NFL Seattle Seahawks vs. Dallas Cowboys, 23.09.2018

Gewinnen die Seahawks gegen die Cowboys ihr erstes Saisonspiel?

/
Williams (Dallas Cowboys)
Terrance Williams (Dallas Cowboys) ©

United States Seattle Seahawks – Dallas Cowboys United States 23.09.2018 4:25 pm Uhr (MEZ 23.09.2018 – 22:25 Uhr) – NFL (Endergebnis: 24:13)

Seahawks vs. Cowboys. Was vor zwei bis drei Jahren noch ein absolutes Topspiel in der NFL gewesen wäre, ist am Sonntag ein Kampf im trüben Mittelfeld der Liga. Die Seahawks müssen sogar aufpassen, dass sie nicht schon komplett den Anschluss verpassen im Playoff-Rennen, denn bei einer Niederlage hätten sie einen 0:3-Fehlstart hingelegt. Da in ihrer Division die Rams einsam ihre Kreise ziehen und die 49ers immer stärker werden, wäre das schon beinahe der sichere Knock-Out. Viele Experten rechnen aber auch nicht damit, dass das Team von Head Coach Pete Carroll in diesem Jahr eine gute Rolle spielen kann. Die Seahawks haben eine typische Umbruch-Saison vor sich, denn mit Richard Sherman, Sheldon Richardson, Michael Bennett und Dwight Freeney verloren sie sehr wichtige Defense-Spieler und auch offensiv läuft nicht mehr so viel zusammen beim Champion von 2013. Dabei spielt Quarterback Russell Wilson immer noch auf sehr hohem Niveau und steht erneut bereits bei 524 erzielten Yards und fünf Touchdowns, womit er seinem Gegenüber Prescott weit voraus ist. Doch jetzt zeigt, dass die Hawks sich in den letzten Jahren immer sehr auf ihre Defense verlassen konnten, was momentan nicht mehr der Fall ist. 30 eigenen First Downs stehen bislang 45 der Kontrahenten gegenüber, was eine sehr unausgeglichene Zahl ist und womit sie defensiv einen der letzten Plätze in der NFL einnehmen.

Die Cowboys auf der anderen Seite haben diese Defensiv-Probleme nicht. Bei ihnen drückt der Schuh eher in der Offensive, denn mit ihren bislang erzielten 28 Punkten gibt es nur ein einziges Team, das noch schlechter dasteht und das sind die katastrophalen Cardinals. Zwar konnten die Giants am zweiten Spieltag mit 20:13 in die Schranken gewiesen werden, aber auch die zählen wohl in diesem Jahr zu einem der schwächeren Teams. Somit stellt sich für die Boys die Frage, wohin es in dieser Spielzeit gehen wird. Die NFC East Division scheint sehr offen zu sein, da die Eagles ihre überragenden Leistungen wohl nicht wiederholen können und die Redskins noch Zeit benötigen, um sich auf den neuen Quarterback Alex Smith einzustellen. Somit könnte am Ende ein 10:6, eventuell sogar eine 9:7-Bilanz ausreichen, um die Division für sich zu entscheiden, was wir den Cowboys grundsätzlich zutrauen würden. Allerdings dürfen sie sich dann keine Ausrutscher erlauben wie am ersten Spieltag, als Prescott alles war, aber kein Anführer. An Spieltag 2 startete er dann zwar gleich mit einem Highlight-Pass zum Touchdown, ließ in der Folge aber auch nicht mehr so viel nachfolgen. Es wird spannend zu beobachten sein, wie er sich nun in Seattle schlägt. Allgemein dürfte es eine sehr ausgeglichene Partie werden, die bis zum Ende spannend bleibt. Ein Herzschlagfinale ist nicht ausgeschlossen. Spielbeginn im CenturyLink Field ist um 22:25 Uhr deutscher Zeit – die Partie kann auf ProSieben Maxx, DAZN oder mit einem NFL Game Pass live verfolgt werden. Aufgrund der offiziell leichten Favoritenstellung der Seahawks sind bei Seattle vs. Dallas Wetten auf die Cowboys gut möglich.

Beste Quoten * für United States NFL – Seattle Seahawks vs. Dallas Cowboys 23.09.2018

United States Sieg Seattle Seahawks – 1,65 @ Interwetten
United States Sieg Dallas Cowboys – 2,20 @ bet3000

(Wettquoten vom 21.09.2018 12:00)

Hier bei Bet3000 auf die NFL wetten!

United States Seattle Seahawks – Statistiken & aktuelle Form

Die Seahawks sind nur noch ein Schatten ihrer selbst. Die ersten beiden Gegner in dieser Saison waren keine Übermannschaften und dennoch stehen sie mit einer 0:2-Bilanz noch ohne Sieg da. Seattle kann wirklich von Glück sprechen, dass sie noch zweimal gegen die Cardinals ran dürfen, denn die waren bisher das einzige Team der Liga, welches eine noch schlechtere Figur abgab. Gegen die Cowboys am Sonntag gelten die Hawks dennoch als Favorit, was ein wenig überrascht. Auch die Experten der amerikanischen TV-Anstalten sind der Meinung, dass es am Wochenende wieder sehr schwer werden könnte, denn während die Defense von Seattle ihre Strahlkraft eingebüßt hat, steht jene der Cowboys immer noch ganz gut. Seahawks-Quarterback Russell Wilson nimmt sich zwar selbst auch wieder mehr in die Pflicht, doch an ihm lag es nun wirklich nicht, dass der Saisonstart vermasselt wurde.

[pullquote align=“left“ cite=“Russell Wilson“]“Ich weiß, dass unsere Fans uns noch nicht aufgegeben haben und ich fühle mich gerade auch ihnen verpflichtet, am Sonntag noch ein bisschen besser zu spielen als sonst. Es kann nicht sein, dass eine Franchise wie die Seahawks nach drei Spielen noch ohne Sieg dasteht.“[/pullquote]

Wenn sie nicht aufpassen, dann könnte es jedoch ganz schnell zu einem 0:3 kommen und spätestens dann müsste man in und um Seattle wohl darüber nachdenken, ob man die Saison nicht zu einem kompletten Neustart nutzen sollte. Weitere Trades während der Saison und in der Off-Season wären dann nur eine Frage der Zeit und ein Earl Thomas beispielsweise wäre dann nicht mehr zu halten. Der hatte eh schon das letzte halbe Jahr mit einem Abschied kokettiert und wäre um ein Haar beim kommenden Gegner aus Dallas gelandet. Eine Chance werden sich die Hawks aber mit Sicherheit noch geben, um die Saison herumzureißen und deshalb ist die Partie gegen die Cowboys schon ein Endspiel. Das kann beflügeln, gerade auch vor den heimischen extrem lauten Fans, aber es kann auch lähmen, wie es im letzten Jahr doch häufiger passierte. 2017 hatten sie eine für ihre Verhältnisse unterirdische Heimbilanz von 4:4-Siegen auf dem Konto, was nicht mehr wirklich furchteinflößend ist. Sollte Russell Wilson auch nur einen Fehler zuviel machen am Sonntag, dann stehen die Chancen hoch, dass die Seahawks auch diese Partie verlieren. Viele Punkte erwartet bei diesem Spiel niemand.

Key Players:

QB: Russell Wilson
RB: Chris Carson
WR: Tyler Lockett
TE: Will Dissly
K: Sebastian Janikowski

Letzte Spiele:

  • 17.09.2018 Chicago Bears – Seattle Seahawks 24:17
  • 09.09.2018 Denver Broncos – Seattle Seahawks 27:24
  • 31.12.2017 Seattle Seahawks – Arizona Cardinals 24:26
  • 24.12.2017 Dallas Cowboys – Seattle Seahawks 12:21
  • 17.12.2017 Seattle Seahawks – Los Angeles Rams 7:42

 

 

United States Dallas Cowboys – Statistik & aktuelle Form

Die Cowboys haben die Kurve am zweiten Spieltag noch bekommen. Vorerst, denn auch sie sind noch nicht über dem Berg, war die Leistung vor allem offensiv auch gegen New York wieder mehr als nur ausbaufähig. Ganze 28 Punkte konnte die Offense um Quarterback Dak Prescott bisher abliefern, wovon Ezekiel Elliott alleine für fast die Hälfte davon zuständig war. Prescott hingegen steht mit nur einem geworfenen Touchdown ganz am Ende der Liga und auch seine Yards-Zahlen liegen weit hinter den Erwartungen zurück. Mit 265 offensiven Yards liegt die Cowboys-Offense nur auf dem 30. Rang der gesamten NFL. Wenn sich das nicht ändert, dann drohen die Texaner auch in diesem Jahr die Playoffs zu verpassen. Allerdings gibt es Grund zur Hoffnung, denn wenigstens die Defense steht immer noch sehr gut und so wird Prescott genügend Zeit gegeben, sich wieder zu fangen. Liefert er allerdings keine bessere Spielzeit ab als 2017, dann können wir uns gut vorstellen, dass die Cowboys sich für 2019 nach einem neuen Spielführer umsehen werden. In den sozialen Medien ist er bereits ziemlich unbeliebt mit seiner risikoarmen Spielweise, die zudem wenig erfolgreich ist.

Jetzt geht es am Sonntag gegen die Seahawks, die den Boys traditionell nicht allzu gut liegen, wobei Seattle auch in einer mittelschweren Krise steckt. Das müssen die Cowboys einfach ausnutzen und gerade über Ezekiel Elliott zu einfachen First Downs kommen. Wenigstens mal wieder öfter in die Red Zone kommen, sollte eines ihrer Hauptziele sein und die 3rd Downs besser verwerten. Mit gerade einmal fünf erfolgreichen Versuchen bei 21 Anläufen sind jene eine weitere große Schwäche, die behoben werden muss. Sollte sich Seattles Defense da zu stark auf Elliott fokussieren, dann liegt es an den Receivern Beasley, Thompson und Williams, sich besser freizulaufen als ihnen das bislang gelang. Vor allem Williams ist bis dato doch eine riesige Enttäuschung, ruhen auf ihm doch viele Hoffnungen. Mit bislang erst zwei Receptions harmoniert er jedoch noch überhaupt nicht mit Prescott, was sich aber am Sonntag ändern könnte. Denn nach dem Abgang von Sherman haben die Seahawks gerade auf den Cornerback-Positionen noch große Probleme. Gelingt es den Cowboys, genau in diese Schnittstellen zu kommen und ihre Receiver besser einzusetzen, dann liegt ein Auswärtserfolg im Bereich des Möglichen.

Key Players:

QB: Dak Prescott
RB: Ezekiel Elliott
WR: Terrance Williams
TE: Geoff Swalm
K: Dan Bailey

Letzte Spiele:

  • 16.09.2018 Dallas Cowboys – New York Giants 20:13
  • 09.09.2018 Carolina Panthers – Dallas Cowboys 16:8
  • 31.12.2017 Philadelphia Eagles – Dallas Cowboys 0:6
  • 24.12.0217 Dallas Cowboys – Seattle Seahawks 12:21
  • 17.12.2017 Oakland Raiders – Dallas Cowboys 17:20

 

Strategische Grundlagen bei NFL Wetten
American Football & NFL Wetten Teil 1

 

 United States Seattle Seahawks – Dallas Cowboys United States Direkter Vergleich

Seit 2014 konnten die Cowboys nicht mehr gegen die Seahawks gewinnen, aber wie schon mehrmals erwähnt, hat das Hawks-Team von damals auch nicht mehr viel mit dem von heute gemeinsam. Viele Abgänge mussten verkraftet werden und auch die Stimmung innerhalb der Mannschaft hat sich merklich verschlechtert. Immer häufiger dringen Internas an die Öffentlichkeit und einige Insider vermuten, dass die noch verbliebenen Stars damit auch ihren Abgang provozieren wollen. All das sind nicht die besten Voraussetzungen, um die Serie gegen die Cowboys fortzusetzen. Zwar ist am Sonntag alles möglich, da sich auch die Cowboys nicht in Überform präsentieren, aber der Favoritenstatus, den ihnen die meisten Buchmacher andichten wollen, ist doch mehr als fraglich. Deshalb sind bei der Partie Seahawks gegen Cowboys Wetten sowohl auf das Auswärtsteam als auch auf wenig Gesamtpunkte eine gute Alternative.

  • 24.12.2017 Dallas Cowboys Seattle Seahawks 12:21
  • 26.08.2016 Seattle Seahawks -Dallas Cowboys 27:17
  • 01.11.2015 Dallas Cowboys Seattle Seahawks 12:13
  • 12.10.2014 Seattle Seahawks Dallas Cowboys 23:30
  • 16.09.2012 Seattle Seahawks -Dallas Cowboys 27:7

Prognose & Wettbasis-Trend United States Seattle Seahawks – Dallas Cowboys United States

Die Buchmacher sehen die Seahawks mit 2-3 Punkten im Schnitt vorne. Dem schließen wir uns nicht an und würden stattdessen von einem typischen 50:50-Spiel ausgehen. Darum bieten sich Wetten auf Dallas auch ohne Handicap zu sehr guten Wettquoten an. 

Key-Facts – Seattle Seahawks – Dallas Cowboys

  • Die Seattle Seahawks stehen mit einer 0:2-Bilanz auf Rang 3 der NFC West
  • Die Cowboys belegen mit 1:1-Siegen derzeit den zweiten Rang in der NFC East
  • Mit erst 28 erzielten Punkten stellen die Cowboys bisher die zweitschwächste Offense der NFC

Kommen wir damit noch zu den Gesamtpunkten, die uns vor die Frage stellen, welche Seite beide Teams am Sonntag von sich zeigen werden. Die Wettquoten sagen uns, dass gut 42 Punkte erwartet werden, was wir bei der offensiven Trägheit beider Teams als etwas zu viel ansehen. Deshalb würden wir eher zu Unterpunkte-Wetten (unter 41,5 Punkte, bet3565: 1,90) mit entsprechend guten Quoten tendieren. 

Bekommen die Saints ihre Defense gegen die Falcons wieder dicht?
NFL Atlanta Falcons vs. New Orleans Saints, 23.09.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

Beste Wettquoten * für United States NFL – Seattle Seahawks vs. Dallas Cowboys 23.09.2018

United States Sieg Seattle Seahawks – 1,65 @ Interwetten
United States Sieg Dallas Cowboys – 2,20 @ bet3000

(Wettquoten vom 21.09.2018 12:00)

Hier bei Bet3000 auf die NFL wetten!