibet) gibt.

 

Key-Facts – Nordirland vs. Schweiz

  • Nordirland träumt von der ersten WM-Teilnahme seit 1986 in Mexiko!
  • Erstmals seit 2004 stehen sich die beiden Teams wieder gegenüber – damals gab es bei einem Freundschaftsspiel ein torloses Remis!
  • Trotz 27 von 30 möglichen Punkten muss die Schweiz in die Play-Off Spiele!

 

Nordirland ist eine unangenehme Mannschaft, die enorm zweikampfstark agiert und dem Gegner nur sehr wenig Platz lässt um ins Spiel zu kommen. Die Schweiz muss diesen Kampf von der ersten Minute an annehmen um dagegenhalten, nur dann wird man auch erfolgreich sein können. Mit „Schönspielerei“ werden die Petkovic-Schützlinge nicht gewinnen. Eine Extra-Motivation für solch ein Spiel wird nicht benötigt und deshalb sind wir guter Dinge, dass die Schweiz auch mit der nötigen Härte agieren wird. Wir sehen hier sehr gute Chancen, dass die Schweiz schon im Auswärtsspiel den Schritt in Richtung Russland 2018 machen kann und unsere Wetten tendieren zum Auswärtssieg.

Interwetten feiert 20-jähriges Online-Jubiläum mit Preisen im Gesamtwert von 200.000€
20-Jahre Interwetten online – Bonus Aktionen im Überblick

 

Beste Wettquoten für Nordirland vs. Schweiz Switzerland09.11.2017

Sieg Nordirland: 3.75 @Unibet
Unentschieden: 3.10 @Betway
SwitzerlandSieg Schweiz: 2.30 @Interwetten

Quoten-Wahrscheinlichkeiten für Sieg Nordirland / Unentschieden / Sieg Schweiz:

1: 25%
X: 32%
2: 43%

 

 

CONTENT :

WM Qualifikation 2018 (Europa) Playoff Hinspiele 09.11. - 11.11.2017

Datum/Zeit Land WM Qualifikation Spiele Cup
09.11./20:45 es Nordirland - Schweiz 0:1 WM Quali 2018 Europa
09.11./20:45 es Kroatien - Griechenland 4:1 WM Quali 2018 Europa
10.11./20:45 es Schweden - Italien 1:0 WM Quali 2018 Europa
11.11./20:45 es Dänemark - Irland 0:0 WM Quali 2018 Europa