NFL Pittsburgh Steelers vs. Kansas City Chiefs, 16.09.2018

Können die Steelers ihre gute Bilanz gegen die Chiefs ausbauen?

/
Roethlisberger (Pittsburgh Steelers)
Ben Röthlisberger (Pittsburgh Steelers)

United States Pittsburgh Steelers – Kansas City Chiefs United States 16.09.2018 1:00 pm Uhr (MEZ 16.09.2018 – 19:00 Uhr) – NFL (Endstand 37:42)

Steelers gegen Chiefs. Das sind zwei Problemkinder der NFL im direkten Vergleich gegeneinander. Warum Problemkinder? Naja, bei den Steelers zieht sich das Theater um Runningback Le’Veon Bell jetzt bereits seit Wochen hin und ein Ende ist nicht absehbar. Noch immer hat ihr Topstar keinen neuen Vertrag unterschrieben und auch für Sonntag sieht es damit so aus, dass er erneut nicht im Kader stehen wird. Die Steelers halten da wohl auch erst mal die Füße still, brachte Ersatzmann James Connor doch eine überragende Leistung am ersten Spieltag. 135 Yards und zwei Touchdowns sind jetzt nicht ganz so schlecht für einen Rookie-Runningback. Dennoch reichte es gegen das schlechteste Team des vergangenen Jahres nur zu einem Unentschieden, was Problem Nummer 2 auf Seiten der Steelers war. In einer Liga, in der es am Ende um jeden Sieg geht, wenn die Setzliste erstellt wird, könnte dieses Unentschieden schon sehr schmerzhaft sein. Die Probleme der Chiefs hingegen wurden am ersten Spieltag noch nicht so offensichtlich. Denn sie verloren mit Alex Smith einen der konstantesten Quarterbacks der letzten Jahre, doch Patrick Mahomes machte in seinem ersten Spiel als Starter in der NFL eine richtig gute Figur. Ob er letzten Endes aber die Probleme und die Seuche in der Post Season lösen kann, ist noch nicht klar.

Viele Experten rechnen nun damit, dass die Steelers angestachelt sind. Die Beinahe-Niederlage gegen die Browns war schon ein herber Dämpfer für die Männer aus der Stahlstadt, die in dieser Saison wieder in den Super Bowl einziehen wollen. Vom Kader her gibt es in der NFL auch kaum Teams, die besser aufgestellt sind, doch es herrscht eben dauerhaft Unruhe im Club. Das war 2017 so und es dürfte sich auch bis weit in die aktuelle Saison hineinziehen. Dennoch gehen wir nicht davon aus, dass die Chiefs das ausnutzen können, denn auch wenn sie an Spieltag 1 bei den Chargers mit 38:28 gewannen, so war diese Leistung teilweise auch der extrem schwachen San Diego Defense zuzuschreiben. Gegen eine extra motivierte Steelers-Truppe dürfte es für Kansas City am Sonntag sehr schwer werden und es muss schon ein erneuter Sahnetag im Laufspiel her, wenn die Chiefs diese Partie gewinnen wollen. Spielbeginn im Heinz Field ist um 19:00 Uhr deutscher Zeit  – die Partie kann live auf DAZN und mit einem NFL Game Pass verfolgt werden. Aufgrund der nicht allzu großen Favoritenstellung sind bei Pittsburgh Steelers vs. Kansas City Chiefs Wetten auf das Heimteam noch gut machbar.

Beste Quoten * für United States NFL – Pittsburgh Steelers vs. Kansas City Chiefs 16.09.2018

United States Sieg Pittsburgh Steelers – 1,50@bet365
United States Sieg Kansas City Chiefs – 2,85@betway

(Wettquoten vom 13.09.2018 15:30)
Hier bei Bet365 auf die NFL wetten!

United States Pittsburgh Steelers – Statistiken & aktuelle Form

Big Ben und die Steelers sind schon Experten in Sachen schwache Saisonstarts. Das zeigte sich am vergangenen Wochenende erneut, als sie gegen die Browns, die zuvor 17 Spiele in Folge verloren hatten, nur Unentschieden spielten. Und damit waren sie sogar noch gut bedient, hatte Browns-Kicker Gonzalez doch kurz vor Schluss der Verlängerung einen machbaren 41 Yards Kick zum Sieg. Doch den blockten die Steelers, womit sie noch mal mit einem blauen Auge davonkamen. Dennoch ist ein Remis gegen die Browns natürlich nicht der erwünschte Saisonstart, auch wenn das Spiel in Cleveland stattfand. Doch woran lag es, dass am Ende im vierten Viertel noch ein 14 Punkte Vorsprung verspielt wurde? Zum einen an einer gewissen Überheblichkeit ihrer Topstars und zum anderen auch daran, dass Ben Roethlisberger mal wieder einen seiner berühmt berüchtigten Off-Tage erwischte. Drei Interceptions unterliefen ihm bei nur einem gelungenen Touchdown-Pass. Das erinnerte fast schon wieder an das Spiel gegen die Jaguars in der Vor-Saison. Er selbst sah jedoch überhaupt keinen Vergleich zu seinem schwarzen Tag 2017, nachdem er ja sogar einen Rücktritt in den Raum gestellt hatte.

[pullquote align=“left“ cite=“Ben Roethlisberger“]“Natürlich war es jetzt keine Top-Leistung von mir und dem gesamten Team, aber hey, es war der erste Spieltag, da kann noch nicht alles laufen. Zudem fehlt uns Le’Veon eben auch noch, doch ich bin sicher, dass er bald wieder im Steelers-Trikot auf dem Platz stehen wird.“[/pullquote]

Da hat Big Ben natürlich recht. Denn ein 1. Spieltag ist eben auch nur ein erster Spieltag. Im vergangenen Jahr zerstörten die Chiefs gleich zu Beginn die Patriots um Tom Brady, am Ende aber lachten die Pats, die in den Super Bowl einzogen. Verloren wäre zwar auch nach einer Niederlage gegen die Chiefs noch nichts, aber es ist davon auszugehen, dass keiner in der Franchise mit diesem Gedanken spielt. Denn ohne einen Sieg im Gepäck am dritten Spieltag zu den Buccaneers zu reisen, das wäre schon nicht ganz risikolos. Wenn alles normal läuft, werden sie das aber auch nicht, denn die Chiefs liegen den Steelers vom Matchup her ziemlich gut. Vier der letzten fünf Begegnungen konnten sie für sich entscheiden und gegen den unerfahrenen Patrick Mahomes sollten die Steelers-Routiniers in der Defense gut zurechtkommen. Einige Sacks oder zumindest ein häufiges Jagen des unerfahrenen Quarterbacks liegen in der Luft. Am Ende sollte dann auch die ein oder andere gefangene Interception auf dem Zettel von Pittsburgh stehen und obendrein der erste Sieg der laufenden Saison.

Key Players:

QB: Ben Roethlisberger
RB: James Connor
WR: Antonio Brown
TE: Jesse James
K: Chris Boswell

Letzte Spiele:

  • 09.09.2018 Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns 21:21
  • 14.02.2018 Pittsburgh Steelers – Jacksonville Jaguars 42:45
  • 31.12.2017 Pittsburgh Steelers – Cleveland Browns 28:24
  • 25.12.2017 Houston Texans – Pittsburgh Steelers 6:34
  • 17.12.2017 Pittsburgh Steelers – New England Patriots 23:27

 

 

United States Kansas City Chiefs – Statistiken & aktuelle Form

Die Chiefs sind erneut gut in die Saison gestartet, was jedoch bei ihnen noch nichts heißen muss. Fünf Siege am Stück, dann sechs Niederlagen aus den nächsten sieben Spielen – so lautete ihr Start in der Vor-Saison. Erstaunlich war jedoch am ersten Spieltag die grandiose Leistung von Neu-Quarterback Patrick Mahomes, der vier Touchdowns warf – bei keiner einzigen Interception. Das hatten ihm die wenigsten Experten zugetraut, auch wenn er jetzt ein Jahr Zeit hatte, sich die ganzen Spielsysteme als Backup von Alex Smith anzueignen. Am Sonntag wurde deutlich, warum die Chiefs für Mahomes ihren Top 10 Erstrundenpick 2017 in die Waagschale warfen. Der junge Quarterback spielte seine tolle Leistung danach erwartungsgemäß etwas runter.

[pullquote align=“left“ cite=“Patrick Mahomes“]“Meine Jungs haben mich in meinem ersten Spiel als Starter natürlich auch super unterstützt. Was Tyreek geleistet hat, damit würde jeder Quarterback dieser Welt gut aussehen. Ich muss mich wirklich bei allen bedanken.“[/pullquote]

Das kommt bei seinen Mitspielern sicherlich gut an und man sieht auch, dass er innerhalb des Teams trotz seiner erst 22 Jahre bereits ein exzellentes Standing hat. Obwohl er auch recht hatte, denn gerade was Tyreek Hill da am Sonntag ablieferte, war schon außergewöhnlich gut. 169 Receiving Yards und zwei Receiving Touchdowns, hinzu noch ein grandioser 91 Yards Punt Return. Alle Fantasy-Spieler, die ihn im Team hatten, konnten wirklich jubeln am Wochenende. Dass ihm erneut solch ein Spiel gegen die Steelers gelingt ist zwar unwahrscheinlich, aber die Chiefs haben ja auch noch Kareem Hunt oder Travis Kelce, der am Sonntag erstaunlich blass blieb. Dennoch zeigen auch ihre 28 kassierten Punkte, wo das Problem liegen könnte in dieser Saison. Denn in der Defense mussten sie einige gute Spieler ziehen lassen und da greift noch nicht jedes Rädchen ins andere. Gegen Antonio Brown und das exzellente Receiving Staff der Steelers drohen sie mehr als nur ins Schwimmen zu geraten. Das ist auch der Hauptgrund dafür, dass die Steelers auf den meisten Zetteln die Favoritenstellung innehaben und die Chiefs die Außenseiterrolle.

Key Players:

QB: Patrick Mahomes
RB: Kareem Hunt
WR: Tyreek Hill
TE: Travis Kelce
K: Harrison Butker

Letzte Spiele:

  • 09.09.2018 San Diego Chargers – Kansas City Chiefs 28:38
  • 06.01.2017 Kansas City Chiefs – Tennessee Titans 21:22
  • 31.12.2017 Denver Broncos – Kansas City Chiefs 24:27
  • 24.12.2017 Kansas City Chiefs – Miami Dolphins 29:13
  • 16.12.2017 Kansas City Chiefs – Los Angeles Chargers 30:13

 

Können die Packers gegen die Vikings erfolgreich Revanche nehmen?
NFL Packers vs. Vikings, 16.09.09.2018 – Wettbasis.com Analyse

 

United States Pittsburgh Steelers – Kansas City Chiefs United States Direkter Vergleich

Das Spiel ist gerade für die Steelers nach dem enttäuschenden Auftakt enorm wichtig. Auch wenn Le’Veon Bell, wonach es momentan aussieht, noch nicht wieder im Line Up der Steelers stehen wird, haben jene dennoch das bessere Team. Zudem dürfte auch nicht klar sein, ob Second Year Player Mahomes bereits die Konstanz vorweisen kann, um zwei so starke Spiele in Folge rauszuhauen. All diese Punkte sprechen am Ende für Pittsburgh, die einen Sieg einfahren dürften. Wie hoch dieser am Ende ausfallen wird, liegt an Big Ben und ob er seine kleine Schwächephase wieder genauso schnell wegsteckt wie in der Vor-Saison. Gerade gegen die Chiefs sehen er und seine Männer aber immer richtig gut aus und seit 1986 konnte auch kein Chiefs-Team mehr in Pittsburgh gewinnen.

  • 15.10.2017 Kansas City Chiefs – Pittsburgh Steelers 13:19
  • 15.01.2017 Kansas City Chiefs – Pittsburgh Steelers 16:18
  • 03.10.2016 Pittsburgh Steelers – Kansas City Chiefs 43:14
  • 25.10.2015 Kansas City Chiefs – Pittsburgh Steelers 23:13
  • 21.12.2014 Pittsburgh Steelers – Kansas City Chiefs 20:12

Prognose & Wettbasis-Trend United States Pittsburgh Steelers – Kansas City Chiefs United States

Der Favoritenstatus liegt in dieser Partie leicht auf Seiten der Steelers. Daran kann auch die Partie der Steelers gegen die Browns nichts ändern. Die Frage ist nur, wie viele Punkte Vorsprung realistisch sind. Wir würden durchaus bis zu 5 Punkte als Handicap für Pittsburgh noch als machbar betrachten, wie das auch die Buchmacher mit ihren Quoten als Mittelwert vorgeben. Bei Pittsburgh Steelers gegen Kansas City Chiefs liefern die Wettquoten auf die Steelers im Handicap einen Value.

Key-Facts – Pittsburgh Steelers Kansas City Chiefs

  • Die Pittsburgh Steelers haben die AFC North mit 13:3-Siegen für sich entschieden
  • Die Kansas City Chiefs konnten die AFC West mit einer 10:6-Bilanz gewinnen
  • Die Chiefs konnten schon seit 1986 nicht mehr in Pittsburgh gewinnen

Bei den Gesamtpunkten ist dieses Matchup schon ein wenig einfacher zu beurteilen, da zwischen diesen beiden Teams häufig wenige Punkte erreicht werden. Wir würden deshalb auch zu Unterpunkte-Wetten tendieren. Bei Pittsburgh – Kansas City sind Wetten auf unter 49,5 Punkte zu guten Quoten von 1,91 zu bekommen. (betway)

Holt sich erneut ein Überraschungsteam den Super Bowl?
NFL Saison Vorschau 2018 / 2019

 

Beste Wettquoten * für United States NFL – Pittsburgh Steelers vs. Kansas City Chiefs 16.09.2018

United States Sieg Pittsburgh Steelers – 1,50@bet365
United States Sieg Kansas City Chiefs – 2,85@betway

(Wettquoten vom 13.09.2018 15:30)
Hier bei Bet365 auf die NFL wetten!