NFL Seattle Seahawks vs. Los Angeles Rams, 07.10.2018

Setzen die Seahawks ihren Aufwärtstrend auch gegen die Rams fort?

/
Seattle Seahawks
Russell Wilson (Seattle Seahawks) ©

United States Seattle Seahawks – Los Angeles Rams United States 07.10.2018 4:25 pm Uhr (MEZ 07.10.2018 – 22:25 Uhr) – NFL

Seahawks vs. Rams. Das waren in den letzten Jahren immer denkwürdige Spiele. Zwar war es nicht immer hochklassig, aber es passierte immer einiges, so wie im letzten Jahr, als die Hawks zuhause eine Klatsche bekamen, die sich gewaschen hatte. Die war letzten Endes auch der Sargnagel auf die Playoff-Hoffnungen Seattles, weshalb jene mit einer gehörigen Portion Extra-Motivation in die Partie gehen werden. Das müssen sie allerdings auch, denn die Rams sind bis dato das wohl eindrucksvollste Team dieser Saison. Vier Siege, vier Mal über 30 Punkte und mit Jared Goff ein Quarterback, der gegen die Vikings einen ganz besonderen Rekord aufstellte. Noch keinem anderen Quarterback war es zuvor gelungen in drei aufeinanderfolgenden Spielen jeweils über 350 Passing Yards bei einer Completion Rate von über 75% zu erzielen. Das ist nicht nur Weltklasse, sondern bereits früh in der Saison MVP verdächtig. Da auch Runningback Todd Gurley weiterhin auf allerhöchstem Level läuft, gibt es derzeit kein anderes Team, das mehr gehyped wird als die Rams. Auch bei den Buchmachern schlägt sich das nieder, gelten die Rams doch inzwischen als Topfavorit auf den Super Bowl. Mit Quoten von etwa 4,33 (bet365) bekommt man auf LA nur noch knapp halb so viel Geld heraus, wie bei den Patriots. Das ist schon eine Favoritenstellung, die sich gewaschen hat und nach Spieltag Nummer 4 auch einigermaßen überraschend kommt.

Wenn man die Rams jedoch an einem der Spieltage spielen sah, dann sinkt das Überraschungslevel wieder, denn das war schon sehr überzeugend und vor allem durchdacht, wie die Rams ihre Gegner zerlegt haben. Lediglich die Defense stand nicht immer ganz sattelfest in den letzten beiden Spielen, was allerdings auch kein Grund zur Sorge sein sollte, da sie zuvor gezeigt hatte, zu was auch sie fähig ist. Da müssen sich die Seahawks warm anziehen am Sonntag, auch wenn sie in den beiden vergangenen Wochen eine ansteigende Form präsentierten. Die zwei Siege gegen die Cowboys und die Cardinals waren beinahe schon überlebenswichtig in der NFC West bei der Überform der Rams. Im Grunde genommen sollten die Hawks auch dringend das Spiel am Wochenende gewinnen, da sie ansonsten bereits drei Siege Rückstand hätten und auch noch auswärts bei den Rams antreten müssen. Viel spricht aber nicht für einen Seahawks-Erfolg, vor allem, da sich am vergangenen Sonntag auch noch einer ihrer besten Safetys verletzt hat. Earl Thomas brach sich unglücklich das Bein, womit er wohl zum letzten Mal für die Seahawks auf dem Feld stand. Denn auf dem Weg aus dem Stadion zeigte er den Seahawks-Fans den Mittelfinger, was wohl den endgültigen Abschied aus dem Nordwesten zur Folge hat. Bereits in der Off Season wurde ja häufig über einen Abgang spekuliert. Der Ausfall von Thomas und die Erfahrungen des letzten Auftritts der Rams bei den Seahawks lassen fast alle Experten einen deutlichen Auswärts-Erfolg von Los Angeles prognostizieren. Spielbeginn im CenturyLink Field ist um 22:25 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann auf ProSieben Maxx, DAZN oder mit einem NFL Game Pass live verfolgt werden. Aufgrund der offiziell gar nicht mal so großen Favoritenstellung der Rams (- 7 Punkte) sind bei Seattle vs. Los Angeles Wetten auf die Rams gut denkbar.

Beste Quoten * für United States NFL – Seattle Seahawks vs. Los Angeles Rams 07.10.2018

United States Sieg Seattle Seahawks – 3,65 @ bet365
United States Sieg Los Angeles Rams – 1,35 @Interwetten

(Wettquoten vom 05.10.2018 13:00)

Bei Interwetten auf die NFL wetten!

United States Seattle Seahawks – Statistiken & aktuelle Form

Die Seattle Seahawks haben sich zurückgemogelt. So richtig überzeugend war ihr 20:17-Erfolg bei den Arizona Cardinals aber noch nicht. Überall werden die Rekorde pulverisiert und bereits elf Quarterbacks haben über 1200 Passing Yards auf dem Zettel nach Woche 4. Nur in Seattle ist davon überhaupt nichts zu merken. Russell Wilson steht bei mageren 888 Yards und auch von den anderen Spielern ist keiner auch nur nahe dran an einem Franchise-Rekord. Gut, vielleicht Earl Thomas als unbeliebtester Spieler der Seahawks-Geschichte nach seinem Mittelfinger, den er vom Krankentransport aus den Fans zeigte. Aber es war auch ein offenes Geheimnis, dass er schon seit Sommer nicht mehr richtig glücklich in Seattle war. Trotzdem wird er den Hawks am kommenden Wochenende natürlich fehlen, hatte er doch erst gegen die Cowboys gezeigt, dass er Spiele entscheiden kann. Wer in die Bresche springen soll, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Lücke schließen kann keiner vollständig. Seahawks-Quarterback Russell Wilson sieht die ganze Saison jedoch nicht so negativ wie einige Experten.

[pullquote align=“left“ cite=“Russell Wilson“]“Wir stehen bei 2:2-Siegen, oder nicht? Wenn wir unser Heimspiel jetzt gegen die Rams gewinnen, haben wir jeweils ein Spiel Rückstand auf den Divisionstitel als auch auf die Wild Card Plätze. Das ist noch alles im Rahmen und wir sollten die Kirche im Dorf lassen.“[/pullquote]

Es stimmt natürlich, dass die Saison für die Seahawks noch zu retten ist, aber die Frage ist, wie das gelingen soll. Denn sie haben in dieser Spielzeit keinen Mannschaftsteil, der überragend ist und die Spiele im Alleingang entscheiden kann, so wie vor einigen Jahren noch die Defense. Die ist zwar inzwischen wieder unter den 10 besten Defenses der Liga gelistet, allerdings waren da auch zwei Spiele gegen absolute Offensiv-Verweigerer wie die Cards und die Cowboys darunter. Gegen die Rams wird das schon wieder ganz anders aussehen, da die mit 140 Punkten bislang die zweitmeisten der gesamten NFL erzielt haben. Das macht einen Punkteschnitt von 35 Zählern. Da kann man der Verteidigung von Seattle nur viel Glück wünschen, denn das werden sie brauchen. Eine echte Gewinnchance haben sie wohl nur, wenn die Hawks die Rams bei unter 25 Punkten halten können, was Experten aber als so gut wie unmöglich ansehen. 

Key Players:

QB: Russell Wilson
RB: Chris Carson
WR: Tyler Lockett
TE: Will Dissly
K: Sebastian Janikowski

Letzte Spiele:

  • 30.09.2018 Arizona Cardinals – Seattle Seahawks 17:20
  • 23.09.2018 Seattle Seahawks – Dallas Cowboys 24:13
  • 17.09.2018 Chicago Bears – Seattle Seahawks 24:17
  • 09.09.2018 Denver Broncos – Seattle Seahawks 27:24
  • 31.12.2017 Seattle Seahawks – Arizona Cardinals 24:26

 

 

United States Los Angeles Rams – Statistiken & aktuelle Form

Die Rams sind weiterhin das Maß aller Dinge in der NFL. Mit einem +/- Verhältnis bei den Punkten von +73 liegen sie meilenweit vor allen anderen Teams. Am nächsten kommen ihnen noch die Ravens mit +58. Die Chiefs haben zwar mit 145 Punkten insgesamt fünf Punkte mehr erzielt, aber eben auch schon 115 Punkte kassiert, 48 mehr als die Rams. Doch was sagen all diese Statistiken? Dass die Rams in dieser Spielzeit fast keine Schwachstelle mehr in ihrem Spiel haben. Ihre Defense steht zwar aktuell nur auf dem zehnten Rang ligaweit, aber wer 35 Punkte im Schnitt erzielt, der kassiert eben auch ab und zu mal ein paar mehr, vor allem, wenn die Spiele schon entschieden sind. Denn wirklich eng wurde es in diesem Jahr noch nicht. Lediglich gegen die Vikings war es am Ende ein One Score Game, aber auch da hatte man zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass sie die Partie verlieren könnten. Mit einem Quarterback Rating von 127,3 Punkten führt Jared Goff die Liga unter den Starting Quarterbacks deutlich an, wobei er in jedem der vergangenen drei Partien jeweils über 350 Passing Yards bei einer Completion Rate von über 75% erzielte. Absoluter NFL-Rekord.

Was müsste also passieren, damit die Rams jetzt bei den Seahawks ins Straucheln geraten? Schon sehr viel. Denn wie bereits erwähnt kann bei Los Angeles jeder Mannschaftsteil einspringen, wenn es beim anderen mal nicht so gut läuft. Strauchelt Runningback Todd Gurley, dann wirft Goff eben und hat mit Cooks und Kupp zwei Top-Receiver auf dem Feld. Sollte Goff doch mal sehr unter Druck geraten, dann wird Gurley eben mehr eingebunden und im allerschlimmsten Fall muss es eben doch wieder die Defense richten, die im Vorjahr eine der besten der Liga war. Einzig gegen das gegnerische Pass-Spiel ist diese ein wenig anfällig, aber da das auch nicht die große Stärke der Seahawks ist, müssen sie sich keine allzu großen Sorgen machen. Wir sagen auf jeden Fall einen Erfolg der Rams voraus. Wie hoch dieser ausfallen wird, liegt dann an der Form des gegnerischen Quarterbacks Russell Wilson und ob der mal wieder einen Sahnetag erwischt.

Key Players:

QB: Jared Goff
RB: Todd Gurley
WR: Brandin Cooks
TE: Tyler Higbee
K: Greg Zuerlein

Letzte Spiele:

  • 27.09.2018 Los Angeles Rams – Minnesota Vikings 38:31
  • 23.09.2018 Los Angeles Rams – Los Angeles Chargers 35:23
  • 16.09.2018 Los Angeles Rams – Arizona Cardinals 34:0
  • 10.09.2018 Oakland Raiders – Los Angeles Rams 13:33
  • 06.01.2018 Los Angeles Rams – Atlanta Falcons 13:26

 

Strategische Grundlagen bei NFL Wetten
American Football & NFL Wetten Teil 1

 

 United States Seattle Seahawks – Los Angeles Rams United States Direkter Vergleich

In der vergangenen Saison gab es zwei außergewöhnliche Spiele, da beide Duelle auswärts gewonnen werden konnten. Im Oktober überraschten die Seahawks die Rams mit einer bockstarken Defensivleistung und ließen im Rams-Stadion gerade einmal 10 Punkte zu. Im Re-Match zwei Monate später zerstörten die Rams wiederum die Hawks in deren Stadion. Dieses Spiel spiegelte auch eher die Kräfteverhältnisse in der vergangenen Spielzeit wider. Wir glauben zwar nicht, dass die Seahawks erneut eine Klatsche mit über 30 Punkten Differenz bekommen werden, aber eine Niederlage des Teams von Head Coach Pete Carroll wäre keine große Überraschung.

  • 17.12.2017 Seattle Seahawks Los Angeles Rams 7:42
  • 08.10.2017 Los Angeles Rams Seattle Seahawks 10:16
  • 16.12.2016 Seattle Seahawks – Los Angeles Rams 24:3
  • 18.09.2016 Los Angeles Rams – Seattle Seahawks 9:3
  • 27.12.2015 Seattle Seahawks Los Angeles Rams 17:23

Prognose & Wettbasis-Trend United States Seattle Seahawks – Los Angeles Rams United States

Die Buchmacher sehen die Rams mit sechs bis sieben Punkten im Schnitt vorne. Dem schließen wir uns an und würden die Rams ebenfalls als klaren Favoriten einschätzen. Darum bieten sich bei der Partie Seattle Seahawks gegen Los Angeles Rams Wetten auf Los Angeles mit einem Handicap von bis zu – 7 Punkten zu guten Wettquoten an. 

Key-Facts – Seattle Seahawks – Los Angeles Rams

  • Die Seattle Seahawks stehen mit einer 2:2-Bilanz auf Rang 2 der NFC West
  • Die Los Angeles Rams führen die NFC West mit 4:0-Siegen an
  • Mit 140 Punkten haben die Rams bereits 55 mehr erzielt als die Seahawks

Kommen wir damit noch zu den Gesamtpunkten, die uns vor die Frage stellen, welche Seite beide Teams am Sonntag von sich zeigen werden. Die Wettquoten sagen uns, dass gut 50 Punkte erwartet werden, was wir bei der offensiven Trägheit der Seahawks als etwas zu viel ansehen. Deshalb würden wir eher zu Unterpunkte-Wetten (unter 50,0 Punkte, betway: 1,95) mit entsprechend guten Quoten tendieren. 
 

Holt sich erneut ein Überraschungsteam den Super Bowl?
NFL Saison Vorschau 2018 / 2019

 

Beste Wettquoten * für United States NFL – Seattle Seahawks vs. Los Angeles Rams 07.10.2018

United States Sieg Seattle Seahawks – 3,65 @ bet365
United States Sieg Los Angeles Rams – 1,35 @Interwetten

(Wettquoten vom 05.10.2018 13:00)

Bei Interwetten auf die NFL wetten!